BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 14 von 15 ErsteErste ... 4101112131415 LetzteLetzte
Ergebnis 131 bis 140 von 149

Albaner in der Türkei

Erstellt von Jean Gardi, 25.04.2012, 11:34 Uhr · 148 Antworten · 10.913 Aufrufe

  1. #131
    Kejo
    Zitat Zitat von Preke Kuci Beitrag anzeigen
    Er sah sich als Türke aber hatte albanisches Blut was glaubst du woher sein Mut kam ?
    Das haben mir selbst Türken gesagt.

    Many of Atatürk’s religious opponents eagerly embraced this view.[6] His father Ali Rıza is thought to be of Albanian origin by some;[7][8][9][10][11]
    Mustafa Kemal Atatürk - Wikipedia, the free encyclopedia
    Lern Englisch. Laut deinem Satz: Es wird angenommen von einigen, dass sein Vater albanischer Herkunft war . Ansonsten:

    Geboren wurde Mustafa als Sohn der Eheleute Ali Rıza Efendi und Zübeyde Hanım im heute griechischen Saloniki, das damals ein Teil des Osmanischen Reiches war. Zugleich war es weltoffene Heimstatt verschiedener Völker, in der Muslime mit Juden und Christen vorwiegend friedlich zusammenlebten. Mustafas Großvater väterlicherseits, Kızıl Hafız Ahmed, zählte zu den Yörük-Türkmenen. Seine Mutter war Tochter einer alteingesessenen bäuerlichen, ursprünglich aus Konya-Karaman stammenden Familie des Städtchens Langaza (heute Langadas) bei Thessaloniki. Die Eltern heirateten 1871.


    Oder wieder aus der englischen Quelle:

    Nationality

    The Ottoman Empire was not a national state and the records were not kept based on nationality. People's native language was a major determination of their ethnic background[citation needed]. Atatürk's parents and relatives all[citation needed] used Turkish as their native language[7]. He later claimed that his family was part of a nomad Turkic tribe (Turkish: Yörük) settled in Balkans in 14–15 centuries. Many tribes settled in the newly conquered regions during that period. His statement is not supported or denied by documentary evidence.

    Das geht halt in eure Köppe net rein. Wer damals Türkisch sprach, galt als voller Türke. Die Ethnie kam erst später auf. Atatürk selber hat niemals, in keiner Schrift, Rede oder sonst was behauptet, er sei Albaner. Egal, Einstein und Alexander der Große sind auch Albaner gewesen.

    Wird ja geiler hier. Nur um sicher zu sein. Ihr habt nich zufällig diese Welt erschaffen?

  2. #132
    Kejo
    Zitat Zitat von Preke Kuci Beitrag anzeigen
    Er sah sich als Türke aber hatte albanisches Blut was glaubst du woher sein Mut kam ?
    Das haben mir selbst Türken gesagt.

    Many of Atatürk’s religious opponents eagerly embraced this view.[6] His father Ali Rıza is thought to be of Albanian origin by some;[7][8][9][10][11]
    Mustafa Kemal Atatürk - Wikipedia, the free encyclopedia
    Lern Englisch. Laut deinem Satz: Es wird angenommen von einigen, dass sein Vater albanischer Herkunft war . Ansonsten:

    Geboren wurde Mustafa als Sohn der Eheleute Ali Rıza Efendi und Zübeyde Hanım im heute griechischen Saloniki, das damals ein Teil des Osmanischen Reiches war. Zugleich war es weltoffene Heimstatt verschiedener Völker, in der Muslime mit Juden und Christen vorwiegend friedlich zusammenlebten. Mustafas Großvater väterlicherseits, Kızıl Hafız Ahmed, zählte zu den Yörük-Türkmenen. Seine Mutter war Tochter einer alteingesessenen bäuerlichen, ursprünglich aus Konya-Karaman stammenden Familie des Städtchens Langaza (heute Langadas) bei Thessaloniki. Die Eltern heirateten 1871.


    Oder wieder aus der englischen Quelle:

    Nationality

    The Ottoman Empire was not a national state and the records were not kept based on nationality. People's native language was a major determination of their ethnic background[citation needed]. Atatürk's parents and relatives all[citation needed] used Turkish as their native language[7]. He later claimed that his family was part of a nomad Turkic tribe (Turkish: Yörük) settled in Balkans in 14–15 centuries. Many tribes settled in the newly conquered regions during that period. His statement is not supported or denied by documentary evidence.

