BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 36

Der Witz des Tages

Erstellt von FREEAGLE, 19.02.2008, 09:29 Uhr · 35 Antworten · 4.145 Aufrufe

  1. #1

    Registriert seit
    12.05.2007
    Beiträge
    3.057

    Der Witz des Tages

    Tadic sagte am Montag in New York beim Weltsicherheitsrat der Uno folgendes:

    Die einseitige Entscheidung werde jedoch «eine irreparable Störung der internationalen Ordnung» zur Folge haben, sagte Tadic am Montag in New York. Mit dem Vorgehen der Führung in Pristina sei eine Situation entstanden, «in der einem friedliebenden Land, in dem ein stolzes europäisches Volk lebt, ein Teil seiner Identität, Tradition und Geschichte weggenommen wird». Der serbische Außenminister Vuk Jeremic kündigte an, alle diplomatischen Mittel zu nutzen, um eine internationale Anerkennung des Kosovos zu verhindern. «Der sogenannte Staat Kosovo wird niemals ein Mitglied der Vereinten Nationen sein», sagte Jeremic.

    hysassult:

    Einem friedliebenden Land, haha

    ---------------------------------

    Straßenschlachten nach Kosovo-Entscheidung

    Die Unabhängigkeitserklärung des Kosovos hat unter den Serben gewaltsame Proteste ausgelöst: In Belgrad kam es zu Straßenschlachten, in serbischen Enklaven wurde die US-Fahne verbrannt und in Bosnien das deutsche Konsulat mit allem beworfen, was der Acker hergibt. Auch die serbische Regierung zeigt nun ihren Unmut.

















    Jaja, so friedliebend sind unsere Nachbarn und dann auch noch gleichzeitig bei den Protesten schreien, dass man die Albaner töten soll, sehr friedliebend

    n Banja Luka, der Hauptstadt der bosnischen Serbenrepublik, war zuvor das deutsche Konsulat von bosnischen Serben mit Steinen beworfen worden. Sie hatten zuvor gegen die Unabhängigkeit der südserbischen Provinz Kosovo protestiert. Auch das benachbarte französische Konsulat bekam Steine und Kartoffeln ab, hieß es nach Medienberichten in Sarajevo. Das US-Konsulat wurden von Sicherheitskräften beschützt.
    Marko Jaksic, ein Hardliner unter den serbischen Politikern im Kosovo, forderte vor der schreienden Menge, dass „Serbien militärische Kräfte einsetzen sollte, um seine Leute in Kosovo zu beschützen, wenn die Albaner ihre Sicherheit aufs Spiel setzen.“ Mit Blick auf Russlands Ablehnung der Unabhängigkeit hoffe er, dass Serbiens Präsident Boris Tadic genauso für das Kosovo kämpfen werde wie der Russlands Präsident Wladimir Putin.
    Explosion vor dem UN-Quartier


    Am Abend erschütterte eine Explosion die Mitrovica. Die Detonation ereignete sich nahe des Gebäudes der Polizeieinheit der Vereinten Nationen (UNO) sowie der Büros der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE). Autofensterscheiben gingen zu Bruch, größerer Sachschaden war aber zunächst nicht zu erkennen. Polizisten vor Ort sagten, niemand sei verletzt worden. Es war der zweite derartige Vorfall innerhalb weniger Tage.
    Serbien: Straßenschlachten nach Kosovo-Entscheidung - NachrichtenPolitik - WELT ONLINE

    Liebe Serben, ich will euch ja nicht provozieren, aber hört endlich auf, euch als friedliebende Demokraten zu verkaufen, die Welt hat die Bilder von Srebrenica und die Bilder der Vertreibung und der Massaker in Kosova nicht vergessen! Und eure Tarnung ist mittlerweilen schon längst aufgeflogen, euer Kostunica ist mit seinen Drohungen gegen den Westen schon längst, als Nationalist entpuppt worden!

    Und eure orthodoxe Kirche hat sich kein Deut verbessert!

    [h2] Hardliner Orthodoxie[/h2]
    Als Hardliner agiert die orthodoxe Kirche Serbiens. Bischof Artemije verlangte am Sonntag eine Mobilmachung der serbischen Truppen. Diese sollten die abtrünnige Provinz dann als besetztes Territorium erachten. "Der Kosovo war und wird immer serbisch sein", sagte der 73-Jährige der Zeitung "Glas Javnosti". Russland solle Militär in Serbien stationieren, das Land mit neuen Waffen aufrüsten und zusätzlich Freiwillige schicken, verlangte der Bischof.

    Nachrichten Europa
    Zu heiklen Szenen kam es in der zwischen Serben und Albanern geteilten kosovarischen Stadt Mitrovica: Bewaffnete Einheiten der internationalen Schutztruppe KFOR mussten 15.000 Serben zurückdrängen, die in den albanischen bewohnten Stadtteil eindringen wollten.

    Nachrichten Europa
    Ein echtes Armutszeugnis und dann noch rumheulen, ah unsere kirchen wurden zerstört, ah die Serben in Kosova werden von den pösen, pösen albansichen Terroristen vertrieben....

  2. #2
    Avatar von Yutaka

    Registriert seit
    13.01.2006
    Beiträge
    4.998
    Also ich persönlich finde der Tadic hält sich ganz gut, bin sogar überrascht das er so diplomatisch vorgeht,seine Beweggründe sind irgendwie auch verständlich.

    Ich glaube niemand sieht einfach zu wenn ein Stück Land "weggenommen" wird,er löst es auf diplomatischen Wege und versucht halt alle Mitteln auszuschöpfen die im legalen bereich liegen.

