BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 50 von 106 ErsteErste ... 4046474849505152535460100 ... LetzteLetzte
Ergebnis 491 bis 500 von 1054

1919 – Beginn des Türkischen Unabhängigkeitskrieges

Erstellt von Almila, 19.05.2012, 17:41 Uhr · 1.053 Antworten · 62.565 Aufrufe

  1. #491
    Avatar von Toruko-jin

    Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    21.035
    Zitat Zitat von *alaturka Beitrag anzeigen
    Bakıyorum konudaki yorumlara , cavurlar, özellikle Yunanlılar hepsi ağlıyorlar. Demek ki zamanında öyle koyduk ki acısını hala çekiyorlar.
    Adamların hayatı kaydı, sen ne diyorsun?

  2. #492
    Avatar von Nikos

    Registriert seit
    25.03.2013
    Beiträge
    8.454
    Zitat Zitat von Barbaros Beitrag anzeigen
    Sie wurden dazu gezwungen und gedrängt.
    Ist das nicht logisch? Wenn man einen Krieg verliert und kapitulieren muss ...

    Zitat Zitat von Barbaros Beitrag anzeigen
    Die Ratifizierung des vertrages durch das osmanische Parlament erfolgte nie,weil der Sultan das Parlament auflöste.
    Das osmanische Parlament wurde Monate vor der unterzeichnung des Vertrages aufgelößt.

    Zitat Zitat von Barbaros Beitrag anzeigen
    Mustafa Kemal Pasa von der Nationalbewegung akzeptierte und anerkannte diesen Vertrag nicht an.
    Offiziell war Mustafa Kemal jedoch ein Aufständischer. Daher waren die Aliierten gezwungen den "Aufstand" niederzuschlagen um den Vertrag von Sevres durchzusetzen.

    Zitat Zitat von Barbaros Beitrag anzeigen
    Der Vertrag war somit nichtig.
    De jure hast du vielleicht Recht, de facto ... darüber könnte man sich streiten.

    Zitat Zitat von Barbaros Beitrag anzeigen
    Anders als der Vertrag von Lausanne der akzeptiert und befolgt wurde.
    Ungefähr ... beide Seiten haben ihn schon gebrochen.

    Mir ging es nur darum die Griechen nicht als böse Invasionsmächte anzusehen.

  3. #493

    Registriert seit
    18.01.2010
    Beiträge
    5.118
    Und was ist mit den Kleinasiengriechen, die sofort auf ihre jahrhundertelangen Freunde und Nachbarn geschissen haben und sofort die Ärsche der besetzenden Truppen geleckt haben ?
    Die die Türkeiflaggen vor den König gestellt haben, sodass er darauf trampelnd in Istanbul einmarschiert ?
    Im Osten dasselbe mit den Armeniern und Russen während des WW I. Nach dem Einmarsch der Russen hatten sich nämlich Armenische Separatisten den Russischen Truppen angeschlossen.

  4. #494
    Avatar von Nikos

    Registriert seit
    25.03.2013
    Beiträge
    8.454
    Zitat Zitat von *alaturka Beitrag anzeigen
    Und was ist mit den Kleinasiengriechen, die sofort auf ihre jahrhundertelangen Freunde und Nachbarn geschissen haben
    Gute Frage, wenn man bedenkt, dass die Griechen im Osmanischen Reich als die loyalsten galten und hohe Positionen inne hatten.
    Ich weiß nicht was ich dazu sagen soll, war es der aufkeimende Nationalismus, die Hoffnung darauf ein griechischer könnte den türkischen und vor allem muslimischen Staat ersetzen? Ich weiß es nicht. Jedenfalls ist dies ein gute Frage, die wir debattieren sollten, aber in einem anderen Thema.
    Die Osmanen waren aber nach 1821 nicht mehr so tolerant gegenüber den Griechen ...
    Im ersten Weltkrieg verstärkte sich dies noch um ein vielfaches, was dann einige, vor allem die Armenier bitter zu spüren bekamen.

    Zitat Zitat von *alaturka Beitrag anzeigen
    und sofort die Ärsche der besetzenden Truppen geleckt haben ?
    Nun ja, was heißt besetzten Truppen. Die Griechische Armee war für die Griechen Kleinasiens sicher keine Besatzungsmacht, sondern eher Befreier vom "Joch des Sultans".

