BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 10 von 12 ErsteErste ... 6789101112 LetzteLetzte
Ergebnis 91 bis 100 von 119

Albanesis Traumstunde

Erstellt von Albanesi2, 10.10.2005, 21:39 Uhr · 118 Antworten · 5.628 Aufrufe

  1. #91

    Registriert seit
    07.05.2005
    Beiträge
    4.214
    Zitat Zitat von Heishiro_Mitsurugic
    Aber bitte sofort mit Begründung, sonst gibt 's den Popo voll! 8O
    Karadjordje war ein Albaner

    Oder hier was merkwürdiges zu lesen:

    http://www.agmarxismus.net/vergrnr/m15_2.htm

    Der Eifer des Balkanicus bei seiner Geringschätzung des albanischen Volkes als Rasse geht soweit, dass er die historische Rolle des Skender-Beg dessen Ab-stammung von der Serbin Vojislava zuschreibt! Wie weit die kuriosen Wider-sprüche der längst veralteten Theorie gehen, zeigt das nächste Beispiel: Einer der besten, anerkannten Vertreter der serbischen Geschichtswissenschaft, Jovan Tomic, schreibt in seinem Buch über die Albaner, ein Teil des albanischen Stamm der Klimenti sei nach Rudnik gezogen, einige sehr angesehene Persönlichkeiten unseres Volksaufstandes von 1804 würden von ihnen abstammen. Wir wissen nicht, an wen Herr Tomic dabei denkt, viele Forschungen scheinen aber zu bestätigen, dass der Anführer des Aufstandes, der Begründer der Dynastie der Karadjordjevic, Kara-Djordje Petrovic, albanischer Abstammung war!


    Milos Obilic war ein Albaner

    http://www.forumishqiptar.com/showth...641#post647641

    60. Dragutin, Kostic, "Milos Kopilic — Kobilic — Obilic," Revue Internationale des etudes balkaniques, 1935, I, pp. 232-254. According to Kostic, the absence of the hero’s name from Serbian docments may be attributed to the chroniclers’ habit of mentioning merely names of well-known nobles. Evidently, Milos did not come from a prominent family.
    The Balkan word Kopil (non-Slavic) is considered by F. Miklosic (Etym Worterb. d. Slav. Spr.) and by Skok (Juznoslav Fil XII p. 142) as being of Albanian origin. In Albanian it also has the meaning of smart, skilled. Kostic has indicated two localities by that name.
    Surprisingly, Kostic attributes also to the first name of the hero an Illyro-Albanian ongin. Duje Rendic-Miosevic has shown clear evidence that some old Croatian names have an Illyrian origin: e.g. Licca, Pleto (Illyr. = Liccavus, Pletor), among many others (see D. Rendk-Miocevic, "Prilog proucavanju nase ranosredovjecne onomastike," Starohrvatska pros vj eta, ser. III, 1949, 1, pp.9-21). Considering that the Illyrians inhabited the Dalmatian coast before the coming of the Slavs, this fact might seem perfectly normal—the very name of Dalmatia is of Illyrian origin. But to attribute to Milos, which has eventually become so popular a name among the Slavs seems curious. Yet Kostic remarks that the name does not appear in Serbian documents before the 13th century and even then is not used by people of high rank. Kostic argues that Milos may be the Slavized form of the Albanian mir and osh. Kostic links the suffix osh (and ush) to Albanian. He points out that it is added to adjectives; thus bardb-bardbosh; kuq-kuqalosh; vogel-voglush, voglosh. The suffix is also used with names; thus Belush, Tanush, Mirush, etc.
    Obilic’s hypersensitiveness to suspicions expressed by others as to his word of honor (besa), also reveals, in Kostic’s opinion, his Albanian origin. Finally, Kosticc refers to Elezovic who has pointed out the cult professed by the Albanians for Obilic.
    According to Prof. S. Skendi (Balkan Cultural Studies, East European Monographs, Boulder, dif. Columbia Univ., 1980, p. 147, no. 13), M. Budimir has expressed a similar opinion in "Digenis und Marko Kraljevic," Extrait des Actes de 4e Congres international des etudes byzantines (Bul. de l’irist. archeol. bulgare, tome 10, 1936, Sofia, 1936, p. 17. — I have not been able to consult this study.).





