BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 125 von 135 ErsteErste ... 2575115121122123124125126127128129 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.241 bis 1.250 von 1342

Albanien - Erbe Illyriens

Erstellt von Gentos, 05.04.2011, 17:34 Uhr · 1.341 Antworten · 100.949 Aufrufe

  1. #1241
    Pejan
    Zitat Zitat von Legenda1 Beitrag anzeigen
    ich würde auch gerne eine Antwort auf Grobars Frage hören, Albion.
    Scheinst ja der Frage auszuweichen.






    Ich bin fast schon überzuegt, dass die Albanische Sprache mit dem Illyrischen verwandt ist.
    Aber ob ihr Albaner von den Illyrern stammt, oder einfach nur ein unterworfenes Volk wart kann ich und möchte ich nicht sagen.

    Gruss.
    was soll den ein unterworfenes Volk sein?

  2. #1242
    Pejan
    Arbëresh (toskisch) oder Arbër (gegisch) waren im Mittelalter die Selbstbezeichnungen der Albaner, die während der Türkenzeit ungebräuchlich wurden. Heute werden nur mehr die Albaner in Süditalien, deren Vorfahren im 15. und 16. Jahrhundert eingewandert sind, Arbëresh genannt. Arbër/Arben ist heute bei den heutigen Albanern ein gebräuchlicher Vorname und als Ortsname lebt das alte Ethnonym als Arbanasi fort.
    Abrer oder Arber Bergland des nördlichen Mittelalbaniens
    Liste der illyrischen Stämme

    um den Sammelthread fortzuführen.

    Auch interessant:

    http://en.wikipedia.org/wiki/Principality_of_Arb%C3%ABr

  3. #1243
    chimpovic
    Zitat Zitat von Pejani Beitrag anzeigen
    was soll den ein unterworfenes Volk sein?
    keine Ahnung mann, vielleicht haben die Illyrer ein vlt. griechisches Volk unterworfen und haben sie assimiliert.
    Ich hab's ja schon gesagt, ich will nicht sagen ob ihr von den Illyrern stammt oder nicht, denn so oder so wird meine Antwort von jemanden als Scheisse empfunden

  4. #1244
    Avatar von Taudan

    Registriert seit
    17.06.2011
    Beiträge
    3.207
    Zitat Zitat von hippokrates Beitrag anzeigen
    Die Sprache auf der Stele von Lemnos wurde als Etruskisch katalogisiert. Was hier für Purzelbaum-Theorien entstehen, kann man höchstens mit einem Schmunzeln überfliegen.




    Hippokrates
    Lemnos stele (c. 600 BC), which is generally agreed to be conducted in the Tyrrhenian language, may inform us about Pelasgian just as well.
    Tyrsenian (Tyrsenisch, also Tyrrhenian), named after the Tyrrhenians (Ancient Greek: Tursānioi, Tursēnioi, Turrhēnioi), is a closely-related ancient language family proposed by Helmut Rix (1998), that consists of the extinct Etruscan language of central Italy, the extinct Raetic language of the Alps, and the extinct Lemnian language of the Aegean Sea.

  5. #1245
    Avatar von Taudan

    Registriert seit
    17.06.2011
    Beiträge
    3.207
    Turkish scholar, Polat Kaya, has recently offered a translation of one of the inscriptions on Lemnos, based on his theory that it reflects a language related to Turkish. However, in the period of the putative date of the inscription the Turkish people lived several thousand miles away in southeastern Siberia. They began to migrate westward only about 300 AD, a fact that has hindered acceptance of Kaya's translation. This theory is almost unanimously ignored by scholars.

    Romanian scholar Nicolae Densusianu considered the Pelasgian to be a proto-Latin speaking people. He offered a translation for the inscriptions on Lemnos in his study, Dacia Preistorica.

    A greek Thomopoulos has recorded Greek and Albanian Pelasgic although inputs some celtic.

    an interesting thesis is
    Robert Graves who connects them with N Ireland Welsh and west islands in Scotland, comparing their religion.

    A Hebrew PHD of Tel-Aviv Jehunda gives clear connection of Greek-Pelasgic with Hebrew-Aramaic and puts them both in Syrria and Cilicia.

