BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 79 von 133 ErsteErste ... 296975767778798081828389129 ... LetzteLetzte
Ergebnis 781 bis 790 von 1321

29.05.1453

Erstellt von Ottoman, 29.05.2009, 17:23 Uhr · 1.320 Antworten · 87.614 Aufrufe

  1. #781
    Avatar von Godzilla

    Registriert seit
    02.04.2011
    Beiträge
    12.021
    Zitat Zitat von Harput Beitrag anzeigen
    Das sind Tataren, Du Schlauberger. Damit auch Anegehörige des türkischen Kulturraumes.
    Diejenigen mit der roten Flagge und dem schwarzen Halbmond und Sichel sind Ägypter.

  2. #782
    Kejo
    Zitat Zitat von Archimedes Beitrag anzeigen
    Diejenigen mit der roten Flagge und dem schwarzen Halbmond und Sichel sind Ägypter.
    Richtigstellung: Die Quelle dieses Bildes scheint etwas mit der Tataren-Histroie zu tun zu haben. Das war mein Fehler. Ob die Truppe vorne Mongolen oder Mamuluken sind, kann ich nicht erkennen. Selbst wenn, ist das uninteressant, weil die mongolischen Ilchane später zum Islam übertraten und auch weite Teile Anatoliens in ihren Besitz brachten. So oder so, in der Wikipedia wird eine Vermutung geäußert, was jeder Volldepp, der sich den Abschnitt durchliest, auch verstehen müsste - zumindest sollte es so sein.

    Das Halbmond-Symbol fand auch in anderen Kulturen zu unterschiedlichen Zeiten Anwendung, wer das nicht verstehen will, sollte den Makedoniern keine Vorwürfe machen.

  3. #783
    Avatar von McWei

    Registriert seit
    26.01.2011
    Beiträge
    1.145
    Istanbul ist heute eine tolle Metropole, dass sollte man feiern. Nicht dagegen diesen Schwachsinn der angeblich ruhmreichen Eroberung einer fremden Stadt im Jahr 1453. Vielleicht sollten Polen, Österreich und Teile von Deutschland ja auch den 12.09. als Feiertag einführen, in Erinnerung an den 12.09.1683 und die Schlacht bei Kahlenberg. Wäre genau so ein Schwachsinn. Das man in Deutschland und anderen Ländern der Welt den 08.05. feiert, kann ich verstehen, es war der Tag der Befreiung von einem kranken, unmenschlichen Regime, das man die Eroberung einer Stadt vor gut 550 Jahren heut zu Tage noch feiert, zeugt meiner Meinung nach eher von krudem Gedankengut.

  4. #784
    Kejo
    Zitat Zitat von McWei Beitrag anzeigen
    Istanbul ist heute eine tolle Metropole, dass sollte man feiern. Nicht dagegen diesen Schwachsinn der angeblich ruhmreichen Eroberung einer fremden Stadt im Jahr 1453. Vielleicht sollten Polen, Österreich und Teile von Deutschland ja auch den 12.09. als Feiertag einführen, in Erinnerung an den 12.09.1683 und die Schlacht bei Kahlenberg. Wäre genau so ein Schwachsinn. Das man in Deutschland und anderen Ländern der Welt den 08.05. feiert, kann ich verstehen, es war der Tag der Befreiung von einem kranken, unmenschlichen Regime, das man die Eroberung einer Stadt vor gut 550 Jahren heut zu Tage noch feiert, zeugt meiner Meinung nach eher von krudem Gedankengut.
    Überall auf der Welt wird die Befreiung oder die Eroberung von Städten und Staaten gefeiert, das so hinzubiegen, als sei dies nur ein türkisches Phänomen, zeugt von tiefster Dummheit in seiner Reinkultur.

  5. #785
    Avatar von Toruko-jin

    Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    21.045
    Zitat Zitat von McWei Beitrag anzeigen
    Istanbul ist heute eine tolle Metropole, dass sollte man feiern. Nicht dagegen diesen Schwachsinn der angeblich ruhmreichen Eroberung einer fremden Stadt im Jahr 1453. Vielleicht sollten Polen, Österreich und Teile von Deutschland ja auch den 12.09. als Feiertag einführen, in Erinnerung an den 12.09.1683 und die Schlacht bei Kahlenberg. Wäre genau so ein Schwachsinn. Das man in Deutschland und anderen Ländern der Welt den 08.05. feiert, kann ich verstehen, es war der Tag der Befreiung von einem kranken, unmenschlichen Regime, das man die Eroberung einer Stadt vor gut 550 Jahren heut zu Tage noch feiert, zeugt meiner Meinung nach eher von krudem Gedankengut.
    Ich kann dir nicht ganz folgen, warum ist die Feier über die Eroberung Istanbuls Schwachsinn?

    Es war ein ruhmreicher Sieg für uns Türken und eine zerschmetternde Niederlage für die Pleitis. Deshalb verstecken sie sich hinter den antiken Griechen, weil sie die jetzige Situation in Griechenland nicht ertragen können. Das Gleiche Phänomen ist auch bei den Iranern festzustellen. Wir sind also zwischen zwei Kulturen geraten, die ihre beste Zeit längst hinter sich haben.

