BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 5 von 8 ErsteErste 12345678 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 77

1980 und der wiederaufstieg des Nationalismus im ehem. Jugoslawien

Erstellt von Zurich, 04.06.2007, 16:45 Uhr · 76 Antworten · 4.933 Aufrufe

  1. #41
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.086

    Daumen runter

    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    Das war ja de facto eine Republik. Das waren keine 2 Welten!!!! Es war fast das selbe. Der Unterschied war, dass sie nicht einen eigenen Staat aurufen durften (Unabhängigkeitsrecht).

    Wieso also die ganze Hektik und das ganze Theater? Wieso erst dann als Tito starb??? - Man wollte die Unabhängigkeit (das war der Grund) und das war der Anfang vom Tode Jugoslawiens.

    Tito starb 1980 und mit ihm Jugoslawien!
    das recht auf selbstbestimmung kennt keine falsche oder richtige zeit .....

    defacto wurden bis in den 80er jahren serben in kosova angesiedelt ......

    diese wurden priviliegiert behandelt aber wem erzähle ????

    einer der kosova zwar als wort kennt aber über die wahren lebensumstände heute und damlas keine ahnung hat.

    mit deinen worten du nationalistischer serbe willst den zusammenbruch von jugoland den albaner unterjubeln......

  2. #42
    Avatar von Zurich

    Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    18.089
    Zitat Zitat von skenderbegi Beitrag anzeigen
    1. erstens ist dies eine unterstellung welche solltest du so fair sein wie du dich gibst auch den anderen republiken machen könntest.


    das ist nichts anders als ein nationalistisches verhalten deiner seits das wo man selbst hat will man am anderen nicht gönnen.....

    wie lange ist den vergangen bis die albaner als ethnie überhaupt ihre rechte hatten? (1974)




    2. wenn man ein land mit sovielen verschiedenen ethnien zusammenhalten will sollten auch alle die gleichen rechte geniessen dürfen.

    dieses kleine klitze für dich so unwichtiger punkt ist ein grundrecht welches im übrigen dein verehrer tito den albanern zugestehen wollte ......


    3. keine einziges wort über die vertreibungs-politik der serbischen-elite von 1945-1966!!!!!!!


    wie hätten sich wohl die serben verhalten wenn diesen das angetan worden wäre ????????????????????????????????????????????

    ist dies kein grund einer solchen faschistischen politik aus dem weg zu gehen??
    1.) Eigentlich ist mir persöhnlich das Kosovo nicht so wichtig. Dennoch ist es ein ganz heisses Pflaster mit dem man nicht so auf die Art hätte spielen sollen. Wie ich schon erwähnt habe: Die serbischen Nationalisten (wie auch die anderen) waren nie weg. Ihnen wurde lediglich das Maul gestopft. Sie waren da. Und auch Serben, die zwar nicht so nationalistisch waren, Kosovo aber für sie dennoch von Bedeutung war (diese Leute waren später von den Nationalisten umworben worden).
    Allein die Tatsache, dass das Kosovo de facto einen Status einer Republik hatte war für sie ein Schlag ins Gesicht. Doch das liess die Blase nicht platzen. Erst der albanische Forderung auf eine eigene Republik bzw. Recht auf Unabhängigkeit brachte das ganze aus dem Gleichgewicht.

    Ausserdem war das kein Geheimnis: Die Albaner wollten die Unabhängigkeit und spielten schon mit diesem (für Jugoslawien gefährlichen) Gedanken. Ausserdem (ich denke das weisst du) hatte das albanische Lobby aus den USA ihre Finger im Spiel und unterstütze das schon vor 1980. Auch das war kein grosses Geheimnis. Es war alles eine Frage der Zeit.
    Ob gerechtfertigt oder nicht, das ist eine andere Frage und ein anderes Thema, aber Skenderbegi sei doch mal ehrlich: Jugoslawien (mit ihrem Slawentum und anderem trali-trala) schmeckte Euch nicht und ihr wolltet nur eins: Weg! - Egal was ihr von Tito bekommen habt, auch wenn ihr eine eigene Republik hättet. Ihr hättet vom Unabhängigkeitsrecht so oder so Gebrauch gemacht, dass war offensichtlich und abzusehen.

    Ausserdem: Es geht nicht um gönnen oder nicht gönnen, sondern es ging da um ein sehr gefährliches Spiel!!! Das hat nichts damit zu tun ob man und wem man was gönnt.



    2.) Nein Tito wollte den Albanern dieses Recht nicht geben! Das stimmt nicht! Und auch die Autonomie, die er Euch gab, tat er nicht, weil er anscheinend (wie es viele Tschetniks sagen) serbenfeindlich war, sondern weil er nachgeben musste um eine Destabilität des Landes zu verhindern. Ausserdem sagte er selber, dass das die Endlösung sei. Darum fing alles erst nach seinem Tod an.



    3.) Doch hab ich. Hab war nicht direkt die Jahreszahlen genannt, doch ich erwähnte den Anfang des "neuen" Jugoslawiens und ich sagte auch, dass sich das im Laufe der Zeit gebessert hat.

