BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 7 von 15 ErsteErste ... 34567891011 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 149

Albaner in der Türkei

Erstellt von Jean Gardi, 25.04.2012, 11:34 Uhr · 148 Antworten · 10.901 Aufrufe

  1. #61

    Registriert seit
    03.11.2009
    Beiträge
    13.141
    Zitat Zitat von Harput Beitrag anzeigen
    Es gibt sie längst nicht mehr so, wie man sie auf dem Balkan antrifft, Kumpel. Makedonische, albanische, bosnische Verbände in der Türkei sind durchweg national gesinnt. Ich würde neben ihnen wie ein Verräter dastehen. Aber auch das ist bestimmte gelogen, nech?

    Das Ding ist, wenn wir behaupten, dass es 5 Millionen albanischstämmige Menschen in der Türkei gibt, kommt ihr an mit " Es sind 50 Millionen" usw, obwohl das nicht wir gesagt haben, sondern der Stellvertetende der Albaner in der Türkei.
    Und wenn wir Videos posten von Albanern in der Türkei, dann kommen antworten wie: Guck mal die sind schon assimiliert.
    Wenn ihr irgendwas zu dem Thema beitragen wollt dann postet mal türkische Quellen, da ihr die Sprache beherrscht und bei der Suche erfolgreicher seid, anstatt rumzuspammen.

  2. #62
    PejaniAL
    Forums-Albos, blabla, Harput, du redest mal wieder, viel Grede, kein Inhalt.

    Mir egal was ihr sagt, Albaner waren nie die Eierschaukler von irgendwelchen Anatoliern. Ich bin froh, dass wir immer als freiheitsliebendes und rebellisches Volk in den Geschichtsbüchern erwähnt wurden und nicht als Hofnarren der Osmanen. Euch wäre es lieber, würden wir euch Loyalität schwören, aber das passt nicht zu uns.
    Mir ist bewusst, dass es Leute hier gibt, die nichts auf ihre Geschichte geben, aber ich werde mich nicht irgendwelchen sauschlechten Argumenten wie albanischen Funktionären im Osmanischen Reich beugen und die Osmanen als Helfer ansehen.
    Geholfen habt ihr uns nicht. Hättet ihr uns so gemocht, wäre Albanien auch eine Autonomie innerhalb des Reiches gewesen, wie etwa Bosnien, aber Albanien wars nicht.

  3. #63
    Kejo
    Zitat Zitat von Arbanasi Beitrag anzeigen
    Du kleiner ahnungsloser Furz
    Da die Vertreibungen schon vor Enver's Zeit anfingen, ist dein Beitrag nichts anderes als Material für die Müllabfuhr
    Informier dich, bevor du hier den Experten spielst. Wahrhaftig ein Pidhuc
    Chams in Turkey

    Muslim Chams in Turkey form the second largest community of Chams, after Albania.[3] This community was established after the two World Wars. After the First World War, Chams were forced to leave for Turkey during the population exchange,[1][22][56] and another migration wave followed after the Second World War, when a minority of the Chams expelled from Greece chose Turkey over Albania because of their anti-communist sentiments.[7]


    Und schau dir mal die Quelle an, auch noch albanisch! Ojemine!

  4. #64

    Registriert seit
    29.04.2012
    Beiträge
    1.232
    Sind doch auch alle assimiliert. Es gibt nichtmal 2 Millionen Albaner die der albanischen Sprache mächtig sind. Das ist FAKT.

  5. #65
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.417
    Zitat Zitat von Arbanasi Beitrag anzeigen
    Du kleiner ahnungsloser Furz
    Da die Vertreibungen schon vor Enver's Zeit anfingen, ist dein Beitrag nichts anderes als Material für die Müllabfuhr
    Informier dich, bevor du hier den Experten spielst. Wahrhaftig ein Pidhuc
    Dann gib mal ein, zwei Links dazu raus, was genau 1912 passiert ist

  6. #66
    Avatar von Barbaros

    Registriert seit
    29.07.2004
    Beiträge
    12.209
    Zitat Zitat von Adem Beitrag anzeigen
    Das Ding ist, wenn wir behaupten, dass es 5 Millionen albanischstämmige Menschen in der Türkei gibt, kommt ihr an mit " Es sind 50 Millionen" usw, obwohl das nicht wir gesagt haben, sondern der Stellvertetende der Albaner in der Türkei.
    Und wenn wir Videos posten von Albanern in der Türkei, dann kommen antworten wie: Guck mal die sind schon assimiliert.

    Wenn ihr irgendwas zu dem Thema beitragen wollt dann postet mal türkische Quellen, da ihr die Sprache beherrscht und bei der Suche erfolgreicher seid, anstatt rumzuspammen.
    Ja du hast schon Recht,würd mich deswegen auch angepisst fühlen.
    Mir geht es auf die Nerven wenn einige mit den "500 Jahren " und so ankommen.
    Immer der selbe scheiss,immer wieder machen einige user einen Thread Kaput,leider.

