BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 77 von 106 ErsteErste ... 276773747576777879808187 ... LetzteLetzte
Ergebnis 761 bis 770 von 1054

1919 – Beginn des Türkischen Unabhängigkeitskrieges

Erstellt von Almila, 19.05.2012, 17:41 Uhr · 1.053 Antworten · 62.681 Aufrufe

  1. #761

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Es gibt zu wenig Informationen über die Ethnien in der Türkei als optisches Material, und völlig unausgereift.
    Diesem Zustand sollte nachgeholfen werden.

    Damit kann man erst dann gut arbeiten, wenn das Wissen nahezu vollständig ist.
    Nach Denktasch ca. 40 Ethnien, nach dem MIT (innertürk. Dienst) sind es 73 Ethnien.


  2. #762
    Avatar von Almila

    Registriert seit
    03.12.2011
    Beiträge
    6.076
    Falsch, wir haben alle eskimoische Vorfahren. So, habe den Beitrag mal gemeldet. Ich hoffe, dass die Mods den Spam entfernen.

  3. #763
    Avatar von Barbaros

    Registriert seit
    29.07.2004
    Beiträge
    12.209
    Zitat Zitat von Heraclius Beitrag anzeigen
    Nim dir die Worte von Almila zu Herzen, und bring mal was zum Thema.
    Hab ich doch schon seit Anbegin des Threads.

    Zitat Zitat von Heraclius Beitrag anzeigen
    Saloniki und Ioannina hätten ebenfalls euch gehören können, aber heute gehören sie den Griechen. Ises tragisch? Nö.

    Heraclius
    Keinen Türken interessiert Saloniki oder Ioannina,aber der Verlust von Smyrna und Konstantinopel sitzt bei einigen von euch noch sehr tief wie man leider sieht.

  4. #764

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Man sollte doch in der Lage sein, über Ereignisse der Vergangenheit sachlich und differenziert zu diskutieren.
    Scheinbar könne das eine Seite nur bis zu einem gewissen Grad.

  5. #765
    Avatar von Heraclius

    Registriert seit
    01.01.2011
    Beiträge
    13.284
    Zitat Zitat von Barbaros Beitrag anzeigen
    Hab ich doch schon seit Anbegin des Threads.



    Keinen Türken interessiert Saloniki oder Ioannina,aber der Verlust von Smyrna und Konstantinopel sitzt bei einigen von euch noch sehr tief wie man leider sieht.




    Wenn euch Saloniki, Ioannina etc. nicht mehr interessieren würden, wärt ihr nicht heute noch so verdammt fixiert auf den Balkan.

    Heraclius

  6. #766
    Avatar von Barbaros

    Registriert seit
    29.07.2004
    Beiträge
    12.209
    Zitat Zitat von Heraclius Beitrag anzeigen
    Wenn euch Saloniki, Ioannina etc. nicht mehr interessieren würden, wärt ihr nicht heute noch so verdammt fixiert auf den Balkan.

    Heraclius
    Ja stimmt schon aber da kommen eher Länder wie Bosnien,Albanien,Kosovo und Mazedonien in Anbetracht.

  7. #767
    Avatar von Toruko-jin

    Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    21.085
    Zitat Zitat von Heraclius Beitrag anzeigen
    Wenn euch Saloniki, Ioannina etc. nicht mehr interessieren würden, wärt ihr nicht heute noch so verdammt fixiert auf den Balkan.

    Heraclius
    Saloniki ist schon ein Verlust, mit dem ich kämpfe

  8. #768
    Avatar von TuAF

    Registriert seit
    10.02.2009
    Beiträge
    9.229
    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen
    Es gibt zu wenig Informationen über die Ethnien in der Türkei als optisches Material, und völlig unausgereift.
    Diesem Zustand sollte nachgeholfen werden.

    Damit kann man erst dann gut arbeiten, wenn das Wissen nahezu vollständig ist.
    Nach Denktasch ca. 40 Ethnien, nach dem MIT (innertürk. Dienst) sind es 73 Ethnien.

    bist du farbenblind? oder willst du wieder provozieren..man sieht doch in deiner grafik eindeutig ,das die merheitsbevolkerung in der turkei die turken stellen..

