BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 40 von 106 ErsteErste ... 303637383940414243445090 ... LetzteLetzte
Ergebnis 391 bis 400 von 1054

1919 – Beginn des Türkischen Unabhängigkeitskrieges

Erstellt von Almila, 19.05.2012, 17:41 Uhr · 1.053 Antworten · 62.757 Aufrufe

  1. #391
    Avatar von Almila

    Registriert seit
    03.12.2011
    Beiträge
    6.088
    Gazi Mustafa Kemal Paşa
    The ensuing Battle of Sakarya was fought from 23 August to 13 September 1921 and ended with the defeat of the Greeks. After this victory, on 19 September 1921, Mustafa Kemal Pasha was given by the Grand National Assembly the rank of Mareşal and the title of Gazi.


    19_eylul_gaziler_gunu_h9845.jpg

  2. #392
    Avatar von Exotic

    Registriert seit
    18.03.2013
    Beiträge
    1.689

  3. #393

    Registriert seit
    24.07.2013
    Beiträge
    2.252
    AKP yalakasi Demet Akalin


  4. #394
    Avatar von TuAF

    Registriert seit
    10.02.2009
    Beiträge
    9.233
    einige gr nationalisten behaupten ,die besatzung und massaker der gr armee an der turk bevolkerung in kleinasien mit den angeblichen massaker der turken an griechen von 1914 zu rechtfertigen ,diese behauptung kann man leicht wiederlegen weil schon vor 1914 die griechen die balkan-turken massakriert und vertrieben haben..

    Aus Griechenland wurden die meisten Balkan-Türken zwischen 1913 und 1922 vertrieben.
    die griechen wollten die megali idea (nationalistisches rassistisches gross griechenland) grunden,deshalb haben sie anatolien besetzt und die turken massakriert und angegriffen,dank ataturk und der turkischen bevolkerung haben sie diese besatzer im befreiungskrieg aus dem land gejagt und in die agais geschmissen..

    die megali idea ging sprichwortlich in der agais baden..das diese schmerzhafte militarische niederlage noch heute einigen komplexbeladen griechen stichelt und keine ruhe lasst sieht man ja im forum ..

  5. #395
    Avatar von DZEKO

    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    55.029
    Die Vertreibung und Ermordung der Balkanmuslime ging schon bisschen früher los als 1913.

  6. #396

    Registriert seit
    23.11.2009
    Beiträge
    3.371
    Zitat Zitat von TuAF Beitrag anzeigen

    die griechen wollten die megali idea (nationalistisches rassistisches gross griechenland) grunden,deshalb haben sie anatolien besetzt und die turken massakriert und angegriffen,dank ataturk und der turkischen bevolkerung haben sie diese besatzer im befreiungskrieg aus dem land gejagt und in die agais geschmissen..

    die megali idea ging sprichwortlich in der agais baden..das diese schmerzhafte militarische niederlage noch heute einigen komplexbeladen griechen stichelt und keine ruhe lasst sieht man ja im forum ..
    Ich denke du siehst das zu ein-dimensional.. Schmerzhaft für die Griechen in dieser Geschichte ist nicht so viel die militärische Niederlage, sondern eine humanitäre Krise von riesigen Dimensionen, die damit verbunden war. Das war die größte Katastrophe in der neugriechischen Geschichte, deswegen wird genau auch mit diesem Begriff benannt (kleinasiatische Katastrophe). Das waren keine Besatzer die gejagt und massakriert wurden (die griechischen Soldaten sind relativ schnell abgehauen, wenn ich es richtig im Kopf habe), sondern eine eihneimische Bevölkerung, die z.T. da seit Jahrtausenden lebte. Griechenland war mit einem massiven Flüchtlingenwelle begegnet, auf die es gar nicht vorbereitet war, in 1923 war schon etwa jeder vierte Einwohner Griechenlands ein kleinasiatischer Flüchtling. Es gab in Griechenland kaum Infrastruktur, um diese aufzunehmen. In den urbanen Zentren lebten diese Flüchtlinge am Rand der Gesellschaft, was zu nachhaltigen sozialen Problemen und Spannungen mit der lokalen Bevölkerungen geführt hat. Die Folgen der Katastrophe haben Griechenland für viele Jahrzehnten geprägt. Ist nicht zufällig, dass die griechische kommunistische Bewegung genau auf der Basis dieser Flüchtlinge gegründet war.

  7. #397
    Avatar von Toruko-jin

    Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    21.171
    Zitat Zitat von Afroasiatis Beitrag anzeigen
    Ich denke du siehst das zu ein-dimensional.. Schmerzhaft für die Griechen in dieser Geschichte ist nicht so viel die militärische Niederlage, sondern eine humanitäre Krise von riesigen Dimensionen, die damit verbunden war. Das war die größte Katastrophe in der neugriechischen Geschichte, deswegen wird genau auch mit diesem Begriff benannt (kleinasiatische Katastrophe). Das waren keine Besatzer die gejagt und massakriert wurden (die griechischen Soldaten sind relativ schnell abgehauen, wenn ich es richtig im Kopf habe), sondern eine eihneimische Bevölkerung, die z.T. da seit Jahrtausenden lebte. Griechenland war mit einem massiven Flüchtlingenwelle begegnet, auf die es gar nicht vorbereitet war, in 1923 war schon etwa jeder vierte Einwohner Griechenlands ein kleinasiatischer Flüchtling. Es gab in Griechenland kaum Infrastruktur, um diese aufzunehmen. In den urbanen Zentren lebten diese Flüchtlinge am Rand der Gesellschaft, was zu nachhaltigen sozialen Problemen und Spannungen mit der lokalen Bevölkerungen geführt hat. Die Folgen der Katastrophe haben Griechenland für viele Jahrzehnten geprägt. Ist nicht zufällig, dass die griechische kommunistische Bewegung genau auf der Basis dieser Flüchtlinge gegründet war.
    Der Auslöser der Übergriffe war aber die "große Idee". Die Griechen haben damals die demografischen Gegebenheiten unterschätzt und als sie merkten, dass die "megali idea" nicht umgesetzt werden kann, sind sie eine Runde schwimmen gegangen.

