BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 5 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 55

Schwuler Fussballer

Erstellt von angelusGabriel, 09.03.2011, 21:45 Uhr · 54 Antworten · 7.502 Aufrufe

  1. #41
    Avatar von Palladino

    Registriert seit
    25.02.2008
    Beiträge
    19.211
    Zitat Zitat von Facaaaa Beitrag anzeigen
    boaaaaaaaaaah eeeej hör auf......

    mein raaamos ist doch net schwuuuul der is viel zu hot dafür...
    bei Ramos könnt ichs mir auch irgendwie vorstellen, glaub ich aber eher weniger irgendwie.

  2. #42
    Avatar von SRB_boy

    Registriert seit
    02.09.2009
    Beiträge
    9.844
    Schwule sind auch Menschen

  3. #43
    Avatar von Mandragora

    Registriert seit
    23.01.2011
    Beiträge
    481
    Zitat Zitat von angelusGabriel Beitrag anzeigen
    schwul oder nicht du bist immer noch ein mann benimm dich dementsprechend wenn du in der ausenwelt bist
    schlieslich rede ich auch kein rumänisch wenn ich drausen gehe und arbeite etc
    ich passe mich der geselschaft auch an

    Zum unterstrichenem: Du hast vollkommen recht. Nur weil ein mensch schwul ist heist das noch lange nicht das er ein schlechterer mensch ist.
    nur........
    ich war selbst mal sportler und ich hab das echt mit leidenschaft gemacht was ich getan habe .....
    nenne es vorurteilhaft aber wenn ich schwul sage bringe ich das immer mit was soften zusammen
    und wenn iuch von sport rede also Männersport dann hab ich immer eine gladiatoren arena in meinen augen
    und diese 2 dinge passen einfach nicht in meinen blöden kopf rein
    das wäre das gleiche als im Spielfilm 300 die teletabies mitspielen würden
    passt iwie nicht zusammen

    zum fett gedrucktem:
    nun ich erzähle dir eine kleine story:
    ein freund ( ich nen ihn franz und ist schweizer [natürlich heist er anders und hat natürlcih eine andere nationalität]von mir und ich gehen in ner disko wir trinken haben unseren spaß
    nach ein paar bierchen wein was auch immer hat franz das bedürfniss eine frau anzusprechen evtl sich mit ihr zu sexuellen kontackt zu haben eine beist an ( kaum zu glauben bei seine alk pegel) sie tanzen sehr eng mit einander er greift ihr sie aus und man sieht das es heis zur sache her geht ....
    bis ein bekannter der zufällig auch in der disko war und mir ans ohr flüstert sag mal ist das dein freund der mit der da tanzt ?
    ich antworte darauf voller stolz : ja ist er
    bekannte von mir: und weis er ,dass sie ein er ist ?
    darauf hin ich : komm alter verarschen kann ich mich alleine auch.
    der bekannte : nein mann das ist mein ernst wenn du mir nicht glaubst schau auf ihren adamsapfel ( frauen haben kein adamsapfel[ ist der knochen am hals] )
    ich schau hin hat sie ein adamsapfel gehabt
    ich geh zum franz : zeih ihn mit allen möglichen mitteln weg
    er will aber nicht weil er grade hart scharf ist
    zieh ihm zu mir und sage : alter sie ist ein er
    was glaubst du wie ich ihm damit dem abend versaut habe

    nun nicht alle schwule suchen sich immer das mileu aus manche
    suchen die gefahr auch
    Du vermischt da irgendwie ein paar Sachen.
    Einerseits sagst du selbst, schwul oder nicht, man muss trotzdem ein Mann sein.
    Und das widerspricht sich auch nicht zwingend.
    Dann sagst du, dass das mit "Männersport" nicht geht. Warum nicht? Wenn sich ein Mann ausser von der Sexualität her nicht von anderen Männern unterscheidet, wo ist dann das Problem?
    Es ist ja nicht so, dass alle Schwule Transen und Tunten sind. Es IST einfach nicht so, egal was für ein Bild in den Medien verkauft wird.