    Zitat Zitat von *alaturka Beitrag anzeigen
    Die die Türkeiflaggen vor den König gestellt haben, sodass er darauf trampelnd in Istanbul einmarschiert ?
    Ob das jetzt stimmt weiß ich nicht, aber nach all der Demütigung der Osmanenherschaft solltet ihr das sicherlich verstehen.

    Zitat Zitat von *alaturka Beitrag anzeigen
    Im Osten dasselbe mit den Armeniern und Russen während des WW I.
    Ihr fühlt euch sicher von den Armeniern verraten, da diese sich mit den Russen verbündeten.
    Aber könnt ihr ihnen das wirklich übel nehmen? Ich meine ihr habt über sie geherrscht und sie haben sich nun einmal für die
    russische bzw. Orthodoxe Seite entschieden. Ihr hättet wahrscheinlich genau so gehandelt.
    Der daraus resultierende Völkermord, als "Rache" war jedoch nicht gerechtfertigt.

  5. #495
    Avatar von TuAF

    Registriert seit
    10.02.2009
    Beiträge
    9.209
    Zitat Zitat von Nikos Beitrag anzeigen

    Seht uns Griechen nicht immer als die bösen Besatzer an, denn so war es nicht.
    naturlich wart ihr griechen die besatzer ihr habt von einer megali idea(grossgriechenland) getraumt..ihr dachtet nach dem 1 wk sind die turken am boden und koennen sich nicht mehr wehren..

    diese rechnung habt ihr ohne die turkische bevolkerung gemacht eure plan ging voll nach hinten los,eure grossreich traeume haben dazu gefuhrt das kleinasien griechenfrei wurde..

  6. #496

    Registriert seit
    27.10.2013
    Beiträge
    5.303
    Zitat Zitat von Nikos Beitrag anzeigen
    Gute Frage, wenn man bedenkt, dass die Griechen im Osmanischen Reich als die loyalsten galten und hohe Positionen inne hatten.
    Ich weiß nicht was ich dazu sagen soll, war es der aufkeimende Nationalismus, die Hoffnung darauf ein griechischer könnte den türkischen und vor allem muslimischen Staat ersetzen? Ich weiß es nicht. Jedenfalls ist dies ein gute Frage, die wir debattieren sollten, aber in einem anderen Thema.
    Die Osmanen waren aber nach 1821 nicht mehr so tolerant gegenüber den Griechen ...
    Im ersten Weltkrieg verstärkte sich dies noch um ein vielfaches, was dann einige, vor allem die Armenier bitter zu spüren bekamen.





    Nun ja, was heißt besetzten Truppen. Die Griechische Armee war für die Griechen Kleinasiens sicher keine Besatzungsmacht, sondern eher Befreier vom "Joch des Sultans".



    Ob das jetzt stimmt weiß ich nicht, aber nach all der Demütigung der Osmanenherschaft solltet ihr das sicherlich verstehen.



    Ihr fühlt euch sicher von den Armeniern verraten, da diese sich mit den Russen verbündeten.
    Aber könnt ihr ihnen das wirklich übel nehmen? Ich meine ihr habt über sie geherrscht und sie haben sich nun einmal für die
    russische bzw. Orthodoxe Seite entschieden. Ihr hättet wahrscheinlich genau so gehandelt.
    Der daraus resultierende Völkermord, als "Rache" war jedoch nicht gerechtfertigt.


    Dir Griechen hatten in der Tat sehr hohe Positionen im Osmanischen Reich. Die Griechen waren für Orthod. Kirchen auch für nichtgriechen zuständig.
    Im 1821 kämpften auch griechische Großgrundbesitzer, Händler auf Osm. Seite gegen die Aufständischen was eher einen Bürgerkriegscharakter hatten.
    Nach der Unabhängigkeit kann ich mir gut vorstellen das das Prestige der Griechen bei den Osmanen gelitten hat.
    Natürlich war dei griechische Besetzung fur die kleinasiatischen Griechen von Vorteil.

    In der Tat fühlen sich viele Türken von den Armeniern verraten und verkauft.
    Das osm. Reich war über hunderte von Jahren sehr tolerant gegenüber Nichtmuslimen . Die Nichtmsulime hatten ihr eigenes Milletsystem und wenn Sie auch die Dziya zahlten, hatten Sie weitgehnd Autonomie.