    Von daher verhält er sich sehr vorbildlich, das muss ich ehrlicherweise zugeben.

    Ein anderer Herr dort in der Regierung wäre ganz anders vorgegangen und zwar alles andere als diplomatisch.

  3. #3

    Registriert seit
    12.05.2007
    Beiträge
    3.057
    Zitat Zitat von T1TT0L4R0CC4 Beitrag anzeigen
    Also ich persönlich finde der Tadic hält sich ganz gut, bin sogar überrascht das er so diplomatisch vorgeht,seine Beweggründe sind irgendwie auch verständlich.

    Ich glaube niemand sieht einfach zu wenn ein Stück Land "weggenommen" wird,er löst es auf diplomatischen Wege und versucht halt alle Mitteln auszuschöpfen die im legalen bereich liegen.

    Von daher verhält er sich sehr vorbildlich, das muss ich ehrlicherweise zugeben.

    Ein anderer Herr dort in der Regierung wäre ganz anders vorgegangen und zwar alles andere als diplomatisch.
    Tadic ist nur ein Nationalist, der sich einen demokratischen Mantel angezogen hat! Er hat dem Volk die Annäherung an die EU versprochen, passiert ist aber nur, dass Serbien sich weiter isoliert hat, okay gut, dafür ist hauptsächlich Kostunica Schuld, dennoch trägt Tadic da seine Mitverantwortung...

    Der Verzicht auf ein militärisches Eingreifen ist auch damit zu begründen, dass Serbien militärisch schlicht und ergreifend nicht in der Lage dazu ist, ihr Kriegsmaterial ist veraltet und mit den internationalen KFOR-Truppen wollen sie sich nicht anlegen...

  4. #4
    Lopov
    friedliebend klingt wirklich wie hohn.

    freeagle, eine frage hätt ich an dich: wer wäre in dieser situation eigentlich kein nationalist???

  5. #5
    Avatar von Jana

    Registriert seit
    29.01.2008
    Beiträge
    643
    Zitat:
    n Banja Luka, der Hauptstadt der bosnischen Serbenrepublik, war zuvor das deutsche Konsulat von bosnischen Serben mit Steinen beworfen worden. Sie hatten zuvor gegen die Unabhängigkeit der südserbischen Provinz Kosovo protestiert. Auch das benachbarte französische Konsulat bekam Steine und Kartoffeln ab, hieß es nach Medienberichten in Sarajevo. Das US-Konsulat wurden von Sicherheitskräften beschützt.


    Hätten sie auch anders gebrauchen können

  6. #6

    Registriert seit
    20.01.2008
    Beiträge
    9.282
    Zitat Zitat von Reyna Beitrag anzeigen
    Zitat:
    n Banja Luka, der Hauptstadt der bosnischen Serbenrepublik, war zuvor das deutsche Konsulat von bosnischen Serben mit Steinen beworfen worden. Sie hatten zuvor gegen die Unabhängigkeit der südserbischen Provinz Kosovo protestiert. Auch das benachbarte französische Konsulat bekam Steine und Kartoffeln ab, hieß es nach Medienberichten in Sarajevo. Das US-Konsulat wurden von Sicherheitskräften beschützt.


    Hätten sie auch anders gebrauchen können
    wie kann man nur mit kartoffeln werfen, die sind zum essen da^^

  7. #7

    Registriert seit
    12.05.2007
    Beiträge
    3.057
    Zitat Zitat von andrew_reynolds Beitrag anzeigen
    wie kann man nur mit kartoffeln werfen, die sind zum essen da^^
    In Serbien essen sie keine Kartoffeln und Mc Donals scheinen sie auch nicht so zu mögen:

    Man könnte fast glauben, McDonalds sei schuld an der Unabhängigkeit des Kosovo: In der Nacht auf Montag fielen Randalierer über drei Restaurants der amerikanischen Kette in Belgrad und Novi Sad her.
    „Werft sie alle aus dem Land“ « DiePresse.com

  8. #8
    Avatar von Jana

    Registriert seit
    29.01.2008
    Beiträge
    643
    Zitat Zitat von andrew_reynolds Beitrag anzeigen
    wie kann man nur mit kartoffeln werfen, die sind zum essen da^^
    Hab auch immer gedacht

  9. #9

    Registriert seit
    20.01.2008
    Beiträge
    9.282
    Zitat Zitat von Reyna Beitrag anzeigen
    Hab auch immer gedacht
    haben wir uns geirrt . ich habe hunger bekommen auf kartoffeln

  10. #10

    Registriert seit
    20.01.2008
    Beiträge
    9.282
    Zitat Zitat von FREEAGLE Beitrag anzeigen
    In Serbien essen sie keine Kartoffeln und Mc Donals scheinen sie auch nicht so zu mögen:



    „Werft sie alle aus dem Land“ « DiePresse.com
    hab schon dazu ein thema erstellt^^ . die reden nur übers essen^^

Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Witz des Tages bre
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Humor - Vicevi
    Antworten: 2384
    Letzter Beitrag: 24.01.2020, 01:32
  2. Hit des tages!
    Von Gospoda im Forum Musik
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 31.07.2018, 13:51
  3. Sure des Tages
    Von Timur im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 91
    Letzter Beitrag: 16.12.2014, 14:28
  4. ist das ein witz?
    Von Vodka_i_Džin im Forum Rakija
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 22.05.2007, 15:04
  5. MEIN WITZ DES TAGES
    Von slatka im Forum Humor - Vicevi
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 20.09.2005, 17:34