  7. #67
    Avatar von Arbanasi

    Registriert seit
    14.10.2009
    Beiträge
    6.534
    Zitat Zitat von Harput Beitrag anzeigen
    Chams in Turkey

    Muslim Chams in Turkey form the second largest community of Chams, after Albania.[3] This community was established after the two World Wars. After the First World War, Chams were forced to leave for Turkey during the population exchange,[1][22][56] and another migration wave followed after the Second World War, when a minority of the Chams expelled from Greece chose Turkey over Albania because of their anti-communist sentiments.[7]


    Und schau dir mal die Quelle an, auch noch albanisch! Ojemine!


    Ah es wurden nur Chamen vertrieben? Verzeih!
    jetzt bitte noch eine Quelle die uns erklärt wie die Albaner aus dem Norden ab dem Jahr 1878 vor Enver's Kommunismus flohen und gleich auf dem weg sich einfach n'paar türkische Namen zulegten. Danke nochmal für dein Unwissen.

  8. #68
    PejaniAL
    Was für ein Logikfehler.

    Fassen wir zusammen:

    25.000 Camen wurden aus Südepirus nach Albanien vertrieben, also mehr oder weniger alle. Laut Harput's Quelle hat sich eine Minderheit für die Türkei, anstelle des (dann) kommunistischen Albaniens entschieden, wobei das dann mehrere Zehntausende waren. Und die ja wiederum freiwillig.



  9. #69
    Avatar von Arbanasi

    Registriert seit
    14.10.2009
    Beiträge
    6.534
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    Dann gib mal ein, zwei Links dazu raus, was genau 1912 passiert ist


    Die Vertreibungen haben schon lange davor begonnen...


    Geschichte des Kosovo

    und abwärts..

  10. #70
    Kejo
    Zitat Zitat von PejaniAL Beitrag anzeigen
    Forums-Albos, blabla, Harput, du redest mal wieder, viel Grede, kein Inhalt.

    Mir egal was ihr sagt, Albaner waren nie die Eierschaukler von irgendwelchen Anatoliern. Ich bin froh, dass wir immer als freiheitsliebendes und rebellisches Volk in den Geschichtsbüchern erwähnt wurden und nicht als Hofnarren der Osmanen. Euch wäre es lieber, würden wir euch Loyalität schwören, aber das passt nicht zu uns.
    Mir ist bewusst, dass es Leute hier gibt, die nichts auf ihre Geschichte geben, aber ich werde mich nicht irgendwelchen sauschlechten Argumenten wie albanischen Funktionären im Osmanischen Reich beugen und die Osmanen als Helfer ansehen.
    Geholfen habt ihr uns nicht. Hättet ihr uns so gemocht, wäre Albanien auch eine Autonomie innerhalb des Reiches gewesen, wie etwa Bosnien, aber Albanien wars nicht.
    Das Osmanische Reich existiert höchstens noch in deinem Kopf, Pejani. Es interessiert mich nicht, ob ihr vor xxx Jahren keine Autonomie hattet, es interessiert mich nicht, ob ihr loyal seid, es interessiert mich nicht, ob ihr deshalb immer noch traurig seid. Mich interessiert nur die Geschichte der Menschen, die ihr Zuhause verlassen mussten. Zu behaupten, die Osmanen hätten sie vertreiben lassen, ist nicht nur absurd und entbehrt jedweder historischen Grundlage, weil das O.R. damals elendig unterging und abziehen musste, das kommt sogar einer Relativierung gleich.

    Ob es dir gefällt oder nicht, Albaner habensich nun einmal mit dem O.R. gut arrangiert damals. Nur euch passt das heute nicht mehr in den Kram, weil es eben das Bild, das ihr von euch selber habt, beschädigt. Es passt nicht, ist unangenehm. Warum? Weil gerade ihr am Loyalitätsprinzip festklebt. Das ist der Widerspruch, der Zerrissenheit erzeugt. Einige sind pro-O.R., einige dagegen. Das sieht man auch im Forum. Dabei ist die Vergangenheit egal, weil sie eben unveränderbar ist - auf jede Weise. Und ihr überschätzt euch. Es ist dem Türken in Ankara, der um 6 Uhr aufsteht, um 7 Uhr in einen überfüllten Bus einsteigt, damit er um 8 Uhr an der Arbeit ist, egal, ob paar Albaner meinen, sie müssten jetzt das O.R. lieben oder hassen.

    Es ist der pure Nationalismus, der aus den meisten Diaspora-fettgefressenen Migranten-Jugendlichen spricht, die keine Ahnung vom Leben unten haben, und meinen, sie müssten hier die Vergangenheit ihrer Ahnen hochleben lassen.

Seite 7 von 15 ErsteErste ... 34567891011 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Shqipetaret ne Turqi/Albaner in der Türkei.
    Von Romantika im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 942
    Letzter Beitrag: 13.01.2012, 20:39
  2. Antworten: 309
    Letzter Beitrag: 14.05.2011, 12:36
  3. Albaner als Minderheit in der Türkei
    Von valamala im Forum Politik
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 29.03.2009, 01:28
  4. Albaner wollte man alle nach Türkei deportieren.
    Von Albanesi2 im Forum Politik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 15.08.2005, 20:09