BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 19 von 32 ErsteErste ... 915161718192021222329 ... LetzteLetzte
Ergebnis 181 bis 190 von 314

70 Jahre "Unternehmen Barbarossa"

Erstellt von Lilith, 17.06.2011, 14:54 Uhr · 313 Antworten · 16.451 Aufrufe

  1. #181
    Avatar von papodidi

    Registriert seit
    30.12.2011
    Beiträge
    12.493

    Cool

    Zitat Zitat von Lilith Beitrag anzeigen
    Guten Abend.

    ...

    Ich sehe das nicht widerlegt. Wer mit Präventivkrieg kommt, soll sich übrigens auch mal fragen, wie die ach so angriffsbereite Rote Armee bis auf die Zähne bewaffnet an den Westgrenzen der SU stehend so überrannt werden konnte.
    Trotz der massiven und auch für die SU unübersehbaren Konzentration deutscher Truppen lieferte die SU die im Deutsch-Sowjetischen Wirtschaftsvertrag festgelegten Waren bis zum letzten Tag - spricht nicht gerade für Kriegsvorbereitungen...
    Deutsch-Sowjetischer Wirtschaftsvertrag

    Als in den späten 80ern in Westberlin endlich auch Shostakovich gespielt wurde, hab ich in der Philharmonie die 7. gehört - war ergriffen und erschüttert...

  2. #182

    Registriert seit
    31.01.2009
    Beiträge
    6.317
    Zitat Zitat von opadidi Beitrag anzeigen
    Trotz der massiven und auch für die SU unübersehbaren Konzentration deutscher Truppen lieferte die SU die im Deutsch-Sowjetischen Wirtschaftsvertrag festgelegten Waren bis zum letzten Tag - spricht nicht gerade für Kriegsvorbereitungen...
    Deutsch-Sowjetischer Wirtschaftsvertrag

    Als in den späten 80ern in Westberlin endlich auch Shostakovich gespielt wurde, hab ich in der Philharmonie die 7. gehört - war ergriffen und erschüttert...
    Ja,

    Kann aber auch Täuschung sein.
    Die paar Waren. Was ist mit Deutschland? Lieferten sie, die Waren bis zum Letzten Tag?

  3. #183
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    60.915
    Zitat Zitat von Greko Beitrag anzeigen
    Ja,

    Kann aber auch Täuschung sein.
    Die paar Waren. Was ist mit Deutschland? Lieferten sie, die Waren bis zum Letzten Tag?
    ja, und zwar mit fast 3 Millionen Kurierfahrern auf einen Schlag

  4. #184

    Registriert seit
    31.01.2009
    Beiträge
    6.317
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    ja, und zwar mit fast 3 Millionen Kurierfahrern auf einen Schlag
    Hmmm

    Ich denke, man sucht an der falschen Stelle.

  5. #185
    Avatar von papodidi

    Registriert seit
    30.12.2011
    Beiträge
    12.493

    Cool

    Zitat Zitat von Greko Beitrag anzeigen
    Ja,

    Kann aber auch Täuschung sein.
    Die paar Waren. Was ist mit Deutschland? Lieferten sie, die Waren bis zum Letzten Tag?
    Geh bitte mal auf den Link, da findest Du Zahlen für "die paar Waren"...

    Für Stalin war der Vertrag eine Chance, den Krieg hinaus zu zögern, während Hitler dringend benötigte Rohstoffe bekam, weil er zu Recht befürchtete, dass GB eine Seeblockade gegen D aufbaut...

  6. #186

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    2.536
    Zitat Zitat von opadidi Beitrag anzeigen
    (...)
    Als in den späten 80ern in Westberlin endlich auch Shostakovich gespielt wurde, hab ich in der Philharmonie die 7. gehört - war ergriffen und erschüttert...
    Ich hoffe es ist nicht all zu Off Topic...
    Es wäre nett wenn du dein Erlebnis etwas detaillierter beschreiben könntest. Bist du Musiker?

  7. #187

    Registriert seit
    04.04.2012
    Beiträge
    3.000
    Sehr gute Dokumentation


