BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 103 von 121 ErsteErste ... 3539399100101102103104105106107113 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.021 bis 1.030 von 1205

19. Mai - Völkermord an den Pontiern

Erstellt von Yunan, 19.05.2012, 14:45 Uhr · 1.204 Antworten · 60.972 Aufrufe

  1. #1021
    Avatar von Toruko-jin

    Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    21.202
    Zitat Zitat von Arminius Beitrag anzeigen
    Die Türkei scheint ja eine richtige Genozid-Wundertüte zu sein. Ich hoffe nächstes Jahr wird der versuchte Genozid an den Österreichern anerkannt.
    Bitte hinten anstellen.

  2. #1022
    Avatar von Balta

    Registriert seit
    14.07.2014
    Beiträge
    6.496
    Jammervolk an allem sind die anderen Schuld. Spastis wollten Türken massakrieren und einen Unabhängigen Staat gründen und wurden im Krieg besiegt.

  3. #1023
    Avatar von Toruko-jin

    Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    21.202
    Zitat Zitat von Balta Beitrag anzeigen
    Jammervolk an allem sind die anderen Schuld. Spastis wollten Türken massakrieren und einen Unabhängigen Staat gründen und wurden im Krieg besiegt.
    Alter, ich würde es verstehen, wenn man angegriffen wird und Opfer erleidet aber dass man angreift und auf die Schnauze bekommt und dann anfängt zu jaulen. Das ist wirklich schwach.

  4. #1024
    Avatar von TuAF

    Registriert seit
    10.02.2009
    Beiträge
    9.234
    300 000 pontier wurden wieder in die alte heimat umgesiedelt eine umsiedlung ist kein genozid..

    ist aber schon schwach..einen angriffskrieg (megali idea) starten gegen die turken und verlieren und danach rumheulen die turken haben uns getoetet..

    ich kenne keine turken ,der sagt, die osterreicher/roemer haben in wien ein genozid an den turken veruebt obwohl viele turken ums leben gekommen sind...


    unser held topal osman,er hat besatzer/aufstaendischen aus dem schwarzmeergebiet verjagt ..

  5. #1025
    Avatar von Hellenic-Pride

    Registriert seit
    08.05.2008
    Beiträge
    8.550
    Zitat Zitat von TuAF Beitrag anzeigen
    unser held topal osman,er hat besatzer/aufstaendischen aus dem schwarzmeergebiet verjagt ..
    Ja, ja ... euer Held ...

    Taner Akçam bezeichnet ihn in der taz (13. Juli 2001) hingegen als „Schlächter von Armeniern und Pontosgriechen“. Die Radikal İki (23. Januar 2006) schreibt, Osman habe sich während des Ersten Weltkrieges auf Kosten der christlichen Bevölkerung bereichert und veranlasst, dass in der Umgebung von Samsun 900 Personen jämmerlich in einer Höhle erstickten. Hasan İzettin Dinamo zitiert im zweiten Band seines Buches Kutsal Isyan (Der Heilige Aufstand) Osman Ağa mit den an Atatürk gerichteten Worten: „Machen Sie sich keine Sorgen mein Pascha, ich werde diese Pontos-Griechen derart ausräuchern, dass sie in ihren Höhlen wie Hornissen ersticken.“

    Dass so ein Huensohn ausgiebig nur von Huensöhnen gefeiert wird, wundert mich nicht.

  6. #1026
    Avatar von Tigerfish

    Registriert seit
    25.12.2013
    Beiträge
    12.140
    Zitat Zitat von Hellenic-Pride Beitrag anzeigen
    Ja, ja ... euer Held ...

    Taner Akçam bezeichnet ihn in der taz (13. Juli 2001) hingegen als „Schlächter von Armeniern und Pontosgriechen“. Die Radikal İki (23. Januar 2006) schreibt, Osman habe sich während des Ersten Weltkrieges auf Kosten der christlichen Bevölkerung bereichert und veranlasst, dass in der Umgebung von Samsun 900 Personen jämmerlich in einer Höhle erstickten. Hasan İzettin Dinamo zitiert im zweiten Band seines Buches Kutsal Isyan (Der Heilige Aufstand) Osman Ağa mit den an Atatürk gerichteten Worten: „Machen Sie sich keine Sorgen mein Pascha, ich werde diese Pontos-Griechen derart ausräuchern, dass sie in ihren Höhlen wie Hornissen ersticken.“

    Dass so ein Huensohn ausgiebig nur von Huensöhnen gefeiert wird, wundert mich nicht.
    Tolle Personen die du als Historiker zitierst. Kennst du die Biografie von Taner Akcam?

    Und vor allem was muss das für eine gigantische Höhle sein, in die 900 Menschen passen?

  7. #1027
    Avatar von Paokaras

    Registriert seit
    02.09.2010
    Beiträge
    8.889
    Mit Zahlen umgehen ist halt schwer. Die Völkermorde an den Christen im Osmanischen Reich begannen schon nach 1912 schlimmer zu werden und ab dem Zeitpunkt des 1 Weltkrieg (1914) wurde es immer schlimmer.


    Kein Wunder 1912 verlor man ja jämmerlich fast alle Europäische Gebiete und man wollte Rache an die bösen Christen nehmen. Als dann die Osmanen sich am 1 Weltkrieg beteiligten um die ,,verloren Gebiete,, zurückzuerobern. Begann das große Schlachten.

