BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 5 von 23 ErsteErste 12345678915 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 223

Adolf Hitler: Wahnsinniger und Genie zugleich

Erstellt von Hercegovac, 10.01.2012, 23:50 Uhr · 222 Antworten · 22.734 Aufrufe

  1. #41
    Avatar von Kampfposter

    Registriert seit
    20.11.2011
    Beiträge
    3.820
    Zitat Zitat von Hercegovac Beitrag anzeigen
    Die Frage ist, die Wirtschaft Deutschlands lief an, es wurde produziert und es gab so kaum Arbeitslose, sprich wär der Krieg nicht gekommen, wär all das auch so zerbrochen ?
    Deutschland ist doch auch nach dem 2 WK relativ schnell auf die Beine gekommen, hatte dazu noch ein total verwüstetes Land aufzubauen.

    Warum macht man das unbedingt nur an Hitler fest das es einen Aufschwung gab nach einigen Krisenjahren und dem ersten WK?

    Unter anderem, aber ich würde das präziser definieren, indem man sagt, hätte er sich nicht mit der ganzen Welt angelegt, wär Deutschland heute noch evtl in anderen Grenzen auf der Karte zu finden. Sprich, wär er in Russland nicht gescheitert, wär er an weitere Schätze gekommen und hätte so nicht den Verlust von 400.000 Mann hinnehmen müssen, dazu noch der moralische Aspekt der Demütigung und Demotivation.
    ?

  2. #42
    Avatar von Hercegovac

    Registriert seit
    06.04.2008
    Beiträge
    15.011
    Zitat Zitat von Kampfposter Beitrag anzeigen
    Deutschland ist doch auch nach dem 2 WK relativ schnell auf die Beine gekommen, hatte dazu noch ein total verwüstetes Land aufzubauen.

    Warum macht man das unbedingt nur an Hitler fest das es einen Aufschwung gab nach einigen Krisenjahren und dem ersten WK?



    ?
    Ich mache das ja nicht an Hitler fest, meine eigentliche Frage bezoh sich darauf, ob ein Politiker mit Hitlers Eigenschaften, auch heute einen Staat aufbauen und verwalten könnte, aber mit Erfolg...

    Was die 400.000 angeht, meine ich es iergendwo gelesen zu haben, dass die deutschen in Russland so viele Verluste erlitten.

  3. #43
    Avatar von Lido

    Registriert seit
    23.07.2008
    Beiträge
    3.059
    Das Einzige was man Hitler zu Gute halten kann ist, dass er ein Charismatiker war, der es wusste die Massen für sich zu gewinnen. Aus diversen historischen Quellen und Autobiografien vieler Personen jener Zeit geht hervor, dass bei Treffen, Begegnungen bzw. "Audienzen" mit Hitler, dieser einen starken, besonderen Eindruck auf jeweilige Personen hinterlies. Daneben überwiegen aber Hitlers geisteskranke Eigenschaften, sein mangelnder Intellekt, sein katastrophales militärisches Taktikgeschick und möglicherweise seine sexuellen Perversionen.

    Was viele vergessen zu Erwähnen ist, dass der wundersame Wiederaufbau Deutschlands durch Hitler nur möglich war durch das Verletzen des Versailler Vertrages und überaus hohe Verschuldung des Staatshaushaltes. Viele Historiker sind sich heute einig, dass der zweite Weltkrieg auch v.a. aus wirtschaftlicher Perspektive entstand und geführt wurde, weil Deutschland seine Verschuldung nur durch den Kriegsgewinn wett machen konnte. Achja, die Kriegsindustrie und -führung konnte z.T. nur durch gestohlenes und ansich gerissenes "Judengold" (Besitztümer und Kapital der vertriebenen und ermordeten Juden) aufrechterhalten werden.