    Das geht halt in eure Köppe net rein. Wer damals Türkisch sprach, galt als voller Türke. Die Ethnie kam erst später auf. Atatürk selber hat niemals, in keiner Schrift, Rede oder sonst was behauptet, er sei Albaner. Egal, Einstein und Alexander der Große sind auch Albaner gewesen.

    Wird ja geiler hier. Nur um sicher zu sein. Ihr habt nich zufällig diese Welt erschaffen?

  3. #133

    Registriert seit
    15.04.2012
    Beiträge
    5.631
    Zitat Zitat von Sonny Beitrag anzeigen
    Jungs, das mit Atatürk geht schon zu weit man. Ich mein ich bin kein Kemalist, ich mag ihn nicht.

    Aber das is das selbe wie damals als der Mazedoner da meinte "Skenderbeg is Makedone".
    Das mit Atatürk haben mir doch schon Türken gesagt das sagen auch Nichtalbaner/Nichttürken
    die Times hat das auch mal veröffentlicht das ist nicht einfach nur ein Gerücht aber mir egal Atatürk ist mir eh nicht wichtig
    er hat nicht für Albanien gekämpft sondern für die Türkei nur sollen die Türken wissen welcher Nation sie so viel zu verdanken haben.

  4. #134

    Registriert seit
    03.11.2009
    Beiträge
    13.141
    Zitat Zitat von Harput Beitrag anzeigen
    Lern Englisch. Laut deinem Satz: Es wird angenommen von einigen, dass sein Vater albanischer Herkunft war . Ansonsten:

    Geboren wurde Mustafa als Sohn der Eheleute Ali Rıza Efendi und Zübeyde Hanım im heute griechischen Saloniki, das damals ein Teil des Osmanischen Reiches war. Zugleich war es weltoffene Heimstatt verschiedener Völker, in der Muslime mit Juden und Christen vorwiegend friedlich zusammenlebten. Mustafas Großvater väterlicherseits, Kızıl Hafız Ahmed, zählte zu den Yörük-Türkmenen. Seine Mutter war Tochter einer alteingesessenen bäuerlichen, ursprünglich aus Konya-Karaman stammenden Familie des Städtchens Langaza (heute Langadas) bei Thessaloniki. Die Eltern heirateten 1871.


    Oder wieder aus der englischen Quelle:

    Nationality

    The Ottoman Empire was not a national state and the records were not kept based on nationality. People's native language was a major determination of their ethnic background[citation needed]. Atatürk's parents and relatives all[citation needed] used Turkish as their native language[7]. He later claimed that his family was part of a nomad Turkic tribe (Turkish: Yörük) settled in Balkans in 14–15 centuries. Many tribes settled in the newly conquered regions during that period. His statement is not supported or denied by documentary evidence.

    Das geht halt in eure Köppe net rein. Wer damals Türkisch sprach, galt als voller Türke. Die Ethnie kam erst später auf. Atatürk selber hat niemals, in keiner Schrift, Rede oder sonst was behauptet, er sei Albaner. Egal, Einstein und Alexander der Große sind auch Albaner gewesen.

    Wird ja geiler hier. Nur um sicher zu sein. Ihr habt nich zufällig diese Welt erschaffen?
    Zitat Zitat von Harput Beitrag anzeigen
    Lern Englisch. Laut deinem Satz: Es wird angenommen von einigen, dass sein Vater albanischer Herkunft war . Ansonsten:

    Geboren wurde Mustafa als Sohn der Eheleute Ali Rıza Efendi und Zübeyde Hanım im heute griechischen Saloniki, das damals ein Teil des Osmanischen Reiches war. Zugleich war es weltoffene Heimstatt verschiedener Völker, in der Muslime mit Juden und Christen vorwiegend friedlich zusammenlebten. Mustafas Großvater väterlicherseits, Kızıl Hafız Ahmed, zählte zu den Yörük-Türkmenen. Seine Mutter war Tochter einer alteingesessenen bäuerlichen, ursprünglich aus Konya-Karaman stammenden Familie des Städtchens Langaza (heute Langadas) bei Thessaloniki. Die Eltern heirateten 1871.


