BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 3 von 58 ErsteErste 12345671353 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 573

1945: Wenn Du Tito wärst, was hättest du anders gemacht?

Erstellt von Fitnesstrainer NRW, 28.10.2014, 02:25 Uhr · 572 Antworten · 21.652 Aufrufe

  1. #21
    Rosinante
    Ich weiß nicht was ich selbst viel anders gemacht hätte, aber es war auf jeden Fall ein Fehler die Albaner aus dem Kosovo (und Mazedonien) mit rein gezogen zu haben, jede Seite wäre damit zufrieden gewesen (bis auf die Serben), aber Tito hatte doch die Macht dazu gehabt die Serben auch zu überzeugen zu können. Doch dieser Schritt wurde wie der User über mir sagte nie vollzogen dass die Albaner ihren Teil alles bekommen und die Slawen hingegen einfach ihren.

  2. #22

    Registriert seit
    30.01.2014
    Beiträge
    2.383
    Bosniakistan implementieren

  3. #23
    Avatar von Allih der Große

    Registriert seit
    24.02.2014
    Beiträge
    4.728
    Eine Bundesstaatliches System eingefuehrt und Vertrieb, Einzelhandel und Handwerk (...), privat gelassen. Ausserdem noch Militaerausgaben/produktion zugunsten der Forschung und des Infrastrukturellen Ausbaus zurueckgefahren - dafuer dann Wehrpflicht verlaengert.

  4. #24
    Avatar von Fitnesstrainer NRW

    Registriert seit
    26.09.2010
    Beiträge
    3.309
    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    Tito hat einen entschiedenden Fehler gemacht!!!!

    Da er schon Richtung Unionismus pochte und es Deutschland und Italien nachmachen wollte, was diese Länder ein paar Jahrzehnte zuvor gelungen ist, hätte er 1.) das Fundament dieses Unionismus nicht auf dem Sozialismus aufbauen sollen und 2.) hätte er es lassen sollen von "Völkern" zu sprechen! Stattdessen hätte er von einem einzigen Volk sprechen sollen! Ganz nach dem Motto: Eine Kultur, eine Sprache*, ein Volk (wobei Slowenisch und Mazedonisch als Töchtersprachen angesehen werden würden, ähnlich dem Galizischen und Katalanischen in Spanien). Und als Identifikations-Fundament für die Bildung dieses Volkes sicherlich nicht den Sozalismus, sondern das Südslawentum.
    Genau so wie es Deutschland und Italien ein paar Jahrzehnte zuvor getan haben, und das trotz unterschiedlicher Religionen und vieler eigenständiger Historien, und vor allem vieler internen Jahrhundert-langen Kriege. Es gab dann auf einen Schlag plötzlich keine Bayern oder Preussen mehr, sondern nur noch Deutsche und keine Venezianer oder Sizilianer sondern nur Italiener.

    Denn... Um ein Einheitsvolk zu bilden, braucht es ein Machtwort und die Reduktion der eigenen Identität auf ein einziges Volk (und nicht "viele Völker"). Sonst ist es bloss ein Bündniss mit verschiedenen Identitäten. Und eine Identität braucht ein Fundament, also etwas gemeinsames. Und hier war nur das Südslawentum (mit Kultur und Sprache) gegeben. Was anderes gab es nicht. Aber vielleicht hatte Tito Angst um den Unmut vieler nicht-slawischer Minderheiten im Lande. Aber man kann es auch nicht jedem recht machen. Man hätte den Minderheiten spezial-rechte geben können, oder einen Teil Kosovos an Albanien abgegeben (notfalls mit vielen Ex- und Enklaven). Da hätte man sich sicherlich viel Ärger erspart.



    Ich weiss,... es hätte viel Überwindung gebraucht, um das Kroatentum, Serbentum,..etc.. nach all den Jahrhunderten abzuschaffen und durch ein Jugoslawentum zu ersetzen. Und sicherlich hätte die erste Generation mit der neuen Identität mühe gehabt. Doch die zweite und dritte hätten sich durchaus als Jugoslawen angesehen, so wie es heute Deutsche und Italiener tun.
    Ich stimme dir in vielen Punkten zu.

