BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 17 von 20 ErsteErste ... 71314151617181920 LetzteLetzte
Ergebnis 161 bis 170 von 191

Albaner in der Çameria bzw. Südepirus .....

Erstellt von Karim-Benzema, 13.06.2009, 21:52 Uhr · 190 Antworten · 23.399 Aufrufe

  1. #161

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.391
    kann es sein, dass die camen dafür bezahlen mußten, weil albanien die linken in griechenland unterstützt hat??
    auch nach dem 2wk haben die kommunisten albaniens die kommunisten in griechenland gegen die rechten unterstützt....

    ist nur eine vermutung...

  2. #162
    Avatar von Sinopeus

    Registriert seit
    12.01.2009
    Beiträge
    5.456
    Zitat Zitat von MIC SOKOLI Beitrag anzeigen
    vielleicht die metaxas regierung??
    Na wenn du schon einen Staat anklagst, sollte mehr drin sein als ein "vielleicht".
    Laut Wiki-Artikel hat die Vertreibung 1944 stattgefunden. Metaxas (ich scheiße auf die Faschisten) hat 1944 nicht regiert, da war er schon 3 Jahre tot. 1944 war Griechenland unter deutsch-italienischer-bulgarischer Besatzung.

    Edit: Nur zur Klarstellung, ich möchte hiernichts relativieren. Aber wenn du sagst, dass der Staat das geplant hat, möchte ich nur wissen, welche vom Volk gewählte Regierung das geplant hat. Ich frage, weil ich es nicht weiß.

  3. #163

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.391
    Zitat Zitat von Greko Beitrag anzeigen
    Also ich kenne mich damit noch nicht wirklich so aus.
    Ich möchte diese Verbrechen auch nicht rechtfertigen.
    Habe mir das Video angesehen, die Leute da tun mir leid, ganz besonders der ältere Mann, der fast am weinen ist.

    Jedoch glaube ich, dass es aus Rache war, weil früher haben die Albaner mit den Türken zusammen gearbeitet und gegen die Griechen gekämpft, sie massakriert und unterdrückt. Das behält man sich im Kopf.

    Und DAS ist Fakt.


    Souli Epirus Griechenland

    Nur ein Beispiel. Es zeigt jedoch, dass die Soulioten (Griechen) gegen die Albaner und Türken kämpfen mussten. Wie gesagt, das Volk behält sich sowas im Kopf und so kam es zur Rache. (Was ich nicht gut finde!)
    Es sterben im Krieg immer Unschuldige, merkt euch das. Es ist traurig.

    Und Ali Pasha war Albaner. Die Unterdrückung der Albaner wurde dann ein Ende gemacht, aus Sicht der Griechen.
    suli sind doch auch albaner gewesen...
    die orthodoxen albaner...

    ich weiß nur, dass ali pasha alle töten ließ, die gegen ihn waren...
    albaner, türken, griechen...
    er hatte doch selber eine griechische ehefrau??


  4. #164

    Registriert seit
    31.01.2009
    Beiträge
    6.317
    Zitat Zitat von MIC SOKOLI Beitrag anzeigen
    suli sind doch auch albaner gewesen...
    die orthodoxen albaner...

    ich weiß nur, dass ali pasha alle töten ließ, die gegen ihn waren...
    albaner, türken, griechen...
    er hatte doch selber eine griechische ehefrau??

    Zwischen dem 16 und 17 Jh. n.Chr. zogen sehr viele griechischen Familien aus der Umgebung in die Souli Berge um der Tyrannei der Türkischen Besetzer zu entgehen. Da die ganze Region zum albanisch sprechen gezwungen wurde und griechisch offiziell verboten war, wird heute von einigen behauptet, es wären Albaner gewesen die am griechischen Freiheitskampf teilnahmen. Dies ist jedoch ein Widerspruch in sich, denn die Hauptmacht der türkischen Armee in Epirus bestand aus Albanern.
    Diese richteten auch die schlimmsten Massaker an, vergleichbar mit den SS.


    Da die Gegend der Souli Dörfer rau und unfruchtbar war, entstand schnell Lebensmittelknappheit.
    So fingen die Soulioten an sich zu bewaffnen um reiche türkische und albanischstämmige Dörfer in der Umgebung zu überfallen um Vorräte und Geld zu besorgen. Wenn dort nichts zu holen war, machten sie auch vor griechischen Dörfern nicht halt.
    Langsam begannen die Dörfer, den Soulioten Tribute in Geld und Vorräten zu zahlen, um Überfällen zu entgehen.

    Souli Epirus Griechenland

  5. #165

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.391
    Zitat Zitat von Sinopeus Beitrag anzeigen
    Na wenn du schon einen Staat anklagst, sollte mehr drin sein als ein "vielleicht".
    Laut Wiki-Artikel hat die Vertreibung 1944 stattgefunden. Metaxas (ich scheiße auf die Faschisten) hat 1944 nicht regiert, da war er schon 3 Jahre tot. 1944 war Griechenland unter deutsch-italienischer-bulgarischer Besatzung.

    Edit: Nur zur Klarstellung, ich möchte hiernichts relativieren. Aber wenn du sagst, dass der Staat das geplant hat, möchte ich nur wissen, welche vom Volk gewählte Regierung das geplant hat. Ich frage, weil ich es nicht weiß.
    ich habe gerade in albanischen quellen gelesen, dass diese massaker wegen der religionszugehörigkeit verübt wurden.
    albaner die ortodox waren, wurden in den meisten fällen am leben gelassen.
    die orthodoxe griechische kirche war immer mitten drin...
    nur irgendjemand muss diese soldaten und freischärler bezahlt haben...
    die rede ist von griechischen soldaten, und freischärlern...
    der griechischen kirche.
    es werden namen genannt, ortschaften..

    suliot sind camen, nur eben ortodoxe...

