BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 12 von 34 ErsteErste ... 2891011121314151622 ... LetzteLetzte
Ergebnis 111 bis 120 von 339

300 Sparta - Schlacht bei den Thermopylen (Perserkriege)

Erstellt von ΠΑΟΚ1926, 25.11.2011, 21:12 Uhr · 338 Antworten · 24.452 Aufrufe

  1. #111
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.754
    Zitat Zitat von karter91 Beitrag anzeigen
    Schon lächerlich, dass sich immer die Fyromer veruschen in einem historischen und griechischen Thread, die Identität von Alexander in Seiten der Slawen zu selektieren.

    Hört auf hier über Alexander zu diskutieren!!
    Hippokrates brachte die Makedonen ins Spiel. Komisch auch das keiner meinen Beitrag bezüglich der Spartiaten kommentierte. Vermutlich liegt die Alexandermania eher bei euch.

  2. #112
    Avatar von Heraclius

    Registriert seit
    01.01.2011
    Beiträge
    13.284
    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Warum sollte ich?

    Ein Thema ist dazu da um darüber zu diskutieren, nur gut ihr verwendet es um Lügen zu verbreiten. Ein Geschichtsbuch könnte dir helfen

    Zitat Zitat von αptemi Beitrag anzeigen
    das ist sowieso einer der größten lügenmärchen überhaupt, die makedonischen feldherren hätten griechenland vereint. und wenn man nur es kurz erwähnen will, kommt immer nur das selbe "blala, fyrom-gelaber".

    karter, du kannst gerne jedes neutrale geschichtsbuch aufschlagen. das hat nichts mit fyrom-gelaber zu tun. makedonien hätte griechenland vereint




    Um es nochmals so zu sagen, dass es auch ihr zwei hirnverbrannten Vollidioten vielleicht einmal begreift..

    FÜR DIE WESTLICHE GESCHICHTSSCHREIBUNG IST ES SO, DASS PHILIPP II DIE GRIECHEN VEREINT HAT, UND ALEXANDER DER GROSSE FÜR UND MIT DEN GRIECHEN DAS PERSERREICH ZERSCHLAGEN UND EROBERT HAT, UND DEN HELLENISMUS (= DAS GRIECHENTUM) IM OSTEN VERBREITET HAT.

    Beweise und Quellenangabe für diese Behauptungen, findet ihr in sämtlichen im deutschen Sprachraum erhältlichen Geschichtsbüchern über die griechische Antike.

    Und jetzt FRESSE!!! UND HÖRT EINFACH EINMAL AUF, DIESEN THREAD MIT EUREM DRECKIGEN GEISTIGEN FYROM-KOT ZU BESUDELN!!!

    Heraclius

  3. #113
    Avatar von Dikefalos

    Registriert seit
    10.10.2010
    Beiträge
    12.089
    Zitat Zitat von Heraclius Beitrag anzeigen
    Um es nochmals so zu sagen, dass es auch ihr zwei hirnverbrannten Vollidioten vielleicht einmal begreift..

    FÜR DIE WESTLICHE GESCHICHTSSCHREIBUNG IST ES SO, DASS PHILIPP II DIE GRIECHEN VEREINT HAT, UND ALEXANDER DER GROSSE FÜR UND MIT DEN GRIECHEN DAS PERSERREICH ZERSCHLAGEN UND EROBERT HAT, UND DEN HELLENISMUS (= DAS GRIECHENTUM) IM OSTEN VERBREITET HAT.

    Beweise und Quellenangabe für diese Behauptungen, findet ihr in sämtlichen im deutschen Sprachraum erhältlichen Geschichtsbüchern über die griechische Antike.

    Und jetzt FRESSE!!! UND HÖRT EINFACH EINMAL AUF, DIESEN THREAD MIT EUREM DRECKIGEN GEISTIGEN FYROM-KOT ZU BESUDELN!!!

    Heraclius
    AmenVielleicht solltest du es auf bulgarisch schreibenIch hätte die hoffnung,das sie es dann verstehen

  4. #114
    Avatar von De_La_GreCo

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    23.768
    Zitat Zitat von Taudan Beitrag anzeigen
    Habe wohl einen Nerv getroffen,haha!!!
    nicht wirklich buddy

  5. #115
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.754
    Zitat Zitat von Heraclius Beitrag anzeigen
    Um es nochmals so zu sagen, dass es auch ihr zwei hirnverbrannten Vollidioten vielleicht einmal begreift..

