BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 11 von 12 ErsteErste ... 789101112 LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 110 von 118

Aghet - Ein Völkermord

Erstellt von benutzer1, 10.04.2010, 16:44 Uhr · 117 Antworten · 8.001 Aufrufe

  1. #101

    Registriert seit
    30.08.2011
    Beiträge
    8.480
    Zitat Zitat von TuAF Beitrag anzeigen
    Liebe Lilith Massaker ist nicht gleich Völkermord das man muss differenzieren.

    Was in Srebenica passiert ist hat die UN auch verurteilt,die Türkei hat bis heute kein internationales Gericht verurteilt.

    Solange keiner rechtmässig verurteilt ist ist er auch unschuldig so auch in diesem Fall,darum verstehe nicht warum man hier sanktioniert wird wenn man von seiner Meinungsfreiheit gebrauch macht obwohl das leugnen nicht strafbar ist in Deutschland oder Österreich.
    Das ist typische Vorgehensweise von Leugnern eines Genozids, erst wird die Anzahl der Toten in Frage gestellt, dann behauptet man die Tötungen seien nicht systematisch und auf Befehl einer staatlichen Stelle bzw. der Zentralregierung durchgeführt worden sondern das Ergebnis der Taten einzelner Personen und dann wird das ganze versucht zu rechtfertigen mit dem Verweis, dass es ja auch Seiten des Landes aus dem die Täter stammen Opfer gegeben hat.

  2. #102

    Registriert seit
    30.08.2011
    Beiträge
    8.480
    Zitat Zitat von TuAF Beitrag anzeigen
    Behalte deine Beleidigungen für dich Hartz4 Detlef.

    Die leugnung steht nicht unter Strafe woher hast du diesen Blödsinn?

    Zeig mir wo in Deutschland oder Österreich die leugnung strafbar ist?

    DU verwechselt das glaube ich mit dem Holocaust,ja das leugnen des Holocaust ist strafbar weisst du auch warum? weil ein internationales Gericht es als Völkermord verurteilt hat.
    Die UN hat den Völkermord an den Armeniern anerkannt.

    Völkermord an den Armeniern

    "Der Unterausschuss für die Verhütung von Diskriminierung und den Schutz von Minderheiten der UN-Menschenrechtskommission erwähnte die Ereignisse am 29. August 1985 in einem Bericht über Völkermordverbrechen als Genozid. Durch die Annahme des Berichtes wurde der Völkermord an den Armeniern von diesem Unterausschuss der UNO anerkannt.[162][163][164] Das Europäische Parlament hat mit den Beschlüssen vom 18. Juni 1987 und 15. November 2001 die Anerkennung des Völkermordes durch den heutigen türkischen Staat zu einer Voraussetzung des EU-Beitritts der Türkei erklärt und am 28. Februar 2002 in einer weiteren Beschlussfassung die Türkei zur Einhaltung dieser Vorgabe gemahnt."

  3. #103
    Avatar von Katana

    Registriert seit
    04.06.2011
    Beiträge
    3.543
    Zitat Zitat von KuhleerDeutschah Beitrag anzeigen
    Das ist typische Vorgehensweise von Leugnern eines Genozids, erst wird die Anzahl der Toten in Frage gestellt, dann behauptet man die Tötungen seien nicht systematisch und auf Befehl einer staatlichen Stelle bzw. der Zentralregierung durchgeführt worden sondern das Ergebnis von einzelner Personen und dann wird das ganze versucht zu rechtfertigen mit dem Verweis, dass es ja auch Seiten des Landes aus dem die Täter stammen Opfer gegeben hat.
    Deutscher, nur weil die jüngere Geschichte Deutschlands von brauner Nazifarbe durchtränkt ist, welche über 7 Mio. Menschen auf den Gewissen hatten, soll man nicht gleich auf alle anderen schießen. Deutschland hat einen erwiesenen Genozid an Deutschen jüdischen Glaubens, an anderen Menschen jüdischen Glaubens und zahllose Massaker an Christen, Behinderten, Zigeunern, Homosexuellen und anderen die nicht der Kacka-Arier-Ideologie entsprachen auf übelste Weise mit so einer krassen Genauigkeit und Planung in Gaskammern, Öfen, Schießwänden usw. vernichtet. Vielleicht ist diese kranke Scheiße bei der ich mich nur an den Gedanken daran übergen muss nur noch von Stalin und Mao zu toppen.

  4. #104
    Avatar von TuAF

    Registriert seit
    10.02.2009
    Beiträge
    9.227
    Zitat Zitat von KuhleerDeutschah Beitrag anzeigen
    Die UN hat den Völkermord an den Armeniern anerkannt.

