BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 128 von 133 ErsteErste ... 2878118124125126127128129130131132 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.271 bis 1.280 von 1321

29.05.1453

Erstellt von Ottoman, 29.05.2009, 17:23 Uhr · 1.320 Antworten · 87.679 Aufrufe

  1. #1271
    Avatar von naturalflavor

    Registriert seit
    10.03.2016
    Beiträge
    1.314
    Zitat Zitat von Toruko-jin Beitrag anzeigen
    1204 war der Gnadenstoß. Ich behaupte, wenn die Ritter ausm Vatikan nicht gebrandschatzt hätten, wäre die Eroberung etwas hinausgezögert worden, mehr nicht.
    Waren eigentlich Katholiken aus ganz Europa unter Befehls Venedigs, sie hatten aus Heimtücke die Kreuzritter vor Konstantinopel abgeladen und behauptet es wäre Jerusalem.

  2. #1272
    Avatar von Amarok

    Registriert seit
    15.03.2016
    Beiträge
    10.799
    Ihr vergesst dabei, dass die Türken selbst aber erst 1258 in Anatolien unter der Dynastie der Osmanen wirklich von Bedeutung hatten. Davor waren es größtenteils Söldner-Beyliks. Bis dahin waren die Beyliks auch untereinander verstritten. Das muss berücksichtigt werden. Selbst 1326 hatte Osman I gerade mal den asiatischen Teil Istanbuls unter kontrolle(Marmararegion). Mehr aber auch nicht. Der Angriff auf Konstantinopel folgte dann 1453. Wir sprechen hier über eine Aufbauphase der Türken in Anatolien.

  3. #1273
    Avatar von De_La_GreCo

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    23.746
    Zitat Zitat von Toruko-jin Beitrag anzeigen
    1204 war der Gnadenstoß. Ich behaupte, wenn die Ritter ausm Vatikan nicht gebrandschatzt hätten, wäre die Eroberung etwas hinausgezögert worden, mehr nicht.

    Genau und das geht jetzt ins Was wäre wenn. Vielleicht hast du Recht, vielleicht aber auch nicht. Byzanz war schon immer in irgendwelchen Kriegen verwickelt ob im Norden,Osten, Süden oder Westen. Und dennoch konnte man sich über 1000 Jahre als Reich halten. Und die Seldschuken waren jetzt kein Übergegner der die Integrität des Byzantinischen Reiches als Ganzes von Anfang an in Frage stellen konnte. Aber dies ist meine Behauptung. Vielleicht wäre es auch ohne 1204 so gekommen. Wer weiß das schon

  4. #1274
    Avatar von Toruko-jin

    Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    21.077
    Zitat Zitat von naturalflavor Beitrag anzeigen
    Waren eigentlich Katholiken aus ganz Europa unter Befehls Venedigs, sie hatten aus Heimtücke die Kreuzritter vor Konstantinopel abgeladen und behauptet es wäre Jerusalem.


    Der oströmische Kaiser war auch viel zu naiv. Da kann man mal sehen, was Religion anrichten kann.

  5. #1275
    Avatar von GLOBAL-NETWORK

    Registriert seit
    07.08.2015
    Beiträge
    2.242
    Zitat Zitat von naturalflavor Beitrag anzeigen
    Mal unter uns, wenn deine Vorfahren so eine Arroganz an den Tag legten wundert mich der Niedergang des OR kein bisschen. Der Christlichen Liga standen ja auch der Osmanischen Liga gegenüber (Tataren, Krim Chinesen, Siebenbürger uvm.). Trotz diesen Bündnis waren die Osmanen immer in der Übermacht an Waffen und Menschen, dennoch bekamen sie dresche.
    Naturalflavour, ich glaub du bzw ihr steigert euch da zu sehr in etwas rein.
    Mir liegt nichts an der Wiederbelebung des Osmanischen Weltreiches, keine sorge.
    Doch lass uns bei der Wahrheit bleiben damit es nicht zu weiteren Missverständnissen kommt.