  6. #786
    Avatar von Godzilla

    Registriert seit
    02.04.2011
    Beiträge
    12.021
    Zitat Zitat von Harput Beitrag anzeigen
    Richtigstellung: Die Quelle dieses Bildes scheint etwas mit der Tataren-Histroie zu tun zu haben. Das war mein Fehler. Ob die Truppe vorne Mongolen oder Mamuluken sind, kann ich nicht erkennen. Selbst wenn, ist das uninteressant, weil die mongolischen Ilchane später zum Islam übertraten und auch weite Teile Anatoliens in ihren Besitz brachten. So oder so, in der Wikipedia wird eine Vermutung geäußert, was jeder Volldepp, der sich den Abschnitt durchliest, auch verstehen müsste - zumindest sollte es so sein.

    Das Halbmond-Symbol fand auch in anderen Kulturen zu unterschiedlichen Zeiten Anwendung, wer das nicht verstehen will, sollte den Makedoniern keine Vorwürfe machen.
    Es geht im Bild um die Schlacht zwischen dem mongolischem Reich der Ilchane-Dynastie(links im Bild) und dem ägyptischen Mamlukensultanat(rechts im Bild).

    Und was zum Teufel hat das mit Makedonien zu tun??

  7. #787
    Avatar von Godzilla

    Registriert seit
    02.04.2011
    Beiträge
    12.021
    Zitat Zitat von Toruko-jin Beitrag anzeigen
    Ich kann dir nicht ganz folgen, warum ist die Feier über die Eroberung Istanbuls Schwachsinn?

    Es war ein ruhmreicher Sieg für uns Türken und eine zerschmetternde Niederlage für die Pleitis. Deshalb verstecken sie sich hinter den antiken Griechen, weil sie die jetzige Situation in Griechenland nicht ertragen können. Das Gleiche Phänomen ist auch bei den Iranern festzustellen. Wir sind also zwischen zwei Kulturen geraten, die ihre beste Zeit längst hinter sich haben.
    Das du niveaulos bist und kein Respekt vor anderen Kulturen hast war mir schon immer klar.

    Aber wie gesagt, den meisten von uns interessiert nicht was ihr feiert. Ich wusste von diesem Feiertag bis gestern nichtmal was. Aber bleib bei deinem Glauben, dass ihr jemals etwas tolles erschaffen hat. Somit stärkt man euer Selbstwertgefühl.

  8. #788
    Avatar von McWei

    Registriert seit
    26.01.2011
    Beiträge
    1.145
    Zitat Zitat von Harput Beitrag anzeigen
    Überall auf der Welt wird die Befreiung oder die Eroberung von Städten und Staaten gefeiert, das so hinzubiegen, als sei dies nur ein türkisches Phänomen, zeugt von tiefster Dummheit in seiner Reinkultur.
    Du solltest lesen lernen, bevor du von Dummheit sprichst. Es geht nun mal in diesem Thread um den 29.05.1453 und nicht um das Thema "Feiertage verschiedener Länder zum Gedenken an die Eroberung fremder Städte". Wo schrieb ich was von einem türkischen Phänomen? Von mir aus könnten die Inuit den überfall und die Eroberung eines Dorfes vor 1000 Jahren feiern, ich würde es genauso schwachsinnig finden.

  9. #789
    Avatar von Toruko-jin

    Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    21.045
    Zitat Zitat von Archimedes Beitrag anzeigen
    Es geht im Bild um die Schlacht zwischen dem mongolischem Reich der Ilchane-Dynastie(links im Bild) und dem ägyptischen Mamlukensultanat(rechts im Bild).

    Und was zum Teufel hat das mit Makedonien zu tun??
    Hey, Archi, sag mal, was dich bedrückt, damit wir dir helfen können. Langsam muss dir doch langweilig sein über Belangloses zu quaseln. Wenn du jemanden beschuldigen musst, dann den Vatikan. Johann hat damals aufs falsche Pferd gesetzt und verloren. Ihr seid so etwas wie bedrohte Arten, ohne euch geht es nicht aber eure Zeit ist vorbei!

  10. #790
    Avatar von McWei

    Registriert seit
    26.01.2011
    Beiträge
    1.145
    Zitat Zitat von Toruko-jin Beitrag anzeigen
    Ich kann dir nicht ganz folgen, warum ist die Feier über die Eroberung Istanbuls Schwachsinn?

    Es war ein ruhmreicher Sieg für uns Türken und eine zerschmetternde Niederlage für die Pleitis. Deshalb verstecken sie sich hinter den antiken Griechen, weil sie die jetzige Situation in Griechenland nicht ertragen können. Das Gleiche Phänomen ist auch bei den Iranern festzustellen. Wir sind also zwischen zwei Kulturen geraten, die ihre beste Zeit längst hinter sich haben.
    Ganz einfach Toruko und das jetzt mal ganz losgelöst von der Türkei, weil ich einfach nicht verstehen kann, wie man in unserm Zeitalter noch einen Tag vor einem halben Jahrhundert feiern kann, der eigentlich nichts anderes war als ein Überfall und Eroberung, beide Wörter stehen für Krieg und der wurde nicht geführt um jemanden zu befreien, sondern aus politischem Kalkül und Gier nach Macht. Das gab es leider überall auf der Welt, das man so ein Ereignis aber heute noch feiern muss, entzieht sich leider meinem Verständnis.

Ähnliche Themen

  1. 1453 Fetih
    Von kewell im Forum Film
    Antworten: 270
    Letzter Beitrag: 19.02.2017, 11:16
  2. Die Eroberung Konstantinopels im Jahre 1453
    Von Albanesi2 im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 56
    Letzter Beitrag: 22.06.2013, 21:15
  3. Und hier ein Hit aus dem Jahre 1453
    Von Magnificient im Forum Musik
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 28.11.2005, 21:07