    Slobonan Milosevic ist ein Albaner


    Er hat albanische Vorfahren...

    http://fmso.leavenworth.army.mil/doc...Montenegro.htm

    Serbian President Slobodan Milosevic is a member of the Vasojevic tribe. The Yugoslav Prime Minister Bulatovic as well as his vice-minister, both Milosevic men, are Kuci. On the other hand, Montenegrin President Milo Djukanovic is a member of the Cuce, an Old Montenegrin tribe.


    http://digital.library.upenn.edu/wom...bania-III.html

    "The tribe of Hoti," said the old man, "has many relations. Thirteen generations ago, one Gheg Lazar came to this land with his four sons, and it is from these that we of Hoti descend. I cannot tell the year in which they came. It was soon after the building of the church of Gruda, and that is now 380 years ago. Gruda came before we did. Gheg was one of four brothers. The other three were Piper, Vaso, and Krasni.

    From these descend the Piperi and Vasojevichi of Montenegro and the Krasnichi of North Albania. So we are four–all related–the Lazakechi (we of Hoti), the Piperkechi, the Vasokechi, and the Kraskechi. They all came from Bosnia to escape the Turks, but from what part I do not know. Yes, they were all Christians. Krasnichi only turned Moslem much later."

    Of these four large tribes, of common origin, Piperi and Vasojevich are now Serbophone and Orthodox. Piperi threw in its lot with Montenegro in 1790, but whether or not it was then Serbophone I have failed to learn. Half of Vasojevich was given to Montenegro after the Treaty of Berlin, the other portion still remains under Turkish rule. Vasojevich considers itself wholly Serb, and is bitter foe to the Albanophone tribes on its borders. Krasnich is Albanophone and fanatically Moslem; Hoti is Albanophone and Roman Catholic.



    Napoleon Bonaparte war ein Albaner

    http://www.shqiperia.com/faqjapare/n..._bonaparti.php

    Da bin ich mich nicht so sicher

    Da steht aber , seine Eltern wären arberesh (Italo-Albaner).



    Alexander der Große war ein Albaner


    http://albhistory.netfirms.com/famou...alexander.html

    There are few places where Alexander the Great's influence has not been felt. His vast empire spread from the Atlantic shores of Spain to the plains of India. His example has been admired and followed for generations to come, and his legacy has been deeply felt by the entire world. It is said that Julius Ceaser himself began to weep as he stood under the shadow of a statue of Alexander the Great, for Alexander had conquered half the world by 19, and Ceaser not even made a name for himself by that age.
    And how was he Albanian in any way? Well, first of all Alexander was son of Philip II and Olympia. Olympia, was the princess of Epirus, a province in Northern Greece, considered to be modern day Albania, and an ancient territory of Albanian tribes. This relation of Alexander having Albanian blood is considered somewhat feasible and acceptable by the history books, but we want to stretch out the enigma of Alexander.
    Initially there is the question of where and to what people Alexander belonged to. It is known that Alexander the Great, was really Alexander of Macedon, and the current flag of Macedonia is the ancient sun flag of Alexander's army. This seems reasonable, but what really were the "Macedon" people. As stated in the Compton's Interactive Encyclopedia, "the Slavs, occupied much of the area [Balkans] by the 6th century AD", so it cannot be possible for the now largely Slavic Macedonia to be a descendant from Alexander the Great. Slavic tribes did not come into the region of Northern Greece until well after Alexander's death, which leaves only two people left, the Albanians and the Greeks. It is important tot note that the history books have not labeled Alexander Greek, and therefore he can only be Albanian. Albanian tribes are the earliest known to occupy northern Greece, and that allows Alexander only one nationality. Alexander did not have Albanian blood, he was an Albanian. To Albanians this fact seems very clear, for we have named our currency lek, after Leka I Madh.
    The Barbaric war style of the Illyrians was deeply rooted in Alexander's spirit, which is good reason for his expertise as a general and a conqueror.
    More proof of Alexander's Albanian ancestry would have to be the close relations he had with the King of the Illyrians, practically a man of his own kin. There is an ancient legend that the Illyrian king gave Alexander a large, beastly, dog to commemorate his achievements. The beast was so ferocious, Alexander decided to make it hunt bears. The dog showed no interest in this endeavor and lay lazily without moving. This angered Alexander and he had the dog killed. When the king of the Illyrians heard of this he sent him another dog, this time with a message of "not wasting the dog's time with small things". This time Alexander had the dog fight a lion, which the dog quickly broke the back of, and then an Elephant, who the dog forced off a cliff. The extensive diplomacy between Alexander and the Illyrians only suggests that Alexander was an Albanian himself.
    Also, there is the conquered territory of Alexander. When looking at a map of his advances, oddly enough Illirium and Northern Greece is not touched by his armies. Yet, the Illyrian and Northern Greek tribes did not have armies capable of facing the Great Alexander. But Alexander considered them as one, they were all Albanian. Alexander could not possibly conquer his own land. That is why this area remained untouched.
    Accepting Alexander's Albanian ancestry opens a vast world of possibilities. There is of course the long Ptolemy dynasty of Egypt that followed after Alexander's death, started by one of Alexander's generals and childhood friend. Accepting Alexander as an Albanian, would mean accepting a big part of Egypt's history to be determined by an Albanian dynasty, that of Ptolemy.
    Alexander's genius and accomplishments opened a great chapter in the history of Albania. A chapter that has never been forgotten.


