BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 20 von 106 ErsteErste ... 101617181920212223243070 ... LetzteLetzte
Ergebnis 191 bis 200 von 1054

1919 – Beginn des Türkischen Unabhängigkeitskrieges

Erstellt von Almila, 19.05.2012, 17:41 Uhr · 1.053 Antworten · 62.809 Aufrufe

  1. #191
    Leo
    Avatar von Leo

    Registriert seit
    25.06.2010
    Beiträge
    3.440
    Zitat Zitat von Toruko-jin Beitrag anzeigen
    Er war ein Ass wie du bereits erwähntest. Innenpolitisch kann man einige Fehler, den er aufgrund seines Berufes gemacht hat, erkennen.
    Und worin bestand der Fehler? Dass er sie auf seine Seite zog oder dass er das System zu nationalistisch ausrichtete?
    Wie groß war überhaupt der kurdische Beitrag am Kampf? Prozentualer Anteil der Kämpfer? Rückhalt in der Bevölkerung?

  2. #192
    Avatar von Afro

    Registriert seit
    30.03.2013
    Beiträge
    4.871
    Zitat Zitat von Toruko-jin Beitrag anzeigen
    Er war ein Ass wie du bereits erwähntest. Innenpolitisch kann man einige Fehler, den er aufgrund seines Berufes gemacht hat, erkennen.
    Er war ein Ass wo ?
    im Morden?

  3. #193
    Avatar von Heraclius

    Registriert seit
    01.01.2011
    Beiträge
    13.284
    Natürlich war Westanatolien inklusive Smyrni seit fast 3'000 Jahren traditionelles griechisches Siedlungsgebiet. Das Problem ist, wer den Krieg gewinnt, diktiert für gewöhnlich die Regeln. Aber die Griechen haben 1922 verloren. Es war ein Fehler diesen Krieg überhaupt zu beginnen.


    Heraclius

  4. #194

    Registriert seit
    08.09.2013
    Beiträge
    275
    Toruko ich kann und werde nie verstehen auf wessen Seite du wirklich stehst.Schon in den Syrien Threads bist du mir negatif aufgefallen und hier hat es sogar denn Anschein auf mich das du "Gemeinsame Sache" mit den Griechen machst.Ich hoffe das ich mich bei diesen Vermutunge irre.

  5. #195
    Avatar von Sonne-2012

    Registriert seit
    20.12.2012
    Beiträge
    4.554
    Zitat Zitat von afroditi Beitrag anzeigen
    Er war ein Ass wo ?
    im Morden?
    Sehr gute Frage Patrida

  6. #196
    Avatar von Heraclius

    Registriert seit
    01.01.2011
    Beiträge
    13.284
    Zitat Zitat von BERDAN Beitrag anzeigen
    Toruko ich kann und werde nie verstehen auf wessen Seite du wirklich stehst.Schon in den Syrien Threads bist du mir negatif aufgefallen und hier hat es sogar denn Anschein auf mich das du Gemeinsame Sache mit den Griechen machst.Ich hoffe das ich mich bei diesen Vermutunge irre.



    Toruko, komm zu uns, wir empfangen dich mit offenen Armen.

    Heraclius

  7. #197

    Registriert seit
    16.03.2013
    Beiträge
    2.654
    Zitat Zitat von BERDAN Beitrag anzeigen
    Wovon Träumst du Nachts? Die Schlagkraft der Türkischen Armee ist die Willenskraft ihr Glaube und der Kampfgeist der Turken.Der Großteil der Kurden haben an diesem Krieg nur mitgewirkt um sich selbst zu schützen und später den Türken in den rücken zu fallen und das Land zu teilen sprich die Kurden haben nicht mit uns sondern für ihre eigenen Interessen gekämpft.Sicherlich gab es auch Ausnahmen! Sag mir das dass nicht stimmt?
    Ähm das stimmt nicht was denkst du was sich die kurdischen Stammesführer damals wohl gedacht haben

    option 1: „ ok Leute so machen wir es wir helfen den Türken aber dann sobald alles vorbei ist greifen wir an muhahaha das ist der masterplan bitch "

    option 2: „ Atatürk hat uns Autonomie versprochen der Mann scheint ok zu sein am besten helfen wir den Türken da sie es allein eh nicht auf die Reihe kriegen was soll schon passieren "

