BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 2 von 29 ErsteErste 12345612 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 282

Abstammung der heutigen Griechen mit den Antiken Hellenen zweifelhaft

Erstellt von Guerrier, 31.10.2014, 23:20 Uhr · 281 Antworten · 22.443 Aufrufe

  1. #11

    Registriert seit
    20.01.2008
    Beiträge
    9.280
    Rommel Avatar weg, aber die Einstellung ist geblieben

  2. #12
    Avatar von Poliorketes

    Registriert seit
    30.12.2012
    Beiträge
    6.354
    Zitat Zitat von Guerrier Beitrag anzeigen
    Osmanische eingetauscht, ihre Sprache ähnelt der alten nur noch in wenigen Lehnwörtern,
    Natürlich.

    Neugriechische Sprache ? Wikipedia
    Wortschatz[Bearbeiten]

    "Im Grundwortschatz des Neugriechischen ist die ununterbrochene Kontinuität in der Sprachgeschichte seit dem Altgriechischen deutlich erkennbar, der weitaus größte Teil des neugriechischen Vokabulars stammt etymologisch direkt aus dem Altgriechischen. Auch die Ähnlichkeiten auf morphologischer Ebene sind stärker ausgeprägt, als man es in der vergleichbaren Entwicklung vom Lateinischen zum Französischen oder Spanischen vorfinden kann"

    Tsakonisch ? Wikipedia
    "Tsakonisch ist der einzige noch heute gesprochene griechische Dialekt, der sich nicht aus der hellenistischen Gemeinsprache (Koine), sondern aus dem antiken dorischen Dialekt entwickelt hat."

    Zitat Zitat von Guerrier Beitrag anzeigen
    Vermischungen von Griechen mit Türken, Slawen, Kurden und Arabern in der Osmanischen Zeit


    J2 vor allem J2b1 so wie es in Griechenland vorkommt wird (unter anderem) den alten Griechen zugesprochen du troll. Wie wäre es wenn du dich erst informieren würdest bevor du Schwachsinn postes?

    Haplogroup J2 (Y-DNA) - Eupedia
    "Quite a few ancient Mediterranean and Middle Eastern civilisations flourished in territories where J2 lineages were preponderant. This is the case of the Hattians, the Hurrians, the Etruscans, the Minoans, the Greeks, the Phoenicians (and their Carthaginian offshoot), the Israelites, and to a lower extent also the Romans"

    Haplogruppe J (Y-DNA) ? Wikipedia
    J2b1 (M102) Besonders vorkommend auf dem Balkan, Griechenland, und Italien (möglicherweise von den alten Griechen)

    scinexx | Die Minoer kamen nicht aus Afrika: DNA-Analysen klären den Ursprung der ersten europäischen Hochkultur - Minoer, Kreta, Archäologie - Minoer, Kreta, Archäologie, Hochkultur, DNA, Minos, Knossos, Phaistos, Afrika, Ägypten, Europa, Ursprung,
    "Und noch etwas zeigte die DNA-Analyse: Die Menschen, die heute auf der Lasithi-Ebene leben, tragen noch immer das Erbgut der Minoer in sich – und zwar zu einem größeren Teil als bisher angenommen. "Die enge Verwandtschaft der heutigen Kreter mit den Minoern ist offensichtlich", so die Forscher."


    Zitat Zitat von Guerrier Beitrag anzeigen
    Mit freundlichen Grüßen,

    Guerrier
    Mit freundlichen Grüßen

  3. #13
    Avatar von der skythe

    Registriert seit
    23.03.2013
    Beiträge
    3.935
    Hart aber fair

  4. #14
    Avatar von Paokaras

    Registriert seit
    02.09.2010
    Beiträge
    8.887
    Pala versuch es erst gar nicht bringt nix bei solchen Deppen.

  5. #15
    Avatar von Bacerll

    Registriert seit
    07.12.2012
    Beiträge
    4.514

  6. #16
    Avatar von Nikos

    Registriert seit
    25.03.2013
    Beiträge
    8.454

  7. #17
    Avatar von Tatar

    Registriert seit
    04.04.2013
    Beiträge
    1.549
    Zitat Zitat von Palaiologos XI Beitrag anzeigen
    Natürlich.







    J2 vor allem J2b1 so wie es in Griechenland vorkommt wird (unter anderem) den alten Griechen zugesprochen du troll. Wie wäre es wenn du dich erst informieren würdest bevor du Schwachsinn postes?







