BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 36 von 41 ErsteErste ... 26323334353637383940 ... LetzteLetzte
Ergebnis 351 bis 360 von 407

66 Jahre Genozid an Cam-Albanern

Erstellt von Fan Noli, 25.06.2010, 14:39 Uhr · 406 Antworten · 24.041 Aufrufe

  1. #351
    Avatar von hirndominanz

    Registriert seit
    16.12.2011
    Beiträge
    9.092
    Zitat Zitat von Mulinho Beitrag anzeigen
    Und du leckst auch gern Ärsche wie man sieht. Einfach mal labern und anderne auf Schulter klopfen, die von der Materie absolut keine Ahnung haben und einfach mal so schnell was daherreden, hauptsache es hört sich besser an als die Realität. Das schlimmste ist, dass Leute wie du dann noch wählen gehen.
    Ich mag mir gar nicht vostellen,was Du so alles leckst......

  2. #352
    Avatar von artemi

    Registriert seit
    29.01.2011
    Beiträge
    9.636
    flo, bitte kleine übersetzung für einen slawen, der keine antike sprache spricht. wäre interessant.

  3. #353
    Avatar von FloKrass

    Registriert seit
    02.12.2011
    Beiträge
    9.966
    Zitat Zitat von jopδαn Beitrag anzeigen
    flo, bitte kleine übersetzung für einen slawen, der keine antike sprache spricht. wäre interessant.
    Gerne doch, hier das selbe Video mit englischen Untertiteln:




    PS: habe es auch weiter oben gepostet, muss aber jetzt nicht unbedingt jeder danach suchen, poste es also gerne nochmal.

  4. #354
    Mulinho
    Zitat Zitat von -Troy- Beitrag anzeigen
    Man muss in diesem Fall bedenken, dass die Camen aus Griechenland geflohen sind und von griechischer Seite aus nur vereinzelt Racheaktionen durchgeführt wurden bei denen etwa 400 Camen ums Leben kamen. Etwa 2.000 Camen wurden in Abwesenheit wegen Kriegsverbrechen verurteilt, einige von denen hätten mit der Todesstrafe rechnen können, aber es gab keine offiziellen Pläne zur ihrer vollständigen Vertreibung.
    Die Camen waren selbst in Albanien nicht beliebt, da sie auch unter ihren Landskeuten Massaker angerichtet haben. Es kommt noch hinzu, dass den Camen bei Kriegsausbruch und dem Einfall Italiens ein Angebot gemacht wurde die Allierten zu unterstützen und Albanien von der italienischen Besatzung zu befreien, dieses Angebot haben sie abgelehnt, da sie sich umbedingt den Nazis anschließen wollten.

    Heute argumentieren die Albaner damit, dass die Camen zu Unrecht kollektiv vertrieben wurden und verurteilen gleichzeitig kollektiv die Griechen und den griechischen Staat dafür, obwohl der griechische Staat nie etwas bezüglich der Camen veranlasst hat und schon garnicht heute alle Griechen dafür verantwortlich gemacht werden können.

    Albanien selbst gedenkte am 27. Juni 1994 dem Tag "des griechischen chauvinischten Genozids gegen die Albaner der Cameria". Eine ungeheuerliche Frechheit, wenn man bedenkt um welchen Vorfall es sich da handelt. An diesem Tag vor 50 Jahren hatten griechische Partizanen das Dorf Paramithia überfallen und deren muslimische Bevölkerung vertrieben oder getötet, am 27. September 1943 sind jedoch alle griechischen Bewohner bereits getötet, vertrieben, vergewaltigt und beraubt worden. Wie kann man nur so eine einseitige Sichtweise auf die Dinge haben?
    Noch dazu verschweigt Albanien, dass sie selbst die Ursache für die Vertreibung der Albaner gelegt haben. Heute tut Albanien so, als wären sie Opfer von Musollinis und Hitlers Armee gewesen und in den Krieg reingerutscht sind. Dabei haben die Albaner direkt nach ihrem Anschluss an Italien darauf bestanden Griechenland anzugreifen um Cameria an Albanien anzuschließen. Damit war für die griechischen Partizanen klar, dass die Camen Griechenland verlassen müssen, da Albanien sonst immer diesen Vorwand haben würde um in Griechenland einzufallen.
    Damit ist die Scheiße noch nicht einmal vorbei, Albanien brüstet sich damit, dass nach dem 2. Weltkrieg mehr Juden in Albanien gelebt hätten als davor, dabei erwähnt sie nicht, dass die Zahlen völlig unbedeutend gewesen sind und von einigen hundert die Rede ist. Und ebenfalls verschwiegen wird die Rolle der Albaner in Serbien und Griechenland, insgesamt wurden über 40.000 Juden, Serben und Griechen von albanischen Truppen festgenommen und Richtung Auschwitz geschickt.