    Trotz der ethnischen Vielfalt stellen mit mindestens 70–80 % Türken die Mehrheit
    jetzt spam nicht rum und komm zum thema zuruck

  9. #769
    Avatar von Lilith

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    19.295
    Zitat Zitat von der skythe Beitrag anzeigen
    Erzurum Dadas(Kurden)Die Lazen(Georgier),die Pontier(Griechen),Sie alle verbindet eines,die Schuld moslem zu sein.
    Versteht was ich meine,es ist nur das Leid das Sie wegen ihrer Religion erleiden mussten.
    Wegen dem sind Sie die nationalistischten Türken,die Leiden der Vergangenheit hat Sie geprägt......
    Wieso haben die Russen eigentlich Mustafa Kemal gegen die Triple Entente geholfen und die Armenier auf einmal im stich gelassen,aus eigenen Interessen oder weil Sie die Türken auf einmal lieb gewonnen haben.....
    Zitat Zitat von Kanno Beitrag anzeigen
    Ich glaube aufgrund des Regierungswechsels durch die Oktoberrevolution. Der neue kommunistische Staat hat verbündete gesucht und die Armenier hat man lediglich im Kampf gegen das Osmanische Reich gebraucht nicht gegen atatürk
    Türkische Geschichtsbücher?


    Zitat Zitat von Barbaros Beitrag anzeigen
    Hab ich doch schon seit Anbegin des Threads.



    Keinen Türken interessiert Saloniki oder Ioannina,aber der Verlust von Smyrna und Konstantinopel sitzt bei einigen von euch noch sehr tief wie man leider sieht.
    Wenn man das Opfer von Gewalt, Vertreibungen, Flucht, des Verlustes des eigenen Zuhauses, vielleicht Angehöriger und sonst nahestehender Menschen ist, dann spielt es keine Rolle, wen es betrifft und wer umgekehrt verantwortlich dafür zeichnet. Menschliche Trauer und Leid dürften sich kaum nach Region oder Ethnie unterscheiden.

    Aber ich nehme an, dass das, was im Zuge des türkisch-griechischen Krieges dann auch endgültig als Bevölkerungsaustausch zementiert wurde, sich einfach deshalb auch wesentlich stärker ins griechische Gedächtnis eingeprägt hat, weil die Folgen insgesamt gesellschaftlich auch wesentlich spürbarer gewesen sein dürften. Denn in Gesamtzahl betroffen waren da ja etwas über 1 Million Menschen, d.h. damals war danach jeder vierte in Griechenland Lebende Vertriebener/Flüchtling. Und das bringt natürlich auch ganz andere Herausforderungen.

  10. #770
    Avatar von Toruko-jin

    Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    21.085
    Wenn man das Opfer von Gewalt, Vertreibungen, Flucht, des Verlustes des eigenen Zuhauses, vielleicht Angehöriger und sonst nahestehender Menschen ist, dann spielt es keine Rolle, wen es betrifft und wer umgekehrt verantwortlich dafür zeichnet. Menschliche Trauer und Leid dürften sich kaum nach Region oder Ethnie unterscheiden.

    Aber ich nehme an, dass das, was im Zuge des türkisch-griechischen Krieges dann auch endgültig als Bevölkerungsaustausch zementiert wurde, sich einfach deshalb auch wesentlich stärker ins griechische Gedächtnis eingeprägt hat, weil die Folgen insgesamt gesellschaftlich auch wesentlich spürbarer gewesen sein dürften. Denn in Gesamtzahl betroffen waren da ja etwas über 1 Million Menschen, d.h. damals war danach jeder vierte in Griechenland Lebende Vertriebener/Flüchtling. Und das bringt natürlich auch ganz andere Herausforderungen.
    Die Knechte wollten das ja so. Sie hätten das Ganze besser planen müssen. Was für Blindgänger...

Ähnliche Themen

  1. Aschermittwoch - Beginn der Fastenzeit.
    Von Grasdackel im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 199
    Letzter Beitrag: 10.02.2016, 09:12
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.04.2010, 13:30
  3. Beginn der Wahlen in Mazedonien
    Von Tigri im Forum Politik
    Antworten: 85
    Letzter Beitrag: 26.07.2006, 14:03
  4. Wie beginn der Krieg in Jugoslwien?
    Von TITO im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 25.07.2004, 21:34