    Mit freundlichen Grüßen

    Das ist Käse. Die Haplogruppe bestimmt das Volk nicht, aus diesem Grund kann man diese Haplogruppe nicht den Griechen zusprechen. Die Haplogruppe J2 dürfte seinen Verteilungspeak in Zentralanatolien haben und kann somit nicht von Griechen aus Griechenland nach Anatolien verbreitet worden sein. Vermutlich geht diese Haplogruppe auf die Cro-Magnon-Bevölkerung in Anatolien zurück - diese brachten auch den Ackerbau nach Europa. Daher ist das meistens absurd, Post-Jungsteinzeit Prozesse in der Neuzeit mit Völkern zu assoziieren.


  8. #18
    Avatar von Poliorketes

    Registriert seit
    30.12.2012
    Beiträge
    6.354
    Zitat Zitat von Paokaras Beitrag anzeigen
    Pala versuch es erst gar nicht bringt nix bei solchen Deppen.
    Nicht nur deppen das sind richtige bauern am geilsten fand ich den letzten thread wo der eine albaner im anfangs post meinte sparta kommt vom ”albanischen" wort spatha (welches nicht mal ein albanisches wort ist sondern ein lateinisches lehnworthttp://de.m.wikipedia.org/wiki/Spatha_(Schwert)

  9. #19
    Avatar von Themistokles

    Registriert seit
    31.03.2014
    Beiträge
    260
    Also es wundert mich das die Albaner hier in dieser Forum spezialisten sind in "Antiken Griechen und ihre Nachfahren", geil!

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Palaiologos XI Beitrag anzeigen
    Nicht nur deppen das sind richtige bauern am geilsten fand ich den letzten thread wo der eine albaner im anfangs post meinte sparta kommt vom ”albanischen" wort spatha (welches nicht mal ein albanisches wort ist sondern ein lateinisches lehnworthttp://de.m.wikipedia.org/wiki/Spatha_(Schwert)
    Nix lateinisch!

    Το Ξίφος, το Σπαθί(Sparta)!

  10. #20
    Avatar von Poliorketes

    Registriert seit
    30.12.2012
    Beiträge
    6.354
    Zitat Zitat von El Turco Beitrag anzeigen
    Das ist Käse. Die Haplogruppe bestimmt das Volk nicht, aus diesem Grund kann man diese Haplogruppe nicht den Griechen zusprechen. Die Haplogruppe J2 dürfte seinen Verteilungspeak in Zentralanatolien haben und kann somit nicht von Griechen aus Griechenland nach Anatolien verbreitet worden sein. Vermutlich geht diese Haplogruppe auf die Cro-Magnon-Bevölkerung in Anatolien zurück - diese brachten auch den Ackerbau nach Europa. Daher ist das meistens absurd, Post-Jungsteinzeit Prozesse in der Neuzeit mit Völkern zu assoziieren.
    Natürlich bestimmt eine happlongruppe nicht ein einziges volk hab ich auch nicht behauptet (deswegen schreib ich auch unter anderem ) und damit meine ich auch ganz bestimmt nicht das die happlongruppe sein ursprung bei den antiken griechen hat ihren ursprung hat sie bestimmt in asien vor mehr als 25 tausent jahren. Klick einfach mal auf meine links dann merkst du supergenetiker vielleicht auch was ich meinte. Mein erster Link sagt deutlich unter anderem waren die Griechen die Minoer die ethrusker die Israeliten usw. träger der J2 happlongr. und meint damit nicht den Ursprung vor 30 tausend Jahren von der happlongruppe.
    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Themistokles Beitrag anzeigen
    Also es wundert mich das die Albaner hier in dieser Forum spezialisten sind in "Antiken Griechen und ihre Nachfahren", geil! - - - Aktualisiert - - - Nix lateinisch! Το Ξίφος, το Σπαθί(Sparta)!
    ja das albanische hat es sicher vom lateinischen übernommen (auch wenn das lateinische es wiederum vom griechischen übernommen hat) so wie 25 bis 30 prozent der albanischen wörter lateinische lehnwörter sind .

Seite 2 von 29 ErsteErste 12345612 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Fallmerayers These zur Ethnogenese der heutigen Griechen
    Von John Wayne im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 99
    Letzter Beitrag: 07.05.2010, 00:39
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.10.2009, 18:08
  3. Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 22.05.2009, 12:22
  4. DIE antiken hellenen, die gründer der modernen
    Von MIC SOKOLI im Forum Rakija
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 28.03.2006, 09:26