Norwegen hat die höchste Millionärs-Dichte

Öl und Spekulationen auf Immobilien haben das skandinavische Land zum Paradies für Anleger gemacht: Inzwischen ist jeder 86. Norweger ein Dollar-Millionär. Aber auch weltweit nimmt die Zahl der Reichen weiter zu.


Steigender Reichtum: Die Dichte der Yachten im Osloer Hafen nimmt zu

Einer von 86 Norwegern ist ein Dollar-Millionär, kein Land hat mehr Millionäre pro Kopf, wie eine internationale Studie herausgefunden hat. Dies teilte Roger Gullqvist von Cap Gemini mit, wie die Zeitung "Finansavisen" berichtet. Die neue Studie ist gemeinsam von den Unternehmensberatungsfirmen Cap Gemini und Meryll Lynch zusammengestellt worden, wie das Osloer Blatt Aftenposten schreibt.


Auch die Zahl der Millionäre in Norwegen ist der Studie zufolge vergangenes Jahr um 9,7 Prozent gestiegen - im Vergleich zum Vorjahr. Damit deklassiert Norwegen den Rest der Welt: Insgesamt hat die Zahl der Millionäre weltweit um durchschnittlich 8,3 Prozent zugenommmen. Europa erreicht nur 6,4 Prozent Millionärs-Wachstum. Norwegen hat rund 4,6 Millionen Einwohner und 54.810 Millionäre. Das sind rund 6500 mehr als im fast doppelt so viele Einwohner zählenden Schweden.

Die kräftige Zunahme an norwegischen Millionären hängt der Studie zufolge mit dem wirtschaftlichen Wachstum in Norwegen und der boomenden Osloer Börse zusammen. Die meisten norwegischen Millionäre haben ihr Geld mit Aktien- oder Immobilienspekulationen verdient, heißt es weiter. Norwegen ist weltweit der drittgrößte Exporteur von Erdöl. Die hohen Weltmarktpreise für Öl tragen stark zum Wohlstand des Landes bei.




http://www.welt.de/wirtschaft/articl...lionaeren.html