BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 12 von 12 ErsteErste ... 289101112
Ergebnis 111 bis 119 von 119

Albanesis Traumstunde

Erstellt von Albanesi2, 10.10.2005, 21:39 Uhr · 118 Antworten · 5.636 Aufrufe

  1. #111
    Avatar von Sousuke-Sagara

    Registriert seit
    30.08.2005
    Beiträge
    7.770
    Zitat Zitat von Gjergj
    Ihr Serben gibt wohl nie auf.
    Tja, wir haben halt den eisernen Willen. 8)

    Zitat Zitat von Gjergj
    Egal, wenigstens blamiere ich mich nicht so wie ihr.
    Ähm...ja....okay, du hast Recht! Vergessen wir die unzähligen und vor allem unwahren pro-UCK-Beiträgen von dir, vergessen wir mal deine Storys von Menschen die in orthodoxen Kirchen ermordet werden...vergessen wir all deine Sünden!

  2. #112

    Registriert seit
    07.05.2005
    Beiträge
    4.214
    Ich bin zwar kein Fan von Slobodan Milosevic, aber sein Vorgehen gegen die terroristische UCK kann man nur begrüßen. Eigentlich war bei mir eher die Rede von Tito....
    Er sitzt in Den Haag wegen Völkermord und Verbrechen gegen die Menschlichkeit...also...



    Natürlich gibt es da ein paar albanische Leichen, nämlich im belgrader Friedhof.
    Es hätten mehr sein können , aber einer hat es euch vermasselt ..ihr hattet die chance und jetzt kann die Unabhängigkeit des Kosovos in Frage kommen..aber du verstehst mich als einen "Albaner" sowieso nicht..du lebst in deiner serbischen Welt und ich in meiner albanischen...




    Das glaube ich dir ja, du bist doch (hoffentlich) kein kleines Kind mehr!
    Ich bin zumindestens lernfähig und frage nicht immer die selben Sachen ab....nicht wie bei manchen hier ..du bist aber nicht gemeint.



    Es gibt nichts was schlimm an seiner Herkunft wäre. Wenn wir wirklich aus Sibirien stammen würden, würden wir unsere Herkunft nicht leugnen, sondern würden es endlich wissen.
    Im Gegensatz dazu die Ustascha. Sie wollten den Kroaten die Story verkaufen, dass die Kroaten von den Goten abstammen um ihre slawische Herkunft zu leugnen.
    Wir Slawen haben keinen homogenen Ursprung und noch bis heute ist unsere Herkunft unbakannt, also erstmal Vorsicht was solche Behauptungen angehen.
    Warum gibt es solche Bezeichnungen...sind nicht meine aber das Wort Sklave , so wie wir sehen slawe leitet sich von Sklave ab...Serve bedeutet Diener ..und Servia ist das Gebiet das sich heute in Serbien befindet.

    Albaner bezeichnen euch als Shka oder Shkije ...ich glaube das ist albanisches Wort für Slave oder Skythe..eingewanderte Völker die Gastarbeiter waren.

    Und warum gibt es in euren serbischen Wortschatz , albanische Begriffe?





    Dass du uns Serben als "Halbalbaner" Ansiehst kann ich dir ja gerade noch nachvollziehen, aber warum die Türken? Die kommen doch aus Anatolien und sind (mit ausnahme heutiger Türken mit albanischer Abstammung) keine Albaner.

    Du hat doch selbt mal gesagt das die Albaner von irgendwelchen osmanischen Soldaten stammen würden..oder aus dem Kaukasus mit denn Osmanen ins Balkan gezogen sind.

    Aber wir können kein türkisch verstehen ..geschweige denn eine kaukasiche Sprache wie die Tschetchsnische oder Georgische , Armenische usw....