    Im Osmanischen Reich begriffen führende Politiker den Weltkrieg als Chance zur Rückeroberung verlorengegangener Gebiete auf dem Balkan, zu expansionistischen Zielsetzungen in Richtung Kaukasus und Zentralasien und dazu, eine Lösung der armenischen Reformfrage zu unterbinden


    Am 24. April 1915 veranlasste die osmanische Regierung die Verhaftung und Deportation armenischer Zivilisten in Konstantinopel. Diese Politik mündete schließlich in der Ermordung von ca. 600.000 bis zu 1.500.000 christlichen Armeniern.[13] Durch die Deportationen starben etwa zwei Drittel der auf dem Gebiet des Osmanischen Reiches lebenden Armenier, was als Völkermord an den Armeniern betrachtet wird. Auch unter den Bevölkerungsgruppen der Aramäer und Assyrer kam es zu genozidalen Handlungen; zudem gab es bei den Pontosgriechen große Massaker

    - - - Aktualisiert - - -

    Im Juli 1915 erklärte der griechische Geschäftsträger, dass die Deportationen nichts anderes „als ein Vernichtungskrieg gegen die griechische Nationalität in der Türkei sein können; durchgeführte Maßnahmen hierzu waren Zwangsübertritte zum Islam, damit, falls es nach dem Krieg erneut zu einer europäischen Intervention zum Schutz der Christen kommen sollte, so wenige wie möglich von ihnen übrig bleiben.“[12] Laut George W. Rendel vom britischen Außenamt wurden 1918 „über 500.000 Griechen deportiert, von denen vergleichsweise wenige überlebten.“[13] In seinen Memoiren schrieb der Botschafter der Vereinigten Staaten zwischen 1913 und 1916, Henry Morgenthau: „Überall werden die Pontosgriechen in Gruppen zusammengelagert und werden, unter dem sogenannten Schutz der türkischen Gendarmerie, ins Innere des Landes transportiert – der größte Teil zu Fuß. Wie viele auf diesem Weg vereinzelt und verstreut wurden, ist nicht eindeutig bekannt, die Schätzungen reichen von 200.000 bis 1.000.000.“[14]
    Am 14. Januar 1917 versandte der schwedische Botschafter in Konstantinopel Cosswa Anckarsvärd eine Depesche zu den Deportationen der osmanischen Griechen:
    „Was zuvörderst als eine harte Grausamkeit erscheint ist, dass die Deportationen nicht allein auf Männer beschränkt sind, sondern auch gleichermaßen auf Frauen sowie Kinder ausgeweitet wird. Dies wird vermutlich getan, um die Möglichkeit zu haben, das Eigentum der Deportierten weitaus leichter zu konfiszieren.[15]

  8. #1028
    Avatar von Nikos

    Registriert seit
    25.03.2013
    Beiträge
    8.467
    Zitat Zitat von Toruko-jin Beitrag anzeigen
    Alter, ich würde es verstehen, wenn man angegriffen wird und Opfer erleidet aber dass man angreift und auf die Schnauze bekommt und dann anfängt zu jaulen. Das ist wirklich schwach.
    Immer wieder dieser inhaltslose Vorwurf, man hätte die Türken angegriffen und diese hätten sich nur verteidigt.
    Der Völkermord an der griechischen Minderheit des Osmanischen Reiches fing bereits 1914 an. Griechenland
    war zu dieser Zeit gar kein Kriegsgegner, nämlich erst 1917 und die griechische Landung in Izmir war erst 1919,
    also Jahre nach dem Armenier und Co. Massakern zum Opfer fielen.

    Aber wenn man an krankhafte, ekelhafte Fassetten eines unaufgearbeiteten Nationalismus festhält, kann man
    historische Ereignisse in ihrer Reihenfolge auch mal durcheinander bringen.

    Gibt viele User, bei denen gehe ich gar nicht mehr drauf ein, wenn die was schreiben, aber von dir Toruko
    hätte ich so eine pauschale Aussage von wegen 'ihr habt uns angegriffen und wid haben uns verteidigt'
    nicht erwartet.

    Sonst lobst du mich immer, dass ich angesichts der Griechenland-Krise die Dinge immer rational betrachte und
    den ganzen Verschwörungen á la 'die anderen sind Schuld' den Rücken kehrte, während du mit Studium und Co.
    an billigsten nationalistischen Märchen festhälst.

  9. #1029
    Avatar von Achillis TH

    Registriert seit
    29.12.2011
    Beiträge
    12.563
    Re manges afiste tous Malakes itane malakes einai mia zoy.

  10. #1030
    Avatar von Tigerfish

    Registriert seit
    25.12.2013
    Beiträge
    12.140
    Zitat Zitat von Achillis TH Beitrag anzeigen
    Re manges afiste tous Malakes itane malakes einai mia zoy.
    Woraus besteht die Feta nochmal?

Ähnliche Themen

  1. Völkermord an den Armeniern
    Von Idemo im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 2659
    Letzter Beitrag: 17.11.2017, 01:41
  2. Völkermord an den Armeniern?
    Von Dragan Mance im Forum Rakija
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 30.11.2012, 22:26
  3. Der Völkermord an den Hereros
    Von Kelebek im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 25.01.2012, 18:36
  4. Völkermord
    Von nilson im Forum Politik
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 18.01.2012, 13:32