    ZERI I ÇAMËRISE ÇAMËRIA

    (1) D. Sarros Logos Stiliteftikos Maximou peloponnissiou- fq. 176
    (2) C. Paparrigopoulos – Histoire de la nation grecque T. 5 fq. 629
    (3) C. Sathas La Grèce sous la turcocratie fq. 120
    (4) C. Mertzios Révolte de Dionysos le philosophe fq. 81-90 ne Epirotica Chronica 1938
    (5) D. Sarros Chronique anonyme – ne Logos Stiliteftikos Maximou peloponnissiou- fq. 176
    (6) D. Sarros Logos Stiliteftikos Maximou peloponnissiou- fq. 181
    (7) E njohur sot edhe me emrin « Vrima e Skilozofit »
    (8) D. Sarros Logos Stiliteftikos Maximou peloponnissiou- fq. 182
    (9) D. Sarros Chronique anonyme – dans Logos Stiliteftikos Maximou peloponnissiou- fq. 182
    (10) D. Sarros Chronique anonyme – ne Logos Stiliteftikos Maximou peloponnissiou- fq. 183
    (11) D. Sarros Chronique anonyme – ne Logos Stiliteftikos Maximou peloponnissiou- fq. 210
    (12) D. Sarros Chronique anonyme – ne Logos Stiliteftikos Maximou peloponnissiou- fq 180
    (13) D. Sarros. – p. 195-196

    Mahmud bej Vlora eshte nje nder atdhetaret e shumte çamer dhe leber qe sakrifikuan gjithçka kishin, per te çliruar çamerine nga keta grekomane qe ne emer te kryqit dhe MEGALI IDESE masakruan dhe dogjen me dhjetera fshatra myslimane te çamerise dhe tejgramozite. Ideologjia urrejtjenxitese e Kishes Ortodokse i kishte indoktrinuar aq shume keta arvanite, sa pa piken e turpit therren dhe masakruan nje-gjakesit e tyre çame dhe myslimane. Demet qe i sollen çamerise arvanitet Griva dhe Karaiskaqi ishin te shumta, qofshin ato ne jete njerezore, apo ekonomike. Fshatra te tera te masakruar, te djegur, grabitje te pafundme, perdhunime dhe rrembime te fshatrave çame myslimane etj. Nese disa pseudo-historiane kontemporane keta njerez i quajne “Heronjte shqiptare te Revolucionit grek”, une do ti quaja ata “Jashteqitjet e kombit shqiptar ne sherbim te Greqise dhe Kryqit”.
    die griechische kirche, die megali idea, der grund für die massaker.

  6. #166
    Avatar von Sazan

    Registriert seit
    27.05.2009
    Beiträge
    13.046
    Zitat Zitat von El Greco Beitrag anzeigen
    Welcher Staat hat den engeblichen Völkermord anerkannt? KEINER!!! ...und im 2WK gegen faschos zu kämpfen ist kein völkermord

    nur leider waren die faschos in diesem fall unschuldige bauern

  7. #167

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.391
    Zitat Zitat von Greko Beitrag anzeigen
    es war schon alles vorher geplant,
    nicht das erste mal.
    was die osmane oder türken gemacht haben...
    dafür sind nicht die muslime im allgemeinen verantwortlich.

    eine kirche, die andere menschen wegen ihrer anderen religion ermorden läßt.......

    und ihr läßtert über die islamischen länder....

    bei denen zahlt man als andersgläubiger steuern,
    aber solche massaker...


  8. #168
    Avatar von Sazan

    Registriert seit
    27.05.2009
    Beiträge
    13.046
    lasst die vergangenheit ruhen! was geschehen ist kann nicht mehr rückgängig gemacht werden..
    mir ist es wichtiger dass die griechen die albanische minderheit in südepirus anerkennt und ihnen mehr rechte gibt.

    etwa 300.000 camen leben heute in albanien.

  9. #169

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.391
    man spricht davon, seine geschichte aufzuarbeiten, auch die negativen ereignisse, die viel schwieriger sind.

    nur dies hat es in griechenland nie gegeben.
    man hat einfach die begründung: sie haben mit den nazis zusammengearbeitet als schlussstrich gezogen.

    ich vermute, dass die griechische kirche sehr großen einfluss hat, ein negatives bild vermeiden möchte.
    stellt euch vor, es kommt raus, dass die griechische kirche alles mitgeplant und gehetzt hat....

  10. #170
    Avatar von Caesarion

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    7.453
    Zitat Zitat von MIC SOKOLI Beitrag anzeigen
    man spricht davon, seine geschichte aufzuarbeiten, auch die negativen ereignisse, die viel schwieriger sind.

    nur dies hat es in griechenland nie gegeben.
    man hat einfach die begründung: sie haben mit den nazis zusammengearbeitet als schlussstrich gezogen.

    ich vermute, dass die griechische kirche sehr großen einfluss hat, ein negatives bild vermeiden möchte.
    stellt euch vor, es kommt raus, dass die griechische kirche alles mitgeplant und gehetzt hat..
    ..

    Wenn du heute Nacht schlafen gehst, schau unter deinem Bett nach, da sind bestimmt Monster

Ähnliche Themen

  1. Albanisches Konsulat in Çamëria
    Von Mudi im Forum Politik
    Antworten: 76
    Letzter Beitrag: 04.08.2012, 22:11
  2. Çamëria, përse kanë frikë grekët?
    Von AGRON im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 282
    Letzter Beitrag: 23.02.2011, 14:42
  3. Cameria e Bukur
    Von napoleon im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 29.06.2008, 13:25