BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 76 von 106 ErsteErste ... 266672737475767778798086 ... LetzteLetzte
Ergebnis 751 bis 760 von 1054

1919 – Beginn des Türkischen Unabhängigkeitskrieges

Erstellt von Almila, 19.05.2012, 17:41 Uhr · 1.053 Antworten · 62.618 Aufrufe

  1. #751

    Registriert seit
    06.02.2013
    Beiträge
    12.663
    Die Türkei befindet sich im Wandel, und die Reise wird zu unbekannten Ufern führen.
    Erdogan ist aktuell so wie einst Cäser, der am Rubicon sagte: "Anerifthi Kybos"
    (fälschlicherweise wurde es latinisiert: "alea jacta est", das Original ist auf griechisch).



    Das es eine Demokratisierungsphase gab bestreitet doch keiner Allerdings ist diese Zeit leider vorbei.
    Seit 2006 hat sich nicht mehr viel getan. Einerseits lobst du ihn und auf der anderen Seite berichtest du von abgesetzten Staatsanwälten, weil sie ihren Job ernst nehmen...Wie es gerade passt wa...
    Wie sieht es eigentlich mit der Minderheitenpolitik in Hellas aus? Ihr seid doch in der EU.
    Hat sich was in Sachen Assimilierungspolitik getan, oder ist die Religions- und Minderheitenpolitik immer noch so rückständig? Ich frage dich, weil du den Türken diktieren willst, wie er sich zu demokratisieren hat..
    Jeder der sich als Türke sieht, wird als Türke gesehen. Punkt.

  2. #752

    Registriert seit
    24.07.2013
    Beiträge
    2.252
    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen
    Na, so einfach ist das nicht. Wenn Menschen sich auch nach einer Türkisierungsphase seit 1923 sich teilweise anders sehen, so können wir davon ausgehen, daß diese Türkisierungsphase gescheitert ist.

    Erdogan ist gerade dabei, diese zu sprengen, indem er

    - den Kurden alle Rechte einräumt
    - Apo die Hand schüttelt
    - die Kirchen wieder öffnet
    - Kirchen an die Eigentümer zurückgibt
    - Vermögen an die Nachkommen der Vertriebenen zurückgibt, so z.B. in Izmir
    - den Minderheiten alle Rechte einräumt
    - selbst der ARINC vor laufender türkischer TV-Kamera mit seiner Familie auf Rum spricht
    - Erdogan in seiner Heimat mit Potamya-Potamya-Rufen begrüsst wird
    - etc.
    - etc.



    Die Türkei befindet sich im Wandel, und die Reise wird zu unbekannten Ufern führen.
    Erdogan ist aktuell so wie einst Cäser, der am Rubicon sagte: "Anerifthi Kybos"
    (fälschlicherweise wurde es latinisiert: "alea jacta est", das Original ist auf griechisch).
    Na ein Glück das er bald abgesetzt wird.

  3. #753
    Avatar von Elk873

    Registriert seit
    21.12.2012
    Beiträge
    3.547
    Türkei beschte

  4. #754

    Registriert seit
    03.03.2013
    Beiträge
    375
    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen
    Haben die Griechen bei ihrer Besiedlung Klein Asiens etwa andere Völker verdrängt oder gar auszurotten versucht?
    Nein, das haben sie nicht, damals lebten nur wenige Menschen auf der Welt, so daß man die Griechen und alle andere auf diesem Gebiet lebenden Völker als Ureinwohner Klein Asiens bezeichnen könne.

    Und am Ende hat die Kultur entschieden, wer sich durchsetzt, und nicht das Schwert "des Stärkeren" aber kulturlosen.
    Willst Du nicht auf Kultur & Zivilisation setzen?
    Haben die Türken bei ihrer Besiedlung Klein Asiens etwa versucht die Griechen zu verdrängen ? Nein natürlich nicht erst durch das Aufkeimen des integralen Nationalismus kam es zu Verdrängungen auf grieschicher wie auch auf türkischer Seite. Anatolien wird seit 800.000 Jahren vom Menschen bewohnt, da machen die letzten 3000 Jahre Siedlungszeit der Griechen diese noch lange nicht zur Urbevölkerung Anatoliens !

    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen
    Überleg doch mal: es gab auch mal ein griechisches Königreich in Innerasien.

    • Haben damals die Griechen versucht, euch innerasiatische Türken zu zivilisieren? --> Ja
    • Haben sie versucht, euch eure Identität auszutreiben und euch auszurotten, euch aus eurer innerasiatischen Heimat zu vertreiben? --> Nein.
    Du redest von zwei verschiedenen Zeitepochen. Wie war die Identität eines Menschen zu dieser Zeit zu bestimmen? Hatten die Menschen überhaupt ein Identitätsbewusstsein ? Mit dem aufdrücken ihrer hellenistischen Kultur haben sie zu diesere Zeit den Menschen ihre Identität geraubt, welche durch die Kultur zu bestimmen war und nicht wie heute durch die Nationalität.