    Aristoteles war ein Albaner

    http://albhistory.netfirms.com/albantiquity.html

    Er war auch Makedone wie Alexander der Große

  2. #92
    Avatar von Schiptar

    Registriert seit
    30.04.2005
    Beiträge
    14.116
    Ti si lud, Siptaru.

  3. #93
    Avatar von der_Rabe

    Registriert seit
    27.01.2005
    Beiträge
    195
    Man, man, man

    Albanesi2 the Big Brain. Keiner schafft es so sehr die dämlichkeiten zu toppen, als er selbst. Alles schön mit Shipo-quellen belegt.

    woooooooow

    Eine Traumwelt.....

    der Rabe

  4. #94
    Avatar von Sousuke-Sagara

    Registriert seit
    30.08.2005
    Beiträge
    7.770
    Jetzt mach ihn nicht zur Sau! Es stimmt, dass man ihn in einem Historiker-Seminar ermorden würde, ja. Aber lasst ihn doch.

    Nun Karadjordje kommt aus Montenegro, aber er ist ganz bestimmt kein Albaner, sondern Serbe. Es lebten ja nicht nur, sondern kaum Albaner in Montenegro.

    Obilic ist der serbischte Serbe den es gibt. Er war Mr. Serbia in Person. Es ist noch nicht bewiesen worden, dass ihr Albaner von den Illyrern abstammt, sonst gäbe es eine albanische Mehrheit überall in Ex-Yu. Aber das will ich nicht weiter ausdiskutieren.
    Obilic war Serbe, gilt auch für Milo und Co.

    Aristoteles war ein Grieche.

    Alexander war ein Mazedonier, ein Hellene!

    Deine Quellen sind sehr unglaubwürdig, aber trotzdem mach ich dich nicht zur Sau.

    Aber mich wudert 's, dass du auch Napoleon als Albaner ansiehst. Der kommt nämlich aus Korsika und Albaner hatten nicht gerade viel mit Korsika zu tun.

  5. #95

    Registriert seit
    07.05.2005
    Beiträge
    4.214
    Zitat Zitat von Schiptar
    Ti si lud, Siptaru.
    Ja natürlich waren die Serben eher die Herren der Albaner gewesen...aber warum behandel die Albaner die Serben wie Dreck?

    Seid wann war das so ..

    Frage an Serben...seid ihr stolz drauf wie die Albaner in Kosovo mit ihren edlen Herren behandeln?

    Genauso in Makedonien....

  6. #96

    Registriert seit
    07.05.2005
    Beiträge
    4.214
    Zitat Zitat von Heishiro_Mitsurugic

    Aristoteles war ein Grieche.

    Alexander war ein Mazedonier, ein Hellene!
    Für die Griechen waren die antiken Makedonier "Barbaren".

    Die Makedonier waren eher ein eigenes Volk , aber keine Hellenen , schon aufjedenfall gar keine Slawen , sondern ein illyrischer Stamm...

  7. #97
    Avatar von Sousuke-Sagara

    Registriert seit
    30.08.2005
    Beiträge
    7.770
    Zitat Zitat von Albanesi2
    ...aber warum behandel die Albaner die Serben wie Dreck?
    Wegen dem Kosovo? Weil wir euch eure Großalbanien-tour vermiest haben und wir den Albanern nie die unabhängigkeit gaben weoö sie es nicht verdienten?