  7. #497
    Avatar von Nikos

    Registriert seit
    25.03.2013
    Beiträge
    8.454
    Zitat Zitat von TuAF Beitrag anzeigen
    naturlich wart ihr griechen die besatzer
    Wie sollen wir Besatzer sein, wenn die Gebiete, die wir vom Osmanischen Reich bekamen größtenteils Griechisch waren.

    Zitat Zitat von TuAF Beitrag anzeigen
    ihr habt von einer megali idea(grossgriechenland) getraumt..
    Ist es denn verkehrt Gebiete zu fordern, die größtenteils Griechisch besiedelt sind?

    Zitat Zitat von TuAF Beitrag anzeigen
    ihr dachtet nach dem 1 wk sind die turken am boden und koennen sich nicht mehr wehren..
    ... und dann sind die bösen Griechen rücksichtslos über euch hergefallen ...

    Zitat Zitat von TuAF Beitrag anzeigen
    diese rechnung habt ihr ohne die turkische bevolkerung gemacht eure plan ging voll nach hinten los
    ... ganz genau ...

    Zitat Zitat von TuAF Beitrag anzeigen
    ,eure grossreich traeume haben dazu gefuhrt das kleinasien griechenfrei wurde..
    Die Forderung Frei zu sein als "Träume" abzustempeln finde ich etwas fragwürdig.
    Vor allem, wenn du die Megali Idea kritisierst, frage ich mich wie du dann die Intervention auf Zypern rechtfertigst.

    Zeige nicht immer mit deinem Finger auf die Griechen ...

    Ich bin in diesen Thread rein gekommen um klar zu machen, dass Griechenland 1919, lediglich den Vertrag von Sevres umsetzen sollte.
    Doch um ehrlich zu sein, hätten wir sicher unseren Anteil Sevres wahrscheinlich vergrößert mit einem Sieg. Das muss ich zugeben.

  8. #498

    Registriert seit
    27.10.2013
    Beiträge
    5.303
    Leider haben einige Ereignisse das Verhältnis zwischen und Griechen und Türken vergiftet.
    Was aber nicht für die Ewigkeit sein muss.
    Griechen und Türken sollten lieber stärker zusammenarbeiten.
    Wenn die Türkei in die EU kommt, profitieren die meditarrenen Staaten am meisten davon

  9. #499
    Avatar von Heraclius

    Registriert seit
    01.01.2011
    Beiträge
    13.284
    Zitat Zitat von Hamburg1711 Beitrag anzeigen
    Leider haben einige Ereignisse das Verhältnis zwischen und Griechen und Türken vergiftet.
    Was aber nicht für die Ewigkeit sein muss.
    Griechen und Türken sollten lieber stärker zusammenarbeiten.
    Wenn die Türkei in die EU kommt, profitieren die meditarrenen Staaten am meisten davon



    Falls das mal passieren sollte, kann ich dir nicht garantieren, dass du das noch erleben wirst.

    Heraclius

  10. #500
    Avatar von Toruko-jin

    Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    21.035
    Ist es denn verkehrt Gebiete zu fordern, die größtenteils Griechisch besiedelt sind?
    "Waren" nicht "sind". Natürlich ist es nicht verkehrt, vorausgesetzt man schafft die Gebiete dauerhaft an sich zu reißen, was euch nicht gelungen ist. Ihr wolltet eure Minderheit schützen und wir unser Territorium.

    ... und dann sind die bösen Griechen rücksichtslos über euch hergefallen ...
    Damit muss man rechnen allerdings war die Aktion ziemlich stümperhaft. Letzendlich ist es gut so wie es gekommen ist, sonst hätten wir jetzt auch ein Griechenproblem.

Ähnliche Themen

  1. Aschermittwoch - Beginn der Fastenzeit.
    Von Grasdackel im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 199
    Letzter Beitrag: 10.02.2016, 09:12
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.04.2010, 13:30
  3. Beginn der Wahlen in Mazedonien
    Von Tigri im Forum Politik
    Antworten: 85
    Letzter Beitrag: 26.07.2006, 14:03
  4. Wie beginn der Krieg in Jugoslwien?
    Von TITO im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 25.07.2004, 21:34