BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 10 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 91

Der Atheismus Thread

Erstellt von Yutaka, 18.04.2008, 11:14 Uhr · 90 Antworten · 4.675 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Yutaka

    Registriert seit
    13.01.2006
    Beiträge
    4.998

    Der Atheismus Thread

    Eröffne mal einen Thread der sich nur mit dem Thema Atheismus + Relgion dreht ink. News, Beiträge etc:

    Denke da werden einige interessante Thesen und Antworten zustandekommen:




    Der Atheismus findet in Spanien großen Zulauf




    Der Anteil der Atheisten unter den 43,4 Millionen Einwohnern in dem katholisch geprägten Land beträgt laut Pastor über 30 Prozent - mit einer jährlichen Zuwachsrate von 8 Prozent. Die Zahl der evangelischen Christen sei über eine Million (2,3 Prozent) angewachsen. Dies sei vor allem auf Einwanderer aus Südamerika sowie Mittel- und Osteuropa zurückzuführen. Unter der in Spanien geborenen und aufgewachsenen Bevölkerung betrage die Zahl der Evangelikalen nur rund 120.000. Erst seit etwa 30 Jahren – nach der Franco-Diktatur - herrscht in Spanien Religionsfreiheit. Christen sollten, so Pastor, alle missionarischen Möglichkeiten nutzen, um besonders die Jugend zu erreichen. An der evangelikalen Schule „Alfa und Omega“ in Denia werden 400 Schüler unterrichtet. Die meisten kommen aus katholischen Elternhäusern, so der Schulleiter. Inzwischen gebe es zahlreiche Initiativen evangelikaler Gemeinden, ebenfalls Privatschulen einzurichten, etwa in Madrid, Barcelona, Sevilla, Alicante und Valencia. Die WEM unterstützt seit 34 Jahren evangelikale Missionsarbeit in Belgien, Frankreich, Italien und Spanien mit derzeit rund 30 Missionaren.


    Jeder zweite Spanier kann christliches Radio hören
    Der Leiter des spanischen Missionswerks „Evangelismo en Accion“ (EEA, Evangelisation in Aktion), Benjamin Martin (Malaga), bezeichnete es als ein wichtiges Ziel, Gemeinden zu gründen. EEA - 1967 von Juan Gili (1928-2003) gegründet - unterhält den christlichen Sender Mecovan, dessen Programme über 104 Radiostationen verbreitet werden. Fast die Hälfte aller Spanier können die Sendungen über UKW oder Satellit empfangen. Zudem wird das Programm im Internet verbreitet. Seit 2003 ist EEA Partner der internationalen Radiomission Trans World Radio (TWR) und produziert auch Sendungen für Lateinamerika.

    Frankreich: Mission im Café
    Missionar André Schwab von der Organisation „France pour Christ“ (Frankreich für Jesus) berichtete über ein Café, das er seit zwei Jahren in der nordfranzösischen Stadt Douai bei Lille unterhält. Durch Lesungen, Diskussionen und Spielabende erhalte er Kontakt zu jungen Leuten, vor allem Studenten, denen er die christliche Botschaft erklären könne. Dem Café angegliedert ist ein Laden mit fair gehandelten Produkten der Dritten Welt. Schwab verwies darauf, dass in Europa lediglich zwei Prozent der neuen Christen durch klassische Evangelisationen zum Glauben fänden. Rund 80 Prozent würden durch persönliche Kontakte aufgeschlossen für das Evangelium. WEM-Missionsreferent Johannes Pfründer (Wetzlar) gab bekannt, dass die Mission ihre Informationen in Deutschland verstärken wolle, etwa durch ein zweimonatliches Informationsblatt und Gemeindeveranstaltungen. Die WEM ist Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Evangelikaler Missionen. Vorsitzender ist der frühere Mitarbeiter des Entwicklungshilfedienstes „Christliche Fachkräfte International“, Wilhelm Dörr (Stuttgart).

  2. #2
    Avatar von Yutaka

    Registriert seit
    13.01.2006
    Beiträge
    4.998
    Auch sehr interessant:


    Unbequeme Fragen an die Wissenschaft



    Der kämpferische Atheismus ist im Vormarsch. Einige Bücher seiner Vertreter befinden sich auf den Bestsellerlisten. Sie verunglimpfen den religiösen Glauben als gefährliche Dummheit. Und diese Autoren sind erst die Vorhut einer viel grösseren Bewegung - welche auch grosse Teile der Wissenschaftsgemeinde einschliesst.