    Zitat Zitat von Albanesi2
    Seid wann war das so ..

    Frage an Serben...seid ihr stolz drauf wie die Albaner in Kosovo mit ihren edlen Herren behandeln?

    Genauso in Makedonien....
    Wir waren stolz darauf einen funktionierenden multi-ethnischen Staat gehabt zu haben, bis es mit Titos Tod so allmählich los ging...

  8. #98
    Avatar von Sousuke-Sagara

    Registriert seit
    30.08.2005
    Beiträge
    7.770
    Zitat Zitat von Albanesi2
    Zitat Zitat von Heishiro_Mitsurugic

    Aristoteles war ein Grieche.

    Alexander war ein Mazedonier, ein Hellene!
    Für die Griechen waren die antiken Makedonier "Barbaren".

    Die Makedonier waren eher ein eigenes Volk , aber keine Hellenen , schon aufjedenfall gar keine Slawen , sondern ein illyrischer Stamm...
    Das mit den SLawen meinen vielleicht nur die heutigen Mazedonier.
    Aber ilyrisch? Die Makedonier gehörten zu den Griechen, obwohl sie "Barbaren" waren.
    Für die Deutschen sind die "Ossis" ja heute noch "Barbaren" und trotzdem sind das Deutsche.
    Selbst wenn die Jungs Illyrer wären, wären sie noch lange keine Albaner.

  9. #99

    Registriert seit
    07.05.2005
    Beiträge
    4.214
    Zitat Zitat von Heishiro_Mitsurugic
    Wegen dem Kosovo? Weil wir euch eure Großalbanien-tour vermiest haben und wir den Albanern nie die unabhängigkeit gaben weoö sie es nicht verdienten?

    Wir waren stolz darauf einen funktionierenden multi-ethnischen Staat gehabt zu haben, bis es mit Titos Tod so allmählich los ging...
    Sag mal fandest du es richtig was Milosevic angestellt hat?

    Seine Politik war nicht multiethnisch..sondern seine Politik war gegen die Mindehreiten gerichtet..es sei denn man hat sich assimiliert wie einst der Fall war.... alle Albaner hatten was mit der serbischen Polizei was zutun und heute liegen albanische Leichen in Belgrad ...

    Und Heishiro_Mitsurugic ..wenn du glaubst oder nicht..wie sehr ich dich schätze ..aber ich spreche nicht aus Jucks und Tollerei sondern ich meine die Dinge die ich schildere vollkommen ernst..


    Serben waren mal ein Teil der Slawen ursprünglich aus Sibirien , ist das wirklich so schlimm?

    Und diese haben sich wahrscheinlich in uralbanisches Land verbreitet bzw sich mit denn Albanern vermischt....

    Hitler wollte fast alle Juden vergasen und das ist Tatsache..nur weil du die Fehler und die Geschichte deines Volkes nicht kennst..aber wir leben hier in Deutschland in einen mitteleuropäischen Raum , hier gehts nämlich wirklich um die Sache und es geht disziplinierter zu als bei uns in Balkan.

    Wir Albaner schmücken uns nicht mit falschen Federn....wer waren denn diejeigen die zufällig in Balkan eingewandert sind ..ihr Slawen selbt und habt versuch andere Völker zu unterjochen , genauso die Türken selbst auf dem Balkan....und weisst du was ihr und die Türken seid wirklich zum Teil albanisch...ob ihr es nicht wollt oder nicht gefällt ist euer Problem...ich meine es im Ernst , auch andere Völker wie z.B die Montenegriner...

    Gut auch heute heiraten die Albaner unter sich , auch unter der Hundertjährigen serbischen Herrschaft haben sich die Albaner erhalten..nur einige haben sich mit Serben vermischt und leben in Belgrad und anderen Großstädte Serbiens , nämlich es waren Menschen die es um bessere Lebensbedingungenzu finden , sonst nichts...wie es viele unter euch Serben viele Halbalbaner schon zu was geworden sind heute und in der Geschichte ..Namen will ich nicht nennen , sonst denkst du wirklich ich spinne....