    Und zum Thema Gladiatoren: Auch die waren damals nicht nur hetero von ihre sexuellen Verbindungen anging. Gute Gladiatoren waren Superstars, so wie bei uns heute manche Stars und die haben alles gekriegt, was sie wollten, egal ob Mann oder Frau. Das Rom der Antike, besonders die Oberschicht war generell ziemlich locker was Sexualität anging.

    Und dein spartanisches Weltbild muss ich leider auch zerstören.
    Denn homosexuelle Kontakte (nicht unbedingt Orientierung, aber Kontakte halt) waren dort nicht ungewöhnlich, wie eigentlich überall in Männerbünden wo Frauen kaum einen Anteil haben. Dabei ging es auch um die Stärkung des Zusammenhaltes untereinander in dieser Kriegergemeinschaft.
    Das heisst natürlich nicht, dass sie später nicht trotzdem geheiratet und Kinder (am besten Söhne) bekommen haben, aber trotzdem war es so.


    Die Anekdote hat mit "schwul" auch nichts zu tun. Nicht jeder schwule Mann ist ein Transvestit, Transgender, Shemale oder sonst was. Das ist sogar eine Minderheit. Und oft sehen diese Menschen sich auch nicht als Männer, sondern als Frauen.
    Die meisten schwulen Männer mögen aber Männlichkeit (sonst wären sie ja auch hetero) und zwar auch an sich selbst und sind deshalb nicht weiblich.

    Ich hab das Gefühl, diese Abwehrhaltung kommt auch daher, dass die meisten Menschen beim Wort "schwul" immer sofort an sowas hier denken (was natürlich auch völlig ok ist. Aber halt nicht unbedingt sehr maskulin^^):
    Natürlich gibts auch Weicheier darunter, aber mein Gott, die gibts auch unter den Heteros zur Genüge wenn man mal ehrlich ist. Da würde aber niemand anfangen, das auf alle Heteros auszuweiten. Bei Schwulen und Lesben wird das aber ganz oft so gemacht.

  4. #44
    Avatar von Lilith

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    21.800
    Zitat Zitat von angelusGabriel Beitrag anzeigen
    Zum kursiven : ich meins wircklich so wie ichs sage, Freundinen koleginen etc haben schwule bekanntschaften,
    denen sag ich das ins gesicht : Du kannst mit mir trinken gehen, ich hab keine berührungsängste du kannst mit mir über alles reden ist mir egal sobald du aber zu weit gehst ( heist mir am arsch greifst , mir iwelche ernstgemeinten anbagger versuche machst usw brech ich dir was zu brechen ist aus ) manche haben sich eingeschüchtert gefühlt dann haben sie mich kennegelernt und haben gemerckt das ich netter cooler typ bin
    manche haben mit hass reagiert und reden immer noch nicht mit mir ( soll mir auch recht sein)
    manche habens auf anhieb verstanden
    ich verlange nicht viel nur das man mir nicht mit iwelchen anmachversuchen oder iwelchen gesten kommt
    schwul oder nicht du bist immer noch ein mann benimm dich dementsprechend wenn du in der ausenwelt bist
    schlieslich rede ich auch kein rumänisch wenn ich drausen gehe und arbeite etc
    ich passe mich der geselschaft auch an

    Zum unterstrichenem: Du hast vollkommen recht. Nur weil ein mensch schwul ist heist das noch lange nicht das er ein schlechterer mensch ist.
    nur........
    ich war selbst mal sportler und ich hab das echt mit leidenschaft gemacht was ich getan habe .....
    nenne es vorurteilhaft aber wenn ich schwul sage bringe ich das immer mit was soften zusammen
    und wenn iuch von sport rede also Männersport dann hab ich immer eine gladiatoren arena in meinen augen
    und diese 2 dinge passen einfach nicht in meinen blöden kopf rein
    das wäre das gleiche als im Spielfilm 300 die teletabies mitspielen würden
    passt iwie nicht zusammen

