BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 4 von 58 ErsteErste 123456781454 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 573

1945: Wenn Du Tito wärst, was hättest du anders gemacht?

Erstellt von Fitnesstrainer NRW, 28.10.2014, 02:25 Uhr · 572 Antworten · 21.678 Aufrufe

  1. #31

    Registriert seit
    27.06.2014
    Beiträge
    2.123
    Hrvat den einen oder anderen jugo wird s bei dir sicher geben.

  2. #32

    Registriert seit
    28.10.2010
    Beiträge
    15.315
    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    Ich habe kein Problem damit, dass du Jugoslawien oder Unionismus generell scheisse findest (jedem das Seine), sondern die Art wie du in gewissen Themen kommunizierst, was für Wörter benutzt,..etc...
    Es hat einfach einen aggressiven und beleidigenden Touch.

    Aber das betrifft nicht nur dich. Praktisch mit jedem aus der rechten Ecke lässt es sich ruhig und sachlich diskutieren, und ich bin nicht einmal links (Gott bewahre).
    Ich find das nicht schlimm, schließlich werde ich ja auch hier täglich beleidigt, was dich komischerweise irgendwie nicht stört Das ist alles bessser als zB Cetniktrainer_NRW, der einer der größten Cetniks heutzutage ist, aber halt alles durch die Blume spricht und alles mit schwulen Grinsesmileys verziert, die einen netten Eindruck vermitteln. Blinde Leute fallen auf sowas rein.

    Und ich verstehe bis heute nicht, warum man angemacht wird, wenn man etwas Scheiße und negativ findet, aber wenn ich sagen würde "ich liebe Polen" würde mich wahrscheinlich keiner dumm anmachen wie bei "Ich hasse Jugoslawen". Warum ist das so? Beide Gefühle sind menschlich, logisch, völlig normal und auch gut. Ja, ich finde sie gut kommt damit klar

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Cenko Beitrag anzeigen
    Hrvat den einen oder anderen jugo wird s bei dir sicher geben.
    Absolut nicht. Sobald jemand sagt, er ist Jugoslawe, drehe ich mich um und will nix mehr mit ihm zu tun haben. Generell würde ich auch nur einigermaßen guten Bekannte mein letztes Hemd geben, aber einem Jugoslawen würde ich auch in seiner größten Not kein Stück helfen. Sollen sie doch zu Grunde gehen.

  3. #33
    Avatar von Zurich

    Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    18.089
    Zitat Zitat von hrhrhrvat Beitrag anzeigen
    Und ich verstehe bis heute nicht, warum man angemacht wird, wenn man etwas Scheiße und negativ findet, aber wenn ich sagen würde "ich liebe Polen" würde mich wahrscheinlich keiner dumm anmachen wie bei "Ich hasse Jugoslawen". Warum ist das so? Beide Gefühle sind menschlich, logisch, völlig normal und auch gut. Ja, ich finde sie gut kommt damit klar
    Es kommt immer drauf an, mit welcher Energie man etwas scheisse findet und zugleich mit welchem Schweigen man das Gegenteil von dem begegnet.

    Findet jemand zum Beispiel Sozialismus und Unionismus sooooooooo derart heftigst scheisse und zugleich sagt er keinen Mucks gegen Nationalismus, bekommt er schnell ein braunes-rechts-konservatives Bild für die anderen.

  4. #34
    Avatar von Vukovarac

    Registriert seit
    10.06.2011
    Beiträge
    11.930
    ...und ich dachte ich wäre antikommunistisch ...samo naprijed hrvat!...deine einstellung ist natürlich und moralisch stehst du auf der richtigen seite...ZDS

  5. #35

    Registriert seit
    28.10.2010
    Beiträge
    15.315
    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    Es kommt immer drauf an, mit welcher Energie man etwas scheisse findet und zugleich mit welchem Schweigen man das Gegenteil von dem begegnet.

    Findet jemand zum Beispiel Sozialismus und Unionismus sooooooooo derart heftigst scheisse und zugleich sagt er keinen Mucks gegen Nationalismus, bekommt er schnell ein braunes-rechts-konservatives Bild für die anderen.
    Gott sei Dank bin ich ja so nicht.