    Nach euer Theorie müsste der Balkan Menschenleer sein und ihr selbst wart die ersten die denn Balkan bewohnt hatten und dann die anderen ...aber Völker sterben niemals so ganz aus..Indianer sind total verfolgt worden von denn Europäern , aber sind trotzdem nicht beseitigt.

    Die Indianer haben sich in Berge zurückgezogen , genauso die Albaner ...

    die Illyrer konnten viele Geschehnisse nicht überstehen ...die Römer besetzen einst denn Balkan und es folgte die Romanisierung...dann kam die Völkerwanderung...wie die Slawen die in Balkan da waren...dann folgte deren Christianisierung und dann die Kirche spaltete sich und dann kamen die Osmanen und und ..wie konten die Illyrer sich da behaupten?

    Es wurde in unseren Balkan mehr Geschichte geschrieben ,aber wie in kaum anderen Teil Europas...so viele verschiedene Kulturen ..Orient und Okzident prallen sich mitten in Balkan.

    Es enstanden Reiche ....das bulgarische Zarenreich , das mittelalterliche Serbische Reich usw die Situation erging zivilisierter und die Albaner zogen aus ihren Bergen wieder ins Flachland ..aber wurden slawisch assimiliert , da Serbien kuturell und in all anderen Hinmsicht denn Albanern überlegen war..

    Wie bei den Osmanen ....sien waren auch denn Albanern kulturell und anderen Dingen überlegen ..und viele Albaner nahmen denn Islam an und zogen vermehrt ins Flachland nach der Eroberung der Osmanen im Balkan...und viele Albaner zogen sogar nach Istanbul und viele wurden zu Türken assimiliert ..da dort die Lebenssituation besser war..

    Das komische ist , ausgerechnet zwischen denn Griechen und die Albaner hat es eine natürliche Grenze gegeben , nämlich es war immer der Epirus.

    Nur nicht zwischen uns und euch Slawen , weil die Situation sich gedreht hat.

    Auch die Griechen haben was albanisches an sich nur Die wissen es nicht....

    Es gibt viele die zum Griechentum assimiliert wurden ...das beweist schon ihre Nationaltracht , den Fustanella...eins von vielen das sie von uns Albanern übernohmen haben..einst lebten Albaner in ihrer eigenen Tracht und ihr Griechen friedlich zusammen in Griechenland ...nur die orthodoxe Kirche und der neugegründete griechische Staat hat dieses "Albanerdasein" in Griechenland ein Ende gesetzt...siehe Karadjorde Beiträgen

    die Griechen glaubten sie wären was besonderes , da sie ja einen höheren Stand der Kultur und sie vor denn Albanern einen Staat gründen konnten

    mit Hilfe der Albaner (arnaviten)

    Die vorige Herrschaft , also die der Osmanen , haben sie als eine Art Diskriminierung nicht verkraftet und dachten sie müssten unbedingt allen mit denn selben Methoden , sogar noch schlimmer zurückzahlen...und denn sie bis heute praktiziert...aber ohne Erfolg...das gleiche gilt für euch Serben..seid euer Ankunft als Gastarbeiter in Balkan und auch als Untertanen der Osmanen...

    Ich kann nichts dafür warum ihr eure Geschichte nicht kennt...meine lieben halbalbnischen Brüder..und die Albaner sind nicht euer Feind..sie verlangen nur denn Respekt denn ihnen euch gebührt..

    Ach zurück zu denn antiken Makedonier...

    Die antiken Makedonien waren ein eigenständiges Volk und keine Hellenen..sondern eher ein illyrischer Stamm ....

    In der alten Überlieferungen , heisst es , das die Makedonier ein barbarisches Volk waren , die Bezeichung für alles nichtgriechische.....

    Diese beiden Völker mussten total verschieden sein...

    Wessis und Ossis vergleichbar mit Griechen und antiken Makedonier?

    Wenn man zum Beispiel die Schweiz und Norddeutschland , oder in Wien , Hessen oder Sachsen voneinander weitenfernt , aber die Menschen aus allen diesen Gebieten konnten sich einigermassen sich verstehen..

    Die Griechen konnten die Makedonier nicht verstehen und bezeichneten diese als Barbaren = Ausländer....bzw Einsiedler

    Ach komm Es ist nun mal so das Wörter aus anderen Sprachen angenomen werden , die die Deutschen aus dem englischen , obwohl beide ziemlich verwandte Sprachen sind , beide stammen aus dem germanischen Stämmen..

