BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 2 von 7 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 64

Albaner waren vor den Osmanen meist Orthodox von Byzanz geprägt und nicht Katholisch

Erstellt von Dokon, 31.12.2010, 10:55 Uhr · 63 Antworten · 9.406 Aufrufe

  1. #11

    Registriert seit
    29.12.2010
    Beiträge
    193
    Zitat Zitat von Luli Beitrag anzeigen
    Albanische Christen sind nicht wissender in ihrer Religion, sondern radikaler. Meine Grossmutter hängt jeden Tag am Rosenkranz und für sie ist Maria oder der heilige Antonius grösser als Jesus. Verstehst du?

    Gib mal in Youtube "Ylli Baka - Baba Tomorr" ein. Für die ist der Berg was für die Katholiken die Kirche des heiligen Sankt Antonius auf dem Berg in Laç ist.
    ja da ist eine Kupel im Video da ist wohl dann dieser eine vergraben wer auch immer das ist. Er war Muslime oder was?


    ps: Ja klar sie die albanischen Christen sind wie die Serben oder auch Griechen durch die 500 Jahre Osmanen ticken sie halt etwas anders als die in Europa auch was Religion angeht. Die Muslime dagegen sind von Person zu Person anders.

  2. #12
    Avatar von @rdi

    Registriert seit
    05.10.2010
    Beiträge
    4.756
    Zitat Zitat von Dokon Beitrag anzeigen
    Hallo

    Ich hab gemerkt das viele Kosovo Albaner wegen des jüngeren Konflikts ihre eigene Geschichte umgestalten reden von Albaner waren meist Katholisch ect.

    Das heutigen Albanien gehörte jedoch zu Byzanz und nicht zu Rom die Grenze von Ost und West verlief oberhalb Montenegros, sowieso in Zentral Bosnien und Nord Serbien.

    Tatzächlich war nur ein kleiner Nordteil des Heutigen Albanien Katholisch um der Hafenstadt Durres da diese vom Westen kontroliert wurde und kaum oder gar ncht unter Byzanz stand. Der Rest war Orthodox.

    Auch der große Skenderbeg fiel nur nach seinen Tot in katholische Hände, er selber war Orthodox nicht nur wegen sein Namen. Sein Vater nahm sich eine serbische Adelige aus Montenegro zur Frau was damals unter den Orthodoxen Fürstentümer so üblich war. Auch der Doppelköpfige albanische Adler deutet stark auf das Byzantische Reich hin denn fast alle ehem byzanz Republiken haben Heute ein Adler.

    Skenderbeg selber heiratete später eine Orthodoxe Albanerin in der Albanisch-Orthodoxen Kirche Ardenicë in Lushnjë im heutigen Albanien. Es ist eine der heiligsten Orte für die Albaner.

    Erst nach Skenderbegs tot viel Albanien und die islamisierung der Albaner folgte. Heute leben wieder fast soviele Christen wie Muslime in Albanien von ihnen sind 2/3 Orthodox.

    ich unterstütze diese these,
    würde heissen die serbische klöster in kosovo waren von albanern erbaut und mitbenutzt von allen völker in kosova schon damals gabs ja bisle multi kulti

  3. #13

    Registriert seit
    29.12.2010
    Beiträge
    193
    Zitat Zitat von Dardaniensohn Beitrag anzeigen
    ich unterstütze diese these,
    würde heissen die serbische klöster in kosovo waren von albanern erbaut und mitbenutzt von allen völker in kosova schon damals gabs ja bisle multi kulti

    Das Prokletije Gebirge war schon immer die Grenze zwischen Serben und Albaner. Deine Lügen sind echt wiederlich das ist als wenn du gerade Rom in Frage stellen willst jeder weiss wer im Kosovo herrschte die Nemanjic Dynastie.


  4. #14
    Avatar von @rdi

    Registriert seit
    05.10.2010
    Beiträge
    4.756
    Zitat Zitat von Dokon Beitrag anzeigen
    Das Prokletije Gebirge war schon immer die Grenze zwischen Serben und Albaner. Deine Lügen sind echt wiederlich das ist als wenn du gerade Rom in Frage stellen willst jeder weiss wer im Kosovo herrschte die Nemanjic Dynastie.

    du hast selber diese these erbracht.

    ich zweiffle auchnicht daran und ich denke die klöster haben die albaner auch benutzt gebaut hat sie vielleicht schon ein reicher starker dynastieserbe.
    denoch war dieser raum schon immer mehrheitlich von albanern bewohnt .
    von nis / skopje/ prizren/ plava /ulqin bis JANINA

    dynastien hatten wir viele wer kakt drauf wie hatten auch die osmanen 500 jahre aber wo sind sie?