    FÜR DIE WESTLICHE GESCHICHTSSCHREIBUNG IST ES SO, DASS PHILIPP II DIE GRIECHEN VEREINT HAT, UND ALEXANDER DER GROSSE FÜR UND MIT DEN GRIECHEN DAS PERSERREICH ZERSCHLAGEN UND EROBERT HAT, UND DEN HELLENISMUS (= DAS GRIECHENTUM) IM OSTEN VERBREITET HAT.

    Beweise und Quellenangabe für diese Behauptungen, findet ihr in sämtlichen im deutschen Sprachraum erhältlichen Geschichtsbüchern über die griechische Antike.

    Und jetzt FRESSE!!! UND HÖRT EINFACH EINMAL AUF, DIESEN THREAD MIT EUREM DRECKIGEN GEISTIGEN FYROM-KOT ZU BESUDELN!!!

    Heraclius

    Red doch keinen Mist, kauf dir Gabriels Buch.

  6. #116
    Avatar von hippokrates

    Registriert seit
    30.12.2005
    Beiträge
    13.211
    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Red doch keinen Mist, kauf dir Gabriels Buch.
    Du hast noch viel mehr Glück, denn du kannst Prof. Gabriels Aussage direkt sehen und hören.



    "Griechenland wurde zu etwas, das es vorher nicht gewesen war. Es war nicht länger eine Ansammlung von kleinen Stadtstaaten, sondern war im Begriff ein Land zu werden. Man verstand sich nicht länger als Spartaner, oder Athener, sondern als Griechen, als Teil eines Ganzen.

    Philipp der Zweite von Makedonien geht schliesslich noch einen Schritt weiter und vereint die griechischen Stadtstaaten endgültig zu einer Nation. Sein Sohn - Alexander der Große - sollte das Perserreich schliesslich zerschlagen. Die griechische Kultur, Politik, die Gesetze, Literatur, Philosophie und Kunst erobern die Welt.

    Die griechische Kultur hat sich ausgebreitet und wurde die Grundlage für die westliche Zivilisation. Das wäre vollkommen unmöglich gewesen, wenn Griechenland weiterhin nur aus unterschiedlichen Stadtstaaten bestanden hätte. Doch es ist zu einer Nation geworden und dieses Nationalgefühl hatte seinen Ursprung am Pass bei den Thermopylen ."







    Hippokrates

  7. #117
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.754
    Zitat Zitat von hippokrates Beitrag anzeigen
    Du hast noch viel mehr Glück, denn du kannst Prof. Gabriels Aussage direkt sehen und hören.



    "Griechenland wurde zu etwas, das es vorher nicht gewesen war. Es war nicht länger eine Ansammlung von kleinen Stadtstaaten, sondern war im Begriff ein Land zu werden. Man verstand sich nicht länger als Spartaner, oder Athener, sondern als Griechen, als Teil eines Ganzen.

    Philipp der Zweite von Makedonien geht schliesslich noch einen Schritt weiter und vereint die griechischen Stadtstaaten endgültig zu einer Nation. Sein Sohn - Alexander der Große - sollte das Perserreich schliesslich zerschlagen. Die griechische Kultur, Politik, die Gesetze, Literatur, Philosophie und Kunst erobern die Welt.

    Die griechische Kultur hat sich ausgebreitet und wurde die Grundlage für die westliche Zivilisation. Das wäre vollkommen unmöglich gewesen, wenn Griechenland weiterhin nur aus unterschiedlichen Stadtstaaten bestanden hätte. Doch es ist zu einer Nation geworden und dieses Nationalgefühl hatte seinen Ursprung am Pass bei den Thermopylen ."







    Hippokrates

    Papagei spielen kann ich auch


    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Gabriel ist Kriegshistoriker.