    Die Albaner haben nur denn Islam angenommen ..das wars aber wir haben ihnen denn Ntionalnamnen Turci , zahlreiche Kulturgüter , eine Schriftsprache , Bauten , Nationalhymne , Kriegsherren , Staatsmänner usw usw usw...es gibt viele Albaner bis heute die türkisch sprechen können auch in unserer Hauptstadt Skopje in Makedonien gibt es Vierteln von solchen Menschen ..aber haben reine albanische Stammbäume , weil sie der Rest einst hohen Kasten gewesen sind , bei denen es schick war die türkische Sprach als die der Herrscher der Osmanen zu sprechen..du redest ja auch und ich ja auch deutsch ..überall auch mit unseren Geschwister du mit deinen ich mit meinen . und in Westtürkei , Istanbul , Bursa , Izmir ...sollen 5 Millionen albanischstämmige Türken geben..die echten Türken leben bei Ankara in Anatolien und es gibt ja ne Menge Kurden...und auch sehr viele Bosnier ....

    Wenn du mehr wissen willst frag..




    Jein. Der Balkan wurde in der Antike von Ostgoten und Illyrern bewohnt, aber er wurde durch den Hunnensturm und der Völkerwanderung beinahe leergefegt und die Slawen die dort ankamen siedelten in den ehemaligen Behausungen der Germanen und Illyrer.
    Ich glaube eher es haben sich viele Völker aus dem Illyrer und Hellenen weiterentwickelt..

    Die Bulgaren z.B.. wie der Name schon sagt (türkisch Bulgur heisst auf deutsch "mischen)"

    Und dieses Turkvolk hat sich mit denn Einheimischen Wlachen und denn nachgezogenen Slawen sich vermischt aber die mehrheitlich slawische Bevölkerung hat sich durchgesetzt so das nur die Bezeihnung dieses Volkes "Bulgaren" übrig bliebt, aber in Serbien gibt es auch viele Wlachen die als eigene Volksgruppe sehen .

    Also , die bekanntlich als Gastarbeiter des Balkans waren wie auch heute in Ausland serbische Gastarbeiter aus Serbien weggezogen sind (liegt wahrscheinlich an der Gene ) und haben auch albanischen Land besiedelt und haben dann mit denn Albanern vermischt .

    http://de.wikipedia.org/wiki/Bulgaren

    Bulgaren sind heute die slawischen Einwohner des Landes Bulgarien. Den Namen haben sie von den turkstämmigen Protobulgaren erhalten. Diese hatten auf der Balkanhalbinsel ein Reich gegründet (Donaubulgarien, in Abgrenzung zu Wolgabulgarien), wo sie über eine südslawische Bevölkerung herrschten. Die dünne turkstämmige Oberschicht verschmolz bald darauf mit der slawischen Bevölkerungsmasse und bildete das neue Volk der Bulgaren.

    Aufgrund der frühen Kontakte mit dem Byzantinischen Reich sind die Bulgaren bis heute mehrheitlich orthodoxen Glaubens. Die Bulgaren sprechen die bulgarische Sprache, die zu den südslawischen Sprachen gehört.


    http://de.wikipedia.org/wiki/Hunnen

    Verfall und Untergang
    Im Jahre 453 heiratete Attila die schöne burgundische Königstochter Hildico und verstarb bereits in der Hochzeitsnacht. Nun begann der rasche Verfall des Schwarz-Hunnen-Reiches. Durch innere Auseinandersetzungen (Abfall der Gepiden, Ostgoten und anderen) um 454/55 stark zerrissen, verloren sie in Europa endgültig ihre Schlagkraft. Ellac (İleks, Oleg) fiel 455 am Nedao, Dengizik 469 im Krieg gegen Ostrom.

    Die Schwarzen Hunnen gingen nun in anderen Völkern auf. Ein Teil von ihnen (unter Ernak) wurde unter römischer Oberherrschaft in der späteren Dobrudscha angesiedelt. Diese Volksteile sollten einen der Grundstöcke für die späteren Gagausen bilden. Andere ließen sich an der heutigen serbisch-bulgarischen Grenze nieder und gingen in den slawischen Vorfahren der heutigen Mazedonier auf. Eine dritte Gruppe verblieb im heutigen Ungarn (der Name „Ungarn“ wird fälschlicherweise auf die Hunnen zurückgeführt) und zog in der Folgezeit auch nach Siebenbürgen weiter: Aus ihnen wurde angeblich im 9. Jahrhundert der magyarische Volksstamm der Székler.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Protobulgaren

