BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 24 von 41 ErsteErste ... 1420212223242526272834 ... LetzteLetzte
Ergebnis 231 bis 240 von 407

66 Jahre Genozid an Cam-Albanern

Erstellt von Fan Noli, 25.06.2010, 14:39 Uhr · 406 Antworten · 24.012 Aufrufe

  1. #231
    Avatar von artemi

    Registriert seit
    29.01.2011
    Beiträge
    9.636
    Zitat Zitat von Archimedes Beitrag anzeigen
    Es war kein Genozid, sondern eine Vertreibung! Das ist ein Unterschied, wenn auch beides Massaker hervorbringt!
    aaah, so war das also... na dann.

    - - - Aktualisiert - - -

    was sind die quellen der albaner zu dem ganzen camen-thema eigentlich?

  2. #232
    Avatar von Almila

    Registriert seit
    03.12.2011
    Beiträge
    6.071
    Zitat Zitat von FloKrass Beitrag anzeigen
    Griechenland kann sich nur künstlich über den Nationalismus Anderer aufregen, über sowas denkt man in Griechenland nicht nach, das Thema wird sogar absichtlich totgeschwiegen.
    da hast du recht. Danke für die Antwort.



    Musst du Missgeburt unbedingt noch mit schmähenden Videos herziehen? Verpiss dich aus dem Thread Drekckspacken.
    Ach, lass ihn. Er macht sich ständig über Tote lustig.
    Zitat Zitat von Greekleon Beitrag anzeigen
    Darum freut es mich ...was die kurden jedes jahr veranstalten
    Fresh türkisch kebab fleisch

    Mögen die Opfer in Frieden Ruhen.

  3. #233
    Avatar von AlbaJews

    Registriert seit
    02.06.2011
    Beiträge
    7.744
    Zitat Zitat von joαkиm Beitrag anzeigen
    aaah, so war das also... na dann.

    - - - Aktualisiert - - -

    was sind die quellen der albaner zu dem ganzen camen-thema eigentlich?
    Es gab Massaker, aber von einem Genocid sollte man nicht sprechen.

  4. #234
    Avatar von artemi

    Registriert seit
    29.01.2011
    Beiträge
    9.636
    Zitat Zitat von Axha Paqarriz Beitrag anzeigen
    Es gab Massaker, aber von einem Genocid sollte man nicht sprechen.
    was sollte ich mir durchlesen, damit ich mich einigermaßen auskenn?

  5. #235
    Avatar von Macedonian

    Registriert seit
    24.05.2005
    Beiträge
    5.738
    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    Wie auch immer sind Spamvideos keine Antwort. Die Argumentation Verräter und Kollaborateure haben es nicht anders verdient bringen auch Türken, wenn es um den Aghet etwa geht.

    Ob nun Genozid, Vertreibung etc. Ich denke schon, dass einfach menschlich für Opfer und Nachfahren auch schon irgendeine Parlamentarische Erklärung, oder mal Worte des Staatspräsidenten zu gegebenem Anlass usw. eine wichtige symbolische Bedeutung haben können. Verhindert wird das in fast allen Fällen aus Angst, dies könnte als Art juristisches Schuldanerkenntnis irgendwelche Reparationsansprüche etc. nach sich ziehen. Oder man sieht sich als Nachkommen einfach auch so in die Ecke gedrängt und dann kommt "Aber andere haben ja auch und noch viel schlimmer". Auf der Strecke bei solchem "Geschachere" bleiben die betroffenen Menschen Und das ist eigentlich das Schlimmste. Egal, um welchen Konflikt, welches Ereignis es geht.
    Dass ein Teil der albanischen Tschamen mit den Italienern und Deutschen kollaborierte ist eine Tatsache.
    Sicher waren nicht alle Albaner schuldig, aber sobald auch nur einige wenige albanische offizielle Vertreter zusammen mit Italien (bzw. später auch Deutschland ) Griechenland den Krieg erklären, muss man damit rechnen zu verlieren. Und in einem Krieg gibt es immer unschuldige Opfer. Die Albaner und Italiener haben bei ihren ethnographisch unlogischen Vorhaben nicht nur versagt, sondern wurden auch noch ins eigene Gebiet zurückgedrängt. Erst als die Deutschen zur Hilfe eilten, haben die Griechen verloren.
    Das war übrigens der erste alliierte Sieg in Europa.
    Und selbst dann wurden de facto diese Regionen Nord-West-Griechenlands nicht an das ''Großalbanien'' Italiens angeschlossen.
    Für albanische Tschamen irgendwelche Genkenfeiern abzuhalten halte ich für respekt- und geschmacklos gegenüber den tapferen Verteidigern nordhellenischer Heimaterde im (Süd-) Epirus. Auch dann, wenn viele von den albanischen Tschamen unschuldig waren. Irgendwie eine Art Grauzone, wo man es nicht allen zurecht machen kann.




