9000 Jahre alte Siedlung in Mazedonien gefunden

Skopje. dpa/baz. Eine Siedlung und eine Grabstätte aus der Jungsteinzeit sind im Osten Mazedoniens entdeckt worden. Archäologen stiessen bei Grabungen in Krupiste, nahe der Stadt Stip, auf ein auf dem ganzen Balkan einzigartiges 9000 Jahre altes Grab, berichten die Zeitungen in der Hauptstadt Skopje am Freitag.
Das Grab eines Mannes befand sich nur 30 Zentimeter tief unter der Erde. Am Grabungsort seien auch die Fundamente von Wohnstätten aus Holz und Schilf, Reste von einer zentralen Feuerstelle und primitive Steinwerkzeuge gefunden worden. Der Fundort befindet sich entlang der geplanten Trasse eines neuen Wasserversorgungssystems. Bis jetzt seien 44 archäologisch wichtige Orte in diesem Gebiet registriert worden.

baz.ch - Basler Zeitung Online