BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 18 von 23 ErsteErste ... 8141516171819202122 ... LetzteLetzte
Ergebnis 171 bis 180 von 230

Wie Albaner im 2. Weltkrieg Juden retteten

Erstellt von Maniker, 14.11.2014, 18:09 Uhr · 229 Antworten · 8.843 Aufrufe

  1. #171
    Avatar von Sonne-2012

    Registriert seit
    20.12.2012
    Beiträge
    4.554
    Zitat Zitat von Yashar Beitrag anzeigen
    Es kämpften auch auf Gr. Seite Leute für die Nazis. Kollaborateure gab es überall aber die Alb. Regierung unter König Zog hat offiziell gegen die Italos gekämpft.(Wenigstens etwas was dieser Versager richtig gemacht hat). Dann die Partisanen. Einerseits Balli Kombëtar und andererseits die Kom. Partei.

    Man kann sich immer nur die negativen Beispiele auflisten. Da kommt man aber nicht weiter.
    Korrekt, mir war nur bei den Albanern die Anzahl nur relativ groß, bei so einer kleinen Bevölkerung.

    Darum muss man auch beide Seiten betrachten das positive und das negative.

  2. #172

    Registriert seit
    15.02.2011
    Beiträge
    2.948
    ihr heuchler
    Hellenic State (1941?44) - Wikipedia, the free encyclopedia
    The Hellenic State (Greek: Ελληνική Πολιτεία, Elliniki Politeia, also translated as Greek State[1]) was the collaborationist government of Greece during the country's occupation by the Axis powers in the Second World War.

  3. #173
    Don
    Avatar von Don

    Registriert seit
    17.04.2014
    Beiträge
    5.085
    Zitat Zitat von Sonne-2012 Beitrag anzeigen
    Don muss ich überprüfen, wäre auch gut wenn du auch Quellen liefern würdest.
    Ich weiss nicht mehr welche Quelle es war aber ich such es jetzt, warte einen moment.

  4. #174
    Avatar von Sonne-2012

    Registriert seit
    20.12.2012
    Beiträge
    4.554
    Zitat Zitat von Don Beitrag anzeigen
    Es ist ziemlich eigenartig, dass wenn ich einen gewissen Loannis Rallis, erwähne, keiner der Griechen darauf eingeht..
    Kein Problem steht ja drin gegen den Widerstand der Bevölkerung:

    Anders als sein Vorgänger entwickelte er im Auftrag der Besatzer eine Strategie gegen den Widerstand aus der Bevölkerung durch Aufstellung sogenannter Sicherheitsbataillone.
    Nach der Befreiung Griechenlands im Oktober 1944 wurde er verhaftet und anschließend durch ein Sondergericht wegen Kollaboration zu lebenslänglicher Haft verurteilt, in der er auch starb.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Ioannis_Rallis







  5. #175
    Yashar
    Zitat Zitat von Sonne-2012 Beitrag anzeigen
    Korrekt, mir war nur bei den Albanern die Anzahl nur relativ groß, bei so einer kleinen Bevölkerung.

    Darum muss man auch beide Seiten betrachten das positive und das negative.
    Natürlich aber jetzt bedenke eins: Ihnen wurde ein Grossalbanien versprochen. Wurden Griechenland und Jugoslawien solche Versprechen gemacht?
    Dennoch waren die Widersacher mehr als die Befürworter also ist es doch nicht so schlimm wie du es hier darzustellen versuchst.

  6. #176

    Registriert seit
    15.02.2011
    Beiträge
    2.948
    ihr heuchler
    Hellenic State (1941?44) - Wikipedia, the free encyclopedia
    The Hellenic State (Greek: Ελληνική Πολιτεία, Elliniki Politeia, also translated as Greek State[1]) was the collaborationist government of Greece during the country's occupation by the Axis powers in the Second World War.

