BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 22 von 68 ErsteErste ... 1218192021222324252632 ... LetzteLetzte
Ergebnis 211 bis 220 von 678

90 von 100 Helden der Griechischen Revolution waren Albaner(

Erstellt von Albanesi, 31.01.2005, 21:33 Uhr · 677 Antworten · 54.956 Aufrufe

  1. #211
    Avatar von De_La_GreCo

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    23.765
    Zitat Zitat von Axha Paqarriz Beitrag anzeigen
    Epiroten waren auch keien Hellenen sie Waren Illyrier die Chaonier, Thesproter und Molosser waren Illyrische Stämmme.

    Thucydides, The Peloponnesian War 2.80.1καὶ αὐτῷ παρῆσαν Ἑλλήνων μὲν Ἀμπρακιῶται καὶ Λευκάδιοι καὶ Ἀνακτόριοι καὶ οὓς αὐτὸς ἔχων ἦλθε χίλιοι Πελοποννησίων, βάρβαροι δὲ Χάονες χίλιοι ἀβασίλευτοι, ὧν ἡγοῦντο ἐπετησίῳ προστατείᾳ ἐκ τοῦ ἀρχικοῦ γένους Φώτιος καὶ Νικάνωρ. ξυνεστρατεύοντο δὲ μετὰ Χαόνων καὶ Θεσπρωτοὶ ἀβασίλευτοι. [6] Μολοσσοὺς* δὲ ἦγε καὶ Ἀτιντᾶνας* Σαβύλινθος ἐπίτροπος ὢν Θάρυπος τοῦ βασιλέως ἔτι παιδὸς ὄντος, καὶ Παραυαίους Ὄροιδος βασιλεύων. Ὀρέσται δὲ χίλιοι, ὧν ἐβασίλευεν Ἀντίοχος+, μετὰ Παραυαίων ξυνεστρατεύοντο Ὀροίδῳ* Ἀντιόχου ἐπιτρέψαντος. [7] ἔπεμψε δὲ καὶ Περδίκκας κρύφα τῶν Ἀθηναίων χιλίους Μακεδόνων, οἳ ὕστερον ἦλθον.

    Übersetzung

    The Hellenic troops with him consisted of the Ambraciots, Leucadians, and Anactorians, and the thousand Peloponnesians with whom he came; the barbarian of a thousand Chaonians, who, belonging to a nation that has no king, were led by Photius and Nicanor, the two members of the royal family to whom the chieftainship for that year had been confided. With the Chaonians came also some Thesprotians, like them without a king, [6] some Molossians and Atintanians led by Sabylinthus, the guardian of king Tharyps who was still a minor, and some Paravaeans, under their King Oroedus, accompanied by a thousand Orestians, subjects of King Antiochus and placed by him under the command of Oroedus. [7] There were also a thousand Macedonians sent by Perdiccas without the knowledge of the Athenians, but they arrived too late


    _________________


    Speakers of these various Greek dialects settled different parts of Greece at different times during the Middle Bronze Age, with one group, the “northwest” Greeks, developing their own dialect and peopling central Epirus. This was the origin of the Molossian or Epirotic tribes.” E.N.Borza “In the shadow of Olympus; The emergence of Macedon” (revised edition, 1992), page 62




    “As subjects of the king the Upper Macedonians were henceforth on the same footing
    as the original Macedonians, in that they could qualify for service in the King’s
    Forces and thereby obtain the elite citizenship. At one bound the territory, the
    population and wealth of the kingdom were doubled. Moreover since the great
    majority of the new subjects were speakers of the West Greek dialect, the enlarged army was Greek-speaking throughout.” “Certainly the Thracians and the Illyrians were non-Greek speakers, but in the northwest, the peoples of Molossis {Epirot province}, Orestis and Lynkestis spoke West Greek. It is also accepted that the Macedonians spoke a dialect of Greek and although they absorbed other groups into their territory, they were essentially Greeks.” Robert Morkot, “The Penguin Historical Atlas of Ancient Greece”, Penguin Publ., 1996 “Still, Olympias, a Greek from Epirus married to a king of Macedon” Paul Catledge “The Greeks: Crucible of Civilization 2000″, Chapter 14, page 213 “Olympias, it seems, though Greek by birth…” Paul Catledge “The Greeks: Crucible of Civilization 2000″, Chapter 14, page 216 EPIRUS (”Hpeiros”, Mainland)North-west area of Greece, from Acroceraunian point
    to Nicopolis, with harbours at Buthrotum and Glycys Limen (at Acheron’s mouth);
    bordered on south by gulf of Ambracia, and on east by Pindus range with pass via
    Metsovo to Thessaly.Three limestone ranges parallel to the coast and the Pindus range
    enclose narrow valleys and plateaux with good pasture and extensive woods; alluvial
    plains were formed near Buthrotum, Glycys Limen, and Ambracia.Epirus had a
    humid climate and cold winters. In terrain and in history it resembled Upper
    Macedonia. Known in the ‘Iliad’ only for the oracle of Dodona, and to Herodotus for
    the oracle of the dead at Ephyra, Epirus received Hellenic influence from the Elean
    colonies in Cassopaea and the Corinthian colonies at Ambracia and Corcyra, and the
    oracle of Dodona drew pilgrims from northern and central
    Greece especially.