    Solange Albanien seine eigene Geschichte und Schuld nicht richtig verarbeitet wird es nie zu normalen Beziehungen mit seinen Nachbarn kommen, und das alles nur um irgend einen falschen Stolz zu schützen. Die meisten Albaner hatten mit all diesen Aktionen nichts zu tun, aber in seiner hundertjährigen Existenz hatte Albanien nie eine vernüftige Regierung.
    Kannst du mir noch sagen, welche deiner Quellen die Zahl 400 nennt? Oder entspringt sie aus deiner eigenen Schätzung? Ausserdem wüsste ich gerne, wer genau für die Deportation der 40'000 Juden verantwortlich war bzw. woher du das hast? Interessiert mich, würde gern Näheres darüber lesen, da ich annehme, dass es sich vermutlich eher um Kosovo-Albaner handeln wird.

  5. #355
    Avatar von -Troy-

    Registriert seit
    21.05.2009
    Beiträge
    5.112
    Zitat Zitat von Mulinho Beitrag anzeigen
    Kannst du mir noch sagen, welche deiner Quellen die Zahl 400 nennt? Oder entspringt sie aus deiner eigenen Schätzung? Ausserdem wüsste ich gerne, wer genau für die Deportation der 40'000 Juden verantwortlich war bzw. woher du das hast? Interessiert mich, würde gern Näheres darüber lesen, da ich annehme, dass es sich vermutlich eher um Kosovo-Albaner handeln wird.
    20.000 haben die Camen zu verantworten, 20.000 die Kosovo-Albaner.

    Es ist gibt unzählige Artikel auf Wikipedia zu diesem Thema, alle mit Quellenangaben, die man sich auch noch anschauen kann. Wenn man sich ein paar Stunden Zeit nimmt, dann kriegt man das alles raus. Die englischen Artikel sind übrigens wesentlich detaillierter und besser kontrolliert als die deutschen.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Mulinho Beitrag anzeigen
    Witzige Story. Dass Griechenland, als Vorzeigeland einer Demokratie den Albanern verboten hat, ausserhalb ihres Hauses Albanisch zu sprechen und die çamen noch vor dem Weltkrieg - also bevor EINIGE (Was waren es? 1000? Die sich am Krieg beteiligt haben?) überhaupt mit den Nazis kollaborierten.
    In meiner Quelle steht es geschrieben:
    Nazi-Gedankengut ist auf keinster Weise rechtzufertigen. Nur man muss auch mal hinter die Kulissen schauen. Inwiefern hatten die çamen die gleichen Ideen wie Hitler oder Mousselini? Ihnen ging es primär um Landgewinnung und die Abschaffung der verhassen griechischen Herrschaft über sie und die Jahrzehntelangen Diskriminierungen, die sie erleiden durften. Sie sahen in den Nazis lediglich Verbündete. Natürlich gibt es Ausnahmen, aber die gab es auch in Griechenland. Wieviele Fotos kursieren rum, wie griechische Priester gemütlich mit Nazis sitzen und çay trinken?

    Wenn man noch dazu bedenkt, dass Griechenland bereits vor dem ersten Weltkrieg bemüht war, Gebiete von Albanien mit Gewalt abzujagen und auf ihrem Feldzug bereits Tausende Albaner ihr Leben lassen mussten, erwähnst du auch mit keinem Wort.

    Epirus (historische Region)


    Du sagst, die çamen waren Barbaren? Was war dann der griechische Staat?


    UND DAS VON EINEM DEMOKRATISCHEN LAND.