  7. #177
    Don
    Avatar von Don

    Registriert seit
    17.04.2014
    Beiträge
    5.085
    Zitat Zitat von Sonne-2012 Beitrag anzeigen
    Kein Problem steht ja drin gegen den Widerstand der Bevölkerung:

    Anders als sein Vorgänger entwickelte er im Auftrag der Besatzer eine Strategie gegen den Widerstand aus der Bevölkerung durch Aufstellung sogenannter Sicherheitsbataillone.
    Nach der Befreiung Griechenlands im Oktober 1944 wurde er verhaftet und anschließend durch ein Sondergericht wegen Kollaboration zu lebenslänglicher Haft verurteilt, in der er auch starb.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Ioannis_Rallis






    Die Faschisten wurden nach dem Krieg auch in Albanien hingerichtet.

    Achso und

    "Insgesamt konnten die Italiener eine Streitmacht von rund 55.000 Mann gegen die Griechen ins Feld führen, die unter dem Befehl von Generalleutnant Sebastiano Visconti Prasca stand. Eine weitere Division mit 12.000 Mann bewachte die jugoslawische Grenze. Der Invasionsstreitmacht angeschlossen waren mehrere aus albanischen und kosovarischen Freiwilligen in den Monaten vor der Invasion aufgestellte Schwarzhemden-Bataillone, die allerdings nur mäßige Leistungen zeigten und in der Mehrzahl im Verlauf des Krieges zu den Griechen überliefen."

    Griechisch-Italienischer Krieg ? Wikipedia

  8. #178

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von Yashar Beitrag anzeigen
    Natürlich aber jetzt bedenke eins: Ihnen wurde ein Grossalbanien versprochen. Wurden Griechenland und Jugoslawien solche versprechen gemacht?
    Dennoch waren die Widersacher mehr als die Befürworter also ist es doch nicht so schlimm wie du es hier darzustellen versuchst.
    Es war mit hoher Wahrscheinlichkeit eher umgekehrt:
    Albanien hat von den Faschisten & Nationalsozialisten ein Großalbanien gefordert.

    Auch heute fordern sie ein Großalbanien ein, sogar in Stadien.
    Das fordern selbst Schüler ein.
    Die Parallelen zur albanischen Grundhaltung sind damit gegeben und erkennbar.

  9. #179
    Avatar von Sonne-2012

    Registriert seit
    20.12.2012
    Beiträge
    4.554
    Zitat Zitat von Don Beitrag anzeigen
    Die Faschisten wurden nach dem Krieg auch in Albanien hingerichtet.

    Achso und

    "Insgesamt konnten die Italiener eine Streitmacht von rund 55.000 Mann gegen die Griechen ins Feld führen, die unter dem Befehl von Generalleutnant Sebastiano Visconti Prasca stand. Eine weitere Division mit 12.000 Mann bewachte die jugoslawische Grenze. Der Invasionsstreitmacht angeschlossen waren mehrere aus albanischen und kosovarischen Freiwilligen in den Monaten vor der Invasion aufgestellte Schwarzhemden-Bataillone, die allerdings nur mäßige Leistungen zeigten und in der Mehrzahl im Verlauf des Krieges zu den Griechen überliefen."

    Griechisch-Italienischer Krieg ? Wikipedia
    Danke Don, aber warum waren die albaner freiwillig dabei um danach zu desertieren? Da hätten sie gleich zu Hause bleiben können.

  10. #180

    Registriert seit
    15.02.2011
    Beiträge
    2.948
    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen
    Es war mit hoher Wahrscheinlichkeit eher umgekehrt:
    Albanien hat von den Faschisten & Nationalsozialisten ein Großalbanien gefordert.

    Auch heute fordern sie ein Großalbanien ein, sogar in Stadien.
    Das fordern selbst Schüler ein.
    Die Parallelen zur alabnischen Grundhaltung sind damit gegeben und erkennbar.
    und du forderst südalbanien, macedonien und instanbul

Ähnliche Themen

  1. Rettung der Juden in Albanien im zweiten Weltkrieg
    Von lupo-de-mare im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 148
    Letzter Beitrag: 11.12.2006, 22:47
  2. Makedonien im zweiten Weltkrieg
    Von Albanesi2 im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 17.11.2005, 20:20
  3. Malereien über Albaner im osmanischen Alltag
    Von Albanesi2 im Forum Politik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.09.2005, 18:34
  4. Albanien im Chaos wie 1997 im Sommer 2005
    Von lupo-de-mare im Forum Politik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 26.08.2005, 16:55