    Oder wieder aus der englischen Quelle:

    Nationality

    The Ottoman Empire was not a national state and the records were not kept based on nationality. People's native language was a major determination of their ethnic background[citation needed]. Atatürk's parents and relatives all[citation needed] used Turkish as their native language[7]. He later claimed that his family was part of a nomad Turkic tribe (Turkish: Yörük) settled in Balkans in 14–15 centuries. Many tribes settled in the newly conquered regions during that period. His statement is not supported or denied by documentary evidence.

    Das geht halt in eure Köppe net rein. Wer damals Türkisch sprach, galt als voller Türke. Die Ethnie kam erst später auf. Atatürk selber hat niemals, in keiner Schrift, Rede oder sonst was behauptet, er sei Albaner. Egal, Einstein und Alexander der Große sind auch Albaner gewesen.

    Wird ja geiler hier. Nur um sicher zu sein. Ihr habt nich zufällig diese Welt erschaffen?
    Doppelpost

  5. #135
    Mulinho
    Zitat Zitat von Preke Kuci Beitrag anzeigen
    Uns fehlten nur richtige Waffen aber den Mut haben die Albaner heute noch frag ältere Türken
    von ihnen höre ich JEDESMAL wie mutig und starke Krieger die Arnauts waren
    Sorry, aber das hört man über jedes Volk. Jeder 5. hier im Forum hat in seiner Sig irgendein Zitat von einem Deppen, der sein Volk hoch gelobt hat wie stark, mutig und kämpferisch diese Nation doch sei. Blabla und bla...ist doch immer das gleiche.

  6. #136
    Kejo
    Zitat Zitat von Adem Beitrag anzeigen
    Doppelpost
    Ja, das Forum war irgendwie kurz weg.

  7. #137
    Kejo
    Zitat Zitat von Mulinho Beitrag anzeigen
    Sorry, aber das hört man über jedes Volk. Jeder 5. hier im Forum hat in seiner Sig irgendein Zitat von einem Deppen, der sein Volk hoch gelobt hat wie stark, mutig und kämpferisch diese Nation doch sei. Blabla und bla...ist doch immer das gleiche.
    Eben. Es mit so was von scheißegal, wer was über welches Volk geschrieben hat. Dass die Leute sich, egal welcher Nationalität, was darauf einbilden, ist schon hammer.

  8. #138

    Registriert seit
    03.11.2009
    Beiträge
    13.141
    Zitat Zitat von Harput Beitrag anzeigen
    Ja, das Forum war irgendwie kurz weg.
    Kostenlos Bilder hochladen Fotos Upload jetzt gratis Bilder hochladen - imgBOX.de


  9. #139
    Kejo
    Zitat Zitat von Preke Kuci Beitrag anzeigen
    Das mit Atatürk haben mir doch schon Türken gesagt das sagen auch Nichtalbaner/Nichttürken
    die Times hat das auch mal veröffentlicht das ist nicht einfach nur ein Gerücht aber mir egal Atatürk ist mir eh nicht wichtig
    er hat nicht für Albanien gekämpft sondern für die Türkei nur sollen die Türken wissen welcher Nation sie so viel zu verdanken haben.


    Ja, man, das reiche, demokratische, wohlhabende, fortschrittliche, bärenstarke Albanien hat den ganzen Balkan + Anatolien zu dem gemacht, was es heute ist. Eine blühende Landschaft von der österr. Grenze bis zum Iran.

  10. #140
    Sonny
    Zitat Zitat von Harput Beitrag anzeigen
    Eben. Es mit so was von scheißegal, wer was über welches Volk geschrieben hat. Dass die Leute sich, egal welcher Nationalität, was darauf einbilden, ist schon hammer.
    Ich hab mich auch mal ne Zeitlang mit Himmlers Zitat über Bosniaken aufgegeilt

Ähnliche Themen

  1. Shqipetaret ne Turqi/Albaner in der Türkei.
    Von Romantika im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 942
    Letzter Beitrag: 13.01.2012, 20:39
  2. Antworten: 309
    Letzter Beitrag: 14.05.2011, 12:36
  3. Albaner als Minderheit in der Türkei
    Von valamala im Forum Politik
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 29.03.2009, 01:28
  4. Albaner wollte man alle nach Türkei deportieren.
    Von Albanesi2 im Forum Politik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 15.08.2005, 20:09