    Hercegovac, was du über den Fortschritt der Medizin unter den Nationalsozialisten redest, ist so auch nicht korrekt. In der Frühphase, wurden überall im deutschen Reich jüdische und jüdisch-stämmige Ärzte und Mediziner -zu damaliger Zeit war das ein relativ beachtlicher Anteil-in klinischen Instituten und Hausarztpraxen durch NSDAP-Mitglieder ersetzt. Die fachliche Kompetenz dieser Nachfolger spielte eine untergeordnete Rolle, wichtiger war die Loyalität zum Führer und zum Reich. Auch die dann folgende intensive Erforschung der Eugenik und Rassenhygiene/-kunde willst du doch nicht als medizinisch wissenschaftlichen Fortschritt darstellen? Was du wahrscheinlich meinst, ist das in der heutigen Medizin tatsächlich viele Fakten durch die Nazis erst dokumentiert worden waren. Dabei handelt es sich aber, um Beispiele zu nennen, um Stadien der Unterkühlung und Erfrierung bei Menschen, die nur durch menschenverachtende, unethische Versuche in KZs gewonnen werden konnten. Insgesamt würde ich diese KZ-Geschichten aufgrund der Tausenden von Opfern, die diese gefordert haben, nicht als Verdienst Hitlers preisen.

  4. #44
    Avatar von Ljubic

    Registriert seit
    11.11.2011
    Beiträge
    12
    Anfangs war Hitler villeicht ein Genie , aber seine Dummheit wurde bewiesen , als er die Sowjets angriff , obwohl er schon genug mit dem Westen zu tun hatte .

  5. #45
    Schmetterling*
    Und eigentlich wolltest du uns nur sagen, dass du studierst

  6. #46
    Avatar von DerTherapeut

    Registriert seit
    25.08.2008
    Beiträge
    1.812
    Naja, in seinen Reden hat er ja immer gegen Juden und andere Minderheiten gehetzt. Was hätte er in seinen Reden sonst thematisieren sollen? Genau deswegen wurde Deutschland damals ja so "groß und stark". Man sucht sich einen Feind und verbündet sich gegen diesen, daraus entsteht dann diese Stärke und der Willen.

  7. #47
    Sonny Black
    Weiss einer wie der in echt hieß?

    Ich seh manchmal steht da Schickelgruber oder so, dann seh ich das er doch Hiedler hieß.

    Weiss es einer?

  8. #48
    Avatar von DerTherapeut

    Registriert seit
    25.08.2008
    Beiträge
    1.812
    Er hieß wirklich Hitler.

  9. #49
    Avatar von liberitas

    Registriert seit
    02.01.2011
    Beiträge
    11.790
    Schicklgruber!

  10. #50
    Avatar von Indianer

    Registriert seit
    13.11.2010
    Beiträge
    24.886
    Zitat Zitat von BosnaHR Beitrag anzeigen
    Paar persönliche Gründe warum Hitler die Juden hasste

    -seine krebskranke Mutter, von deren Rente er lebte, war bei einem jüdischen Arzt in Behandlung , der sie nicht heilen konnte, weil es damals noch keine entsprechenden Therapien gab.
    - An der Wiener Kunstakademie wurde er wegen mangelndem Talent vermutlich von jüdischem Lehrpersonal abgelehnt.
    - Er wohnte in einem Ledigenwohnheim in Wien, dass die Rothschilds erbauen ließen.
    -Die Postkarten, die er von alten Stichen abmalte, verkaufte ein jüdischer Mitbewohner des Ledigenwohnheimes.

    nö oder?

    wer war eigentlich der grossvater von AH?


    und hier was, für meinen muftija liebhaber tarik

    - taz.de

Seite 5 von 23 ErsteErste 12345678915 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Haus sieht aus wie Adolf Hitler
    Von TestBild im Forum Rakija
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 31.03.2011, 00:06
  2. 100 Jahre Adolf Hitler
    Von Metkovic im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 26.02.2010, 20:20
  3. Ami killt Adolf Hitler
    Von Cobra im Forum Film
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 04.09.2009, 11:03
  4. Adolf Hitler wieder in Berlin
    Von Don Vito Corleone im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 07.07.2008, 19:00
  5. Adolf Hitler im Bunker
    Von Philippos im Forum Humor - Vicevi
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 29.09.2006, 13:57