    zum fett gedrucktem:
    nun ich erzähle dir eine kleine story:
    ein freund ( ich nen ihn franz und ist schweizer [natürlich heist er anders und hat natürlcih eine andere nationalität]von mir und ich gehen in ner disko wir trinken haben unseren spaß
    nach ein paar bierchen wein was auch immer hat franz das bedürfniss eine frau anzusprechen evtl sich mit ihr zu sexuellen kontackt zu haben eine beist an ( kaum zu glauben bei seine alk pegel) sie tanzen sehr eng mit einander er greift ihr sie aus und man sieht das es heis zur sache her geht ....
    bis ein bekannter der zufällig auch in der disko war und mir ans ohr flüstert sag mal ist das dein freund der mit der da tanzt ?
    ich antworte darauf voller stolz : ja ist er
    bekannte von mir: und weis er ,dass sie ein er ist ?
    darauf hin ich : komm alter verarschen kann ich mich alleine auch.
    der bekannte : nein mann das ist mein ernst wenn du mir nicht glaubst schau auf ihren adamsapfel ( frauen haben kein adamsapfel[ ist der knochen am hals] )
    ich schau hin hat sie ein adamsapfel gehabt
    ich geh zum franz : zeih ihn mit allen möglichen mitteln weg
    er will aber nicht weil er grade hart scharf ist
    zieh ihm zu mir und sage : alter sie ist ein er
    was glaubst du wie ich ihm damit dem abend versaut habe

    nun nicht alle schwule suchen sich immer das mileu aus manche
    suchen die gefahr auch
    Hallöchen noch mal.
    Danke für die Antwort.
    Zum fettgedruckten: Ich bin kein Model und wohl auch nicht was man eine umwerfende "Granate" nennt, nach der sich jeder umdreht. Aber was meinst du wie oft ich so etwas als Frau schon erlebt habe. Ich meine, von Männern. Und vielleicht verstehst du, wie unangenehm so etwas generell ist. Ungefragt betatscht, begrapscht zu werden. Oder auch nur verbal auf aufdringliche Art angemacht. Die ich kenne sind eigentlich durch die Bank weg recht "dezent", selbst in ihren Clubs. Wo sie wissen, dass sie unter ihresgleichen sind. Wüsste nicht dass sie jedem gleich an den Hintern wollen usw.

    Ich plaudere auch mal aus dem Nähkästchen: Weißt du, ich wurde als "Gaby"-Begleitung in einem Gayclub auch mal von einer Lesbe angesprochen. Eine sehr hübsche, sehr weibliche auch. Ich bin nicht daran gestorben. Fand es bei ihr sogar ein wesentlich schöneres Kompliment und angenehmer als das Gesabbere mancher Kerle, was mir schon entgegen schlug. Bin auch nicht gestorben als eine Kollegin sich mal outete und mir so steckte, dass sie Gefallen an mir gefunden hatte, aber aus verschiedensten Gründen halt nie was gesagt hat, sondern mir einfach nur ein Kompliment machen wollte. Aber ja, scheinbar reagieren wir Frauen auf so etwa zumindest tendenziell gelassener oder wie auch immer.

    Zu der Story: Dass es unangenehm ist, kann ich mir schon vorstellen. Selbst habe ich solche Erfahrung mit Transsexuellen nicht gemacht. Aber ehrlich gesagt würde dein Freund von mir mindestens eine Watschn kriegen, die sich gewaschen hätte, wenn er mir gleich so schnell an die Wäsche gehen würde. Selbst wenn ich es gewesen wäre, die ihn angesprochen und um einen Tanz gebeten hätte. Von daher sag ich jetzt mal frech, ein wenig selbst schuld und geschieht ihm von daher auch etwas recht. Ist nicht bös gemeint.

    Liebe Grüße und einen schönen Abend.

  5. #45
    Ado

    Registriert seit
    01.03.2009
    Beiträge
    8.973
    Hey, machste Trikottausch?