    French Zacharie Mayani put forth a thesis that the Etruscan language had links to the Albanian language. This thesis places the Albanian language outside the group of Indo-European languages sharing one branch with Etruscans as well as ancient Greek. Nermin Vlora Falaschi published a translation of the Lemnos stele on this basis, with the help of Arvanite Albanian. The references below by Falaschi, Catapano, Marchiano, Mathieu Aref, Faverial, D'Angely, and Cabej support this point of view.

    Georgian scholars M.G. Tseretheli, R.V. Gordeziani, M. Abdushelishvili, Zviad Gamsakhurdiaconnect the Pelasgian with the Iberian-Caucasian cultures of the prehistoric Caucasus, known to the Greeks as Colchis. This may sound plausible since there were many autochthonic Caucasian peoples dwelling in Anatolia such as the Hattians before the arrival of the Indo-Europeans.



    The great Pelasgian empire


    (The Pelasgian language)


    The two Pelasgian dialects, Latin and Arimic.

    XLI-hier die Seite uber die Sprache

  6. #1246
    Avatar von Paokaras

    Registriert seit
    02.09.2010
    Beiträge
    8.888
    Zitat Zitat von hippokrates Beitrag anzeigen
    Dein kopierter Text aus Wikipedia hat einen kleinen Unterschied.

    Sehr merkwürdig, dass genau dieses eine Wort beim copy & paste "verschwunden" ist.




    Hippokrates

    xaxaxaxaxaxa eleos!!!

  7. #1247
    Pejan
    Zitat Zitat von Paokaras Beitrag anzeigen
    xaxaxaxaxaxa eleos!!!
    Ist es nötig für so einen Beitrag virtuellen Speicher zu verbrauchen?

  8. #1248
    Pejan
    Zitat Zitat von Legenda1 Beitrag anzeigen
    keine Ahnung mann, vielleicht haben die Illyrer ein vlt. griechisches Volk unterworfen und haben sie assimiliert.
    Ich hab's ja schon gesagt, ich will nicht sagen ob ihr von den Illyrern stammt oder nicht, denn so oder so wird meine Antwort von jemanden als Scheisse empfunden
    Nö, sind wir nicht. Griechen haben Illyrer assimilliert, eher weniger umgekehrt. Ausserdem haben wir weniger griechischen, als lateinischen Einfluss.

  9. #1249
    Avatar von hippokrates

    Registriert seit
    30.12.2005
    Beiträge
    13.211
    Zitat Zitat von Taudan Beitrag anzeigen
    Lemnos stele (c. 600 BC), which is generally agreed to be conducted in the Tyrrhenian language, may inform us about Pelasgian just as well.
    Tyrsenian (Tyrsenisch, also Tyrrhenian), named after the Tyrrhenians (Ancient Greek: Tursānioi, Tursēnioi, Turrhēnioi), is a closely-related ancient language family proposed by Helmut Rix (1998), that consists of the extinct Etruscan language of central Italy, the extinct Raetic language of the Alps, and the extinct Lemnian language of the Aegean Sea.
    Ich habe mich an universitäre Quellen gehalten. Wikipedia-Texte - vorallem wenn es um Geschichte geht - sollten mit Vorsicht gelesen werden.




    Hippokrates

  10. #1250
    Avatar von hippokrates

    Registriert seit
    30.12.2005
    Beiträge
    13.211
    Zitat Zitat von Paokaras Beitrag anzeigen
    xaxaxaxaxaxa eleos!!!
    Ich entlarve alle Lügner und Fälscher. Nun ist er Mucksmäuschen still und hat uns nicht erklärt, wie es dazu kommt, dass er das "griechisch" aus dem kopierten Text gelöscht hat.




    Hippokrates

Ähnliche Themen

  1. Die Căluşari - Dakisches Erbe
    Von PokerFace im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 23.03.2011, 18:21
  2. Der Kampf um Titos Erbe
    Von xCROATx im Forum Film
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.06.2009, 01:04
  3. Serbiens verscherbeltes Erbe...
    Von FREEAGLE im Forum Politik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 26.01.2008, 14:24
  4. Das islamische Erbe in Europa
    Von Magnificient im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 15.12.2006, 23:52
  5. Europas islamisches Erbe
    Von Albanesi2 im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 61
    Letzter Beitrag: 13.05.2006, 11:59