BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 13 von 23 ErsteErste ... 391011121314151617 ... LetzteLetzte
Ergebnis 121 bis 130 von 223

Adolf Hitler: Wahnsinniger und Genie zugleich

Erstellt von Hercegovac, 10.01.2012, 23:50 Uhr · 222 Antworten · 22.709 Aufrufe

  1. #121
    Ferdydurke
    Man fragt sich doch auch, wie Manson es geschafft hat, ein paar dürre rothaarige Mädel dazu zu bringen, der schwangeren Sharon Stone über sechzig Messerstiche in den Körper zu rammen und sagt nicht- der Mann hatte echt pädagogisches Geschick, der konnte schwierige Teenager total gut leiten, wäre interessant gewesen, wenn er nicht auf diesem schrägen Mordtrip gewesen wäre, wäre er vielleicht voll der berühmte Pädagoge geworden...

  2. #122
    Avatar von Hercegovac

    Registriert seit
    06.04.2008
    Beiträge
    15.011
    Zitat Zitat von Ferdydurke Beitrag anzeigen
    Hmmmm... wenn die Umstände nicht gepaßt hätten, wäre er als obdachloser Gelegenheitsarbeiter krepiert. Ich sehe keine Anzeichen herausragender Eigenschaften- er war (unglücklicherweise) der "richtige" Mann am richtigen Ort, der es gewußt hat, Ängste, Mißgunst, Neid und Komplexe von Teilen der deutschen Bevölkerung für sich zu nutzen, in einem Klima von Angst, Terror und falschen Heilsversprechungen seine Macht zu erweitern und Europa in ein Schlachtheus zu verwandeln. Ich sehe hier einfach einen Soziopathen am Werk, der die Gunst der Stunde genutzt hat.
    Es ist völlig überflüssig, was gewesen wäre, wenn Hitler KEIN Soziopath gewesen wäre, denn dann hätte er wahrscheinlich einen Beruf, eine Familie und eine Existenz gehabt, wäre irgendwo in Österreich geblieben und hätte dort sein Leben gelebt. Es war nicht zuerst das Organisationstalent Hitler, und dann sein kometenhafter Aufstieg, denn wenn sein Organisationstalent so überragend gewesen wäre, wäre er kein Penner gewesen.
    Er hat es verstanden, andere für sich zu nutzen, die seine völlig gestörten Fantasien umgesetzt haben. Dazu gehört Instinkt und Gerissenheit und Skrupellosigkeit- nicht Intelligenz.
    Zunächst ein guter Beitrag. Aber besteht da keine Grundintelligenz, wenn man in der Lage ist, die Dinge zu tun, die ich bei dir im Text markiert habe ?

    Listig verhalten sich oftmals gerade die Unwissenden und Einfältigen; für sie gibt es Rätsel und Geheimnisse, die man nicht sogleich aufzulösen, mit denen man vielmehr - listig - umzugehen trachtet. Narren, Toren und Kinder können durchaus auf eine verschmitzte Weise listig sein, auch wenn ihre Art von Klugheit nicht der vernünftigen, rationalen Klugheit der erwachsenen und sogenannten ernsthaften Menschen entspricht.
    und ebenfalls wandte Hitler an:

    Listige Rhetorik sendet keine klare Botschaft auf geradem Wege, so dass über Argumente diskutiert werden kann - sondern manipuliert das Verständnis, die Interpretation des Empfängers.
    Du sagtest z.b Gerissenheit und dies ist ein Synonym für Schlau, laut Google und Duden, es geht immer mit Raffiensse, Finesse, etc etc einher...

    Verstehst du worauf ich hinaus will ?

  3. #123
    Avatar von Hercegovac

    Registriert seit
    06.04.2008
    Beiträge
    15.011
    Zitat Zitat von Ferdydurke Beitrag anzeigen
    Man fragt sich doch auch, wie Manson es geschafft hat, ein paar dürre rothaarige Mädel dazu zu bringen, der schwangeren Sharon Stone über sechzig Messerstiche in den Körper zu rammen und sagt nicht- der Mann hatte echt pädagogisches Geschick, der konnte schwierige Teenager total gut leiten, wäre interessant gewesen, wenn er nicht auf diesem schrägen Mordtrip gewesen wäre, wäre er vielleicht voll der berühmte Pädagoge geworden...
    Tut mir leid, aber wir haben alle ein Alter erreicht, indem man über solche Sachen spekulieren und reden sollte bzw können sollte. Mason z.b muss pädagogisches Geschick gehabt haben, sonst hätte er keine Person beeinflussen können.

