BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 78 von 133 ErsteErste ... 286874757677787980818288128 ... LetzteLetzte
Ergebnis 771 bis 780 von 1321

29.05.1453

Erstellt von Ottoman, 29.05.2009, 17:23 Uhr · 1.320 Antworten · 87.664 Aufrufe

  1. #771

    Registriert seit
    12.09.2009
    Beiträge
    9.978
    Türken!!..zurück in Euren Dörfern, wir haben jetzt den 30.05.

    Man BF-Türken was seid Ihr denn für Luschen, habt Ihr kein Stolz? Es ist/war eine Gr. Stadt....Ihr habt sie nicht gebaut, sondern gestohlen!!!

    Ich würde mich schämen an Eurer Stelle....na zum Glück ist die Zora nicht in "Euren" Thread gelandet, denn er würde behaupten, dass es eine Fyrom Stadt gewesen ist - man habt Ihr Glück...

  2. #772
    Avatar von TuAF

    Registriert seit
    10.02.2009
    Beiträge
    9.224
    1453 war Konstantinopel ein Schweinestall mit gerade mal 12 000 Einwohnern nennenswerte Schätze gab es nicht wurden alle durch die Kreuzfahrer 1204 aus der Stadt geraubt.Die Griechen haben mit ihrer Pleitementalität die einst prächtige römische Metropole heruntergewirtschaftet.

    Einen richtigen Reichtum hat die Stadt durch die türkische Eroberung erhalten. Da wurde sie wieder zur Metropole.Die Osmanen waren ein Segen für die Stadt.

  3. #773
    Avatar von hirndominanz

    Registriert seit
    16.12.2011
    Beiträge
    9.093
    Es ist ein lebendiges Beispiel hier für jeden Analytiker, wie stark sich Massenpsychologie selbst heute noch zeigen kann.

    Offensichtlich sind manche Türken wirklich stolz auf den Diebstahl Konstantinopels.
    Auch für mich ist das nun längst gefressen.
    Aber darüber immer wieder in einem Thread zu reden ist so müßig wie sich permanent mit Zoranovic und Co über Makedonien,Alexander und das Slawentum zu unterhalten.

    Viele Geschichstkosmetiker basteln halt gerne ihre Wahrheiten zurecht und präsentieren das als historisch.

    Man kann schon wirklich an jedem Post drauf schließen, wie der Schreiber erzogen wurde und was er für Wurzeln haben muß.

    Es ist sinnlos, sich mit manchem vollverblendeten immer wieder ums Ei zu streiten.

    Ob es um die Fahne geht, deren mögliche (und tatsächliche) Urheberschaft als griechisch einigen Türken ganz schlimm den Stolz vermasselt und sie immer wieder zur Suche nach anderen 1001-Märchenquellen veranlaßt, oder ob es um den Diesbtahl Konstantinopels geht, was als gewaltige Tat heute noch jedes Jahr gefeiert wird, als haben Türken ausserirdische Übermenschen besiegén können.

    Dabei weiß doch jeder objektiv belesene Schreiber/Leser, dass nur noch 7000 Mann der Griechen ca. bis sogar 200000 Türken gegenüberstanden, die dann auch noch einen Monat gebraucht haben, um die Festung einzunehmen und der Schock dieser wahnsinnigen Verteidigung und bis aufs Blut unablässigen Griechen, sitzt heute noch so tief drin, dass sie wohl darauf beruhend froh sind, es überhaupt noch geschafft zu haben.
    Und darum feiert man das wohl so überschwenglich, weil man weiß, man hat gerade noch Glück gehabt.


    Nochmal, das ist vorbei!

    Aber immer weiter hetzen und falsche Zahlen und Fakten vermischt und unreal zu bringen, das ist nicht vorbei, das ist Realität.
    Darum muß man dagegen was tun.

    Ich bin froh, dass hier auch vernünftige Türken agieren, die nicht so einseitig verblendet sind und die Griechen auch nicht wie Untiere und Monster sehen.

  4. #774
    Avatar von hirndominanz

    Registriert seit
    16.12.2011
    Beiträge
    9.093
    doppelt

  5. #775
    Avatar von H3llas

    Registriert seit
    18.04.2010
    Beiträge
    16.644
    Zitat Zitat von Almila Beitrag anzeigen
    Nein, die türkische Flagge ist kein griechisches Symbol. Die Türken haben es jedenfalls nicht von den Griechen. Bist du wirklich so dumm oder tust du nur so?




    nix grik


    1299




    Oh man. Das wird ja immer peinlicher hier. Habe keine lust weiter mit komplexgestörten Griechen zu diskutieren und tschö



    Istanbul ...auch wenn ihr es nicht wahrhaben könnt. Gute Nacht
    Zitat Zitat von Toruko-jin Beitrag anzeigen
    Neee mit Geschichte kenne ich mich sehr gut aus zumindest die persische Geschichte, ich weiß schon, was du meinst aber die Belege überzeugen mich nicht aber machen mich hellhörig.

    Ich werde nachforschen...
    Zitat Zitat von Toruko-jin Beitrag anzeigen
    Und dieser Wissensdurst ist Legitimation dafür, dass so viele Menschen sterben mussten? Du kommst ja damit, wie gut Alex zu seinen Feinden war...



    Wir waren auch sehr gnädig und wir wollten den Islam verbreiten, weil es in jeder monotoistischen Religion die Erlösung verspricht.