  3. #43
    Avatar von Zurich

    Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    18.089
    An die Ex-Jugos hier, die sich sich gegenseitige Hetzereien erlauben! Hört auf und macht mir nicht den Thread kauputt.

    Ivo, lösch bitte die vielen Spam-Hetz-Beiträge, die nichts mit dem Thread zu tun haben.

  4. #44

    Registriert seit
    12.04.2007
    Beiträge
    16.107
    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    An die Ex-Jugos hier, die sich sich gegenseitige Hetzereien erlauben! Hört auf und macht mir nicht den Thread kauputt.

    Ivo, lösch bitte die vielen Spam-Hetz-Beiträge, die nichts mit dem Thread zu tun haben.

    Dein Thread weist übrigens erstaunliche Parallelen zu Ex Yu auf, du als TITO diskutierst über gemeinsamkeiten,während die sich hier fertigmachen.:iconbiggrin:

  5. #45
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.086
    Zitat Zitat von Zurich Beitrag anzeigen
    1.) Eigentlich ist mir persöhnlich das Kosovo nicht so wichtig. Dennoch ist es ein ganz heisses Pflaster mit dem man nicht so auf die Art hätte spielen sollen. Wie ich schon erwähnt habe: Die serbischen Nationalisten (wie auch die anderen) waren nie weg. Ihnen wurde lediglich das Maul gestopft. Sie waren da. Und auch Serben, die zwar nicht so nationalistisch waren, Kosovo aber für sie dennoch von Bedeutung war (diese Leute waren später von den Nationalisten umworben worden).
    Allein die Tatsache, dass das Kosovo de facto einen Status einer Republik hatte war für sie ein Schlag ins Gesicht. Doch das liess die Blase nicht platzen. Erst der albanische Forderung auf eine eigene Republik bzw. Recht auf Unabhängigkeit brachte das ganze aus dem Gleichgewicht.

    Ausserdem war das kein Geheimnis: Die Albaner wollten die Unabhängigkeit und spielten schon mit diesem (für Jugoslawien gefährlichen) Gedanken. Ausserdem (ich denke das weisst du) hatte das albanische Lobby aus den USA ihre Finger im Spiel und unterstütze das schon vor 1980. Auch das war kein grosses Geheimnis. Es war alles eine Frage der Zeit.
    Ob gerechtfertigt oder nicht, das ist eine andere Frage und ein anderes Thema, aber Skenderbegi sei doch mal ehrlich: Jugoslawien (mit ihrem Slawentum und anderem trali-trala) schmeckte Euch nicht und ihr wolltet nur eins: Weg! - Egal was ihr von Tito bekommen habt, auch wenn ihr eine eigene Republik hättet. Ihr hättet vom Unabhängigkeitsrecht so oder so Gebrauch gemacht, dass war offensichtlich und abzusehen.

    Ausserdem: Es geht nicht um gönnen oder nicht gönnen, sondern es ging da um ein sehr gefährliches Spiel!!! Das hat nichts damit zu tun ob man und wem man was gönnt.



    2.) Nein Tito wollte den Albanern dieses Recht nicht geben! Das stimmt nicht! Und auch die Autonomie, die er Euch gab, tat er nicht, weil er anscheinend (wie es viele Tschetniks sagen) serbenfeindlich war, sondern weil er nachgeben musste um eine Destabilität des Landes zu verhindern. Ausserdem sagte er selber, dass das die Endlösung sei. Darum fing alles erst nach seinem Tod an.



    3.) Doch hab ich. Hab war nicht direkt die Jahreszahlen genannt, doch ich erwähnte den Anfang des "neuen" Jugoslawiens und ich sagte auch, dass sich das im Laufe der Zeit gebessert hat.
    ALLES RECHTFERTIGUNGS- VERSUCHE EINES IN EINEM DEMOKRATISCHEN MANTEL EINGEPACKTEN NATIONALISTEN.....

    genau die albaner sollen schon zubeginn der 80er mit den amis zusammengearbeitet haben....:iconbiggrin:

    1. du hast immer noch nicht gesagt hätten die albaner die gleichen rechte erhalten sollen oder nicht.???

    das ist der punkt !!!!!!!
    du kannst dich noch lange dich verkleiden aber dein stinkender geruch bleibt....

    man du verdrehst die geschichte wie viele faschos serbischer herkunft in diesem forum.

    DIE ALBANER WOLLTEN NUR IHRE RECHT AUF GLEICHBERECHTIGUNG.

    und bring belege statt so bekackte thesen hier in faschistischer form zu verbreiten.

    DEIN ZITAT ZÜRICH;
    Ausserdem: Es geht nicht um gönnen oder nicht gönnen, sondern es ging da um ein sehr gefährliches Spiel!!! Das hat nichts damit zu tun ob man und wem man was gönnt.


    ---------------------------------------------------------------------------------------

    DAS IST DOCH NICHTS ALS NATIONALISTISCHES GELALE UND DIE ABSPRECHUNG AUF DAS RECHT AUF GLEICHBERECHTIGUNG....


    UND JETZT VERPISS DICH ....

