BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 2 von 43 ErsteErste 12345612 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 427

Albanien, während der osmanischen Unterdrückung

Erstellt von ardi-, 26.04.2010, 21:01 Uhr · 426 Antworten · 32.203 Aufrufe

  1. #11

    Registriert seit
    31.12.2009
    Beiträge
    9.979
    Zitat Zitat von ardi- Beitrag anzeigen
    Falls du nichts besseres beizutragen hast, dann bitte ich dich diesen bullshit zu unterlassen.
    Mehr als die hälfte wurde Moslems, aber was geht dich das an?
    Zitat Zitat von Albanischer Patriot Beitrag anzeigen
    Du bist doch selber zur Hälfte Moslems^^
    deswegen verstehe ich nicht warum dieser ardi so austickt?

  2. #12

    Registriert seit
    07.12.2007
    Beiträge
    13.527
    Zitat Zitat von ardi- Beitrag anzeigen
    Falls du nichts besseres beizutragen hast, dann bitte ich dich diesen bullshit zu unterlassen.
    Mehr als die hälfte wurde Moslems, aber was geht dich das an?
    gee man

    trotzdem ein volk , eine nation , eine meinung, und bald ein LAND

  3. #13

    Registriert seit
    31.12.2009
    Beiträge
    9.979
    Zitat Zitat von ALB-EAGLE Beitrag anzeigen
    gee man

    trotzdem ein volk , eine nation , eine meinung, und bald ein LAND
    ja internet-playa!

    gleich kommt hatchi-thaci und ernennt dich zum generalfeldmarschall damit du die serben ausm kosovo kicken kannst............................................ ....

  4. #14

    Registriert seit
    07.12.2007
    Beiträge
    13.527
    Zitat Zitat von supersrbin Beitrag anzeigen
    ja internet-playa!

    gleich kommt hatchi-thaci und ernennt dich zum generalfeldmarschall damit du die serben ausm kosovo kicken kannst............................................ ....

    ich bin kein thaci-anhänger du kröte

    ich kick keine serben aus dem kosovo von mir aus könnt ihr euren teil haben wenn wir albaner auch unseren bekommen

  5. #15

    Registriert seit
    31.12.2009
    Beiträge
    9.979
    Zitat Zitat von ALB-EAGLE Beitrag anzeigen
    ich bin kein thaci-anhänger du kröte

    ich kick keine serben aus dem kosovo von mir aus könnt ihr euren teil haben wenn wir albaner auch unseren bekommen
    jaja, velika albanija schreien kannste ja, kannst dann auch thaci fan werden!

    zum thema: wie gesagt die hälfte wurde zu moslems und ein teil wanderte in die türkei aus oder?

  6. #16
    ardi-
    kann hie rnicht jemand diese supersrbin wegkicken?
    bring tnichts zum thema bei...

  7. #17

    Registriert seit
    04.05.2009
    Beiträge
    13.681
    Es wurden mal im Jahr 1830 1000 Albaner vom Osmanischen General zu einem Treffen eingeladen,von denen brachte er die hälfte um.Diese Albaner hätten damals wissen müssen das die Osmanen hinterhältige Meuchelmörder waren,frage mich warum die dann ihnen getraut haben.Es gab immer solche hinterlistige Morde.
    Ich könnte wetten das bestimmt jeder Albaner,auch die hier im Forum mind. ein Familienmitglied so verloren haben durch Osmanen.

  8. #18

    Registriert seit
    04.05.2009
    Beiträge
    13.681
    Und die erste Schule wo Albanisch gesprochen und unterichtet wurde gabs erst 1861 (Shkoder)?????Und das in unserem eigenen Land!!!!!
    Albanien war ein Gefängnis für Albaner,wer sein Volk aber verriet wie Esat Pasha,der lebte in saus und braus,aber man weiß ja was mit ihm geschehen ist in Paris.