  6. #36
    Avatar von Zurich

    Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    18.089
    Zitat Zitat von Vukovarac Beitrag anzeigen
    ...und ich dachte ich wäre antikommunistisch ...samo naprijed hrvat!...deine einstellung ist natürlich und moralisch stehst du auf der richtigen seite...ZDS
    Kein Problem, aber dann steht doch zu dem was ihr seid (und zwar ziemlich weit, weit, weit politisch rechts, um es schön auszudrücken). Würde mich erfreuen, wenn das endlich jemand zugeben würde.

    Mich nerven Ultranationalisten und Kommunisten nicht. Ich habe aber mühe, wenn sie es nicht zugeben wollen, obwohl jeder Idiot sieht, dass sie es sind und jeder Politologe es ohne mit der Wimper zu zucken gleich merken würde.

    Aus geschichts-historischen Gründen will eben niemand wörtlich in die rechte oder linke Ecke geschoben werden, weil es manchen (wegen der Historie und dem was in Europa im 20. JH passiert ist) einer Beleidigung gleichkommt. Da schmückt man sich lieber mit Wörtern wie "Patriot", "Antikommunist", oder halt "Antifaschist",...etc...

  7. #37

    Registriert seit
    28.10.2010
    Beiträge
    15.315
    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    Kein Problem, aber dann steht doch zu dem was ihr seid (und zwar ziemlich weit, weit, weit politisch rechts, um es schön auszudrücken). Würde mich erfreuen, wenn das endlich jemand zugeben würde.

    Mich nerven Ultranationalisten und Kommunisten nicht. Ich habe aber mühe, wenn sie es nicht zugeben wollen, obwohl jeder Idiot sieht, dass sie es sind und jeder Politologe es ohne mit der Wimper zu zucken gleich merken würde.

    Aus geschichts-historischen Gründen will eben niemand wörtlich in die rechte oder linke Ecke geschoben werden, weil es manchen (wegen der Historie und dem was in Europa im 20. JH passiert ist) einer Beleidigung gleichkommt. Da schmückt man sich lieber mit Wörtern wie "Patriot", "Antikommunist", oder halt "Antifaschist",...etc...
    Wieso sollte ich was zugeben, was ich nicht bin?

    Ich hasse Jugoslawen und Jugoslawien einfach. Wieso wollt ihr mich deswegen in eine rechte Ecke stellen? Ich hasse doch keine Serben, Bosniaken, etc.

    Ich verstehe die Logik nicht!? Ich hab oben ein paar Fragen gestellt, auf die ich mMn keine Antwort bekommen habe:

    Aussage: "Ich liebe Polen" --> Kein Kommentar, keine künstliche Empörung
    Aussage: "Ich hasse Jugoslawen" --> Empörung Alarmstufe rot. Vorwurf des Rassismus, Ujotums, etc.

    Beide Aussagen sind normal, menschlich, logisch und gut.

  8. #38
    Avatar von Zurich

    Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    18.089
    Zitat Zitat von hrhrhrvat Beitrag anzeigen
    Wieso sollte ich was zugeben, was ich nicht bin?

    Ich hasse Jugoslawen und Jugoslawien einfach. Wieso wollt ihr mich deswegen in eine rechte Ecke stellen? Ich hasse doch keine Serben, Bosniaken, etc.

    Ich verstehe die Logik nicht!? Ich hab oben ein paar Fragen gestellt, auf die ich mMn keine Antwort bekommen habe:

    Aussage: "Ich liebe Polen" --> Kein Kommentar, keine künstliche Empörung
    Aussage: "Ich hasse Jugoslawen" --> Empörung Alarmstufe rot. Vorwurf des Rassismus, Ujotums, etc.

    Beide Aussagen sind normal, menschlich, logisch und gut.
    1.) Ich habe es schön beschrieben: Man kann nicht mit solch einer Wucht und solch einer Energie sooo derart gegen Unionismus, Sozialismus, Kommunismus, Antifa,...etc... sein und nicht rechts-aussen sein.
    Schau mich an. Bin in einer Mitte-Partei tätig und politisch Mitte gesinnt. Ich mag die Sozis auch nicht. Aber damit hat sichs. Kein Hass, kein Zorn auf die.
    Es gibt halt ein Grundprinzip: Je wuchtiger man einseitig gegen rechts schiesst, ist man politisch weiter links und je wuchtiger man einseitig gegen links schiesst, ist man politisch um so weiter rechts. Da ist fast wie ein soziologisches Naturgesetz, egal ob du dich jetzt darüber grün und blau ärgerst oder nicht.