    belassen wirs dabei


    ich kan dir tonnen solcher zitate von modernen historikern zeigen und antiken philosophen die sowas bezeichnen


    aber auf ping pong habe ich momentan echt keine lust wo du mir mit irgendwelchen berichten versuchst das gegenteil zubeweisen und ich dann mit irgendwechen zitaten was "beweisen" muss


    aber was eli da von sich gegeben hat (was mich überrascht hat) war gar net so verkehrt man sollte versuchen endlich miteinander klarzukommen


    man hatte nie probleme vor der osmanenzeit alles was danach geschah war alles andere als gut aber nunja selbst das ist vergessen finde ich

  2. #212
    Avatar von AlbaJews

    Registriert seit
    02.06.2011
    Beiträge
    7.744
    Zitat Zitat von De_La_GreCo Beitrag anzeigen
    lüge ich???die albaner haben doch seite an seite gekämpft mit den osmanen
    Du kaspar die Albaner waren die Grössten Widerstandskämpfer es haben welche unter den Osmanen Gekämpft aber solche gab es auch bei euch Griechen als labber kein müll.

  3. #213

    Registriert seit
    03.11.2009
    Beiträge
    13.141
    Das Albaner in Griechenland griechische Namen haben hat nichts mit Integration zu tun sondern Assimilation, während Griechen in Albanien griechische Namen haben.
    Typisch griechische Minderheitenpolitik.

  4. #214
    Albanese
    Zitat Zitat von De_La_GreCo Beitrag anzeigen
    die wahrheit ist die albaner haben auf befehl der osmanen rumgeschlachtet


    aber lassen wirs was geschehn ist ist geschehn
    Du meinst für das Land in dem man lebte in den Krieg gezogen. Das haben die Janitscharen auch getan und albanische Soldaten natürlich auch ist doch selbstverständlich wenn man zu dem Land gehört. Erst als erneut ein Krieg zwischen Albanern und Osmanen ausbrach haben wir dem Land nicht mehr gedient nur Verräter kämpfen gegen die eigene Nation.

  5. #215

    Registriert seit
    12.09.2009
    Beiträge
    9.978
    90 von 100 Helden der Griechischen Revolution waren Albaner
    Schwachsinn hoch 1000000, sucht euch andere Helden @ Alboz

  6. #216
    Avatar von AlbaJews

    Registriert seit
    02.06.2011
    Beiträge
    7.744
    Zitat Zitat von De_La_GreCo Beitrag anzeigen
    Speakers of these various Greek dialects settled different parts of Greece at different times during the Middle Bronze Age, with one group, the “northwest” Greeks, developing their own dialect and peopling central Epirus. This was the origin of the Molossian or Epirotic tribes.” E.N.Borza “In the shadow of Olympus; The emergence of Macedon” (revised edition, 1992), page 62




    “As subjects of the king the Upper Macedonians were henceforth on the same footing
    as the original Macedonians, in that they could qualify for service in the King’s
    Forces and thereby obtain the elite citizenship. At one bound the territory, the
    population and wealth of the kingdom were doubled. Moreover since the great
    majority of the new subjects were speakers of the West Greek dialect, the enlarged army was Greek-speaking throughout.” “Certainly the Thracians and the Illyrians were non-Greek speakers, but in the northwest, the peoples of Molossis {Epirot province}, Orestis and Lynkestis spoke West Greek. It is also accepted that the Macedonians spoke a dialect of Greek and although they absorbed other groups into their territory, they were essentially Greeks.” Robert Morkot, “The Penguin Historical Atlas of Ancient Greece”, Penguin Publ., 1996 “Still, Olympias, a Greek from Epirus married to a king of Macedon” Paul Catledge “The Greeks: Crucible of Civilization 2000″, Chapter 14, page 213 “Olympias, it seems, though Greek by birth…” Paul Catledge “The Greeks: Crucible of Civilization 2000″, Chapter 14, page 216 EPIRUS (”Hpeiros”, Mainland)North-west area of Greece, from Acroceraunian point
    to Nicopolis, with harbours at Buthrotum and Glycys Limen (at Acheron’s mouth);
    bordered on south by gulf of Ambracia, and on east by Pindus range with pass via
    Metsovo to Thessaly.Three limestone ranges parallel to the coast and the Pindus range
    enclose narrow valleys and plateaux with good pasture and extensive woods; alluvial
    plains were formed near Buthrotum, Glycys Limen, and Ambracia.Epirus had a
    humid climate and cold winters. In terrain and in history it resembled Upper
    Macedonia. Known in the ‘Iliad’ only for the oracle of Dodona, and to Herodotus for
    the oracle of the dead at Ephyra, Epirus received Hellenic influence from the Elean
    colonies in Cassopaea and the Corinthian colonies at Ambracia and Corcyra, and the
    oracle of Dodona drew pilgrims from northern and central
    Greece especially.