  6. #46
    Avatar von angelusGabriel

    Registriert seit
    30.09.2010
    Beiträge
    5.001
    Zitat Zitat von Mandragora Beitrag anzeigen
    Du vermischt da irgendwie ein paar Sachen.
    Einerseits sagst du selbst, schwul oder nicht, man muss trotzdem ein Mann sein.
    Und das widerspricht sich auch nicht zwingend.
    Dann sagst du, dass das mit "Männersport" nicht geht. Warum nicht? Wenn sich ein Mann ausser von der Sexualität her nicht von anderen Männern unterscheidet, wo ist dann das Problem?
    Es ist ja nicht so, dass alle Schwule Transen und Tunten sind. Es IST einfach nicht so, egal was für ein Bild in den Medien verkauft wird.


    Und zum Thema Gladiatoren: Auch die waren damals nicht nur hetero von ihre sexuellen Verbindungen anging. Gute Gladiatoren waren Superstars, so wie bei uns heute manche Stars und die haben alles gekriegt, was sie wollten, egal ob Mann oder Frau. Das Rom der Antike, besonders die Oberschicht war generell ziemlich locker was Sexualität anging.

    Und dein spartanisches Weltbild muss ich leider auch zerstören.
    Denn homosexuelle Kontakte (nicht unbedingt Orientierung, aber Kontakte halt) waren dort nicht ungewöhnlich, wie eigentlich überall in Männerbünden wo Frauen kaum einen Anteil haben. Dabei ging es auch um die Stärkung des Zusammenhaltes untereinander in dieser Kriegergemeinschaft.
    Das heisst natürlich nicht, dass sie später nicht trotzdem geheiratet und Kinder (am besten Söhne) bekommen haben, aber trotzdem war es so.


    Die Anekdote hat mit "schwul" auch nichts zu tun. Nicht jeder schwule Mann ist ein Transvestit, Transgender, Shemale oder sonst was. Das ist sogar eine Minderheit. Und oft sehen diese Menschen sich auch nicht als Männer, sondern als Frauen.
    Die meisten schwulen Männer mögen aber Männlichkeit (sonst wären sie ja auch hetero) und zwar auch an sich selbst und sind deshalb nicht weiblich.

    Ich hab das Gefühl, diese Abwehrhaltung kommt auch daher, dass die meisten Menschen beim Wort "schwul" immer sofort an sowas hier denken (was natürlich auch völlig ok ist. Aber halt nicht unbedingt sehr maskulin^^):
    Natürlich gibts auch Weicheier darunter, aber mein Gott, die gibts auch unter den Heteros zur Genüge wenn man mal ehrlich ist. Da würde aber niemand anfangen, das auf alle Heteros auszuweiten. Bei Schwulen und Lesben wird das aber ganz oft so gemacht.
    nun mein freund
    du tust so als ob ich gesagt hätte : nieder mit ihhhhhhm auf den scheiterhaufen
    ich hab nur gesagt es passt nicht in mein welt bild rein

    das die alten Griechen ( dareunter auch sparta knabbenliebhaber waren) bestreitet niemand ( siehe sokrates-->Platon --> Arisoteles etc )( zu den griechen im forum nichts für ungut leute entspricht der wahrheit, wobei das war eher tradition als normale zuneigung)
    auch die alten römer haben mit auch komische vorlieben zu tun
    gehabt
    aber sie haben das nicht auserhalb der geselschaft gehabt
    sondern in ihre, schlafzimmer
    und wenn man mit nem banner kommt in einer arena aka fussballplatz
    mit der aufschrift "Fussball ist alles auch schwul" dann passt das nicht so ganz zu m sport dazu findest du nicht ?
    ich renn ja auch nicht mit nem t-Shirt zur arbeit rum mit der aufschrift
    " ich hab ein großen pennis"
    warum nicht : es passt einafch nicht rein


