BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 96 von 106 ErsteErste ... 46869293949596979899100 ... LetzteLetzte
Ergebnis 951 bis 960 von 1054

1919 – Beginn des Türkischen Unabhängigkeitskrieges

Erstellt von Almila, 19.05.2012, 17:41 Uhr · 1.053 Antworten · 62.671 Aufrufe

  1. #951

    Registriert seit
    06.02.2013
    Beiträge
    12.663
    Zitat Zitat von Leo Beitrag anzeigen


    Ohne Mist,ich will nie gemein zu jemandem werden. Aber ihr beide seid nicht nur peinlich ,sondern wirkt mit eurem ewigen DANKE-Herumgeschiebe schwul.
    Verzieht euch in eure Grundschulen zurück und lasst die anderen reden. Nichts,aber auch nichts Gutes wie eine Quelle zu den dummen,offensichtlich
    aus nationalem Hass, gemachten Aussagen ,zu der Diskussion,die selbst ausgelöst wurde ,und um die es im Thread gar nicht geht,und nur Scheisse labern.
    Verpisst euch einfach und lasst andere Menschen in Ruhe Dialoge führen. In der Zwischenzeit eine Runde Deutsch lernen,schadet nicht.
    Das waren noch Zeiten =)

  2. #952

    Registriert seit
    24.07.2013
    Beiträge
    2.252
    Die USA und die Weltgemeinschaft hätte die Türkei offen kritisiert wenn so etwas wirklich stattgefunden hätten alle Studien und Gutachten über dieses Thema die hier verlinkt werden beruhen auf Vermutungen.

    Und warum soll ein Guerilla-Krieg ehrenvoll sein und ein Chemie-Angriff nicht? Diese Terroristen verstecken sich in Höhlen und sprengen ganze Strassen und führen einen hinterhältigen Krieg da sollten sie auch mit so etwas rechnen. Mir ist es egal wie ein Terrorist stirbt wer scheiße lebt stirbt eben scheiße.

  3. #953

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von Sonne-2012 Beitrag anzeigen
    Zum Thema,
    Historiker Wilhelm Baum
    Buch die Türkei und ihre christlichen Minderheiten

    Am 19 Mai 1919 landete der Bandit Mustafa Kemal in Samsun:

    Die Griechische Bevölkerungsgruppe im Pontus wurde in drei Wellen vernichtet; die
    erste begann 1915 mit den ersten Umsiedlungsaktionen der Jungtürken. Diese
    Deportationen dauerten so lange, bis die Russen in der ersten Jahreshälfte 1916 die
    Stadt Trapezunt erreichten. Über 600 Flüchtlinge suchten im April 1916 Zuflucht im
    noch heute bestehenden Kloster Wassilona. Mit dem Vorwand, sie sympathisierten
    mit den Russen, wurden zahlreiche griechische Dörfer im Gebiet von Sinope und
    Giresun deportiert; nach Ansicht des Erzbischofs Germanos von Trapezunt drohte
    über 100.000 Griechen der Tod. In vielen Dörfern wurden griechische Frauen
    zwangsislamisiert. Österreichische und amerikanische Diplomaten protestierten
    dagegen bei der türkischen Regierung. Nach dem Zusammenbruch der russischen
    Front glaubten die Türken, jetzt keine Rücksicht mehr nehmen zu müssen. Erzbischof
    Chrysanthos von Trapezunt legte dem Patriarchat im Oktober 1918 einen
    umfassenden Bericht über die Massaker vor, ebenso der Bischof Polykarp von
    Neokessareia, der über die Massaker in Kolonia und Tokat berichtete. Im Mai 1919
    besuchte der Archimandrit Panaretos das Pontus-Gebiet, um das Ausmaß der
    Massaker festzustellen. Mit der Ankunft Kemal Paschas in Pontus begann der Kampf
    der Briganten ("çeteler") von Topal Osman mit dem Krieg gegen die Christen. Diese
    Taktik, mit den Tscheteler - also nicht regulären Einheiten der Armee oder Polizei -
    ermöglichte es der Regierung bis heute, immer wieder nach außen hin die "Unschuld"
    zu beteuern.

    Am 29.5.1919 erhielt Osman von Kemal den Auftrag zu seinen Mordaktionen.[1] Das
    ganze Unternehmen begann mit Massakern und der Deportation von Griechen aus
    der Stadt Samsun und 394 griechischen Dörfern in der Umgebung. Im Archiv des
    griechischen Außenministeriums werden zahlreiche Dokumente zu diesen Gräueln
    aufbewahrt; bis zum Kriegeintritt Griechenlands berichteten auch griechische Konsuln
    über diese Ereignisse. Der amerikanische Botschafter Henry Morgenthau prangerte
    diese Unmenschlichkeiten an.[2]Mehr als 100.000 Griechen wurden von Herbst 1917
    bis zum Kriegsende ermordet.[3]



    Zwischen Februar und August 1920 wurden die Pontus-Griechen von kemalistischen
    Truppen und Freischärlern ("Ceteler") zum großen Teil vernichtet. Die 6000
    Bewohner von Bafra, die sich in den Kirchen verschanzt hatten, verbrannten dort, als
    die Kemalisten die Kirchen anzündeten. Von den 25.000 Griechen in der Gegend von
    Bafra und Aazam wurden etwa 90 % massakriert, der Rest ins Landesinnere
    deportiert.
    Die Elite wurde in Strafprozessen vor den so genannten
    "Unabhängigkeitsgerichten in Amasya verurteilt und erschossen. Die schönsten
    Mädchen und Knaben wurden in die Harems gebracht. Aber auch an der Westküste
    Kleinasiens wüteten die "Chettés"
    Baum Wilhelm: Die Trkei und ihre christlichen Minderheiten - Kitab-Verlag
    Die Nationalistischen Türken, die keine Ahnung von Geschichet haben, fiern am 19 Mai ihre sogenannten "Unabhängigkeitskrieg"
    obwohl es der Beginn der zweite Phase zum Völkemord an den Pontiern war.
    Diese Sorte Türken kennen ihre Geschichte, sie sind vielleicht nur stolz darauf, daß sie den einen und anderen Genozid verübt haben und möchten nur ihre Freude nicht mit anderen Teilen.