    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen
    Na, so einfach ist das nicht. Wenn Menschen sich auch nach einer Türkisierungsphase seit 1923 sich teilweise anders sehen, so können wir davon ausgehen, daß diese Türkisierungsphase gescheitert ist.

    Erdogan ist gerade dabei, diese zu sprengen, indem er

    - den Kurden alle Rechte einräumt
    - Apo die Hand schüttelt
    - die Kirchen wieder öffnet
    - Kirchen an die Eigentümer zurückgibt
    - Vermögen an die Nachkommen der Vertriebenen zurückgibt, so z.B. in Izmir
    - den Minderheiten alle Rechte einräumt
    - selbst der ARINC vor laufender türkischer TV-Kamera mit seiner Familie auf Rumca (Romeika) spricht
    - Erdogan in seiner Heimat mit Potamya-Potamya-Rufen begrüsst wird
    - etc.
    - etc.
    Damit sichert sich der Ministerpräsident nur die Stimmen der Wähler

  5. #755
    Avatar von der skythe

    Registriert seit
    23.03.2013
    Beiträge
    3.935
    Zitat Zitat von blacksea Beitrag anzeigen
    Ich denke für euch außenstehende ist es schwierig zu verstehen was wir meinen, es ist nun mal so ,dass das Patriotismus in Trabzon sehr verwurzelt ist egal ob Lasen, Tscherkessen, Pontier oder Türke. Und genau so ist es für uns bzw. für mich schwierig zu verstehen das ein Laz so denkt wie du gesagt hast
    Erzurum Dadas(Kurden)Die Lazen(Georgier),die Pontier(Griechen),Sie alle verbindet eines,die Schuld moslem zu sein.
    Versteht was ich meine,es ist nur das Leid das Sie wegen ihrer Religion erleiden mussten.
    Wegen dem sind Sie die nationalistischten Türken,die Leiden der Vergangenheit hat Sie geprägt......
    Wieso haben die Russen eigentlich Mustafa Kemal gegen die Triple Entente geholfen und die Armenier auf einmal im stich gelassen,aus eigenen Interessen oder weil Sie die Türken auf einmal lieb gewonnen haben.....

  6. #756
    Avatar von Barbaros

    Registriert seit
    29.07.2004
    Beiträge
    12.209
    Die Dadas aus Erzurum sind keine Kurden,es sind ethnische Türken.

  7. #757

    Registriert seit
    03.03.2013
    Beiträge
    375
    Zitat Zitat von der skythe Beitrag anzeigen
    Erzurum Dadas(Kurden)Die Lazen(Georgier),die Pontier(Griechen),Sie alle verbindet eines,die Schuld moslem zu sein.
    Versteht was ich meine,es ist nur das Leid das Sie wegen ihrer Religion erleiden mussten.
    Wegen dem sind Sie die nationalistischten Türken,die Leiden der Vergangenheit hat Sie geprägt......
    Wieso haben die Russen eigentlich Mustafa Kemal gegen die Triple Entente geholfen und die Armenier auf einmal im stich gelassen,aus eigenen Interessen oder weil Sie die Türken auf einmal lieb gewonnen haben.....
    Ich glaube aufgrund des Regierungswechsels durch die Oktoberrevolution. Der neue kommunistische Staat hat verbündete gesucht und die Armenier hat man lediglich im Kampf gegen das Osmanische Reich gebraucht nicht gegen atatürk

  8. #758
    Avatar von Almila

    Registriert seit
    03.12.2011
    Beiträge
    6.071
    zurück zum Thema bitte




  9. #759
    Avatar von Barbaros

    Registriert seit
    29.07.2004
    Beiträge
    12.209
    Zitat Zitat von Almila Beitrag anzeigen
    zurück zum Thema bitte



    Kein Wunder das unsere geliebten griechischen Freunde hier rumheulen,Izmir und Istanbul hätte ihnen gehören können.
    Der Frust ist sehr gross wie man sieht.

  10. #760
    Avatar von Heraclius

    Registriert seit
    01.01.2011
    Beiträge
    13.284
    Zitat Zitat von Barbaros Beitrag anzeigen
    Kein Wunder das unsere geliebten griechischen Freunde hier rumheulen,Izmir und Istanbul hätte ihnen gehören können.
    Der Frust ist sehr gross wie man sieht.



    Nim dir die Worte von Almila zu Herzen, und bring mal was zum Thema. Saloniki und Ioannina hätten ebenfalls euch gehören können, aber heute gehören sie den Griechen. Ises tragisch? Nö.

    Heraclius

Ähnliche Themen

  1. Aschermittwoch - Beginn der Fastenzeit.
    Von Grasdackel im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 199
    Letzter Beitrag: 10.02.2016, 09:12
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.04.2010, 13:30
  3. Beginn der Wahlen in Mazedonien
    Von Tigri im Forum Politik
    Antworten: 85
    Letzter Beitrag: 26.07.2006, 14:03
  4. Wie beginn der Krieg in Jugoslwien?
    Von TITO im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 25.07.2004, 21:34