BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 3 von 14 ErsteErste 123456713 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 135

1878

Erstellt von Bloody, 24.12.2008, 22:30 Uhr · 134 Antworten · 15.057 Aufrufe

  1. #21

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.391
    Toplica ėshtė krahinė shqiptare nė jug tė Serbisė. Nė ditėt e sotit pjesė tė kėsaj krahine quhen me emra tė ndryshem si: Lugina e Preshevės, Kosova Lindore etj.[1] Kjo krahinė pėrbėhet prej mė shumė se 400 fshatra e qytete tė cilat ishin tė banuara me shqiptarė. Serbia me pėrkrahjen e Rusisė bėn okupimin e kėtyre trojeve rreth viteeve 1878-1881. Okupimi shoqėrohet me dhunė dhe terror. Shqiptarėt ndiqen, vriten e masakrohen. Ata qė arrijnė tė largohen i shpėtojnė masakrės serbo-ruse. Njė numėr i vogėl i tyre arritėn tė shpėtojnė duke ikur nė Kosovė. Historianėt thonė se dikund rreth 90000 shqiptarė vendosen nė Kosovė. Pėr ta mbajtė gjallė historinė dhe me shpresė se ata njė ditė do tė kthehen nė vendin e tyre ata marrin pėr mbiemėr tė ri emrin e fshatit, qytetit prej nga vinin. Por qka ndodhi me tė tjerėt tė cilėt ikėn nė drejtime tjera si drejt Shkupit, Sofjes e Rumanisė nuk dihet. Kėshtu sot nė Kosovė kemi mbiemrat siq janė Bllaca, Bajqinca, Konjusha, Konjuhi, Pėrbeza, Pllana, Qyqalla, Restelica e tė tjerė tė cilėt janė emėrtime tė vendbanimeve shqiptare nė Dardaninė Lindore. Vendbanime nė tė cilat sot nuk jetojnė shqiptarėt sepse ata qė nuk arritėn tė largoheshin u vranė e u masakruan nga forcat ruso-serbe.

  2. #22

  3. #23
    Avatar von Vatrena

    Registriert seit
    16.02.2007
    Beiträge
    10.717
    Kann das sein das die Albaner von selbst gingen

    Der Triumph der serbischen Armee und die resultierende Befreiung von Südserbien verursachte einen entgegengesetzten Wanderungsprozess. In dem Raum von Prokuplje und Leskovac bis Vranje, hatten sich etnische Albaner im Laufe des 19. Jahrhunderts angesiedelt, und wie ihre Landsleute im Kosovo und der Metohija hatten auch sie völlige Vorherrschaft im politischen Leben inne, sie bekleideten Schlüsselpositionen im Regierungsapparat. Als serbische Einheiten dann den Nis-Sandzak befreiten, zogen mit den sich zurückziehenden, geschlagenen Baschibozouks auch diese albanischen Bewohner mit. Dies geschah in Einklang mit den althergebrachten türkischen Traditionen, wonach die Moslems im Falle einer Niederlage aufgerufen werden, mit der Armee das Land zu verlassen

  4. #24
    Avatar von Vatrena

    Registriert seit
    16.02.2007
    Beiträge
    10.717
    Interessant wären hier noch die ereignisse von 1876 vielleicht versteht man dies dann besser! Wenn jemand interesse hat

  5. #25
    Bloody
    Zitat Zitat von USER01 Beitrag anzeigen
    Weißt du wie das Dorf hieß, aus dem dein Ur-Opa kam?
    Ich würde mich gerne damit befassen.

    In Niš gab es Bulgaren, von Albanern hab ich nie gehört.
    Velika Pllana .. gruß

  6. #26
    Bloody
    Zitat Zitat von Vatrena Beitrag anzeigen
    Kann das sein das die Albaner von selbst gingen

    Der Triumph der serbischen Armee und die resultierende Befreiung von Südserbien verursachte einen entgegengesetzten Wanderungsprozess. In dem Raum von Prokuplje und Leskovac bis Vranje, hatten sich etnische Albaner im Laufe des 19. Jahrhunderts angesiedelt, und wie ihre Landsleute im Kosovo und der Metohija hatten auch sie völlige Vorherrschaft im politischen Leben inne, sie bekleideten Schlüsselpositionen im Regierungsapparat. Als serbische Einheiten dann den Nis-Sandzak befreiten, zogen mit den sich zurückziehenden, geschlagenen Baschibozouks auch diese albanischen Bewohner mit. Dies geschah in Einklang mit den althergebrachten türkischen Traditionen, wonach die Moslems im Falle einer Niederlage aufgerufen werden, mit der Armee das Land zu verlassen
    Quelle ?

