BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 12 1234511 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 119

25.3.1821 - 185. Tag der griechischen Unabhängigkeit - HEUTE

Erstellt von Macedonian, 25.03.2006, 07:22 Uhr · 118 Antworten · 13.137 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Macedonian

    Registriert seit
    24.05.2005
    Beiträge
    5.739

    25.3.1821 - 185. Tag der griechischen Unabhängigkeit - HEUTE

    25.3.1821 - 185. Tag der griechischen Unabhängigkeit - HEUTE
    Am 25. März 1821 brach der große Aufstand gegen die türkischen Fremdherrscher aus.

    Bischof Germanós von Pátra hißte die griechische Fahne der Revolution im Kloster Agía Lávra auf der Peloponnes und verkündete den Aufstand


    Die Fahne der Revolution:


    Um die Bilder zu vergrößern, einfach anklicken. Das gillt für alle Bilder!

    Dionyssios Solomos schrieb im Mai 1823 (innerhalb eines einzigen Monats) auf seiner Geburtsinsel Zakynthos (Zanthe) die"Hymne an die Freiheit", welche aus 158 Strophen besteht und zur Nationalhymne der Griechen werden sollte. Die musikalische Komposition war 1830 fertig. Sie ist für vier Männerstimmen und Klavier geschrieben. Die gesamte Komposition besteht aus 25 musikalischen Teilen, deren letzter eine fuga reale ist. Die ersten zwei Strophen werden - nach einer leichten Änderung und Vereinfachung - als Nationalhymne gesungen.

    Die griechische Nationalhymne - die "Hymne an die Freiheit" von Dionysios Solomos:
    Ich erkenn' dich an der Schärfe
    deines Schwerts, der furchtbaren,
    ich erkenn' dich an dem Blicke
    der mit Kraft die Erde misst.

    Von den heiligen Gebeinen
    der Hellenen auferweckt
    und, wie einst, nun stark geworden,
    Freiheit, Freiheit, sei gegrüßt!


    Dort im Grabe eingeschlossen,
    eingeschüchtert und betrübt,
    wartetest du auf die Stimme,
    die dir sage "Komm zurück!"

    Dieser Tag ließ auf sich warten,
    es war alles totenstill,
    alles war durch Angst verdunkelt,
    Knechtschaft deckte alles zu.

    Unglückliche, Trost alleine blieb
    dir die Erinnerung an die längst
    vergangene Größe, die erzählend du
    beweinst.

    Banges Harren, banges Warten
    auf ein freiheitliches Wort,
    schlug die eine Hand die andre
    in Verzweiflung immerfort.

    Und du sagtest: "Wann erhebe ich
    mein Haupt aus dieser Not?"
    Es erwiderten von oben Klagen,
    Ketten, Jammerlaut.

    Da erhobst du deine Blicke,
    die vom Weinen ganz getrübt,
    Blut tropfte auf deine Kleider,
    vieles Blut des Griechentums.

    Mit den blutigen Gewändern
    stahlst du heimlich dich davon,
    um zu suchen in der Fremde
    andre Hände voller Kraft.


    Einsam gingst du deines Weges,
    einsam kehrtest du zurück,
    leicht sind nicht die fremden Türen,
    wenn die Not an ihnen klopft

    Rückwärts wendest du die Schritte,
    bald betrittst du mit dem Fuß
    jenen Felsen, jenen Rasen,
    der dich an den Ruhm gemahnt.

    Demütig beugt sich zu Boden
    das vom Leid geprüfte Haupt,
    wie des Armen, der da bettelt,
    dem das Leben eine Last.

    Aber jetzt stellt sich zum Kampfe
    jedes Kind von dir mit Kraft,
    und in rastlosem Bemühen
    strebt nach Sieg es oder Tod.

    Von den heiligen Gebeinen
    der Hellenen auferweckt,
    und, wie einst, nun stark geworden,
    Freiheit, Freiheit, sei gegrüßt!


    DIE GESCHICHTE IN BILDERN

    Skoufas, Tsakalof und Xanthos in Odessos-1814 gründeten sie eine geheime Organisation "Philliki Etaieria"(freundlicher / gegensätzlicher Verein), mit dem Ziel für die Unabhängigkeit von Griechenland.
    So sah das Emblem des Vereins aus:



    Der Schwur / Eid (Auf Griechisch)


    Alexander Ypsilantis, der von einigen anderen griechischen Offizieren begleitet wurde, überquerte am 6. März 1821 den Fluss Prut in Rumänien


    Alexander Ypsilantis


    Krypto-Schule (Kryfó S'cholió), wo die hellenische Sprache, Schrift und der Christliche Glaube über die Jahrhunderte lang bewahrt wurde


    Griechische ''Klepthes'', die Herrscher der Berge. Sie überfielen immer wieder Stützpunkte der Osmanen


    23. März 1821. Petrompeis Mavromichales, Kolokotronis und Papaflessas befreien die Stadt Kalamata


    Am 27. März befreite Panourgias die Stadt Salona (Amfissa)


    Am 31. März befreite Diakos Livadia
    Athanasios Diakos


    10 April, Patriarch Gregorios, einer von tausenden Orthodoxen Romioi (Griechen), die von den Osmanen in Konstantinopel, Adrianopel, Smyrni und anderen teilen Klein-Asiens und Ost-Thrakiens massakriert wurden

    Das gleiche Bild in Farbe

    Die tapfare Bouboulina


    Odysseas Androutsos
    8 May, Odysseas Androutsos with 120 men fights in Gravia's inn against 8000 of Omer Vrioni Pasha and Destroy them with only 6 casualties!