    Das selbe passierte anscheinend mit denn Wort Makedonien ...


    Heishiro_Mitsurugic

    Nach der griechischen Mentalität damals gab es nichts als die Griechen selbt auf der Welt , denn anderen dürften es nicht geben ..siehe Feldzug gegen die Perser verbreitung der hellischen Kutlur und Lebensweise..

    Oder heute auch welche Religionen darf es auch dort in Griechenland geben als die Orthodoxie..albanische Gastarbeiter , die es eigentlich nicht gibt..in griechischen Weltanschauung dürfen keine Moschee bauen und das in einen möchtegerndemokratischen EU Land ....

    Und hier in Deutschland dürfen muslimische Lehrerinen mit Kopftuch unterrichten bzw arbeiten...in Griechenland darf nicht mal eine Moschee geben wo man beten darf..

    Die Griechen sind religiöse und nationalistische Fanatiker ..

    Die orthodoxe Kirche hat oft die Menschen verarscht....so tut es auch in Albanien , die orthodoxe Kirche in Albanien steht unter starken griechischen Einfluss..


    Leider tut die albanische Regierung nichts dagegen ..

    Das krasse ist ja ..wenn Albaner in Griechenland einreisen dürfem um zu arbeiten , müssen sie ihre alten Namen weglegen und sich ein griechisches annehmen..

    Ich würde mich nicht wundern das ausgerechnet die Griechen selber Geschichtsfälschung betreiben ..ach , ihr seid doch sowieso der Schatten euer selbst , ihr seid keine waschechten Hellenen (Griechen , Sklaven aus Sibirien (Serben) und das Steppenvolk aus Zentralasien (Osmanen) ,


    Was soll denn z.B an einen Griechen denn heute so hellenisch sein?=
    Ihre Sprache ist auch sowas von durchmist und sie selbst haben die Demokratie erfunden... denn können die doch garnicht praktizieren .

    Alexander dert Große wurde als Barbar von denn Griechen genannt , ein illyrischer Makedone (Makedone bedeutet auf griechisch "Groß") Aber Makedone ist ein albanische Wort das die Griechen als die von denn barbarischen illyrischen Makedonen erobert und unterdrückt wurden , kommt von Madhe = die Großen , Riessen ....die Iraner (Perser) nennt ja Alexander von Makedonien=ISkender i Maschduni...

  10. #100
    Avatar von Sousuke-Sagara

    Registriert seit
    30.08.2005
    Beiträge
    7.770
    Zitat Zitat von Albanesi2
    Sag mal fandest du es richtig was Milosevic angestellt hat?
    Ich bin zwar kein Fan von Slobodan Milosevic, aber sein Vorgehen gegen die terroristische UCK kann man nur begrüßen. Eigentlich war bei mir eher die Rede von Tito....

    Zitat Zitat von Albanesi2
    Seine Politik war nicht multiethnisch..sondern seine Politik war gegen die Mindehreiten gerichtet..es sei denn man hat sich assimiliert wie einst der Fall war.... alle Albaner hatten was mit der serbischen Polizei was zutun und heute liegen albanische Leichen in Belgrad ...
    s.o.
    Ich habe bisher keine seriöse und neutrale Quelle gefunden, die das bestätigt. Natürlich gibt es da ein paar albanische Leichen, nämlich im belgrader Friedhof.

    Zitat Zitat von Albanesi2
    Und Heishiro_Mitsurugic ..wenn du glaubst oder nicht..wie sehr ich dich schätze ..aber ich spreche nicht aus Jucks und Tollerei sondern ich meine die Dinge die ich schildere vollkommen ernst..
    Das glaube ich dir ja, du bist doch (hoffentlich) kein kleines Kind mehr!

    Zitat Zitat von Albanesi2
    Serben waren mal ein Teil der Slawen ursprünglich aus Sibirien , ist das wirklich so schlimm?
    Es gibt nichts was schlimm an seiner Herkunft wäre. Wenn wir wirklich aus Sibirien stammen würden, würden wir unsere Herkunft nicht leugnen, sondern würden es endlich wissen.
    Im Gegensatz dazu die Ustascha. Sie wollten den Kroaten die Story verkaufen, dass die Kroaten von den Goten abstammen um ihre slawische Herkunft zu leugnen.
    Wir Slawen haben keinen homogenen Ursprung und noch bis heute ist unsere Herkunft unbakannt, also erstmal Vorsicht was solche Behauptungen angehen.