    Macedonian

  6. #236
    Avatar von Heraclius

    Registriert seit
    01.01.2011
    Beiträge
    13.284
    Zitat Zitat von Macedonian Beitrag anzeigen
    Dass ein Teil der albanischen Tschamen mit den Italienern und Deutschen kollaborierte ist eine Tatsache.
    Sicher waren nicht alle Albaner schuldig, aber sobald auch nur einige wenige albanische offizielle Vertreter zusammen mit Italien (bzw. später auch Deutschland ) Griechenland den Krieg erklären, muss man damit rechnen zu verlieren. Und in einem Krieg gibt es immer unschuldige Opfer. Die Albaner und Italiener haben bei ihren ethnographisch unlogischen Vorhaben nicht nur versagt, sondern wurden auch noch ins eigene Gebiet zurückgedrängt. Erst als die Deutschen zur Hilfe eilten, haben die Griechen verloren.
    Das war übrigens der erste alliierte Sieg in Europa.
    Und selbst dann wurden de facto diese Regionen Nord-West-Griechenlands nicht an das ''Großalbanien'' Italiens angeschlossen.
    Für albanische Tschamen irgendwelche Genkenfeiern abzuhalten halte ich für respekt- und geschmacklos gegenüber den tapferen Verteidigern nordhellenischer Heimaterde im (Süd-) Epirus. Auch dann, wenn viele von den albanischen Tschamen unschuldig waren. Irgendwie eine Art Grauzone, wo man es nicht allen zurecht machen kann.




    Macedonian




    Es ging beim Wiederraufholen dieses Thread auch nicht primär darum der Tschamen zu gedenken. Viel mehr ging es darum den Argumenten rund um das türkische Genozid an den Armeniern von 1915 zu kontern.

  7. #237
    Avatar von Kalampakiotis

    Registriert seit
    04.05.2012
    Beiträge
    4.959

  8. #238
    Avatar von Dikefalos

    Registriert seit
    10.10.2010
    Beiträge
    12.083
    Zitat Zitat von Heraclius Beitrag anzeigen
    Es ging beim Wiederraufholen dieses Thread auch nicht primär darum der Tschamen zu gedenken. Viel mehr ging es darum den Argumenten rund um das türkische Genozid an den Armeniern von 1915 zu kontern.
    Yeap...aische hat den druck nicht mehr ausgehaltenIst doch schön wenn sich zwei gleichgesinnte deppen wie tuaf und almina finden

  9. #239

    Registriert seit
    28.03.2012
    Beiträge
    650
    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    Ob es euch wirklich konkret um diese Opfer geht, werdet nur ihr selbst wissen. Braucht mir darauf auch nicht antworten.
    Ob du jemals griechen hier im Forum derartiges vorgeworfen hast als sie sich in anderen "entsprechenden" Threads ausgelassen haben wird wohl dein Geheimnis bleiben. Brauchst mir auch nicht zu Antworten.

  10. #240
    Avatar von -Troy-

    Registriert seit
    21.05.2009
    Beiträge
    5.112
    Zitat Zitat von Macedonian Beitrag anzeigen
    Dass ein Teil der albanischen Tschamen mit den Italienern und Deutschen kollaborierte ist eine Tatsache.
    Sicher waren nicht alle Albaner schuldig, aber sobald auch nur einige wenige albanische offizielle Vertreter zusammen mit Italien (bzw. später auch Deutschland ) Griechenland den Krieg erklären, muss man damit rechnen zu verlieren. Und in einem Krieg gibt es immer unschuldige Opfer. Die Albaner und Italiener haben bei ihren ethnographisch unlogischen Vorhaben nicht nur versagt, sondern wurden auch noch ins eigene Gebiet zurückgedrängt. Erst als die Deutschen zur Hilfe eilten, haben die Griechen verloren.
    Das war übrigens der erste alliierte Sieg in Europa.
    Und selbst dann wurden de facto diese Regionen Nord-West-Griechenlands nicht an das ''Großalbanien'' Italiens angeschlossen.
    Für albanische Tschamen irgendwelche Genkenfeiern abzuhalten halte ich für respekt- und geschmacklos gegenüber den tapferen Verteidigern nordhellenischer Heimaterde im (Süd-) Epirus. Auch dann, wenn viele von den albanischen Tschamen unschuldig waren. Irgendwie eine Art Grauzone, wo man es nicht allen zurecht machen kann.




    Macedonian
    Nicht zu vergessen, dass die Camen für die Deportortation von über 2.000 griechischen Juden verantwortlich sind. Das sind die eigentlichen Opfer denen man Gedenken sollte und nicht irgendwelchen Nazikollaboratoren, die in ihrem Rassenwahn es für richtig hielten andere Völker auszulöschen, nun war die Ironie des Schicksals so hart, dass ihnen das passiert ist, was sie anderen angetan und noch mehr antun wollten.

    Kein Mitleid!

Ähnliche Themen

  1. USA: Tötung der Armenier war Genozid
    Von Novak im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 423
    Letzter Beitrag: 24.01.2014, 11:59
  2. Srebrenica kein Genozid
    Von skenderbegi im Forum Politik
    Antworten: 175
    Letzter Beitrag: 04.06.2012, 22:28
  3. Der Genozid an den Hazara
    Von John Wayne im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.05.2010, 21:00
  4. Der Genozid an den Armeniern
    Von John Wayne im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 62
    Letzter Beitrag: 27.11.2009, 14:24