  4. #124
    Ferdydurke
    Zitat Zitat von Hercegovac Beitrag anzeigen
    Tut mir leid, aber wir haben alle ein Alter erreicht, indem man über solche Sachen spekulieren und reden sollte bzw können sollte. Mason z.b muss pädagogisches Geschick gehabt haben, sonst hätte er keine Person beeinflussen können.
    Darum gehts mir nicht. Du kannst aus einer Persönlichkeit nicht bestimmte Teile "rausmontieren" und sie isoliert unter positivem und negativem Vorzeichen betrachten.
    Ein größenwahnsinniger Paranoiker hat sicher eine andere Wirkung vor Publikum als ein Normalbürger. Du kannst aber nicht sagen- boah toll wie der mit Leuten kann, wenn er jetzt bloß nicht so paranoid und größenwahnsinnig wäre wäre der Kerl top, weil das eine ja dass ander bedingt.

  5. #125
    Ferdydurke
    Zitat Zitat von Hercegovac Beitrag anzeigen
    Zunächst ein guter Beitrag. Aber besteht da keine Grundintelligenz, wenn man in der Lage ist, die Dinge zu tun, die ich bei dir im Text markiert habe ?



    und ebenfalls wandte Hitler an:



    Du sagtest z.b Gerissenheit und dies ist ein Synonym für Schlau, laut Google und Duden, es geht immer mit Raffiensse, Finesse, etc etc einher...

    Verstehst du worauf ich hinaus will ?
    Grundintelligenz will ich ihm garnicht absprechen, ich sehe nur nicht, wie man irgendeine der Merkmale von Hitlers Politik isoliert von Größenwahn, Haß und Paranoia sehen will.

    und dass, was er über Rhetorik sagt, könnte auch im Handbuch für angehende Trickbetrüger stehen. Was ja auch völlig folgerichtig für eine Regierung von Kriminellen ist. Hitler hat Instinkte angesprochen und für sich genutzt- genug, um einen Krieg zu entfachen und Europa zu zerstören, die Fähigkeit, einen Aufstieg seines Volkes voranzutreiben besaß er nicht.

    Wäre Hitler moralisch integer gewesen, wäre er ein ehrlicher Kleinbürger geworden.

  6. #126
    Avatar von Hercegovac

    Registriert seit
    06.04.2008
    Beiträge
    15.011
    Zitat Zitat von Ferdydurke Beitrag anzeigen
    Darum gehts mir nicht. Du kannst aus einer Persönlichkeit nicht bestimmte Teile "rausmontieren" und sie isoliert unter positivem und negativem Vorzeichen betrachten.
    Ein größenwahnsinniger Paranoiker hat sicher eine andere Wirkung vor Publikum als ein Normalbürger. Du kannst aber nicht sagen- boah toll wie der mit Leuten kann, wenn er jetzt bloß nicht so paranoid und größenwahnsinnig wäre wäre der Kerl top, weil das eine ja dass ander bedingt.
    Da liegt auch das Problem, dass in vielen Fällen, sofern jmd eine bereichsbezogene Intelligenz aufzeigt, oftmals dazu viele negative Seiten dazukommen und im Endeffekt überwiegen.

    Hitler zum Beispiel, sofern ihn nicht der Wahnsinn ergriffen hätte, hätte viel positives erreichen können.

  7. #127
    Ferdydurke
    Zitat Zitat von Hercegovac Beitrag anzeigen
    Da liegt auch das Problem, dass in vielen Fällen, sofern jmd eine bereichsbezogene Intelligenz aufzeigt, oftmals dazu viele negative Seiten dazukommen und im Endeffekt überwiegen.