    Völkermord an den Armeniern

    "Der Unterausschuss für die Verhütung von Diskriminierung und den Schutz von Minderheiten der UN-Menschenrechtskommission erwähnte die Ereignisse am 29. August 1985 in einem Bericht über Völkermordverbrechen als Genozid. Durch die Annahme des Berichtes wurde der Völkermord an den Armeniern von diesem Unterausschuss der UNO anerkannt.[162][163][164] Das Europäische Parlament hat mit den Beschlüssen vom 18. Juni 1987 und 15. November 2001 die Anerkennung des Völkermordes durch den heutigen türkischen Staat zu einer Voraussetzung des EU-Beitritts der Türkei erklärt und am 28. Februar 2002 in einer weiteren Beschlussfassung die Türkei zur Einhaltung dieser Vorgabe gemahnt."
    Zeig mir eine Orginalquelle der UN dazu und kein Wiki wischiwaschi wo jeder was reinschreiben kann.



    Da es kein UN beschluss und anerkennung gibt für diesen angeblichen Völkermord der Armenier hat Schweden diesen Genozid auch nicht anerkannt

    Swedish parliament refuses to recognize Armenian Genocide

    June 12, 2008 - 17:46 AMT
    PanARMENIAN.Net - On June 12, 2008, the Swedish parliament, with a vote 245 to 37 (1 abstain, 66 absent), rejected a call for recognition of the 1915 genocide in the Ottoman Empire. On June 11, a long debate took place in the Swedish Parliament in regard to the Foreign Committee report on Human Rights, including five motions calling upon the Swedish Government and Parliament to officially recognize the 1915 , head of the Armenian Associations of Sweden Vahagn Avedian told PanARMENIAN.Net



    In its answer (2007/2008:UU9), a majority consisting of the ruling alliance parties together with the Social Democrats (opposition party) proposed rejecting the motions, whereby the Green (Miljöpartiet) and the Left (Vänsterpartiet) parties announced their reservations, forcing the Parliament to have a debate in the main chamber before the proposal was voted on.



    The argumentation for why recognition should be rejected was based on four main assumptions: "no particular consideration regarding the Armenian situation has ever been in form of an UN Resolution, either in 1985 or any other occasion; the Committee understands that what engulfed the Armenians, Assyrian/Syrians and Chaldeans during the reign of the Ottoman Empire would, according to the 1948 Convention, probably be regarded as genocide, if it had been in power at the time; there is still a disagreement among the experts regarding the different course of events of the dissolution of the Ottoman Empire. The same applies to the underlying causes and how the assaults shall be classified; [in regard to the development in Turkey] in the time being, it would be venturesome to disturb an initiate and delicate national process."

    Swedish parliament refuses to recognize Armenian Genocide - PanARMENIAN.Net

  5. #105

    Registriert seit
    30.08.2011
    Beiträge
    8.480
    Zitat Zitat von TurkishTiger Beitrag anzeigen
    Deutscher, nur weil die jüngere Geschichte Deutschlands von brauner Nazifarbe durchtränkt ist, welche über 7 Mio. Menschen auf den Gewissen hatten, soll man nicht gleich auf alle anderen schießen. Deutschland hat einen erwiesenen Genozid an Deutschen jüdischen Glaubens, an anderen Menschen jüdischen Glaubens und zahllose Massaker an Christen, Behinderten, Zigeunern, Homosexuellen und anderen die nicht der Kacka-Arier-Ideologie entsprachen auf übelste Weise mit so einer krassen Genauigkeit und Planung in Gaskammern, Öfen, Schießwänden usw. vernichtet. Vielleicht ist diese kranke Scheiße bei der ich mich nur an den Gedanken daran übergen muss nur noch von Stalin und Mao zu toppen.
    Wir reden hier aber nicht über den Holocaust bzw. die Shoah sondern über den Genozid an den Armeniern.

  6. #106
    Avatar von De_La_GreCo

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    23.746


    guter bericht zum thema

  7. #107

    Registriert seit
    30.08.2011
    Beiträge
    8.480
    Zitat Zitat von TuAF Beitrag anzeigen
    Zeig mir eine Orginalquelle der UN dazu und kein Wiki wischiwaschi wo jeder was reinschreiben kann.



    Da es kein UN beschluss und anerkennung gibt für diesen angeblichen Völkermord der Armenier hat Schweden diesen Genozid auch nicht anerkannt
    Schau Dir doch die Fußnoten da kannst Du die Orginalquellen nachschauen.
    Die UNO jedenfalls dieses Ereignis als Völkermord anerkannt.
    Doch Schweden gehört zu diesen 22 Staaten, die das Ereignis als Völkermord anerkennen. http://www.tagesspiegel.de/politik/i...s/1718338.html

  8. #108
    Avatar von TuAF

    Registriert seit
    10.02.2009
    Beiträge
    9.227
    Zitat Zitat von KuhleerDeutschah Beitrag anzeigen
    Schau Dir doch die Fußnoten da kannst Du die Orginalquellen nachschauen.
    Die UNO jedenfalls dieses Ereignis als Völkermord anerkannt.
    Doch Schweden gehört zu diesen 22 Staaten, die das Ereignis als Völkermord anerkennen. Protest-Ritual in Ankara: Armenien-Resolutionen: Manövriert sich die Türkei ins Abseits? - International - Politik - Tagesspiegel
    Habe keine Orginalquelle der UN gesehen,die es als Genozid anerkennt wo steht das?