  9. #19
    Avatar von Hakan

    Registriert seit
    26.11.2009
    Beiträge
    1.218
    Ismail Qemali erster Regierungschef

    Ismail Qemali (eigentlich Ismail Qemali Bey Vlora; * 16. Januar 1844 in Vlora; † 24. Januar 1919 in Perugia) war ein albanischer Politiker und Publizist. Er rief am 28. November 1912 in Vlora die Unabhängigkeit Albaniens und wurde erster Regierungschef des neuen Staats.

    Ismail Qemali stammte aus einer wohlhabenden Familie, die zur muslimischen Oberschicht im Süden Albaniens gehörte. Seine Eltern waren Mahmud Bej Vlora und Hedije Libohova. Qemali besuchte einige Jahre das griechische Gymnasium „Zosimea“ in Ioannina, bevor seine Familie 1859 nach Istanbul übersiedelte. Dort trat er im Alter von 19 Jahren in den öffentlichen Dienst des Osmanischen Reiches ein; er bekleidete dort bis 1900 eine Reihe verschiedener Positionen. Die meiste Zeit war er dabei in Istanbul tätig. Dort beteiligte er sich auch an den kulturellen und politischen Aktivitäten albanischer Patrioten unter Leitung der Gebrüder Frashëri. Als die osmanische Regierung an der Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert die Autonomiebestrebungen der Minderheiten scharf zu verfolgen begann, geriet auch Qemali ins Visier der Polizei. Er ging deshalb für einige Jahre ins Exil nach Westeuropa, wo er durch Vorträge und Zeitungsartikel auf die Lage der Albaner aufmerksam machte.
    Im Zuge der jungtürkischen Revolution kehrte er zurück und wurde 1908 als Abgeordneter für Berat ins osmanische Parlament gewählt. Dort setzte er sich für die Dezentralisierung der Verwaltung und einen autonomen Bezirk für die Albaner innerhalb des Reiches ein. Als sich das jungtürkische Regime nach 1909 in ein Militärregime mit türkisch nationalistischen Zügen wandelte, schloss sich Qemali der albanischen Unabhängigkeitsbewegung an, die 1910/11 in einen offenen bewaffneten Aufstand gegen die osmanische Herrschaft überging. Bei Ausbruch des Ersten Balkankriegs reiste Qemali über Bukarest nach Österreich-Ungarn. In Budapest erhielt er vom Außenminister Leopold Graf Berchthold die Zusage, dass die Donaumonarchie die Errichtung eines unabhängigen albanischen Staates unterstützen würde.



    Auf einem österreichischen Schiff kehrte Ismail Qemali am 19. November 1912 nach Albanien zurück und leitete die Nationalversammlung in Vlora. Als Vorsitzender spielte er eine zentrale Rolle bei der Ausrufung der Unabhängigkeit Albaniens. Zusammen mit Isa Boletini und Luigj Gurakuqi hisste er auf einem Balkon in Vlora die rote Flagge mit Skanderbegs Doppeladler als Zeichen der nationalen Unabhängigkeit der Albaner.
    Qemali wurde Vorsitzender der ersten albanischen Regierung, die mit großen Schwierigkeiten zu kämpfen hatte, aber vor allem um die Anerkennung des Landes ringen musste. Nachdem die Großmächte den Deutschen Wilhelm zu Wied zum Fürsten von Albanien ernannt hatten, trat Qemali am 22. Januar 1914 zurück. Er verließ Albanien und starb fünf Jahre später in Italien.


  10. #20
    Avatar von Hakan

    Registriert seit
    26.11.2009
    Beiträge
    1.218

    Ismail Qemali

Seite 2 von 43 ErsteErste 12345612 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 28.03.2011, 14:36
  2. Albanien während des Zusammenbruchs des Kommunismus im Jahre 1990
    Von Karim-Benzema im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.09.2009, 20:52
  3. Roma im Osmanischen Reich, