BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Aufruf an al-Qaida

Erstellt von ökörtilos, 20.02.2011, 13:51 Uhr · 14 Antworten · 1.403 Aufrufe

  1. #1
    ökörtilos

    Ausrufezeichen Aufruf an al-Qaida

    Bitte seid doch mal so nett und tut bei Gelegenheit etwas gegen diese Brücke:



    Shukran









    Location: Köröshegy, Hungary (46.4 N 17.5 0)





    Angaben zur Bauart:
    Doka - Presse - Talbrücke Köröshegy


    Kleiner Song zur Motivation: ("just do a joke khaled")


  2. #2
    Dadi
    Was stört dich denn an dieser Brücke ökölein?

  3. #3
    Chavo
    Ich werde es an meinen Al-Qaida Freunden weiterleiten...

  4. #4
    ökörtilos
    Zitat Zitat von ДaДи Beitrag anzeigen
    Was stört dich denn an dieser Brücke ökölein?

    So einiges.Sie ist hässlich und verschandelt das Tal.Die Autobahn die sie trägt führt direkt neben meinem Dorf vorbei und produziert Hektik und Lärm.Seitdem es die Autobahn gibt (2007) kommen noch weniger Gäste an den Balaton da die Budapester lieber direkt bis zur Adria durchziehen.Ausserdem ist das ganze Teil völlig unnötig, hätte man die Autobahn ein wenig weiter nördlich gebaut so hätte man sich die Brücke (Baukosten 41,5 Milliarden Forint) sparen können und die Trasse wäre außerdem nicht direkt neben meinem Dorf verlaufen.

    Also die logische Konsequenz dessen:


    Allahu akbar!

  5. #5
    chimpovic
    da ich insajder bin werd ich meinem Freund Machmud erzählen.
    weisste insajder connection

  6. #6
    Dadi
    Zitat Zitat von ökörtilos Beitrag anzeigen
    So einiges.Sie ist hässlich und verschandelt das Tal.Die Autobahn die sie trägt führt direkt neben meinem Dorf vorbei und produziert Hektik und Lärm.Seitdem es die Autobahn gibt (2007) kommen noch weniger Gäste an den Balaton da die Budapester lieber direkt bis zur Adria durchziehen.Ausserdem ist das ganze Teil völlig unnötig, hätte man die Autobahn ein wenig weiter nördlich gebaut so hätte man sich die Brücke (Baukosten 41,5 Milliarden Forint) sparen können und die Trasse wäre außerdem nicht direkt neben meinem Dorf verlaufen.

    Also die logische Konsequenz dessen:


    Allahu akbar!

    Ok, ist verständlich...
    So Gott will wird es diese Brücke nciht mehr lange geben

  7. #7
    Avatar von angelusGabriel

    Registriert seit
    30.09.2010
    Beiträge
    5.001
    die haben eh einen geschickt um den job zu erledigen
    er hat scheiße gebaut

  8. #8
    Avatar von Climber

    Registriert seit
    12.01.2009
    Beiträge
    6.284
    Zitat Zitat von ökörtilos Beitrag anzeigen
    So einiges.Sie ist hässlich und verschandelt das Tal.Die Autobahn die sie trägt führt direkt neben meinem Dorf vorbei und produziert Hektik und Lärm.Seitdem es die Autobahn gibt (2007) kommen noch weniger Gäste an den Balaton da die Budapester lieber direkt bis zur Adria durchziehen.Ausserdem ist das ganze Teil völlig unnötig, hätte man die Autobahn ein wenig weiter nördlich gebaut so hätte man sich die Brücke (Baukosten 41,5 Milliarden Forint) sparen können und die Trasse wäre außerdem nicht direkt neben meinem Dorf verlaufen.

    Also die logische Konsequenz dessen:


    Allahu akbar!
    Seh es doch positiv, du bist schneller im wunderschönen Kroatien

    Die ausführenden Ingenieure von der Firma Metróber die diese Brücke realisiert haben habe ich 2005 getroffen bei einem Treffen der kroatischen und ungarischen Autobahn Gesellschaften.

  9. #9
    ökörtilos
    Az Állami Számvevőszék (ÁSZ) 2008. július 7-i jelentése megállapította, hogy „a Kőröshegyi völgyhíd beruházás műszaki, gazdaságossági, természetvédelmi és településrendezési megalapozottsága nem igazolt”,[4] vagyis megépítésére nem volt szükség.[5] Több sajtóorgánum,[6] illetve szakértő[7] kritizálta a híd megépítésének szükségességét. Apáthy Endre, a Hídépítő Zrt. elnök-vezérigazgatója azokra a kérdésekre, hogy „miért pont erre a helyszínre építették a völgyhidat, valamint hogy miért nem alagutakat építettek a híd helyett”, nem tudott határozott választ adni, mindössze annyit mondott: „nem tudjuk”. Az Index.hu információi szerint ingatlanspekulációs érdekek is állnak a háttérben.[8]Vörös Attila egyetemi docens, a Budapesti Műszaki és Gazdaságtudományi Egyetem Út- és Vasútépítési Tanszékének tudományos főmunkatársa egy szakmai portálnak adott interjújában kijelentette, hogy „A véleményem szerint az M7-es autópályán feleslegesen épülő Kőröshegyi völgyhíd árából kb. 5 km alagutat meg lehetne építeni a fővárosban […].”[9]
    Der ungarische Rechnungshof stellte 2008 fest das der Bau der Brücke aus "technischen, wirtschaftlichen, Naturschutz und Siedlungsbaugründen nicht gerechtfertigt" sei.Mehrere Presseorgane und Experten stellten die Notwendigkeit für den Bau der Brücke in Frage.Der Vorstand des ausführenden Baukonzerns konnte auf die Frage: "Warum bauten sie die Brücke genau an dieser Stelle, bzw. warum bauten sie stattdessen keinen Tunnel?" keine Aufklärung leisten, er entgegnete nur: "Wir wissen es nicht".
    Angeblich standen auch grundstücksspekulative Interessen im Hintergrund.Vörös Atilla, Hauptdozent der Budapester TU für den Lehrstuhl Straßen und Eisenbahnbau meinte in einem Interview: "Meiner Meinung nach könnte man für die Baukosten der überflüssigen Talbrücke 5 Km Tunnel in der Hauptstadt fertig stellen"

  10. #10
    ökörtilos
    Zitat Zitat von Climber Beitrag anzeigen
    Seh es doch positiv, du bist schneller im wunderschönen Kroatien

    Die ausführenden Ingenieure von der Firma Metróber die diese Brücke realisiert haben habe ich 2005 getroffen bei einem Treffen der kroatischen und ungarischen Autobahn Gesellschaften.

    Ich möchte nicht nach Kroatien.Ich bin ungar und mein Land ist Ungarn.


    Az RTLKlub.hu átfogó elemzéséből kiderül, hogy a híd építését vezető Orosz Károly mérnök szerint a hagyományos, híd nélküli megoldás a híd költségének „nagyságrendileg a tizede lett volna”. Az elemzés idézi Kálnoki-Kiss Sándort, volt közlekedési államtitkár-helyettest: „Máshol, normális országokban elkerülik a hegyet, ha egy mód van, mi ebben az esetben felmentünk a hegyre, kiirtottunk egy erdősávot, ha jól tudom végül, ami ellen a természetvédelem, meg a környezetvédelem tiltakozott, de ők húzták a rövidebbet, és építettünk teljesen feleslegesen egy óriási műtárgyat, ami lehet, hogy műszakilag egy bravúros megoldás, mérnökként azt mondom, hogy igen az, de felesleges”.[10]
    Laut dem leitenden Ingenieur Karoly Orosz hätten sich die Kosten für eine Lösung ohne Brücke auf ein Zehntel der jetzigen Baukosten bezogen.Ein ehemaliger Staatsekretär des Ressorts Verkehr: "Anderswo in normalen Ländern umgeht man den Berg wenn dies möglich ist, wir sind in diesem Fall auf den Berg raufgegangen, haben entgegen aller Proteste von Naturschützern ein Waldstück zerstört und ein riesiges Bauwerk errichtet welches möglicherweise eine technische Meisterleistung darstellt jedoch völlig überflüssig ist"

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Al Qaida ist Pleite
    Von Greko im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 12.06.2009, 21:10
  2. Weisse Qaida in Bosnien
    Von Srb-ija im Forum Politik
    Antworten: 135
    Letzter Beitrag: 06.12.2006, 20:45
  3. Die Erfindung von Al Qaida
    Von lupo-de-mare im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 89
    Letzter Beitrag: 23.09.2006, 21:09
  4. AUFRUF!!!
    Von VUC im Forum Politik
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 24.09.2005, 13:15