    Den Weg des vereinheitlichenden "Jugoslawismus" ist Tito im übrigen lange Zeit gegangen. Andere nationale Symbolik war verboten. Es gab bis zu diversen Verfassungsänderungen entsprechend auch keine Legitimation serbische, kroatische oder andere Fahnen etc öffentlich zu zeigen.

    Die mit den Verfassungsänderungen einhergehende Auflockerung und letztendlich Abschaffung dieses Verbots hat den nationalen Identitäten wieder neuen Aufwind gegeben. Man konnte allerdings auch nicht erwarten das die Leute mal eben so vergessen was sie sind und woher sie stammen.

    Dennoch, hätte man diese Politik weitergeführt, hätte dies sicher (abgesehen von Albanern und Ungarn) eine integrative Wirkung entfaltet und "Jugoslawe" zur primären Identität gemacht. Bei vielen, so auch in meiner Familie und Verwandtschaft, war "Jugoslawe" auch die primäre teilweise sogar die einzige Identität.
    Viele von meinen gleichaltrigen Cousins und Cousinen wussten vor dem Krieg gar nicht was der Unterschied zwischen Serben und Kroaten ist. Ebenso war es bei mir, wobei ich als halb Deutscher und in Deutschland geboren und aufgewachsen ohnehin aussen vor bin.

    Zusätzlich zu der von dir erwähnten Politik der "jugoslawischen Identitätsbildung" (bei der Tito hätte bleiben sollen, hätte man auf jeden Fall die Republikgrenzen nicht nach ethnischen Kriterien sondern "neutral" ziehen müssen inklusive ethnisch neutraler Republiknamen.

    Alternativ zum Jugoslawentum welcher schon vor Tito ein Kampfbegriff war und daher von Tito aufgenommen wurde hätte er um ALLE mit ins Boot zu nehmen (was die Identifizierung mit dem Staat betrifft), Jugoslawien sukzessive in "Balkanunion" oder "Republik Südosteuropa" umbenennen können.

  5. #25

    Registriert seit
    28.10.2010
    Beiträge
    15.315
    Zitat Zitat von Fitnesstrainer NRW Beitrag anzeigen
    Dennoch, hätte man diese Politik weitergeführt, hätte dies sicher (abgesehen von Albanern und Ungarn) eine integrative Wirkung entfaltet und "Jugoslawe" zur primären Identität gemacht. Bei vielen, so auch in meiner Familie und Verwandtschaft, war "Jugoslawe" auch die primäre teilweise sogar die einzige Identität.
    Viele von meinen gleichaltrigen Cousins und Cousinen wussten vor dem Krieg gar nicht was der Unterschied zwischen Serben und Kroaten ist. Ebenso war es bei mir, wobei ich als halb Deutscher und in Deutschland geboren und aufgewachsen ohnehin aussen vor bin.
    Richtig traurig und dumm.

    Ich danke Gott und meiner Familie jeden Tag, dass meine Familie immer wusste, dass wir Kroaten waren und sind und nicht wie ihr dummen Jugoslawen eine Art Transformers ward. Lächerliche Menschen ihr.

  6. #26
    Avatar von Fitnesstrainer NRW

    Registriert seit
    26.09.2010
    Beiträge
    3.309
    Zitat Zitat von hrhrhrvat Beitrag anzeigen
    Richtig traurig und dumm.

    Ich danke Gott und meiner Familie jeden Tag, dass meine Familie immer wusste, dass wir Kroaten waren und sind und nicht wie ihr dummen Jugoslawen eine Art Transformers ward. Lächerliche Menschen ihr.
    Was soll diese Unverschämtheit ?

    Du kannst in diesem Thread ohne Probleme und ohne beleidigend gegen Familie und Verwandtschaft werden zu müssen deine Meinung das Jugoslawien am besten gar nicht existiert hätte mitteilen.

    Stattdessen zitierst du einen Beitrag von mir in dem ich ausdrücklich von MEINER FAMILIE und VERWANDTSCHAFT spreche und bezeichnest uns als "dumme Jugoslawen" und "lächerliche Menschen".

    Ich stehe problemlos darüber wenn man mich persönlich beleidigt auch wenn ich dies selber prinzipiell nicht tue. Aber wenn Familie und Verwandtschaft ausdrücklich erwähnt wird und entsprechend zitiert werden sind Beleidgungen absolut Tabu.