    Versteh mich nicht falsch. Das soll alles kein Relativierungsversuch sein aber das Leid, das die kleinasiatischen Griechen erleiden mussten, haben Griechenland-Griechen zumindest mitzuverantworten.

    Übergriffe hätte es lokal auch gegeben, wenn die Griechen nicht bis nach Ankara vorgestoßen wären, allerdings bei weitem nicht in dem Außmaß. Es wäre sogar denbar gewesen, auf den Tausch der Minderheiten zu verzichten.

    Die kleinasiatischen Katastrophe hat die damalige griechische Regierung mit Sicherheit kalt erwischt. Man darf aber nicht vergessen, dass der Tausch der Minderheiten mit gegenseitigem Einverständnis erfolgte, mehr noch, es war der Wille von Venizelos, die Griechen in Kleinasien "nach Hause" zu holen. Ich glaube, er wusste, dass die griechische Minderheit und die türkische Mehrheit unwiderruflich segregiert waren und dass ein Zusammenleben nicht mehr hätte funktionieren können.

    Auf der anderen Seite haben auch türkische Minderheiten auf dem Balkan Vieles durchleben müssen. In Bulgarien und anderswo gab es Übergriffe und Rechtentzug. Natürlich hatten sie auch ihre Gründe, allerdings sind die Taten aus humanistischer Sicht ebenfalls anzuprangern. Die Ereignisse thematisieren wir aber nicht gerne.

  8. #398
    Avatar von Sonne-2012

    Registriert seit
    20.12.2012
    Beiträge
    4.554
    Zitat Zitat von Toruko-jin Beitrag anzeigen
    Der Auslöser der Übergriffe war aber die "große Idee". Die Griechen haben damals die demografischen Gegebenheiten unterschätzt und als sie merkten, dass die "megali idea" nicht umgesetzt werden kann, sind sie eine Runde schwimmen gegangen.

    Versteh mich nicht falsch. Das soll alles kein Relativierungsversuch sein aber das Leid, das die kleinasiatischen Griechen erleiden mussten, haben Griechenland-Griechen zumindest mitzuverantworten.

    Übergriffe hätte es lokal auch gegeben, wenn die Griechen nicht bis nach Ankara vorgestoßen wären, allerdings bei weitem nicht in dem Außmaß. Es wäre sogar denbar gewesen, auf den Tausch der Minderheiten zu verzichten.

    Die kleinasiatischen Katastrophe hat die damalige griechische Regierung mit Sicherheit kalt erwischt. Man darf aber nicht vergessen, dass der Tausch der Minderheiten mit gegenseitigem Einverständnis erfolgte, mehr noch, es war der Wille von Venizelos, die Griechen in Kleinasien "nach Hause" zu holen. Ich glaube, er wusste, dass die griechische Minderheit und die türkische Mehrheit unwiderruflich segregiert waren und dass ein Zusammenleben nicht mehr hätte funktionieren können.

    Auf der anderen Seite haben auch türkische Minderheiten auf dem Balkan Vieles durchleben müssen. In Bulgarien und anderswo gab es Übergriffe und Rechtentzug. Natürlich hatten sie auch ihre Gründe, allerdings sind die Taten aus humanistischer Sicht ebenfalls anzuprangern. Die Ereignisse thematisieren wir aber nicht gerne.
    Der Auslöser war der türkische Nationalismus und nicht die megali idea. Kemal war der Verbrecher der Kinder und Frauen ermorden lies.

    Durch viele Fehler wurde Smyrni den Türken preisgegeben.

  9. #399
    Avatar von Ts61

    Registriert seit
    25.12.2010
    Beiträge
    11.169
    Zitat Zitat von Sonne-2012 Beitrag anzeigen
    Der Auslöser war der türkische Nationalismus und nicht die megali idea. Kemal war der Verbrecher der Kinder und Frauen ermorden lies.

    Durch viele Fehler wurde Smyrni den Türken preisgegeben.
    Ach ihr Griechen wart doch immer heiß auf Anatolien.Tja dumm gelaufen Sakarya lässt grüßen!

  10. #400
    Avatar von Sonne-2012

    Registriert seit
    20.12.2012
    Beiträge
    4.554
    Zitat Zitat von Ts61 Beitrag anzeigen
    Ach ihr Griechen wart doch immer heiß auf Anatolien.Tja dumm gelaufen Sakarya lässt grüßen!
    Ist ja auch unsere Heimat, wir werden irgendwann zurückkommen und dann werden wir zusammen friedlich in Anatolien leben.

    PS: Ich glaube für euch ist es dumm gelaufen, ihr steht in der Anklagebank wegen den Völkermorden und das auf Ewig.

Ähnliche Themen

  1. Aschermittwoch - Beginn der Fastenzeit.
    Von Grasdackel im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 199
    Letzter Beitrag: 10.02.2016, 09:12
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.04.2010, 13:30
  3. Beginn der Wahlen in Mazedonien
    Von Tigri im Forum Politik
    Antworten: 85
    Letzter Beitrag: 26.07.2006, 14:03
  4. Wie beginn der Krieg in Jugoslwien?
    Von TITO im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 25.07.2004, 21:34