    Zitat Zitat von Albanesi2
    Und diese haben sich wahrscheinlich in uralbanisches Land verbreitet bzw sich mit denn Albanern vermischt....
    Dafür gibt es keine Beweise.

    Zitat Zitat von Albanesi2
    Wir Albaner schmücken uns nicht mit falschen Federn....wer waren denn diejeigen die zufällig in Balkan eingewandert sind ..ihr Slawen selbt und habt versuch andere Völker zu unterjochen , genauso die Türken selbst auf dem Balkan....und weisst du was ihr und die Türken seid wirklich zum Teil albanisch...ob ihr es nicht wollt oder nicht gefällt ist euer Problem...ich meine es im Ernst , auch andere Völker wie z.B die Montenegriner...
    Dass du uns Serben als "Halbalbaner" Ansiehst kann ich dir ja gerade noch nachvollziehen, aber warum die Türken? Die kommen doch aus Anatolien und sind (mit ausnahme heutiger Türken mit albanischer Abstammung) keine Albaner.

    Zitat Zitat von Albanesi2
    Gut auch heute heiraten die Albaner unter sich , auch unter der Hundertjährigen serbischen Herrschaft haben sich die Albaner erhalten..nur einige haben sich mit Serben vermischt und leben in Belgrad und anderen Großstädte Serbiens , nämlich es waren Menschen die es um bessere Lebensbedingungenzu finden , sonst nichts...wie es viele unter euch Serben viele Halbalbaner schon zu was geworden sind heute und in der Geschichte ..Namen will ich nicht nennen , sonst denkst du wirklich ich spinne....
    Solange du Karadzic, Obilic und alle anderen als Halbalbander aufzählst halte ich das wirklich von dir.

    Zitat Zitat von Albanesi2
    Nach euer Theorie müsste der Balkan Menschenleer sein und ihr selbst wart die ersten die denn Balkan bewohnt hatten und dann die anderen ...aber Völker sterben niemals so ganz aus..Indianer sind total verfolgt worden von denn Europäern , aber sind trotzdem nicht beseitigt.
    Jein. Der Balkan wurde in der Antike von Ostgoten und Illyrern bewohnt, aber er wurde durch den Hunnensturm und der Völkerwanderung beinahe leergefegt und die Slawen die dort ankamen siedelten in den ehemaligen Behausungen der Germanen und Illyrer.

    Zitat Zitat von Albanesi2
    die Illyrer konnten viele Geschehnisse nicht überstehen ...die Römer besetzen einst denn Balkan und es folgte die Romanisierung...dann kam die Völkerwanderung...wie die Slawen die in Balkan da waren...dann folgte deren Christianisierung und dann die Kirche spaltete sich und dann kamen die Osmanen und und ..wie konten die Illyrer sich da behaupten?
    Gar nicht?

    Es wurde in unseren Balkan mehr Geschichte geschrieben ,aber wie in kaum anderen Teil Europas...so viele verschiedene Kulturen ..Orient und Okzident prallen sich mitten in Balkan.
    Zitat Zitat von Albanesi2
    Sag mal fandest du es richtig was Milosevic angestellt hat?
    Ich bin zwar kein Fan von Slobodan Milosevic, aber sein Vorgehen gegen die terroristische UCK kann man nur begrüßen. Eigentlich war bei mir eher die Rede von Tito....

    Zitat Zitat von Albanesi2
    Seine Politik war nicht multiethnisch..sondern seine Politik war gegen die Mindehreiten gerichtet..es sei denn man hat sich assimiliert wie einst der Fall war.... alle Albaner hatten was mit der serbischen Polizei was zutun und heute liegen albanische Leichen in Belgrad ...
    s.o.
    Ich habe bisher keine seriöse und neutrale Quelle gefunden, die das bestätigt. Natürlich gibt es da ein paar albanische Leichen, nämlich im belgrader Friedhof.

    Zitat Zitat von Albanesi2
    Und Heishiro_Mitsurugic ..wenn du glaubst oder nicht..wie sehr ich dich schätze ..aber ich spreche nicht aus Jucks und Tollerei sondern ich meine die Dinge die ich schildere vollkommen ernst..
    Das glaube ich dir ja, du bist doch (hoffentlich) kein kleines Kind mehr!