    "Der Angriff auf das traditionelle religiöse Denken", so schreibt Berlinski in seinem neuen Buch "The Devil's Delusion and ist scientific pretensions“ (Die Täuschung des Teufels und ihre wissenschaftlichen Ansprüche), "bestätigt die Meinung in unserer Zeit, dass die Wissenschaft das einzige Glaubenssystem sei in das sich der rationale Mensch einbringen könne. Wenn
    er es mit seinem Glauben nicht tun kann, dann mindestens mit seiner Verehrung."

    Dann stellt Berlinski Fragen, die er gleich selbst beantwortet:


    - Hat irgend jemand die Nichtexistenz Gottes bewiesen?
    Nicht einmal näherungsweise.

    - Hat die Quanten-Kosmologie die Entstehung oder den Grund des Universums erklärt?
    Nicht einmal annähernd.

    - Haben die Wissenschaftler erklärt, warum das Universum ausgerechnet so abgestimmt ist, dass Leben existieren kann?
    Nicht einmal annähernd.

    - Sind die Physiker und die Biologen bereit, an etwas zu glauben, sofern es nicht religiöses Denken betrifft?
    Sehr wohl.


    - Hat uns der Rationalismus geholfen, im moralischen Denken zu verstehen, was gut, was richtig und was moralisch ist?
    Zu wenig.


    -Hat der Säkularismus im schrecklichen 20. Jahrhundert uns etwas Gutes gebracht?
    - Nicht einmal annähernd.

    - Gibt es eine eng beherrschende Denk- und Meinungsbildung innerhalb der Wissenschaften?
    Sehr wohl.


    - Ist die Behauptung in den Wissenschaften oder in der Philosophie gerechtfertigt, dass der religiöse Glaube irrational sei?
    Keineswegs.

    - Ist der wissenschaftliche Atheismus eine leichtfertige intellektuelle Übung?
    Absolut.

  3. #3

    Registriert seit
    15.01.2006
    Beiträge
    12.080
    So ein kack

  4. #4
    Arvanitis
    Atheismus sucks

  5. #5
    Lance Uppercut
    Das fliegende Spaghettimonster ist REAL!

  6. #6
    Avatar von Furyc

    Registriert seit
    12.03.2008
    Beiträge
    18.579
    Ich denke jeder Mensch muss an etwas glauben, sonst wird er wahnsinnig. Manche glauben an Gott, andere an mehrere Götter, und manceh glauben halt an gar nichts übermenschliches sondern nur an die Realität. Aber glauben tun sie alle

  7. #7

    Registriert seit
    12.04.2007
    Beiträge
    16.107
    Niemanden sollte man den glauben aufzwingen .
    Allzu gern wird der Glaube dann zu Autokratisch.

  8. #8
    Avatar von Furyc

    Registriert seit
    12.03.2008
    Beiträge
    18.579
    Normalerweise verbietet der Glaube einem anderen seinen Glauben aufzuzwingen.

  9. #9

    Registriert seit
    12.04.2007
    Beiträge
    16.107
    Zitat Zitat von NaleP Beitrag anzeigen
    Normalerweise verbietet der Glaube einem anderen seinen Glauben aufzuzwingen.
    Schon , aber in der Realität sieht es anders aus.

  10. #10
    mustermann_max
    Zitat Zitat von NaleP Beitrag anzeigen
    Normalerweise verbietet der Glaube einem anderen seinen Glauben aufzuzwingen.
    normaler weise sollte der glaube nichts verbieten da das ja auch ne art zwang ist

Seite 1 von 10 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Atheismus ?
    Von Kenan im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 347
    Letzter Beitrag: 05.07.2010, 23:29
  2. Missionarischer Atheismus?
    Von F21 im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.12.2009, 20:51
  3. Atheismus
    Von USER01 im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 59
    Letzter Beitrag: 12.07.2009, 01:15
  4. Wiederauferstehung des Atheismus?
    Von F21 im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.12.2008, 19:17
  5. Gotteswahn vs Atheismus
    Von Yutaka im Forum Rakija
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.11.2008, 11:50