    PS.: genau das bild beschreibt mein Bild zu schwule und ich wurde des öftere eines besserem belehrt
    trotzdem gehts nicht mein sturschädel rein

  7. #47
    Avatar von angelusGabriel

    Registriert seit
    30.09.2010
    Beiträge
    5.001
    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    Hallöchen noch mal.
    Danke für die Antwort.
    Zum fettgedruckten: Ich bin kein Model und wohl auch nicht was man eine umwerfende "Granate" nennt, nach der sich jeder umdreht. Aber was meinst du wie oft ich so etwas als Frau schon erlebt habe. Ich meine, von Männern. Und vielleicht verstehst du, wie unangenehm so etwas generell ist. Ungefragt betatscht, begrapscht zu werden. Oder auch nur verbal auf aufdringliche Art angemacht. Die ich kenne sind eigentlich durch die Bank weg recht "dezent", selbst in ihren Clubs. Wo sie wissen, dass sie unter ihresgleichen sind. Wüsste nicht dass sie jedem gleich an den Hintern wollen usw.

    Ich plaudere auch mal aus dem Nähkästchen: Weißt du, ich wurde als "Gaby"-Begleitung in einem Gayclub auch mal von einer Lesbe angesprochen. Eine sehr hübsche, sehr weibliche auch. Ich bin nicht daran gestorben. Fand es bei ihr sogar ein wesentlich schöneres Kompliment und angenehmer als das Gesabbere mancher Kerle, was mir schon entgegen schlug. Bin auch nicht gestorben als eine Kollegin sich mal outete und mir so steckte, dass sie Gefallen an mir gefunden hatte, aber aus verschiedensten Gründen halt nie was gesagt hat, sondern mir einfach nur ein Kompliment machen wollte. Aber ja, scheinbar reagieren wir Frauen auf so etwa zumindest tendenziell gelassener oder wie auch immer.

    Zu der Story: Dass es unangenehm ist, kann ich mir schon vorstellen. Selbst habe ich solche Erfahrung mit Transsexuellen nicht gemacht. Aber ehrlich gesagt würde dein Freund von mir mindestens eine Watschn kriegen, die sich gewaschen hätte, wenn er mir gleich so schnell an die Wäsche gehen würde. Selbst wenn ich es gewesen wäre, die ihn angesprochen und um einen Tanz gebeten hätte. Von daher sag ich jetzt mal frech, ein wenig selbst schuld und geschieht ihm von daher auch etwas recht. Ist nicht bös gemeint.

    Liebe Grüße und einen schönen Abend.
    ach meine liebe lillith
    frauen sind allgemein schön egal ob punk mauerblümchen geschäftsfrau etc
    man muss nur ihre schönheit erkennen
    ich glaub dir das es für manche frauen unangenehm ist

    das problem ist das er betatscht werden wollte


    er ist auch nicht daran gestorben er lebt immer noch
    ich wollte dir nur anhand dieser story näher bringen das nicht alle schwule immer in dem mileu "Gayclubs " sind

    sondern auch in normalen discos was auch vollkommen ok ist
    sie sollen nur einen vorwqarnen hallo ich bin einer vom anderem ufer habe mich als frau verkleidet und ich warte auf meine bessere hälfte oder was weis ich
    dann sind wir unwissende barbaren auch davor gewarnt

    den im endeffect kann er sich so viel ärger erparen
    Franzi ist ein angenehmer typ ich weis nicht was passieren würde wenn statt franzi ein 3 meter affe der mehr blut in den muskeln als im gehir hat dort wäre