    UND DU ERWARTEST NACH SOLCHEN BEITRÄGEN EINE SERIÖSE DISKUSSION???????

    MA FICK DICH DU GC-SUSI

  6. #46
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.086

    Daumen hoch

    Zitat Zitat von Perun Beitrag anzeigen
    Dein Thread weist übrigens erstaunliche Parallelen zu Ex Yu auf, du als TITO diskutierst über gemeinsamkeiten,während die sich hier fertigmachen.:iconbiggrin:

    ER HAT AUCH NUR AUS EINEM GRUND DIE JAHRESZAHL AB 1980 GENOMMEN .......

    DA ER DEN ALBANER DIE SCHULD ZUWEIST FÜR DEN ZUSAMMENBRUCH JUGOS............

    ABER ER IST EIN WAHRLICHER DEMOKRAT WELCHER EINFACH NICHT DIE GLEICHEN RECHTE DEN ALBANERN NICHT ZUGESTEN WILL.....

    HIER EIN ZITAT ZÜRICHS;
    Ausserdem: Es geht nicht um gönnen oder nicht gönnen, sondern es ging da um ein sehr gefährliches Spiel!!! Das hat nichts damit zu tun ob man und wem man was gönnt.

    --------------------------------------------------------------------------------------------------

    wie soll man das nun verstehen????


    es ging da um ein gefährliches spiel......

  7. #47
    Avatar von Zurich

    Registriert seit
    05.02.2007
    Beiträge
    18.089
    Skenderbegi...
    Du bist hier der Nationalist und bezeichnest hier im Forum erstaunlich oft andersdenkende als Faschos. Deine Vorwürfe an mich haben nichts Wahres drann und du bist hier derjenige, der alles verdreht.
    Ich habe lediglich nur das gesagt, was passiert war und dass das wenig mit meiner persöhnlichen Meinung zu tun hat. - Das hab ich auch im Anfangspost geschrieben.



    Ausserdem Skenderbegi... Ich habe XXX Postings von dir hier gesehen (die meisten unübersichtlich und unlserbar gestalltet + viele Fehler) und ich kann mich nicht errinern, dass du ein einziges Mal Selbstkritik (also über die Albaner) ausgeübt hast (wie ich das oft über die Serben mache). Das muss nicht heissen, dass du es doch wo mal geschrieben hast, aber ich hab das von dir bis jetzt noch nicht gesehen.
    Anderseits sind der grösste Teil, deiner Postings Verurteilungen gegen die Serben und im anderen Teil gehts um andere Sachen.

    Ich weiss nicht, wer dein politisches Idol ist. Wahrscheinlich (nehm ich mal an) der albanische Nationalheld Gjergj Kastrioti alias Skenderbeg (wie in deinem Username). Oder?
    Ich bei mir ist es Tito, den ich in meinem Avatar (wie im Zimmer auf der Wand) trage (auch wenn ich im Punkto Sozialismus als Staatssystem nicht ganz seiner Meinung bin).




    Nur so von wegen Vorwürfe,...etc.... Schau erst mal dich an, bevor du andere hier im Forum als Faschisten beschimpfst!

  8. #48
    cro_Kralj_Zvonimir
    Zitat Zitat von thatz_me Beitrag anzeigen
    Der Unterschied ist, dass die meisten Bosnier bei den Partisanen gekämpft haben. Wo waren die meisten kroatischen Soldaten nochmal?
    Ich weiß nur das der erolgreichste von ihnen Kroate war!



  9. #49
    Avatar von thatz_me

    Registriert seit
    07.02.2007
    Beiträge
    2.738
    Zitat Zitat von cro_Kralj_Zvonimir Beitrag anzeigen
    Ich weiß nur das der erolgreichste von ihnen Kroate war!



    Ja, weil er so beliebt war saß er in Kroatien öfters wegen seiner politischen Aktivität im Knast


    Edit: halb Kroate, halb Slowene

  10. #50

    Registriert seit
    12.04.2007
    Beiträge
    16.107
    Zitat Zitat von thatz_me Beitrag anzeigen
    Ja, weil er so beliebt war saß er in Kroatien öfters wegen seiner politischen Aktivität im Knast


    Edit: halb Kroate, halb Slowene

    was man von Alija nicht behaupten kann, oder.

    Dank TITO durftet ihr euch überhaupt Volksgruppe nennen,vorher wart ihr nur muslimische Kroaten.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 31.12.2011, 18:23
  2. US Autos im ehem. Jugoslawien
    Von Dado-NS im Forum Autos, Motorräder und sonstiges mit Motor
    Antworten: 58
    Letzter Beitrag: 14.09.2010, 02:03
  3. Der Wiederaufstieg der serbischen Rüstungsindustrie
    Von Milan Divjak im Forum Politik
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 02.09.2009, 14:02
  4. Faschismus/Nationalismus in Jugoslawien
    Von Kure im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 19.05.2008, 13:09
  5. DER AUFSTIEG DES SERBISCHEN NATIONALISMUS 1980-2000
    Von skenderbegi im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 12.01.2007, 22:14