    Du liest es doch ständig, daß alle Historiker und alle Journalisten alles erlogen und erstunken haben, nur um dieser Sorte Türken zu schaden, da sie natürlich unbestraft weitermachen wollen, wie die Welt jüngst in Sivas gesehen hatte, oder der Ermordung des armenischen Journalisten.

  4. #954
    Avatar von _KRG_

    Registriert seit
    25.11.2012
    Beiträge
    1.919
    Zitat Zitat von Vollkornbrot Beitrag anzeigen
    Die USA und die Weltgemeinschaft hätte die Türkei offen kritisiert wenn so etwas wirklich stattgefunden hätten alle Studien und Gutachten über dieses Thema die hier verlinkt werden beruhen auf Vermutungen.

    Und warum soll ein Guerilla-Krieg ehrenvoll sein und ein Chemie-Angriff nicht? Diese Terroristen verstecken sich in Höhlen und sprengen ganze Strassen und führen einen hinterhältigen Krieg da sollten sie auch mit so etwas rechnen. Mir ist es egal wie ein Terrorist stirbt wer scheiße lebt stirbt eben scheiße.
    Achso jetzt hat man doch Chemie-Waffen eingesetzt ?

  5. #955
    Avatar von Toruko-jin

    Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    21.077
    Zitat Zitat von _KRG_ Beitrag anzeigen
    Achso jetzt hat man doch Chemie-Waffen eingesetzt ?
    Wenn ihr ordentliche Quellen habt, immer her damit, andernfalls seid ihr einfach mal still.

  6. #956

    Registriert seit
    27.10.2013
    Beiträge
    5.303

    Afroditi,
    in dem Artikel steht von einem Verdacht.
    Es ist nichts bewiesen. Der Artikel ist mittlerweile Drei Jahre alt.
    Das heist wenn was dran wäre, hätte man schon längst etwas in den Medien mitbekommen.


    By the way dieser Artikel ist Spam. Dieser Thread handelt den türk. Unabhängigkeitskampf.

    Lilith, ich bitte Dich nochmals zu handeln.

  7. #957
    Avatar von Afro

    Registriert seit
    30.03.2013
    Beiträge
    4.871
    Zitat Zitat von talkischeap Beitrag anzeigen
    Nach den Portal-Sperren im Internet: Hier geht der Hass weiter



    Nach den Portal-Sperren im Internet: Hier geht der Hass weiter | Netz gegen Nazis

    Du verlinkst bewusst zu rechtextremen Seiten. Bezeichnest sie als "konservativ", weil es dir in den Kram passt.






    - - - Aktualisiert - - -



    Kannst dich ja mit Sonne und den anderen Türkenhassern zusammen tun und mit hetzen. Hitler mit Atatürk vergleichen. Bravo. Deine Türkmen Freunde sind bestimmt stolz auf dich. Vertraue auf die Bilder der 2 Jahre alten BernerZeitung, misch jeden Scheiss zusammen und ein Danke von Sonne und Konsorten ist dir sicher!
    Zum Dersim aufstand hat sich türkische Regierung offiziell Entschuldigt, aber die, mein rebellischer Freund, akzeptiertest du ja nicht. Weil die pöhsen Türken, einfach nur Türken sind...

    - - - Aktualisiert - - -




    So könnte man es auch ausdrücken.
    Man kann sehr wohl Hitler mit Atatürk vergleichen,
    beide vergasten Menschen.

  8. #958

    Registriert seit
    06.02.2013
    Beiträge
    12.663
    Den Krieg habt ihr dennoch verloren.

  9. #959
    Avatar von Dikefalos

    Registriert seit
    10.10.2010
    Beiträge
    12.089
    Zitat Zitat von talkischeap Beitrag anzeigen
    Den Krieg habt ihr dennoch verloren.

  10. #960

    Registriert seit
    06.02.2013
    Beiträge
    12.663
    Die „Großgriechische Idee“ war vom späten 19. Jahrhundert bis in das frühe 20. Jahrhundert Grundlage der griechischen Außenpolitik und schien sich 1920 für kurze Zeit zu verwirklichen, bevor schließlich die damals mehrheitlich griechischsprachigen Regionen des westlichen Kleinasienserneut an die Türkei abgetreten werden mussten.
    Ok..

Ähnliche Themen

  1. Aschermittwoch - Beginn der Fastenzeit.
    Von Grasdackel im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 199
    Letzter Beitrag: 10.02.2016, 09:12
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.04.2010, 13:30
  3. Beginn der Wahlen in Mazedonien
    Von Tigri im Forum Politik
    Antworten: 85
    Letzter Beitrag: 26.07.2006, 14:03
  4. Wie beginn der Krieg in Jugoslwien?
    Von TITO im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 25.07.2004, 21:34