    Die hunnischen und türkischen Volksgruppen vermischten sich mit den slawischen Gruppen, so dass z.B. slawische Schrift und alttürkischer Tierkreiskalender nebeneinander bestanden. Das Volk der „Blauen Bulgaren“ (Khökh Bulkhar/Qöq Bolqar), der Donaubulgaren, entstand. Ihre älteste Königsliste führt direkt auf Attilas Sohn Ernak zurück.
    Die Macht der Donaubulgaren erreichte unter dem Khan Krum um 811 einen Höhepunkt, als dieser aus dem Haupt des byzantinischen Kaisers Nikephoros I. eine Trinkschale machte und beinahe Konstantinopel eroberte. Im 9. Jahrhundert traten die Donaubulgaren zum griechischen Christentum über.

  3. #113

    Registriert seit
    11.12.2004
    Beiträge
    1.484
    Albaner wieder einmal als Sklaven in Sklavenmarkten (Griechische Herren):

    http://www.dw-world.de/dw/episode/0,,740413,00.html


    Shiftaren zum Discounter-Preis

  4. #114
    Avatar von Monte-Grobar

    Registriert seit
    16.06.2005
    Beiträge
    4.906
    Zitat Zitat von Karadjordje
    Albaner wieder einmal als Sklaven in Sklavenmarkten (Griechische Herren):

    http://www.dw-world.de/dw/episode/0,,740413,00.html


    Shiftaren zum Discounter-Preis

    buwuwhahahaa

  5. #115

    Registriert seit
    07.05.2005
    Beiträge
    4.214
    Zitat Zitat von Karadjordje
    Albaner wieder einmal als Sklaven in Sklavenmarkten (Griechische Herren):

    http://www.dw-world.de/dw/episode/0,,740413,00.html


    Shiftaren zum Discounter-Preis
    Ach Karadjordje ...du armer Serve..schau dir lieber dein Volk doch an..so wie es keine Gegenwart hatte wird sie auch keine Zukunft haben..besonders seid 1389 als ihr in euren Land gefickt wurdet von denn Osmanen ....so blöde muss man noch sein um es zu velieren und das auch heute noch...und die Albaner?

    Wir haben denn Kosovo nie verloren , obwohl wir mehr gelitten haben , fast 100 Jahre lang serbische chauvanistische Herrschaft , aber trotzdem haben wir das Kosovo bis heute nie verloren ..und als die Chance kam ..dann wurden halt Serben für ihre eigene Schuld betraft..so wie es auch gehört.

    Solche Menschen wie du und dein Volk die alles Leben verachten..suchen auch noch Fehler bei anderen ..und weist du warum?

    Weil ihr euch selber nicht mal kennt...ihr tut es nicht nur um eure Fehler abzulenken..Nein nicht nur das..ihr wollt gerne wieder mal eure Show abziehen ...wie immer ...ihr werdet sowieso wieder veruchen das Kosovo zu annektieren um euren Projekt endgültig zu erfüllen..sowas nenn ich Minderwertigkeitkomplex Hoch 100...aber egal macht weiter..geht in die Geschichte auch in die Zukunft mit der Rolle der Gefickten...wie es schon bei denn Osmanen , Österreicher , Deutschen , Amis bis heute der Fall war..

  6. #116

    Registriert seit
    07.05.2005
    Beiträge
    4.214
    Zitat Zitat von Heishiro_Mitsurugic
    Obilic ist der serbischte Serbe den es gibt. Er war Mr. Serbia in Person. Es ist noch nicht bewiesen worden, dass ihr Albaner von den Illyrern abstammt, sonst gäbe es eine albanische Mehrheit überall in Ex-Yu. Aber das will ich nicht weiter ausdiskutieren.
    Obilic war Serbe, gilt auch für Milo und Co.
    Da kann man auch lesen ..das Milos Obilic , albanische Vorfahren hatte..wer weiss ..wir kennen ihn ja nicht..und er ist schon lange Tod ..um ihn das zu fragen..

    http://www.biologydaily.com/biology/Milosh_Obilich

    Milosh Obilich

    According to a Serbian epic poetry, Miloš Obilić was the name of the Serbian knight who, at the Battle of Kosovo, between Serbia and the Ottoman Empire, assassinated the Ottoman sultan Murad I.

