BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 36

Albaner in der Schweiz seit 1431

Erstellt von Gjidoda, 05.06.2011, 11:07 Uhr · 35 Antworten · 3.732 Aufrufe

  1. #21
    Mulinho
    Kosovo, 27. Kanton der Schweiz hat man früher immer gesagt, aber eig. ist die Schweiz die 34. Komune Kosovos

  2. #22
    Avatar von Гуштер

    Registriert seit
    07.06.2010
    Beiträge
    16.274
    Ich wusste es!
    Die Albaner sind so fest in der Schweiz verankert wie die Banken und Schokolade.

    Schweiz ohne Albaner? Schon 1431 unvorstellbar!

  3. #23

    Registriert seit
    03.11.2009
    Beiträge
    13.141
    Schweiz

  4. #24
    Avatar von Heraclius

    Registriert seit
    01.01.2011
    Beiträge
    13.284
    Es gibt in Europa wahrscheinlich kein anderes Land in dem die Menschen so vorurteilsbehaftet und chauvinistisch auf die albanischen Einwanderer herab schauen wie die Schweizer. Dabei sind die albanischen und ex-jugoslawischen Gastarbeiter die am besten integrierten Ausländer der Schweiz. Ich würde sagen im Vergleich zu Italienern, Spaniern, Portugiesen, Lateinamerikanern und anderen sind sie wohl sogar die Integrationswilligsten und die untadelhaftesten. Diese chauvinistische Seite der Schweizer hat bei mir stets die Sichtweise auf die Schweiz getrübt. Ein Rätsel bleibt mir wie sich viele Albaner trotz alledem immer noch mit diesem Land identifizieren können, und auch noch wie Valon Behrami und andere die Schweizer Fussballnati stark machen wollen.

    Heraclius

  5. #25

    Registriert seit
    04.05.2011
    Beiträge
    512
    Zitat Zitat von Heraclius Beitrag anzeigen
    Es gibt in Europa wahrscheinlich kein anderes Land in dem die Menschen so vorurteilsbehaftet und chauvinistisch auf die albanischen Einwanderer herab schauen wie die Schweizer. Dabei sind die albanischen und ex-jugoslawischen Gastarbeiter die am besten integrierten Ausländer der Schweiz. Ich würde sagen im Vergleich zu Italienern, Spaniern, Portugiesen, Lateinamerikanern und anderen sind sie wohl sogar die Integrationswilligsten und die untadelhaftesten. Diese chauvinistische Seite der Schweizer hat bei mir stets die Sichtweise auf die Schweiz getrübt. Ein Rätsel bleibt mir wie sich viele Albaner trotz alledem immer noch mit diesem Land identifizieren können, und auch noch wie Valon Behrami und andere die Schweizer Fussballnati stark machen wollen.

    Heraclius
    Du findest, dass die Schweizer chauvinistisch sind? Vorurteile haben sie bestimmt, aber die Schweizer als Chauvinisten darzustellen, finde ich schon krass. Also mir wär's nicht aufgefallen.
    Das Geld ist der Grund, wieso Behrami und co. für die Schweizer Nati spielen. Mehr steckt da auch nicht dahinter. Die fühlen sich so sehr mit der Schweiz verbunden, wie die anderen Ausländer auch.

  6. #26
    Avatar von LuckyLuke

    Registriert seit
    22.01.2010
    Beiträge
    1.609
    Ehemaliges Nordwestillyrien?

  7. #27
    Avatar von Heraclius

    Registriert seit
    01.01.2011
    Beiträge
    13.284
    Zitat Zitat von Adriatiku Beitrag anzeigen
    Du findest, dass die Schweizer chauvinistisch sind? Vorurteile haben sie bestimmt, aber die Schweizer als Chauvinisten darzustellen, finde ich schon krass. Also mir wär's nicht aufgefallen.
    Das Geld ist der Grund, wieso Behrami und co. für die Schweizer Nati spielen. Mehr steckt da auch nicht dahinter. Die fühlen sich so sehr mit der Schweiz verbunden, wie die anderen Ausländer auch.


    Natürlich kann man nicht alle Schweizer über einen Kamm scheren und behaupten, dass sie Chauvinisten sind. Jedoch würde ich ganz viele Menschen, bis hinein ins linke Lager, ohne weiteres als Chauvinisten bezeichnen. Chauvinist heisst für mich, dass sie sich im Vergleich zu Anderen für was besseres halten. Ich war in mehr als einer Firma tätig wo die Chefs grundsätzlich keine Lehrlinge mit ex-jugoslawischem Hintergrund angestellt haben. Und ich könnte dir noch paar andere Geschichten erzählen, angefangen bei meiner eigenen Lehrzeit.