    Es ist natürlich auch ziemlich konfortabel dies anonym hinter einem Bildschirm zu tun. Ich würde dich daher bitten, wenn du Manns genug dazu bist, derartige Beleidigung die Familie und Verwandtschaft mit einschliessen künftig mir gegenüber sein zu lassen. Ansonsten für den Fall das du das Bedürfniss hast dies dennoch zu tun würde ich dir die Gelgenheit anbieten dies mir persönlich ins Gesicht zu sagen, dann kann ich wenigstens angemessen darauf reagieren.
    Düsseldorf ist nicht weit von Dortmund.

  7. #27
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.392
    Zitat Zitat von hrhrhrvat Beitrag anzeigen
    Richtig traurig und dumm.

    Ich danke Gott und meiner Familie jeden Tag, dass meine Familie immer wusste, dass wir Kroaten waren und sind und nicht wie ihr dummen Jugoslawen eine Art Transformers ward. Lächerliche Menschen ihr.
    Das haben nun alle mehr als oft mitbekommen, so nimmt das eh keiner mehr ernst. Warum schreibst du nicht einfach du hättest an Titos stelle YU aufgelöst und dann suizid begangen und fertig?

    Zum Thema: aus Titos Sicht denke ich hat er alles "richtig" gemacht, er hat YU gebaut, war der unfehlbare Oberboss an dem sich alles orientierte, genoß international gewisses Ansehen, hat den Personenkult auf- und ausgebaut, und YU hat ihn (wenn auch nur kurz) überlebt.

    Aber war ihm eigentlich bewusst, dass er vlt. der einzige oder einer von wenigen richtigen Jugoslawen war? Dass sein "Werk" im Inneren faul und dem Untergang geweiht war?

  8. #28
    Avatar von Zurich

    Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    18.089
    Zitat Zitat von hrhrhrvat Beitrag anzeigen
    Richtig traurig und dumm.

    Ich danke Gott und meiner Familie jeden Tag, dass meine Familie immer wusste, dass wir Kroaten waren und sind und nicht wie ihr dummen Jugoslawen eine Art Transformers ward. Lächerliche Menschen ihr.
    Wieso müssen Menschen, die sehr weit rechts im politischen Spektrum stehen (so wie du) bei Diskussionen immer wieder diesen beleidigenden, provokativen oder aggressiven Touch mit sich bringen???

    Nichts gegen andere Meinungen. Aber seit über 15 Jahren beschäftige ich mich mit Politik und ich werde bis heute das Gefühl nicht los, dass bei radikalen Leuten in den Diskussionen mit denen immer eine gewisse Aggression die Diskussionsatmosphäre verschmutzt.

    PS: Die Linksextremen sind manchmal auch nicht viel besser, aber im Schnitt vielleicht doch etwas ruhiger (im Schnitt!).

  9. #29

    Registriert seit
    28.10.2010
    Beiträge
    15.315
    Zitat Zitat von Fitnesstrainer NRW Beitrag anzeigen
    Was soll diese Unverschämtheit ?

    Du kannst in diesem Thread ohne Probleme und ohne beleidigend gegen Familie und Verwandtschaft werden zu müssen deine Meinung das Jugoslawien am besten gar nicht existiert hätte mitteilen.

    Stattdessen zitierst du einen Beitrag von mir in dem ich ausdrücklich von MEINER FAMILIE und VERWANDTSCHAFT spreche und bezeichnest uns als "dumme Jugoslawen" und "lächerliche Menschen".

    Ich stehe problemlos darüber wenn man mich persönlich beleidigt auch wenn ich dies selber prinzipiell nicht tue. Aber wenn Familie und Verwandtschaft ausdrücklich erwähnt wird und entsprechend zitiert werden sind Beleidgungen absolut Tabu.

    Es ist natürlich auch ziemlich konfortabel dies anonym hinter einem Bildschirm zu tun. Ich würde dich daher bitten, wenn du Manns genug dazu bist, derartige Beleidigung die Familie und Verwandtschaft mit einschliessen künftig mir gegenüber sein zu lassen. Ansonsten für den Fall das du das Bedürfniss hast dies dennoch zu tun würde ich dir die Gelgenheit anbieten dies mir persönlich ins Gesicht zu sagen, dann kann ich wenigstens angemessen darauf reagieren.
    Düsseldorf ist nicht weit von Dortmund.
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    Das haben nun alle mehr als oft mitbekommen, so nimmt das eh keiner mehr ernst. Warum schreibst du nicht einfach du hättest an Titos stelle YU aufgelöst und dann suizid begangen und fertig?