    Hitler zum Beispiel, sofern ihn nicht der Wahnsinn ergriffen hätte, hätte viel positives erreichen können.
    Du verstehst mich falsch- siehe mein Edit. Es ist leicht, Menschen zu überzeugen, wenn man ihre Instinkte anspricht- deshalb gibt es mehr Trickbetrüger als Nobelpreisträger. Hitler gehört zur ersten Kategorie, er geriet durch zufall in ein Klima, wo man mit Trickbetrügerei an die Regierung kommen konnte.

  8. #128
    Avatar von Hercegovac

    Registriert seit
    06.04.2008
    Beiträge
    15.011
    Zitat Zitat von Ferdydurke Beitrag anzeigen
    Grundintelligenz will ich ihm garnicht absprechen, ich sehe nur nicht, wie man irgendeine der Merkmale von Hitlers Politik isoliert von Größenwahn, Haß und Paranoia sehen will.

    und dass, was er über List sagt, könnte auch im Handbuch für angehende Trickbetrüger stehen. Was ja auch völlig folgerichtig für eine Regierung von Kriminellen ist.
    Ich argumentiere nach folgendem Motto:

    Intelligenz ist nur die Fähigkeit, logisch und vorrausschauend zu Handeln.
    Die Absicht, die hinter dem Handeln steckt, sei sie positiv oder negativ, hat nichts mit der Intelligenz an sich zu tun.
    Hitler schaffte es an die Führungsspitze Deutschlands, jedoch war ihm das nicht genug und da versagte er.

    Vor kurzem war doch dieser Prozess im Fernesehen, ich kann mich leider nicht an den Namen erinnern, indem ein Sexualstraftäter 3000 € Abpfindung, weil man sein Geständniss durch Folter förderte, einforderte und bekam. Psychologen sagten, er sei ein kompliziertes Individuum und eben diese Standard-Analysen, trotzdem machte er seine Jurastudium im Gefängniss und gilt als hoch intelligent.

  9. #129
    Avatar von Hercegovac

    Registriert seit
    06.04.2008
    Beiträge
    15.011
    Ferdy danke für die nette Diskussion, ich muss leider weg aber versteh mich nicht falsch, ich bin kein Hitler Anhänger oder sonstiges, jedoch interessieren mich solche Taboo-Themen, besonders, wenn es um so komplizierte Bereiche geht.

  10. #130
    Ferdydurke
    Primo Levi hat in seinem Buch darüber geschrieben, wie in bestimmten Systemen bestimmte Menschentypen am besten überleben- es ist eine Frage von Nische und Anpassungsfähigkeit, nicht von überragender Intelligenz und Begabung. In Auschwitz erlebte Levi als Vertreter des am besten überlebensfähigen Typus einen schwachsinnigen aus dem Warschauer Getto, der unfähig war zu überblicken, wie verzweifelt seine Situation war, und dabei über eine robuste Gesundheit und geradezu übermenschliche Kräfte verfügte, die ihm ermöglichten, problemlos Ambosse etc zu stemmen. Während die Professoren, Wissenschaftler, Handwerker und Künstler und was sonst alles so vertreten war, nur mit äußerster Mühe ihren Überlebenskampf von Tag zu Tag führten, ging es diesem Menschen dort gut.

    Mit Hitler ist es in gewisser Weise ähnlich- der Typ war ein Versager. Und durch zufall geriet er in ein Klima, wo er sich fühlte, wie ein Fisch im Wasser. Hitler bekam die Chance, sich ein perverses System einzurichten, in dem er wunderbar schalten und walten konnte- aber außerhalb dieses perversen Systems war der Mensch ein Nichts. Genauso wie der Schwachsinnige bei Levi, mit dem Unterschied, dass der erste der Schöpfer des Systems war, in dem letzterer sich wohl oder übel zurechtfinden mußte.

Ähnliche Themen

  1. Haus sieht aus wie Adolf Hitler
    Von TestBild im Forum Rakija
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 31.03.2011, 00:06
  2. 100 Jahre Adolf Hitler
    Von Metkovic im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 26.02.2010, 20:20
  3. Ami killt Adolf Hitler
    Von Cobra im Forum Film
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 04.09.2009, 11:03
  4. Adolf Hitler wieder in Berlin
    Von Don Vito Corleone im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 07.07.2008, 19:00
  5. Adolf Hitler im Bunker
    Von Philippos im Forum Humor - Vicevi
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 29.09.2006, 13:57