    Schon, dass du mit mir darüber diskutieren kannst, ist ein Beweis dafür, dass die Osmanen mit Zivis nichts am Hut hatte, ganz im Gegenteil habt ihr unter den Osmanen sehr gut gelebt.
    Zitat Zitat von Harput Beitrag anzeigen
    Das ändert nichts an der Tatsache, dass dieses Symbol in der islamischen Welt ebenfalls Anwendung fand. Wer weiß, vielleicht seid ja auch ihr die Kopierer. Zypern ist nicht weg von der islamischen Welt und Byzanz hatte auch Kontakte zu dieser.
    Zitat Zitat von Toruko-jin Beitrag anzeigen
    net wahr? Macht nur weiter mit den Schulden...
    leute was beschaeftigt ihr euch mit ''βάρβαροι'' ? außer ein ''ah'' und ''oh'' wird nichts aus dem munde kommen es ist strafe genung fuer die, das sie moerder und vergewaltiger als helden feiern..das ist ein typisches verhalten von barbarismus..

  6. #776
    Avatar von papodidi

    Registriert seit
    30.12.2011
    Beiträge
    13.503
    Nachdem ich hier so quergelesen habe, will ich mich mal einmischen...
    1. Konstantinopel hatte zu der Zeit ca. 40.000 Ew und war das Zentrum des letzten Reichs der Antike.
    2. Der letzte Kaiser, Konstantin XII., versuchte, sich durch ein Unionsdekret (kirchliche Unterwerfung unter Rom) zu retten, scheiterte aber damit am Widerstand von orthodoxer Kirche und Bevölkerung, die an die Eroberung und Plünderung durch die "Franken" in 1204 erinnerten.
    3. Ironie der Geschichte: den entscheidenden Angriff bei der Belagerung machten die Janitscharen, also das Ergebnis der seit 1377 durchgeführten Knabenlese in den eroberten christlichen Gebieten.

    Zur "Rassenfrage" will ich nur sagen, dass (fast) alle Völker Europas und Vorderasiens nur noch die gemeinsame Sprache vereint. Tucholsky hat mal gereimt:
    Wer waren unsere Ahnen?
    Kaschubische Germanen,
    die zeugten zur Erfrischung
    uns Promenadenmischung!

    Dieser 29.5.1453 gilt für viele Historiker als Ende des Mittelalters und Beginn der Neuzeit, leider nicht für das Osmanische Reich und die unterworfenen Völker. Diese mussten bis ins 19./20. Jahrhundert auf diesen Umbruch warten.
    Feiern, liebe türkische Freunde/Freundinnen, sollte man den 23. Juli 1919, als General Mustafa Kemal Pascha (später Atatürk) in Erzerum zum Vorsitzenden des Kongresses der Ostprovinzen gewählt wurde - der Beginn der Neuzeit in der Türkei.

    Und im Übrigen behaupte ich, dass der Döner Anfang der 70er in der zehntgrößten türkischen Stadt, nämlich am Kottbusser Damm in Berlin, erfunden wurde...:balkangrins:

  7. #777
    Avatar von TuAF

    Registriert seit
    10.02.2009
    Beiträge
    9.224
    Zitat Zitat von Almila Beitrag anzeigen
    Nein, die türkische Flagge ist kein griechisches Symbol. Die Türken haben es jedenfalls nicht von den Griechen. Bist du wirklich so dumm oder tust du nur so?

    nix grik


    1299




    Oh man. Das wird ja immer peinlicher hier. Habe keine lust weiter mit komplexgestörten Griechen zu diskutieren und tschö



    Istanbul ...auch wenn ihr es nicht wahrhaben könnt. Gute Nacht
    Lass die komplexbeladenen Pleitegriechen die sind halt frustiert

    Wir Türken benutzen den Halbmond und Stern als Symbol schon etwas früher als 1453 schon die Türken/Osmanen um 1299 benutzten das als Symbol auf ihren Banner und die Göktürken benutzten es schon viel früher auf ihre Münzen.

    Coins belonging to the Türgiş of the eighth century, after the Göktürks, had previously been discovered, but the Göktürk coins date from approximately 150 to 200 years earlier, around A.D. 576-600. This discovery is as important as the discovery of Orhun script. Money is used where social trade and economy exist, indicating an important contribution to world civilization. Hürriyet Arama Mobil
    Münzen vom Reich der Göktürken,die bei Ausgrabungen gefunden wurden.
    233zz.gif
    Turk+paras%u0025C4%B1.jpg
    Gök-Türk Münze, ca. 1500-1600 Jahre alt. Gefunden im Gebiet des heutigen Kirgizistan, Usbekistan und Tadschikistan). Zu erkennen sind auch Alt-Türkische (Orhun-Runen) Runen.



    Kurz und knapp wir Türken benutzten den Halbmond und Stern schon vor dem Islam ,der Halbmond und Stern bei den Türken hat nichts mit dem Islam zu tun,das kam erst viel später in Verbindung.

  8. #778

    Registriert seit
    01.12.2009
    Beiträge
    4.668
    @ Greeks

    Kauft euch so was wie Tüte Türkisch ihr Banausen.

  9. #779
    Avatar von Godzilla

    Registriert seit
    02.04.2011
    Beiträge
    12.023


    Das Bild hat übrigens rein garnichts mit den Osmanen zu tun!

  10. #780
    Kejo
    Zitat Zitat von Archimedes Beitrag anzeigen


    Das Bild hat übrigens rein garnichts mit den Osmanen zu tun!

    Das sind Tataren, Du Schlauberger. Damit auch Anegehörige des türkischen Kulturraumes.

Ähnliche Themen

  1. 1453 Fetih
    Von kewell im Forum Film
    Antworten: 270
    Letzter Beitrag: 19.02.2017, 11:16
  2. Die Eroberung Konstantinopels im Jahre 1453
    Von Albanesi2 im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 56
    Letzter Beitrag: 22.06.2013, 21:15
  3. Und hier ein Hit aus dem Jahre 1453
    Von Magnificient im Forum Musik
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 28.11.2005, 21:07