    Zum Thema: aus Titos Sicht denke ich hat er alles "richtig" gemacht, er hat YU gebaut, war der unfehlbare Oberboss an dem sich alles orientierte, genoß international gewisses Ansehen, hat den Personenkult auf- und ausgebaut, und YU hat ihn (wenn auch nur kurz) überlebt.

    Aber war ihm eigentlich bewusst, dass er vlt. der einzige oder einer von wenigen richtigen Jugoslawen war? Dass sein "Werk" im Inneren faul und dem Untergang geweiht war?
    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    Wieso müssen Menschen, die sehr weit rechts im politischen Spektrum stehen (so wie du) bei Diskussionen immer wieder diesen beleidigenden, provokativen oder aggressiven Touch mit sich bringen???

    Nichts gegen andere Meinungen. Aber seit über 15 Jahren beschäftige ich mich mit Politik und ich werde bis heute das Gefühl nicht los, dass bei radikalen Leuten in den Diskussionen mit denen immer eine gewisse Aggression die Diskussionsatmosphäre verschmutzt.

    PS: Die Linksextremen sind manchmal auch nicht viel besser, aber im Schnitt vielleicht doch etwas ruhiger (im Schnitt!).
    Drei bekennende Jugoslawen heulen hier rum, weil ich euch und eure Landsleute scheiße finde. Kommt damit klar ihr Milchbubis

    Wenn solche Threads eröffnet werden, darf ich hier wohl reinschreiben und wenn ich euch Kacke finde, isses halt so. Ihr findet mich doch auch Scheiße und ich weine hier keine Flüße deswegen ^^

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Fitnesstrainer NRW Beitrag anzeigen
    Es ist natürlich auch ziemlich konfortabel dies anonym hinter einem Bildschirm zu tun. Ich würde dich daher bitten, wenn du Manns genug dazu bist, derartige Beleidigung die Familie und Verwandtschaft mit einschliessen künftig mir gegenüber sein zu lassen. Ansonsten für den Fall das du das Bedürfniss hast dies dennoch zu tun würde ich dir die Gelgenheit anbieten dies mir persönlich ins Gesicht zu sagen, dann kann ich wenigstens angemessen darauf reagieren.
    Düsseldorf ist nicht weit von Dortmund.
    Ich bin nicht aus Dortmund, ich bin aus Aachen, komm vorbei, ich sage dir auch alles das ins Gesicht. Du bist doch nicht so dumm, du weißt, wie ich aussehe und wo ich Fußball spiele, ein Mal Google und du hast alle Daten von mir Meinste ich verstecke mich?

  10. #30
    Avatar von Zurich

    Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    18.089
    Zitat Zitat von hrhrhrvat Beitrag anzeigen
    Drei bekennende Jugoslawen heulen hier rum, weil ich euch und eure Landsleute scheiße finde. Kommt damit klar ihr Milchbubis

    Wenn solche Threads eröffnet werden, darf ich hier wohl reinschreiben und wenn ich euch Kacke finde, isses halt so. Ihr findet mich doch auch Scheiße und ich weine hier keine Flüße deswegen ^^
    Ich habe kein Problem damit, dass du Jugoslawien oder Unionismus generell scheisse findest (jedem das Seine), sondern die Art wie du in gewissen Themen kommunizierst, was für Wörter benutzt,..etc...
    Es hat einfach einen aggressiven und beleidigenden Touch.

    Aber das betrifft nicht nur dich. Praktisch mit jedem aus der rechten Ecke lässt es sich ruhig und sachlich diskutieren, und ich bin nicht einmal links (Gott bewahre).

Seite 3 von 58 ErsteErste 12345671353 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. was kuckst du mich an??
    Von KraljEvo im Forum Rakija
    Antworten: 77
    Letzter Beitrag: 23.02.2007, 22:45
  2. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 08.06.2005, 21:22