  8. #188
    Avatar von Karoliner

    Registriert seit
    16.07.2010
    Beiträge
    4.078
    Zitat Zitat von opadidi Beitrag anzeigen
    Trotz der massiven und auch für die SU unübersehbaren Konzentration deutscher Truppen lieferte die SU die im Deutsch-Sowjetischen Wirtschaftsvertrag festgelegten Waren bis zum letzten Tag - spricht nicht gerade für Kriegsvorbereitungen...
    Deutsch-Sowjetischer Wirtschaftsvertrag
    Zitat Zitat von opadidi Beitrag anzeigen
    Geh bitte mal auf den Link, da findest Du Zahlen für "die paar Waren"...
    Für Stalin war der Vertrag eine Chance, den Krieg hinaus zu zögern, während Hitler dringend benötigte Rohstoffe bekam, weil er zu Recht befürchtete, dass GB eine Seeblockade gegen D aufbaut...
    Wenn ich ein indirekter Nazi bin, sollte es für solche Threads einen Eingangstest geben. Englische Blockade, ich möchte mich jetzt nicht auf den Tag festlegen, 3.9., 4.9., 5.9.? ... 1939! Sommer 1941 tobte der U-Boot-Krieg schon ziemlich heftig. Wobei der weniger das Ziel hatte die Blockade zu brechen, als viel mehr englische Häfen zu blockieren oder zumindest den Preis und Aufwand für Geleitzüge nach oben zu treiben.

    .. und ja der Vertrag wurden von beiden bis zum letzten Tag eingehalten. Insofern ist nachhaltig bewiesen, dass das Einhalten des deutsch-sowjetischen Wirtschaftsvertrages ein Indikator für Luftfeuchtigkeit ist und sonst nichts.

    @BJ: Findest du nicht, dass "die Kroaten hatten erstmal nichts zu befürchten" eine kleine Untertreibung von fleißigem und eigeninitiativem Schlachten für "Lebensraum" in einem Groß-Kroatien ist? Rotkäppchen und der böse Wolf...

    @Ratko: Das würde ich nicht sagen. Aber ohne Ehrlichkeit von allen Seiten macht das kein Sinn. Dann soll eben jeder seine Wunden lecken. Brandt hat schon vor 40 Jahren in seiner Funktion als Bundeskanzler vor dem Mahnmal in Warschau gekniet, was richtig und gut war.

    @Leningrad: Der ___ General ___ habe sich beschwert, seine Besatzungstruppen könnten nicht mehr den Anblick ertragen von "Horden von dünnen aufgedunsenen Kindern die um die Abfälle der ___ Unterkünfte betteln". (und forderte ein Ende der Blockade) ... kleines Ratespiel, von wem ist das? Au um es leichter zu machen, es war bereits Waffenstillstand, alle Geschütze abgegeben und die Flotte in feindlichem Hafen an der Kette. Wenn man so will Deutschland zur offenen Stadt erklärt.

    Hat einiges nur mittelbar mit Barbarossa zu tun, aber der WK1 und WK2 hängen sowohl politisch als auch in der Auswirkung auf die jeweilige Militärdoktrin sehr eng zusammen.

  9. #189
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    60.915
    @BJ: Findest du nicht, dass "die Kroaten hatten erstmal nichts zu befürchten" eine kleine Untertreibung von fleißigem und eigeninitiativem Schlachten für "Lebensraum" in einem Groß-Kroatien ist? Rotkäppchen und der böse Wolf...
    Ich habe die NDH-Greueltaten nicht bestritten, aber was willst du denn jetzt damit bezwecken, Was hat das mit Barbarossa zu tun

  10. #190
    Avatar von Karoliner

    Registriert seit
    16.07.2010
    Beiträge
    4.078
    In etwa das:

    @Ratko: Das würde ich nicht sagen. Aber ohne Ehrlichkeit von allen Seiten macht das kein Sinn. Dann soll eben jeder seine Wunden lecken. Brandt hat schon vor 40 Jahren in seiner Funktion als Bundeskanzler vor dem Mahnmal in Warschau gekniet, was richtig und gut war.

    Die Kroaten sind ja nur bedingt dass pssende Beispiel. Z.B die Polen sehen sich ja gerne ausschließlich als Opfer und blenden dabei wohlwollend einiges aus, was auch Lilith schon moniert hat. Die Liste ließe sich deutlich fortsetzen, führt aber nicht unbedingt zu was. Aber auch nach knapp 70 Jahren in den in Deutschland es sehr umfassend aufgearbeitet wurde ist es mit der Ehrlichkeit der anderen nicht so weit her. Dann sollte man das an diesem Punkt akzeptieren und jeder geht zu seinen Toten.

    EDIT: Zu dem ganzen Musikzeugs kann ich gar nichts sagen, da fehlt mir völlig der Zugang.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 231
    Letzter Beitrag: 14.10.2013, 14:44
  2. "Stiefeltern" quälen deutsches Kind 8 Jahre lang in Bosnien
    Von Cobra im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 30.08.2012, 23:30
  3. Antworten: 141
    Letzter Beitrag: 28.06.2012, 17:22
  4. was kann man mit "fremden" unternehmen
    Von princessharry im Forum Rakija
    Antworten: 54
    Letzter Beitrag: 23.11.2010, 01:59
  5. Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 13.08.2010, 11:16