BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 8 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 77

Vergleich: Königreich Serbien (1912) - Republik Serbien (heute)

Erstellt von Tesla, 02.12.2007, 22:26 Uhr · 76 Antworten · 18.306 Aufrufe

  1. #1

    Registriert seit
    23.05.2005
    Beiträge
    2.694

    Vergleich: Königreich Serbien (1912) - Republik Serbien (heute)

    Karte des Königreichs Serbien:



    Karte der Republik Serbien heute:



    Viele Serben regen sich darüber auf, dass Tito Serbien Makedonien weggenommen hat. Was aber vergessen wird, ist die Tatsache, dass Serbien nach dem Wegfall Makedoniens dafür folgende Gebiete erhalten hat: Vojvodina, Metochien und die sog. "Westbulgarischen Provinzen" an der Grenze zu Bulgarien.

    Die Fläche des Königreichs Serbien betrug 85.811 km², während die Fläche der Republik Serbien heute 88.361 km² beträgt (zählt man die unter serb. Verwaltung stehenden, aber zu Kroatien gehörenden Donauinseln und Auen noch dazu, dann sind es noch 115 km² mehr, also 88.476 km² + 4 km² der bosn. Enklave Sastavci, welche heute ebenfalls von Serbien verwaltet wird = 88.480 km²)

    DIe heutige Republik Serbien ist demnach um 2.669 km² größer als das Königreich Serbien.

    Welche Vorteile hat es Serbien sonst gebracht?
    Mazedonien hat (heute) ca. 2.000.000 Einwohner und davon sind nur ca. 2% Serben. Auch die slawischen Mazedonier machen nur 64% der Bevölkerung aus. Daneben leben noch 25% Albaner in Mazedonien.

    Die Vojvodina hat (heute) auch ca. 2.000.000 Einwohner. Davon sind 65% Serben. Außerdem sind die 14% Ungarn dem Staat loyaler, als die 25% Albaner der Republik Mazedonien.

    Weitere Vorteile:

    - Mazedonien ist ein sehr gebirgiges Land (wie ganz Südserbien auch), während die Vojvodina sehr flach und fruchtbar ist.
    - Die Vojvodina hat mehr Rohstoffe als Mazedonien (z.B. Erdöl und Erdgas)
    - Früher lag die Hauptstadt Belgrad direkt an der Grenze, durch den Anschluss der Vojvodina rückte die Grenze 200 km weiter nach Norden (weg von Belgrad)

  2. #2
    Avatar von denki

    Registriert seit
    31.12.2005
    Beiträge
    1.601
    ja tako mi je srbija ljepsa..

    aber vorher hatten wir eine grenze mit griechenland heute nicht mehr

  3. #3

    Registriert seit
    23.05.2005
    Beiträge
    2.694
    Zitat Zitat von denki Beitrag anzeigen
    ja tako mi je srbija ljepsa..

    aber vorher hatten wir eine grenze mit griechenland heute nicht mehr
    Ja, das finde ich auch schade. Die Grenze zu Griechenland ist weg und die beiden großen Seen (Ohrid und Prespa), aber dafür überwiegen die Vorteile. Siehst doch, was für Probleme wir schon mit den Albanern im Kosovo haben. Außerdem ist Mazedonien um einiges ärmer, als die Vojvodina.

  4. #4

    Registriert seit
    23.05.2005
    Beiträge
    2.694
    Weitere Vorteile: Dadurch, das wir Mazedonien los sind, haben wir den Konflikt mit Bulgarien auf Mazedonien geschoben. Die Bulgaren beanspruchen doch Mazedonien für sich und führten schon zweimal Krieg wegen Makedonien gegen uns (1914 und 1941).

    Auch zu den slaw. Mazedoniern hat sich das Verhältnis gebessert, da sie jetzt unabhängig sind und nicht von uns besetzt.

  5. #5
    Avatar von Koma

    Registriert seit
    01.01.2007
    Beiträge
    21.154
    ma jebes makedoniju ako imas vojvodinu

  6. #6

    Registriert seit
    23.05.2005
    Beiträge
    2.694
    Hinzu kommt aber noch die Tatsache, dass die heutige Republik Serbien westlich der Drina eine Schwesterrepublik hat (die RS), welche eine sehr weiche Grenze zu Serbien hat und sonst gute Kontakte zu Serbien pflegt. 1912 waren die Serben westlich der Drina unter fremder Herrschaft. Es ist nicht auszuschließen, dass sich die RS eines Tages womöglich Serbien anschließt, dabei könnte natürlich das Kosovo wegfallen.

    Die Vor- und Nachteile wären im Prinzip dieselben wie im Tausch Vojvodina - Mazedonien, mit dem Unterschied, dass die RS 2,5 mal so groß ist wie das Kosovo, während die Vojvodina (inkl. Metohija) "nur" gleichgroß ist wie Mazedonien.

    Aber das sind nur Spekulationen. Primär geht es darum, dass die RS heute existiert. Damals sah es für die Serben westl. der Drina schlechter aus.

  7. #7

    Registriert seit
    23.05.2005
    Beiträge
    2.694
    Zitat Zitat von Koma Beitrag anzeigen
    ma jebes makedoniju ako imas vojvodinu
    Upravu si! Novi Sad je dosta ljepsi od Skoplja. Ma svi gradovi Vojvodine su ljepsi od gradova u MK!

  8. #8
    Avatar von denki

    Registriert seit
    31.12.2005
    Beiträge
    1.601
    Zitat Zitat von Koma Beitrag anzeigen
    ma jebes makedoniju ako imas vojvodinu
    so siehts aus, und noch mehr grenze neben albanien wäre sowieso nicht gut xD


    ja vojvodina ,das was mich stört sind imma diese faschos die sagen das vojvodina unabhängig werden wird, obwohl das nicht möglich ist, das einzigste wär der nördliche teil wo die ungarn sind ,aber das geht auch net weil die ungarn schon selber zuviele probleme haben

  9. #9
    Avatar von Koma

    Registriert seit
    01.01.2007
    Beiträge
    21.154
    kazem zato jer mi je cura bila vojvodjanka

  10. #10
    Avatar von denki

    Registriert seit
    31.12.2005
    Beiträge
    1.601
    Zitat Zitat von Koma Beitrag anzeigen
    kazem zato jer mi je cura bila vojvodjanka
    aso^^

Seite 1 von 8 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 143
    Letzter Beitrag: 02.07.2011, 10:46
  2. Königreich Serbien ? ?
    Von Der_Buchhalter im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 96
    Letzter Beitrag: 23.02.2009, 20:14
  3. Mittelalterliches Kosovo (Königreich Serbien)
    Von Der_Buchhalter im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 02.12.2008, 20:36
  4. Antworten: 158
    Letzter Beitrag: 20.10.2008, 01:32
  5. Königreich Serbien ?
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 117
    Letzter Beitrag: 28.08.2007, 11:16