    belassen wirs dabei


    ich kan dir tonnen solcher zotate von modernen historikern zeigen und antiken philosophen die sowas bezeichnen


    aber auf ping pong habe ich momentan echt keine lust wo du mir mit irgendwelchen berichten versuchst das gegenteil zubeweisen und ich dann mit irgendwechen zitaten was "beweisen" muss


    aber was eli da von sich gegeben hat (was mich überrascht hat) war gar net so verkehrt man sollte versuchen endlich miteinander klarzukommen


    man hatte nie probleme vor der osmanenzeit alles was danach geschah war alles andere als gut aber nunja selbst das ist vergessen finde ich
    Komisch wenn euch Irgendetwas nicht passt dann dreht ihr so rum so dass es euch passt und ihr die Wahrheit sagt. Wir werden nie Vergessen was uns angetan wurde aber mann muss nach vorne schauen.

  7. #217
    Avatar von AlbaJews

    Registriert seit
    02.06.2011
    Beiträge
    7.744
    Zitat Zitat von De_La_GreCo Beitrag anzeigen
    das ist auch propaganda file


    früher herrschten diese vorurteile mittlerweile sind so gut wie alle albaner in gr integriert


    habe sogar zahlreiche kinder gesehn die perfekt gr sprechen und sogar gr namen haben
    Sowas nennt man Assimilation

  8. #218
    Avatar von De_La_GreCo

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    23.765
    Zitat Zitat von Axha Paqarriz Beitrag anzeigen
    Du kaspar die Albaner waren die Grössten Widerstandskämpfer es haben welche unter den Osmanen Gekämpft aber solche gab es auch bei euch Griechen als labber kein müll.
    na dann informier dich ma besser über deine landsleute


    albaner kämpften seite an seite mit den osmanen sie wurden sogar turk-albaner oder so bezeichnet


    das es welche gab die wiederstand leisten kann ja gut möglich sein trotzdem heisst es nicht das ich falsch liege

    grade während der gr revolution 1821 kämpften an ali pashas seite unzählige albaner



    der patriarch in konstantinopel war meistes turkophil gebe ich dir recht


    die griechen die mit den osmanen sympathisierten wurden zu türken


    habe dir ein post vorher gesagt das ihr albaner eure indentität behalten habt griechen die moslems wurden nicht

  9. #219
    Avatar von De_La_GreCo

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    23.765
    Zitat Zitat von Axha Paqarriz Beitrag anzeigen
    Sowas nennt man Assimilation
    was spricht dagegen wenn diese menschen es freiwillig tun

    oder meinste sie wurden bedroht??was deren gründe waren wissen diese menschen schon selber


    fakt ist das die albaner in gr nicht so schlimm sind wie in den 90ern mehr will ich nicht dazu sagen

  10. #220
    Avatar von De_La_GreCo

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    23.765
    Zitat Zitat von Axha Paqarriz Beitrag anzeigen
    Komisch wenn euch Irgendetwas nicht passt dann dreht ihr so rum so dass es euch passt und ihr die Wahrheit sagt. Wir werden nie Vergessen was uns angetan wurde aber mann muss nach vorne schauen.

    die meisten historiker und die geschichte generell ist auf unserer seite von daher ist es egal was ihr albaner denkt


    aber du hast recht die taten der albaner sollten net vergessen werden aber man sollte nicht nachtragend sein

    wo menschen von heute nichts dafür können gebe ich dir recht

Ähnliche Themen

  1. die albaner aus drenica waren orthodox
    Von MIC SOKOLI im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 18.12.2015, 20:30
  2. Serben und Albaner waren mal Verbündete!
    Von Albanesi im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 22.06.2012, 12:33
  3. Albanien-Albaner waren neidisch auf Kosovo-Albaner
    Von Princip_Grahovo im Forum Politik
    Antworten: 278
    Letzter Beitrag: 18.09.2011, 12:57
  4. dürfen muslimische albaner skanderbeg als helden verehren?
    Von Pjetër Bogdani im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 987
    Letzter Beitrag: 30.11.2009, 05:34