    Fakt ist, die Osmanen haben über das Heilige Land geherrscht und das bleibt nur den Auserwählten vorbehalten.
    Die Türken selbst haben die Chinesen bezwungen. Die Hunnen sind bis nach Europa gestoßen,
    Die Osmanen haben 1453 die Haupstadt der Gesammten Weltkultur erobert.
    Erst vor einigen Jahrzehnten schlug man die Weltmacht zur See der Briten im sogenannten Befreiungskrieg.
    Die Türken haben also nahezu alles gerissen was es zu reißen gab.
    Ich für meinen teil habe es also nicht nötig hier einen auf "Dicke Hose" zu machen.

    Lebt euren Traum und ich lebe meinen . Wir werden sehen was die Zukunft bringt.
    Ich bin zuversichtlich, sei du es auch. Es befinden sich so viele Komplexbehaftete Seelen und Neider hier die eine Wohlwollende Diskussion unmöglich machen und sie zu verhindern wissen, dabei hatten wir uns eigentlich eine Sachlich geführte Diskussion erhofft?

    Auch ein Verlierer sollte die Leistungen seines Kontrahenten in gewisser Weise anerkennen können.
    Bisweilen ist hier nichts von so einer Anerkennung zu sehen.

  6. #1276
    Avatar von Toruko-jin

    Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    21.077
    Zitat Zitat von De_La_GreCo Beitrag anzeigen
    Genau und das geht jetzt ins Was wäre wenn. Vielleicht hast du Recht, vielleicht aber auch nicht. Byzanz war schon immer in irgendwelchen Kriegen verwickelt ob im Norden,Osten, Süden oder Westen. Und dennoch konnte man sich über 1000 Jahre als Reich halten. Und die Seldschuken waren jetzt kein Übergegner der die Integrität des Byzantinischen Reiches als Ganzes von Anfang an in Frage stellen konnte. Aber dies ist meine Behauptung. Vielleicht wäre es auch ohne 1204 so gekommen. Wer weiß das schon

    Das ist ja das Schöne an Geschichte, dass man sich unter Einberufung von Fakten Szenarien durchspielt.
    Es sind aber Spekulationen, keine Frage.

  7. #1277
    Avatar von naturalflavor

    Registriert seit
    10.03.2016
    Beiträge
    1.314
    Zitat Zitat von Toruko-jin Beitrag anzeigen


    Der oströmische Kaiser war auch viel zu naiv. Da kann man mal sehen, was Religion anrichten kann.
    Das beste kommt noch am Schluss davor so gesehen am vorbeifahren plünderten sie die Katholische Handelsrepublik Ragusa in Kroatien und zerstörten es. Venedig hat den Kreuzzug dafür eingesetzt um ihren eigenen Machtbereich zu erweitern. Opfer waren die dummen Gläubigen die quasie dachten sie würden gegen Muslime kämpfen, dabei haben sie nur Christen abgeschlachtet.

  8. #1278
    Avatar von De_La_GreCo

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    23.746
    Zitat Zitat von Amarok Beitrag anzeigen
    Ihr vergesst dabei, dass die Türken selbst aber erst 1258 in Anatolien unter der Dynastie der Osmanen wirklich von Bedeutung hatten. Davor waren es größtenteils Söldner-Beyliks. Bis dahin waren die Beyliks auch untereinander verstritten. Das muss berücksichtigt werden. Selbst 1326 hatte Osman I gerade um den asiatischen Teil Istanbuls unter kontrolle. Mehr aber auch nicht. Der Angriff auf Konstantinopel folgte dann 1453. Wir sprechen hier über eine Aufbauphase der Türken in Anatolien.

    Eben. Wenn Byzanz nicht mit sich selbst beschäftigt wäre, hätten die Rhomäer VIELLEICHT diese Aufbauphase ausgenutzt und die Türken wieder vertrieben. Das Thema hatten wir bereits Amarok. Anatolien war eines der dichtbesiedelsten Orte der damaligen Welt wie ich es dir damals bereits gesagt habe. Die Türken hatten keinen Rückhalt um sich auf ganz natürlicher Weise sich dort festzusetzen.