    Zitat Zitat von Albanesi2
    Serben waren mal ein Teil der Slawen ursprünglich aus Sibirien , ist das wirklich so schlimm?
    Es gibt nichts was schlimm an seiner Herkunft wäre. Wenn wir wirklich aus Sibirien stammen würden, würden wir unsere Herkunft nicht leugnen, sondern würden es endlich wissen.
    Im Gegensatz dazu die Ustascha. Sie wollten den Kroaten die Story verkaufen, dass die Kroaten von den Goten abstammen um ihre slawische Herkunft zu leugnen.
    Wir Slawen haben keinen homogenen Ursprung und noch bis heute ist unsere Herkunft unbakannt, also erstmal Vorsicht was solche Behauptungen angehen.

    Zitat Zitat von Albanesi2
    Und diese haben sich wahrscheinlich in uralbanisches Land verbreitet bzw sich mit denn Albanern vermischt....
    Dafür gibt es keine Beweise.

    Zitat Zitat von Albanesi2
    Wir Albaner schmücken uns nicht mit falschen Federn....wer waren denn diejeigen die zufällig in Balkan eingewandert sind ..ihr Slawen selbt und habt versuch andere Völker zu unterjochen , genauso die Türken selbst auf dem Balkan....und weisst du was ihr und die Türken seid wirklich zum Teil albanisch...ob ihr es nicht wollt oder nicht gefällt ist euer Problem...ich meine es im Ernst , auch andere Völker wie z.B die Montenegriner...
    Dass du uns Serben als "Halbalbaner" Ansiehst kann ich dir ja gerade noch nachvollziehen, aber warum die Türken? Die kommen doch aus Anatolien und sind (mit ausnahme heutiger Türken mit albanischer Abstammung) keine Albaner.

    Zitat Zitat von Albanesi2
    Gut auch heute heiraten die Albaner unter sich , auch unter der Hundertjährigen serbischen Herrschaft haben sich die Albaner erhalten..nur einige haben sich mit Serben vermischt und leben in Belgrad und anderen Großstädte Serbiens , nämlich es waren Menschen die es um bessere Lebensbedingungenzu finden , sonst nichts...wie es viele unter euch Serben viele Halbalbaner schon zu was geworden sind heute und in der Geschichte ..Namen will ich nicht nennen , sonst denkst du wirklich ich spinne....
    Solange du Karadzic, Obilic und alle anderen als Halbalbander aufzählst halte ich das wirklich von dir.

    Zitat Zitat von Albanesi2
    Nach euer Theorie müsste der Balkan Menschenleer sein und ihr selbst wart die ersten die denn Balkan bewohnt hatten und dann die anderen ...aber Völker sterben niemals so ganz aus..Indianer sind total verfolgt worden von denn Europäern , aber sind trotzdem nicht beseitigt.
    Jein. Der Balkan wurde in der Antike von Ostgoten und Illyrern bewohnt, aber er wurde durch den Hunnensturm und der Völkerwanderung beinahe leergefegt und die Slawen die dort ankamen siedelten in den ehemaligen Behausungen der Germanen und Illyrer.

    Zitat Zitat von Albanesi2
    die Illyrer konnten viele Geschehnisse nicht überstehen ...die Römer besetzen einst denn Balkan und es folgte die Romanisierung...dann kam die Völkerwanderung...wie die Slawen die in Balkan da waren...dann folgte deren Christianisierung und dann die Kirche spaltete sich und dann kamen die Osmanen und und ..wie konten die Illyrer sich da behaupten?

    Ansonsten sag ich noch eins dazu:
    Es ist noch nichts bewiesen worden, dass ihr von den Illyrern abstammt. Die antiken Makedonen mögen vielleicht Illyrer sein, aber das macht sie noch lange nicht zu Albanern.
    Solange die Illyrerfrage noch nicht beantwortet ist, musst du damit rechnen, dass dich keiner ernst nehmen wird wenn du meinst, die Albaner seien die Nachfahren der Illyrer, Griechen, Serben, Montenegriener usw seien Halbalbaner etc.

Seite 10 von 12 ErsteErste ... 6789101112 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Albanesis PMs! :) :D
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Rakija
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 14.06.2005, 17:31