    Darf ein RECHTSSTAAT Leute ohne BEweise kriminalisieren und beschuldigen und deren Eigentum in Besitz nehmen?



    Also DAS ist die Schande und menschenverachtend. Eure Haltung ist menschenverachtend und du brauchst hier gar nicht auf grosskotzig zu tun, als ob du dich mit diesem Thema auseinander gesetzt hast.

    Miranda Vickers: The Cham Issue - Albanian National & Property Claims in Greece. Defence Academy of the United Kingdom. Conflict Studies Research Centre, April 2002 (PDF)


    Wenn ich gleich wie du argumentieren würde, hätte Griechenland (und du sowieso nicht) gar kein Existenzrecht.

    Was in der Vergangenheit passiert ist, so schreklich es auch war, gehört der Vergangenheit an. Man sollte aber wenigstens die Güte haben, zu berreuen und sich bei der Bevölkerung entschuldigen. Aber ich denke mal, Europa hat eh rausgefunden, dass Griechenland doch keine so tolle Vorzeigedemokratie ist.
    Ich entschuldige mich jetzt schon bei den tollen Griechen, deren Gefühle ich verletzt habe. Ist nicht gegen euch, nur wenn solche Möchtegern Dünnschiss von sich abgeben, kann man nicht anders.
    Deine Quelle ist ja mal sowas von behindert. Die Aussage, dass nur eine "Minderheit" mit den Nazis kollaboriert hat und der Rest eher "passiv" unterstützt hat trifft auf alle Völker dieser Erde zu, sogar auf die Deutschen. Es waren etwa 2.000 bewaffnete Camen unterwegs, die ein griechisches Dorf nach dem anderen ausgelöscht haben, da machte 10% der gesamten Camen damals aus, um ein ähnliches Verhältnis aufzustellen hätte Deutschland 6 Millionen Männer unter Waffen stellen müssen, es waren gerade mal etwas mehr als die Hälfte über den gesamten Zeitraum des Krieges. Kein Volk hatte mehr Nazi-kollaborateure als die Camen. Wenn du schon Miranda Vickers als einseitige Quelle verwenden muss, deren Zahlen von niemandem sonst auch nur annähernd bestätigt werden können, dann bist du wohl am Ende. Die Frau leugnet jedes Verbrechen, dass die Albaner begangen haben, hat nur albanische Quellen und vielleicht noch nicht mal einen Zeitzeugen. Britische und amerikanische Genräle haben mehrfach erwähnt, dass sie ihre Aussagen nicht bestätigen können. Das sollte wirklich reichen.

    Und wenn der griechische Staat die Camen nach ihrer Vertreibung ausgebürgert und enteignet hat, nachdem sie ohnehin eine halbe Million Rinder und 3.000 Pferde mit nach Albanien genommen haben, dann ist das ein ganz normales Urteil. Katasrophal wäre gewesen, wenn Griechenland einen Einmarsch in Albanien angeordnet hätte um die Camen aufzuspüren und dann eventuell Gebiete an Griechenland anzuschließen, also das was Albanien vorgehabt hat und anscheinend immer noch meint es wäre vollkommen ok gewesen. Griechenland hat als Demokratie damals vollkommen angemessen gehandelt und wesentlich humaner als jede nicht demokratische Siegermacht.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Mulinho Beitrag anzeigen
    Kannst du mir noch sagen, welche deiner Quellen die Zahl 400 nennt? Oder entspringt sie aus deiner eigenen Schätzung? Ausserdem wüsste ich gerne, wer genau für die Deportation der 40'000 Juden verantwortlich war bzw. woher du das hast? Interessiert mich, würde gern Näheres darüber lesen, da ich annehme, dass es sich vermutlich eher um Kosovo-Albaner handeln wird.
    Ok, in meiner Quelle steht 600. Der Rest passt aber.

  6. #356

    Registriert seit
    02.11.2011
    Beiträge
    3.316
    Zitat Zitat von Prekë Kuçi Beitrag anzeigen
    Ok wenn das so ist durch euch Griechen starben vor 13 Jahren Tausende von Albanern.
    Hunderttausende von Albanern wurden aus Kosova vertrieben durch euch Griechen.
    Es gab mehrere Hundert freiwillige Griechen die mit den Serben gemeinsame Sache machten
    dabei war es nichtmal euer Krieg.
    Es spielt ja keine Rolle wer die meisten Morde oder Vertreibungen zu verzeichnen hat.