  5. #15

    Registriert seit
    29.12.2010
    Beiträge
    193
    Zitat Zitat von Dardaniensohn Beitrag anzeigen
    du hast selber diese these erbracht.

    ich zweiffle auchnicht daran und ich denke die klöster haben die albaner auch benutzt gebaut hat sie vielleicht schon ein reicher starker dynastieserbe.
    denoch war dieser raum schon immer mehrheitlich von albanern bewohnt .
    von nis / skopje/ prizren/ plava /ulqin bis JANINA

    dynastien hatten wir viele wer kakt drauf wie hatten auch die osmanen 500 jahre aber wo sind sie?

    Und wenn sie nicht gestorben sind dann leben sie noch Heute.

  6. #16
    Avatar von @rdi

    Registriert seit
    05.10.2010
    Beiträge
    4.756
    Zitat Zitat von Dokon Beitrag anzeigen
    Und wenn sie nicht gestorben sind dann leben sie noch Heute.

    klar leben sie noch heute mit ausnahme , nis raum und in griechelnand wurden sie vertrieben sonst leben sie überall noch da

  7. #17
    Luli
    Zitat Zitat von Dokon Beitrag anzeigen
    ja da ist eine Kupel im Video da ist wohl dann dieser eine vergraben wer auch immer das ist. Er war Muslime oder was?
    Der Tomorr soll von Abbas Ali, einem Halbbruder von Husain, dem Enkel des Propheten Mohammed als letzte Ruhestätte ausgesucht worden sein. Für die Bektaschi ist der Berg deswegen eine Pilgerstätte, den sie auch Vater Tomorr nennen. Auf den beiden Gipfeln – ursprünglich wohl nur auf dem niedrigeren Südgipfel – liegen Türben von Abbas Ali. Am Kulmak-Pass zwischen dem Südgipfel und dem Mali i Kulmakut steht eine bekannte Tekke. Die Bektaschi feiern um den 15. August ein mehrtägiges Fest auf dem Tomorr, zu dem teilweise mehrere Zehntausend Pilger kommen.

  8. #18

    Registriert seit
    07.12.2007
    Beiträge
    13.527
    ist mir doch scheiß egal hauptsache albaner und kein verräter wie z.b ar rumi

  9. #19

    Registriert seit
    04.05.2010
    Beiträge
    3.244
    die meiste waren katholisch, erzähl keine märchen ständig und lies die geschichts bücher.

    und ausserdem ist es egal, christ ist christ wie oft muss ich dir das noch sagen?

  10. #20
    Avatar von Albion

    Registriert seit
    10.04.2010
    Beiträge
    4.614
    Zitat Zitat von Dokon Beitrag anzeigen
    Hallo

    Ich hab gemerkt das viele Kosovo Albaner wegen des jüngeren Konflikts ihre eigene Geschichte umgestalten reden von Albaner waren meist Katholisch ect.

    Das heutigen Albanien gehörte jedoch zu Byzanz und nicht zu Rom die Grenze von Ost und West verlief oberhalb Montenegros, sowieso in Zentral Bosnien und Nord Serbien.

    Tatzächlich war nur ein kleiner Nordteil des Heutigen Albanien Katholisch um der Hafenstadt Durres da diese vom Westen kontroliert wurde und kaum oder gar ncht unter Byzanz stand. Der Rest war Orthodox.

    Auch der große Skenderbeg fiel nur nach seinen Tot in katholische Hände, er selber war Orthodox nicht nur wegen sein Namen. Sein Vater nahm sich eine serbische Adelige aus Montenegro zur Frau was damals unter den Orthodoxen Fürstentümer so üblich war. Auch der Doppelköpfige albanische Adler deutet stark auf das Byzantische Reich hin denn fast alle ehem byzanz Republiken haben Heute ein Adler.

    Skenderbeg selber heiratete später eine Orthodoxe Albanerin in der Albanisch-Orthodoxen Kirche Ardenicë in Lushnjë im heutigen Albanien. Es ist eine der heiligsten Orte für die Albaner.

    Erst nach Skenderbegs tot viel Albanien und die islamisierung der Albaner folgte. Heute leben wieder fast soviele Christen wie Muslime in Albanien von ihnen sind 2/3 Orthodox.

Seite 2 von 7 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. die albaner aus drenica waren orthodox
    Von MIC SOKOLI im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 18.12.2015, 20:30
  2. Unterschied orthodox - katholisch
    Von Albo-One im Forum Rakija
    Antworten: 96
    Letzter Beitrag: 20.02.2011, 21:14
  3. Katholisch oder orthodox?
    Von kapsamun im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 18.08.2010, 02:16
  4. Orthodox - Katholisch
    Von Srbin_sta_drugo im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 22.01.2010, 21:57
  5. Katholisch trifft auf Orthodox
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 60
    Letzter Beitrag: 01.12.2006, 14:28