  7. #27

    Registriert seit
    25.08.2009
    Beiträge
    108
    Zitat Zitat von MC Mangupi Beitrag anzeigen
    Prishtinė, 24 dhjetor - Shoqata e Muhaxhirėve tė Kosovės dhe Instituti i Historisė kanė organizuar sot njė akademi u kujtesė, kushtuar 130 vjetorit tė dėbimit tė popullatės shqiptare nga Sanxhaku i Nishit dhe rajoni i Toplicės. Pjesėmarrėsit e kėtij takimi synonin qė nėpėrmjet dokumeneteve dhe tė dhėnave faktografike tė sjellin para publikut disa nga dimensionet e dėbimit tė dhunshėm tė popullatės shqiptare nga trojet e veta etnike nė Sanxhak tė Nishit dhe nė rajonin e Toplicės. Kryetari i Shoqatės sė Muhaxhirėve tė Kosovės, Shefki Ukaj, tha se dėbimi masiv i shqiptarėve nga Sanxhaku i Nishit dhe rajoni i Toplicės ėshtė njė histori e dhimbshme, kur Serbia pėrmes dhunės dhe terrorit tė organizuar shtetėror, ushtroi gjenocid dhe spastrim etnik mbi 700 vendbanime dhe mbi 300.000 shqiptarė, tė cilėt jetonin nė trojet e veta etnike, apo njė hapėsirė sa territori aktual i Kosovės. Ukaj pėrkujtoi se pastrimi i dhunshėm i hapėsirės etnike shqiptare ndodhi pas Kongresit tė Berlinit, mė 1878, dhe vazhdoi deri me shpalljen e pavarėsisė sė Shqipėrisė mė 1912, kur pjesa mė e madhe e popullatės shqiptare tė Sanxhakut tė Nishit dhe rajoni i Toplicės ishte dėbuar nga trojet e veta stėrgjyshore dhe nė pronat e shqiptarėve tė dėbuar u vendosėn serbėt dhe malazezėt. Popullata e dėbuar shqiptare, tha ai, u vendos kryesisht nė territorin e Kosovės sė sotme dhe njė pjesė nė territorin e Maqedonisė. Shumė nga tė dėbuarit pėrfunduan pėrtej Bosforit, nė shkretėtirat e Anadollit e me gjerė nė Turqi. Ai i citoi njė burim diplomatik tė Londrės nė tė cilin thuhet se vetėm nė Luginėn e Nishit gjatė kėsaj periudhe u vranė dhe u masakruan 35.000 shqiptarė. Nė njė lagje tė Nishit tė banuar me shqiptarė (dokumentet osmane e vėrtetojnė praninė e banorėve shqiptarė nė qytetin e Nishit ) u plaēkitėn dhe u dogjėn 300 shtėpi. Burimet e kohės flasin pėr rreth 70.000 shqiptarė tė vrarė nė rreth 600 fshatra shqiptare tė rrafshuara me zjarr vetėm mė 1877/1878. Kėto burime, gjithashtu, thonė se, asokohe, nuk ishte vėrejtur dispomim i fuqive tė mėdha pėr tė parandaluar kėtė gjenocid serb mbi shqiptarėt e shqiptarėsinė e Sanxhakut tė Nishit


    Kosova.com - U shėnua 130-vjetori i dėbimit tė shqiptarėve nga rajoni i Nishit dhe Toplicės

    Wir verstehn kein Türkisch

  8. #28
    Avatar von Krosovar

    Registriert seit
    20.09.2008
    Beiträge
    9.106
    Zitat Zitat von specialForces Beitrag anzeigen
    Falls ich es richtig verstanden habe, hat es damit zu tun das nach 1878 die Albaner aus den Regionen um Nis und Toplica ausgesiedelt wurden??
    Was denkst du warum 95% Albaner in Kosova.Nicht wegen Poppen sondern weil das sozusagen die Sammelstelle für Albaner aus Serbien/Monte war

  9. #29
    Bloody
    Anscheinend können oder wollen unsere Serbischen Kollegen zu diesem Thema keine Stellungnahme abgeben.

  10. #30
    Avatar von specialForces

    Registriert seit
    06.10.2008
    Beiträge
    1.759
    Zitat Zitat von Krosovar Beitrag anzeigen
    Was denkst du warum 95% Albaner in Kosova.Nicht wegen Poppen sondern weil das sozusagen die Sammelstelle für Albaner aus Serbien/Monte war
    Die meisten Albaner aus Serbien sind ab 1878 im Kosovo, Metochien und Makedonien anzufinden. Als diese Albaner dann im Kosovo angesiedelt wurden herrschte ein Verhältnis von nur 50% Albaner 45% Serben 5% Andere. Die heutigen 95% sind keineswegs auf die Ereignisse von 1878 zurückzuführen zudem wir ja z.B.: 1961 ein Verhältnis von 67% Albaner 27 % Serben 6% Andere, hatten.

Seite 3 von 14 ErsteErste 123456713 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. 10 Qershor 1878 / Lidhja e Prizrenit .
    Von Cameria im Forum Kosovo
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 11.06.2012, 17:39
  2. Liga von Prizren 1878-2011
    Von Gentos im Forum Kosovo
    Antworten: 62
    Letzter Beitrag: 13.06.2011, 17:54
  3. Aspekte des nationalen Konflikt in Bosnien-Herzegowina von 1878 bis 1945
    Von Fitnesstrainer NRW im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 09.11.2010, 14:29