    Durch euch starben auch 200.000 Bosnier (Bosnienkrieg)



    weisst du wieviele Griechen durch albaner und Kosovir Albaner umgebracht worden sind auf Griechischer Boden? Und dass nicht im Krieg nur so plündern, Rauben. Bei uns im Dorf alleine, haben Albaner eine ganze Familie ausgerottet wegen 10€ Stellt euch nicht immer da als würdet ihr nur Opfer sein.

    Deine ( euer ) wirres Zeug was du ( ihr ) von dir ( euch ) gibst hat was mit euer Traum von groß Albanien zu tun. Da können Griechen oder Serben für eure Fantasie nix dafür.

    Im Krieg hat jeder tote zu beglagen nicht nur die Albaner.

  7. #357
    Avatar von TuAF

    Registriert seit
    10.02.2009
    Beiträge
    9.224
    Zitat Zitat von -Troy- Beitrag anzeigen
    Erzähl du mir zuerst mal wieso die Pontier nicht in ihre Heimat zurückkehren können, vielleicht kann ich dann deine komische Denkweise zumindest nachvollziehen.
    Der Unterschied zwischen Tschamen und Pontier ist ,die Tschamen wurden massakriert und vertrieben.Die Pontier wurden durch die Einwilligung von Griechenland nach Griechenland umgesiedelt beim türkisch-griechischen Bevölkerungsaustausch.

  8. #358

    Registriert seit
    23.11.2009
    Beiträge
    3.357
    Zitat Zitat von TuAF Beitrag anzeigen
    Der Unterschied zwischen Tschamen und Pontier ist ,die Tschamen wurden massakriert und vertrieben.Die Pontier wurden durch die Einwilligung von Griechenland nach Griechenland umgesiedelt beim türkisch-griechischen Bevölkerungsaustausch.
    Falsch. Das größte Teil der Massaker gegen Pontier war viel früher als der Bevölkerungsaustausch, und sie waren in Zahlen unvergleichbar höher als diese gegen Tschamen.

  9. #359
    Avatar von TuAF

    Registriert seit
    10.02.2009
    Beiträge
    9.224
    Zitat Zitat von Afroasiatis Beitrag anzeigen
    Falsch. Das größte Teil der Massaker gegen Pontier war viel früher als der Bevölkerungsaustausch, und sie waren in Zahlen unvergleichbar höher als diese gegen Tschamen.
    Der größte Teil der Pontier wurde durch die Einwilligung von Griechenland nach Griechenland umgesiedelt nicht wie viele meinen,das sie getötet wurden oder sonst was.Bei den Tschamen gab es so ein Bevölkerungsaustausch nicht sie wurden vertrieben und massakriert.

    Das es Massaker gab im Tr-Gr Krieg weiss jeder,da haben beide Seiten kein weisses Blatt.Damals haben sich sogar muslimische Pontier und orthodoxe Pontier gegenseitig getötet.

  10. #360
    Avatar von artemi

    Registriert seit
    29.01.2011
    Beiträge
    9.636
    Zitat Zitat von Afroasiatis Beitrag anzeigen
    Falsch. Das größte Teil der Massaker gegen Pontier war viel früher als der Bevölkerungsaustausch, und sie waren in Zahlen unvergleichbar höher als diese gegen Tschamen.
    troy sprach von 500.000 getöteten pontiern. 1,5 millionen griechen wurden aber umgesiedelt.

Ähnliche Themen

  1. USA: Tötung der Armenier war Genozid
    Von Novak im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 423
    Letzter Beitrag: 24.01.2014, 11:59
  2. Srebrenica kein Genozid
    Von skenderbegi im Forum Politik
    Antworten: 175
    Letzter Beitrag: 04.06.2012, 22:28
  3. Der Genozid an den Hazara
    Von John Wayne im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.05.2010, 21:00
  4. Der Genozid an den Armeniern
    Von John Wayne im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 62
    Letzter Beitrag: 27.11.2009, 14:24