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von talkischeap Beitrag anzeigen
    Was den Kurden in Sevres von den Großmächten versprochen worden war, wurde mit dem Vertrag von Lausanne gestrichen. Die Türken haben gekämpft. Sie haben gewonnen. Auch Arabisch und Armenisch wurde verboten. Cry me a river.
    Ihr Bengel

  8. #198
    Avatar von Exotic

    Registriert seit
    18.03.2013
    Beiträge
    1.689
    Zitat Zitat von EmreKurde Beitrag anzeigen
    Ähm das stimmt nicht was denkst du was sich die kurdischen Stammesführer damals wohl gedacht haben

    option 1: „ ok Leute so machen wir es wir helfen den Türken aber dann sobald alles vorbei ist greifen wir an muhahaha das ist der masterplan bitch "

    option 2: Atatürk hat uns Autonomie versprochen der Mann scheint ok zu sein am besten helfen wir den Türken da sie es allein eh nicht auf die Reihe kriegen was soll schon passieren "
    Mein kurdischer Freund der kein Wort Kurdisch und Türkisch kann, lass es sein.

  9. #199

    Registriert seit
    08.09.2012
    Beiträge
    2.582
    Erwartet ihr hier wirklich von Kurden und Griechen das die Atatürk mögen Die wollen doch nur provozieren mit Sätzen ala ,,In was war Atatürk gut? Im Morden?" Sie feiern doch selbst ihre ganzen Massenmörder und Kriegsverbrecher die türkische Zivillisten umgebracht haben und für Griechenland gekämpft haben

  10. #200
    Avatar von Toruko-jin

    Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    21.280
    Und worin bestand der Fehler?
    Ich glaube, seine Grundhaltung die Probleme militärisch zu lösen, war einer seiner großen Schwächen im innenpolitischen Bereich. Der Dersim-Aufstand wurde von Grund auf falsch angegangen. Andererseits kann ich ihn verstehen. Wenn man überlegt, dass
    ein neu entstandener Nationalstaat droht wieder auseinanderzufallen, reagiert man energisch.

    Er war Soldat und die Reaktion war dementsprechend natürlich. Seine nationalistische Haltung hat ebenfalls dazu beigetragen, dass es zum Bruch mit der kurdischen Minderheit kam.

    Um auf deine Frage zurückzukommen: beide von dir genannten Aspekte haben eine wesentliche Rolle gespielt.

    Wie groß war überhaupt der kurdische Beitrag am Kampf?
    Also, die kurdischen Gebiete waren gänzlich erst unter britischer und dann in französischer Hand. Der, der die Franzosen in Urfa bekämpfte und sich Mustafa Kemal anschloss, nannte sich Kilic Ali. Er war verantwortlich für den kurdischen Teil. Karayilan in Gaziantep folgte ihm dann.

    Sie folgten ihm aufgrund der Siege bei den Dardanellen. Das Land brauchte einen Patrioten und sie hatten ihn alle verehrt um idiologische Kämpfe hatte man wahrscheinlich keine Zeit.

    Prozentualer Anteil der Kämpfer? Rückhalt in der Bevölkerung?

    Schwer zu sagen. Müsste man mal nachforschen.

Ähnliche Themen

  1. Aschermittwoch - Beginn der Fastenzeit.
    Von Grasdackel im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 199
    Letzter Beitrag: 10.02.2016, 09:12
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.04.2010, 13:30
  3. Beginn der Wahlen in Mazedonien
    Von Tigri im Forum Politik
    Antworten: 85
    Letzter Beitrag: 26.07.2006, 14:03
  4. Wie beginn der Krieg in Jugoslwien?
    Von TITO im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 25.07.2004, 21:34