    Das mit dem Geld kann ich gut nachvollziehen. Oder auch das mit der visumsfreien Einreise in andere Länder. Es ist schade, denn die allermeisten Albaner und ex-Jugos in CH sind unbescholten, äusserst arbeitssam und integrationsfähig, und eine echte Bereicherung fürs Land!

    Heraclius

  8. #28

    Registriert seit
    22.01.2010
    Beiträge
    1.703
    Zitat Zitat von Heraclius Beitrag anzeigen
    Natürlich kann man nicht alle Schweizer über einen Kamm scheren und behaupten, dass sie Chauvinisten sind. Jedoch würde ich ganz viele Menschen, bis hinein ins linke Lager, ohne weiteres als Chauvinisten bezeichnen. Chauvinist heisst für mich, dass sie sich im Vergleich zu Anderen für was besseres halten. Ich war in mehr als einer Firma tätig wo die Chefs grundsätzlich keine Lehrlinge mit ex-jugoslawischem Hintergrund angestellt haben. Und ich könnte dir noch paar andere Geschichten erzählen, angefangen bei meiner eigenen Lehrzeit.

    Das mit dem Geld kann ich gut nachvollziehen. Oder auch das mit der visumsfreien Einreise in andere Länder. Es ist schade, denn die allermeisten Albaner und ex-Jugos in CH sind unbescholten, äusserst arbeitssam und integrationsfähig, und eine echte Bereicherung fürs Land!

    Heraclius
    Erzähl uns doch mal was, solceh Geschichten höre und lese ich immer wieder gerne.

  9. #29
    Avatar von Pjetër Balsha

    Registriert seit
    02.05.2010
    Beiträge
    6.287
    Zitat Zitat von Heraclius Beitrag anzeigen
    Natürlich kann man nicht alle Schweizer über einen Kamm scheren und behaupten, dass sie Chauvinisten sind. Jedoch würde ich ganz viele Menschen, bis hinein ins linke Lager, ohne weiteres als Chauvinisten bezeichnen. Chauvinist heisst für mich, dass sie sich im Vergleich zu Anderen für was besseres halten. Ich war in mehr als einer Firma tätig wo die Chefs grundsätzlich keine Lehrlinge mit ex-jugoslawischem Hintergrund angestellt haben. Und ich könnte dir noch paar andere Geschichten erzählen, angefangen bei meiner eigenen Lehrzeit.

    Das mit dem Geld kann ich gut nachvollziehen. Oder auch das mit der visumsfreien Einreise in andere Länder. Es ist schade, denn die allermeisten Albaner und ex-Jugos in CH sind unbescholten, äusserst arbeitssam und integrationsfähig, und eine echte Bereicherung fürs Land!

    Heraclius
    das stimmt wirklich auch hier in deutschland sind die meisten albaner arbeitswillige ausländer alle die ich kenne arbeiten
    ich glaube das liegt auch daran dass albaner ein sehr familäres volk sind
    wenn sie nicht viel arbeiten haben sie kein geld welches sie ihren familien in albanien oder kosovo überweisen können

    da gibt es auch ein altes sprichwort bei uns
    puno badihava, badihava mos rri
    (arbeite umsonst aber verweile nicht umsonst)

  10. #30

    Registriert seit
    16.01.2011
    Beiträge
    3.725

    Zukünftige Flagge der Schweiz
    Die andere wird nur als Friedens- und Neutralitätsflagge eingesetzt

    Hoffen wir das es so wird, dann gibts bessere Beziehungen zu
    TÜRKIYE XD

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Schwule Albaner in Schweiz
    Von Adem im Forum Kosovo
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 10.01.2010, 22:14
  2. An Kosovo-Serben und Albaner von wo seit ihr
    Von Dragan Mance im Forum Kosovo
    Antworten: 122
    Letzter Beitrag: 31.10.2008, 17:25
  3. Albaner Szene in der Schweiz ''Nr. 1''
    Von Kusho06 im Forum Rakija
    Antworten: 60
    Letzter Beitrag: 06.01.2007, 20:23
  4. Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 31.10.2005, 22:25