    In seinem Werk Philip II: größer als Alexander beschreibt er das Filip II um Makedonien zu schützen eine Art Föderation mit den griechischen Stadtstaaten anstrebte als dies nicht gelang eroberte er diese und hatte dadurch seine angestrebte Föderation, in seinem Buch sind Makedonen und Griechen stets getrennt aufgeführt.

    Im Gegensatz zu dir versucht er nicht Bezeichnung im falschen Licht dar zu stellen. Da in seinem Werk die Bezeichnung Griechenland eine reine geographische ist, somit die Bezeichnung Griechen eine Sammelbegriff darstellt, so wie es in der akademischen Welt normalerweise üblich ist. So werden auch in seinem Werk Quellen von Pausanias, Plutarch, Justinus u.a. erklärt.

    Wie zB.:

    ....die griechische Seite gegen Philip und seine Makedonier bei Caironeia... Ich habe es schon in meiner Historie über Attica erwähnt, die Niederlage bei Chaironeia war ein Disaster für ALLE Griechen.
    Pausanias



    Du hättest halt gern das antike Griechen das selbe wie Moderne Griechen sind, vielleicht musst du einfach nur fester daran glauben


    Die Werke von Gabriel sind in Kriegshistorischer Hinsicht absolute klasse!!! Empfehlenswert.
    300 Sparta - Schlacht bei den Thermopylen (Perserkriege)

  8. #118
    Avatar von hippokrates

    Registriert seit
    30.12.2005
    Beiträge
    13.211
    Du erzähst irgendetwas wobei wir Prof. Gabriels Aussage in Schrift, Bild und Ton haben.

    Schau dir bei Gelegenheit die komplette Doku an. Es wird dir nicht schaden.


    Hippokrates

  9. #119
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.754
    Zitat Zitat von hippokrates Beitrag anzeigen
    Du erzähst irgendetwas wobei wir Prof. Gabriels Aussage in Schrift, Bild und Ton haben.

    Schau dir bei Gelegenheit die komplette Doku an. Es wird dir nicht schaden.


    Hippokrates

    Du erzähst irgendetwas wobei wir Prof. Gabriels Aussage in Schrift, Band und Buch haben.

    Lies dir bei Gelegenheit das komplette Buch durch. Es wird dir nicht schaden.

  10. #120

    Registriert seit
    29.12.2010
    Beiträge
    1.174
    Zitat Zitat von hippokrates Beitrag anzeigen
    Du hast noch viel mehr Glück, denn du kannst Prof. Gabriels Aussage direkt sehen und hören.



    "Griechenland wurde zu etwas, das es vorher nicht gewesen war. Es war nicht länger eine Ansammlung von kleinen Stadtstaaten, sondern war im Begriff ein Land zu werden. Man verstand sich nicht länger als Spartaner, oder Athener, sondern als Griechen, als Teil eines Ganzen.

    Philipp der Zweite von Makedonien geht schliesslich noch einen Schritt weiter und vereint die griechischen Stadtstaaten endgültig zu einer Nation. Sein Sohn - Alexander der Große - sollte das Perserreich schliesslich zerschlagen. Die griechische Kultur, Politik, die Gesetze, Literatur, Philosophie und Kunst erobern die Welt.

    Die griechische Kultur hat sich ausgebreitet und wurde die Grundlage für die westliche Zivilisation. Das wäre vollkommen unmöglich gewesen, wenn Griechenland weiterhin nur aus unterschiedlichen Stadtstaaten bestanden hätte. Doch es ist zu einer Nation geworden und dieses Nationalgefühl hatte seinen Ursprung am Pass bei den Thermopylen ."






    Hippokrates
    mehr ist dazu nicht zu sagen. das war eine richtig deftige ohrfeige an die fyromer.

Ähnliche Themen

  1. Briž - Tuluz, Sparta - Kopenhagen
    Von GodAdmin im Forum B92
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.12.2009, 23:00
  2. Sparta , city of warriors
    Von Opala im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 15.03.2009, 15:13
  3. Sparta/Spartaner
    Von Hercegovac im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 494
    Letzter Beitrag: 18.12.2008, 19:34
  4. Harald erklärt Sparta
    Von napoleon im Forum Humor - Vicevi
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.02.2008, 23:51
  5. ATHEN GEGEN SPARTA
    Von John Wayne im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.12.2007, 11:42