    Allein die Kreuzzüge beweisen es, dass ein Reich sich nicht festsetzen kann, wenn man die Bevölkerung nicht auf seiner Seite hat. Alle Kreuzfahrerstaaten wurden zerschlagen. Weil unteranderem die Lateiner keinen Rückhalt in der Bevölkerung besaßen und die Muslime ständig eine Bedrohung für die Kreuzfahrerstaaten darstellten.

  9. #1279
    Avatar von Toruko-jin

    Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    21.077
    Zitat Zitat von De_La_GreCo Beitrag anzeigen
    Eben. Wenn Byzanz nicht mit sich selbst beschäftigt wäre, hätten die Rhomäer VIELLEICHT diese Aufbauphase ausgenutzt und die Türken wieder vertrieben. Das Thema hatten wir bereits Amarok. Anatolien war eines der dichtbesiedelsten Orte der damaligen Welt wie ich es dir damals bereits gesagt habe. Die Türken hatten keinen Rückhalt um sich auf ganz natürlicher Weise sich dort festzusetzen.

    Allein die Kreuzzüge beweisen es, dass ein Reich sich nicht festsetzen kann, wenn man die Bevölkerung nicht auf seiner Seite hat. Alle Kreuzfahrerstaaten wurden zerschlagen. Weil unteranderem die Lateiner keinen Rückhalt in der Bevölkerung besaßen und die Muslime ständig eine Bedrohung für die Kreuzfahrerstaaten darstellten.
    Das OR war auch nur die Fortführung Ostroms. Staatsapparat sowie Armee haben wenig mit den türkischen am Hut. Auch Fatih Sultan Mehmet hat sich als Kaiser von Ostrom bezeichnet.

  10. #1280
    Avatar von Amarok

    Registriert seit
    15.03.2016
    Beiträge
    10.799
    Zitat Zitat von De_La_GreCo Beitrag anzeigen
    Eben. Wenn Byzanz nicht mit sich selbst beschäftigt wäre, hätten die Rhomäer VIELLEICHT diese Aufbauphase ausgenutzt und die Türken wieder vertrieben. Das Thema hatten wir bereits Amarok. Anatolien war eines der dichtbesiedelsten Orte der damaligen Welt wie ich es dir damals bereits gesagt habe. Die Türken hatten keinen Rückhalt um sich auf ganz natürlicher Weise sich dort festzusetzen.

    Allein die Kreuzzüge beweisen es, dass ein Reich sich nicht festsetzen kann, wenn man die Bevölkerung nicht auf seiner Seite hat. Alle Kreuzfahrerstaaten wurden zerschlagen. Weil unteranderem die Lateiner keinen Rückhalt in der Bevölkerung besaßen und die Muslime ständig eine Bedrohung für die Kreuzfahrerstaaten darstellten.
    Und genau da irrst du dich denn die Türken befanden sich schon seid 1071 bis zur Festsetzung um 1400 durchgehend in Anatolien. Immer wieder muss ich mich wiederholen. Zu glauben es wären nur Turkmenen gewesen ist falsch, vor allem in Anatolien damals sich sogar Uiguren befanden. Der Türkensturm auf Anatolien war immens und die Kreuzritter wurden von den Türken schon bereits unter Alp Arslan vertrieben. Die Kreuzfahrer selbst, haben sich nach der Errichtung der Söldner-Beyliks nicht mehr in Anatolien blicken lassen. Du hast ein Wissen das reicht für Byzanz aber übrlass Anatolien doch lieber mir.

    Anatolien selbst was Schauplatz dutzender Eroberer, Kriege und Fremdherrscher das es wirklich dicht besidelt war lässt mich aufgrund der Annahme das einfache Nomadenreiter es einfach unter sich aufteilen konnten doch eher verwundern. Zudem wird diese Behauptung immer in den Raum gestellt aber nie bewiesen mit eindeutigen Quellen.


Ähnliche Themen

  1. 1453 Fetih
    Von kewell im Forum Film
    Antworten: 270
    Letzter Beitrag: 19.02.2017, 11:16
  2. Die Eroberung Konstantinopels im Jahre 1453
    Von Albanesi2 im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 56
    Letzter Beitrag: 22.06.2013, 21:15
  3. Und hier ein Hit aus dem Jahre 1453
    Von Magnificient im Forum Musik
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 28.11.2005, 21:07