    Miloš Obilić had created the secret Order of the Dragon of St George. There were 12 knights, himself included, belonging to this order. The aim of the order was the death of the Ottoman sultan Murad I.

    On June 15th, 1389, Miloš made his way into the Ottoman camp on the pretext of being a deserter, forced his way into the Sultan's tent and stabbed him to death. Miloš Obilic was later executed together with all other Serbian prisoners by Murad's son, Beyazid I. Another source ( Turkish ) says that the sultan Murad I was killed after a battle, when the Serbian soldier who pretended to be dead killed sultan when he got close to him.

    This event and the Kosovo battle itself is deeply embedded in the Serbian national consciousness, history, and poetry. This deed was proclaimed as Miloš Obilic's inmost desire to pay tribute to his people and to sacrifice himself in order to strike a blow against tyranny.


    See also: List of Serbs - History of Serbia - Knez Lazar According to a Serbian epic poetry, Miloš Obilić was the name of the Serbian knight who, at the Battle of Kosovo, between Serbia and the Ottoman Empire, assassinated the Ottoman sultan Murad I. Some also believe he had Albanian ancestry.

    Miloš Obilić had created the secret Order of the Dragon of St George. There were 12 knights, himself included, belonging to this order. The aim of the order was the death of the Ottoman sultan Murad I.

    On June 15th, 1389, Miloš made his way into the Ottoman camp on the pretext of being a deserter, forced his way into the Sultan's tent and stabbed him to death. Miloš Obilic was later executed together with all other Serbian prisoners by Murad's son, Beyazid I. Another source ( Turkish ) says that the sultan Murad I was killed after a battle, when the Serbian soldier who pretended to be dead killed sultan when he got close to him.

    This event and the Kosovo battle itself is deeply embedded in the Serbian national consciousness, history, and poetry. This deed was proclaimed as Miloš Obilic's inmost desire to pay tribute to his people and to sacrifice himself in order to strike a blow against tyranny.

  7. #117
    Avatar von Sousuke-Sagara

    Registriert seit
    30.08.2005
    Beiträge
    7.770
    Zitat Zitat von Albanesi2
    Some also believe he had Albanian ancestry.
    Wow, was für ein gigantischer Beweis!


    Na ja, dass er albanische Vorvahren hatte kann sein, aber er selbst war Serbe.
    Aber egal, wir Balkanesen sind schon was besonderes, gell? :wink:

  8. #118
    Feuerengel
    Miloš Obilič hatte also alb. Blut in sich.
    Daher haben die Serben das mit dieser
    "Skenderbeg hatte serb. Blut"- Idee.

    Ç'farë idiota serb...

  9. #119
    Mare-Car
    Zitat Zitat von Gjergj
    Miloš Obilič hatte also alb. Blut in sich.
    Daher haben die Serben das mit dieser
    "Skenderbeg hatte serb. Blut"- Idee.

    Ç'farë idiota serb...
    Das hat doch Albanesi oder so selber gesgat damals und slebst quellen gebracht das Skenderbeg zu 3/4 serbe war.

    Ausserdem hatte MIlos Obilic kein Albanisches Blut in sich. Dieser Zusatz"some also beleive" heisst nix weiter als das es einige beheupten. Jedoch haben sie keine beweise dafür. Das ist wie wenn jetzt irgendein Professor an einer Uni einfach mal sagt das Angela Merkel albanisches Blut hätte...dann würde es genauso dastehen.

Seite 12 von 12 ErsteErste ... 289101112

Ähnliche Themen

  1. Albanesis PMs! :) :D
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Rakija
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 14.06.2005, 17:31