    Der Platz Gravias heute (Chani Gravias)


    Kolokotronis, Anagnostaras und Plapoutas bekämpfen die türkischen Soldaten in Valtetsi


    General Theodoros Kolokotronis - Der größte Held der Revolution










    Nikitaras o Tourkofagos (Nikitaras der Türkenfresser)


    Anagnostaras


    Papanikolis Dimitrios stammte aus der Insel Psara, er setzte die türkieschen Schiffe in Eresos unter Feuer und vernichtete sie


    Englischer Philhellene Lord Byron


    General Georgios Karaiskakis


    Ζήτω το Έθνος ! (Lang lebe die Nation!)
    Ελευθερία η θάνατος! (Freiheit oder Tod!)

    In ewigem Dank und Gedenken an all die Kampfesmutigen Hellasbefreier von damals!
    Gedacht sei zusätzlich allen nicht-griechischen Phillhellenen, die sich so bereitwillig zum Kampf gestellt haben!

  2. #2
    Avatar von Macedonian

    Registriert seit
    24.05.2005
    Beiträge
    5.739
    Admiral Miaoulis Antreas

    '
    Priest and Fighter Papaflesas


    Rigas Ferreos




    Andreas Metaxas aus der Insel Kefalonia, kämpfe gegen die Türken und Albaner (Osmanisierte) in Lala, west Peloponnes

  3. #3
    jugo-jebe-dugo


    yeah man,nicht mal die Jahrhundert Herschaft des Islams konnte uns ausrotten. Glückwunsch zu eurem Feiertag :!:

    Unser ging 1804 los und 1912 befreite Karadjordje endgültig miot dem Kosovo und Snadzak den osmanischen Besatzer Abschaum.

    GREECE-SERB 4EVER

  4. #4
    Avatar von Ivo2

    Registriert seit
    13.07.2004
    Beiträge
    19.007
    Gratulation.
    Vor allem Metaxa kenn' ich

  5. #5
    Avatar von Macedonian

    Registriert seit
    24.05.2005
    Beiträge
    5.739
    Griechische Studenten der ''Geheimen Organisation'', die für die Freiheit Rumäniens (Dragatsani / Moldawien) starben


    Die originale, zypriotische Revolutions-Fahne


    Die Waffen und Rüstung von General Theodoros Kolokotronis (1770-1843)

  6. #6
    Avatar von Magnificient

    Registriert seit
    19.11.2005
    Beiträge
    2.365
    Herzlichen Glückwunsch auch von meiner Seite aus


    Aber Schade ist:

    Fast 200 Jahre vorbei aber immer noch haben einige Griechen komplexe, leider, wegen den "türken".

    2004:
    Errinerung an das Staatsdefiziet von Griechenland und an
    die Begründung mit den Osmanen

  7. #7
    Avatar von Macedonian

    Registriert seit
    24.05.2005
    Beiträge
    5.739


    Zitat Zitat von Deki


    yeah man,nicht mal die Jahrhundert Herschaft des Islams konnte uns ausrotten. Glückwunsch zu eurem Feiertag :!:

    Unser ging 1804 los und 1912 befreite Karadjordje endgültig miot dem Kosovo und Snadzak den osmanischen Besatzer Abschaum.

    GREECE-SERB 4EVER
    Zitat Zitat von Ivo2
    Gratulation.
    Vor allem Metaxa kenn' ich
    VIELEN DANK, EUROPÄISCHE BRÜDER!

    Feiernde Hellenen aus Sydney / Australien

  8. #8
    pqrs
    Glückwunsch für die Unabhängigkeitstag auch von meiner Seite aus.

  9. #9
    Avatar von Macedonian

    Registriert seit
    24.05.2005
    Beiträge
    5.739
    ''Der Schwur / Eid'' - Eine Öl-Malerei von D. Tsokos (1849) mit einer Szene wo T. Kolokotronis (Mitglied der ''Philiki Etairia'') in Zakynthos seinen Schwur / Eid abgibt


    Der Exodus von Mesologi (1826 - by T. Vryzakis)


    Libovissi, dass Zuhause vonf Theodoros Kolokotronis




    Aggelis Govinas zog mit 400 Mann gegen 2000 Türken und Albaner bei Omervrioni / Brisakia / Evoia in die Schlacht

  10. #10
    Avatar von Sousuke-Sagara

    Registriert seit
    30.08.2005
    Beiträge
    7.770
    Auch meinerseits Glückwunsch!
    Aber nun ist es Zeit nach vorne zu schauen.

Seite 1 von 12 1234511 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Griechischer Nationalfeiertag - 25η Μαρτίου 1821
    Von ΠΑΟΚ1926 im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 197
    Letzter Beitrag: 06.08.2015, 10:35
  2. Thaci: Serbien erkennt Heute die Unabhängigkeit an
    Von Hamëz Jashari im Forum Kosovo
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 24.02.2012, 21:21
  3. 1821
    Von NickTheGreat im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 31.05.2011, 01:32
  4. Die Griechische Doku: 1821
    Von Fuat im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.04.2011, 00:17
  5. 25-März-1821
    Von Bluesoul im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 02.07.2010, 22:15