  8. #48
    Avatar von Lilith

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    21.800
    Zitat Zitat von angelusGabriel Beitrag anzeigen
    ach meine liebe lillith
    frauen sind allgemein schön egal ob punk mauerblümchen geschäftsfrau etc
    man muss nur ihre schönheit erkennen
    ich glaub dir das es für manche frauen unangenehm ist

    das problem ist das er betatscht werden wollte


    er ist auch nicht daran gestorben er lebt immer noch
    ich wollte dir nur anhand dieser story näher bringen das nicht alle schwule immer in dem mileu "Gayclubs " sind

    sondern auch in normalen discos was auch vollkommen ok ist
    sie sollen nur einen vorwqarnen hallo ich bin einer vom anderem ufer habe mich als frau verkleidet und ich warte auf meine bessere hälfte oder was weis ich
    dann sind wir unwissende barbaren auch davor gewarnt

    den im endeffect kann er sich so viel ärger erparen
    Franzi ist ein angenehmer typ ich weis nicht was passieren würde wenn statt franzi ein 3 meter affe der mehr blut in den muskeln als im gehir hat machen würde dort wäre
    Es stimmt schon, mein Lieber. Manchmal haben sie auch gar keine andere Möglichkeit, irgendwohin auszugehen als in einer "normalen" Disko usw.

    Worauf ich etwas hinaus wollte. Männer scheinen, wie gesagt, tendenziell empfindlicher beim Gedanken zu reagieren, dass sie von einem Geschlechtsgenossen mal angesprochen oder gar angefasst werden. Und selbst wenn es nicht gleich der Hintern, sondern vielleicht einfach so eine Berührung wäre, was auch immer. Aber mich verwundert es. Denn sehr viele Kerle selbst sind andererseits oft auch kein Kind von Traurigkeit, wenn es um Anbaggern und sogar mehr geht. Und zumindest in meinem Umfeld ist oder war noch keine in die Disko gegangen, damit irgendein Typ, selbst wenn sie ihn anspricht usw., ihr gleich bei der erst besten Gelegenheit an den Hintern geht usw. ALLE fanden und finden so etwas unangenehm. Nur dass wir auch noch dazu in den allermeisten Fällen die körperlich Unterlegenen, und erst recht keine Zwei-Meter-Hühnen sind, die sich da ggf. wohl auch sehr schnell "Luft verschaffen" könnten. Ist ja eigentlich auch egal. Du sagst selbst sehr richtig: Leben und leben lassen.

  9. #49
    Avatar von angelusGabriel

    Registriert seit
    30.09.2010
    Beiträge
    5.001
    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    Es stimmt schon, mein Lieber. Manchmal haben sie auch gar keine andere Möglichkeit, irgendwohin auszugehen als in einer "normalen" Disko usw.

    Worauf ich etwas hinaus wollte. Männer scheinen, wie gesagt, tendenziell empfindlicher beim Gedanken zu reagieren, dass sie von einem Geschlechtsgenossen mal angesprochen oder gar angefasst werden. Und selbst wenn es nicht gleich der Hintern, sondern vielleicht einfach so eine Berührung wäre, was auch immer. Aber mich verwundert es. Denn sehr viele Kerle selbst sind andererseits oft auch kein Kind von Traurigkeit, wenn es um Anbaggern und sogar mehr geht. Und zumindest in meinem Umfeld ist oder war noch keine in die Disko gegangen, damit irgendein Typ, selbst wenn sie ihn anspricht usw., ihr gleich bei der erst besten Gelegenheit an den Hintern geht usw. ALLE fanden und finden so etwas unangenehm. Nur dass wir auch noch dazu in den allermeisten Fällen die körperlich Unterlegenen, und erst recht keine Zwei-Meter-Hühnen sind, die sich da ggf. wohl auch sehr schnell "Luft verschaffen" könnten. Ist ja eigentlich auch egal. Du sagst selbst sehr richtig: Leben und leben lassen.
    ja männer sind nicht unbedingt die empfindlichsten wenns um frauen geht
    das ist richtig
    wenns aber um ihren eigen arsch geht sind sie heulsusßen
    problem sie hauen hin manchmal


    jop absolut wir sind auf einen nenner gekommen Leben und leben lassen

  10. #50
    Avatar von DZEKO

    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    56.692
    Peder.

Seite 5 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Schwuler Grıeche wırd gemobbt
    Von Arbeitslos im Forum Rakija
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 18.08.2011, 20:15