    2.) Ich habe persönlich niemanden weder in der rechten-aussen noch in der linken-aussen Szene getroffen, der seine Radikalität offen zugibt, obwohl jeder Bürger es erkennt und obwohl jeder Politologe es ohne mit der Wimper zu Zucken identifizieren würde. - Wieso man das nicht zugibt, hat geschichtlich-historische Gründe, da gewisse Wörter in der Bevölkerung als Beleidigung gleichzusetzen sind. Auch das weiss ich aus der Politologie. Es gibt halt Indikatoren, wo man sieht, wer rechts ist, wer links, wer mitte, wer rechts-aussen, wer links-aussen, wer links-extrem, wer rechts-extrem, wer mitte-rechts, wer mitte-links,....etc., wo bei es manchmal in der Mitte (zwischen mitte-rechts und mitte-links) schwieriger zuzuordnen ist.

  9. #39

    Registriert seit
    28.10.2010
    Beiträge
    15.315
    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    1.) Ich habe es schön beschrieben: Man kann nicht mit solch einer Wucht und solch einer Energie sooo derart gegen Unionismus, Sozialismus, Kommunismus, Antifa,...etc... sein und nicht rechts-aussen sein.
    Schau mich an. Bin in einer Mitte-Partei tätig und politisch Mitte gesinnt. Ich mag die Sozis auch nicht. Aber damit hat sichs. Kein Hass, kein Zorn auf die.
    Es gibt halt ein Grundprinzip: Je wuchtiger man einseitig gegen rechts schiesst, ist man politisch weiter links und je wuchtiger man einseitig gegen links schiesst, ist man politisch um so weiter rechts. Da ist fast wie ein soziologisches Naturgesetz, egal ob du dich jetzt darüber grün und blau ärgerst oder nicht.

    2.) Ich habe persönlich niemanden weder in der rechten-aussen noch in der linken-aussen Szene getroffen, der seine Radikalität offen zugibt, obwohl jeder Bürger es erkennt und obwohl jeder Politologe es ohne mit der Wimper zu Zucken identifizieren würde. - Wieso man das nicht zugibt, hat geschichtlich-historische Gründe, da gewisse Wörter in der Bevölkerung als Beleidigung gleichzusetzen sind. Auch das weiss ich aus der Politologie. Es gibt halt Indikatoren, wo man sieht, wer rechts ist, wer links, wer mitte, wer rechts-aussen, wer links-aussen, wer links-extrem, wer rechts-extrem, wer mitte-rechts, wer mitte-links,....etc., wo bei es manchmal in der Mitte (zwischen mitte-rechts und mitte-links) schwieriger zuzuordnen ist.
    Das lese ich nicht.

    Ich hasse euch Jugoslawen, kommt klar oder labert weiter, auch ok.

  10. #40

    Registriert seit
    22.11.2012
    Beiträge
    6.696
    Zitat Zitat von hrhrhrvat Beitrag anzeigen
    Ich find das nicht schlimm, schließlich werde ich ja auch hier täglich beleidigt, was dich komischerweise irgendwie nicht stört Das ist alles bessser als zB Cetniktrainer_NRW, der einer der größten Cetniks heutzutage ist, aber halt alles durch die Blume spricht und alles mit schwulen Grinsesmileys verziert, die einen netten Eindruck vermitteln. Blinde Leute fallen auf sowas rein.
    Irgendwann zeigen diese "Jugoslawen" sowieso ihr wahres Gesicht, man muss sie nur ein bisschen kitzeln. Nehme dafür immer gerne Djuka als Beispiel,

    Zitat Zitat von Djuka Beitrag anzeigen

    Verdreh es, wie es dir passt...
    nach deinem Text will ich dich mal richtig hart beleidigen
    DU ABKÖMMLING EINER SERBIN
    na, immer noch sooo stolz?
    Die Türken waren lange genug da, aber sie hätten ihren Dreck doch auch wieder mitnehmen können, jebiga, die Serben haben gezeigt, wie man sauber macht, in Srebrenica,...
    das Spielchen wiederholen wir doch gerne
    Bis es sauber ist

    Die Verwarnung kassier ich mir gerne
    das ist es mir wert

Ähnliche Themen

  1. was kuckst du mich an??
    Von KraljEvo im Forum Rakija
    Antworten: 77
    Letzter Beitrag: 23.02.2007, 22:45
  2. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 08.06.2005, 21:22