    Die UN erkennt das nicht als Genozid an,deshalb hat auch Schweden es abgelehnt es als Genozid anzuerkennen weil es dafür kein UN beschluss/resulotion gibt Deutschland oder Österreich erkennen es auch nicht als Genozid an.

    The argumentation for why recognition should be rejected was based on four main assumptions: "no particular consideration regarding the Armenian situation has ever been in form of an UN Resolution, either in 1985 or any other occasion; the Committee understands that what engulfed the Armenians, Assyrian/Syrians and Chaldeans during the reign of the Ottoman Empire would, according to the 1948 Convention, probably be regarded as genocide, if it had been in power at the time; there is still a disagreement among the experts regarding the different course of events of the dissolution of the Ottoman Empire

  9. #109
    Avatar von Lilith

    Registriert seit
    15.04.2010
    Beiträge
    19.295
    Zitat Zitat von Barbaros Beitrag anzeigen
    komisch das du das schreibst,es waren die sowjet russen die 1944 im kaukasus und anderen gebieten mehrere völker zwangsdeportierten.
    mein volkstamm die mescheten aus dem süden georgiens wurde haargenau dies angetan was du hier schreibst.
    wo war denn bitte die entschädigung?
    die nachfahren warten heute noch darauf,und vorallem in ihre heimat wiederzukehren.

    wenn man im glaushaus sitzt sollte nicht mit steinen werfen.
    Was deiner Familie und deinem Volk widerfahren ist, dafür aufrichtig mein Bedauern und die ehrliche Hoffnung, dass irgendwann Lösungen dafür gefunden werden. Das Problem ist, dass das wahrscheinlich nicht ohne Russland und Georgien gleichermaßen von statten gehen kann. Und nun ja, das Verhältnis ist recht frostig:-(. Ich weiß nicht, inwieweit jegliches Unrecht "gesühnt", auch quasi rückgangig werden kann. Dies wird kaum in der Form gehen. Deswegen schrieb ich auch hier, dass sich hoffentlich Lösungen finden. Realistische Lösungen für beide Länder akzeptabel, "machbar" und letztlich im Interesse beider.

    Worum es mir ging, ist die Herangehensweise auch staatlicherseits an diese Punkte der Geschichte. Und da sehe ich in meinem Land und meiner Gesellschaft ebenso sehr viel Nachholbedarf. Gerade wenn es um Kaukasus geht. Das können wir mal gern an anderer Stelle zum Thema machen.

  10. #110
    Avatar von TuAF

    Registriert seit
    10.02.2009
    Beiträge
    9.227
    Zitat Zitat von KuhleerDeutschah Beitrag anzeigen
    Schau Dir doch die Fußnoten da kannst Du die Orginalquellen nachschauen.
    Die UNO jedenfalls dieses Ereignis als Völkermord anerkannt.
    Doch Schweden gehört zu diesen 22 Staaten, die das Ereignis als Völkermord anerkennen. Protest-Ritual in Ankara: Armenien-Resolutionen: Manövriert sich die Türkei ins Abseits? - International - Politik - Tagesspiegel
    Schweden erkennt diesen angeblichen Genozid nicht offiziell an,das ist nur ein Parlamentsbescheid.


    Der Parlamentsentscheid bedeutet nicht, dass Schweden den Genozid an den Armeniern anerkennt. Dazu müsste die Regierung die Resolution in die Praxis umsetzen, was sie nicht tun will


    Protest Ankaras in Stockholm (Politik, International, NZZ Online)
    Da die Diaspora Armenier eine Abfuhr von der UN bekommen haben wollen sie durch durck auf verschiedene Parlamente ihre interresen durchsetzen.

    Parlamente sind da der falsche Standort dafür ,die Politiker sind keine Historiker und sind nicht ausgebildet dafür

Seite 11 von 12 ErsteErste ... 789101112 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Völkermord an den Armeniern?
    Von Dragan Mance im Forum Rakija
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 30.11.2012, 22:26
  2. Der Völkermord an den Hereros
    Von Kelebek im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 25.01.2012, 18:36
  3. Völkermord
    Von nilson im Forum Politik
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 18.01.2012, 13:32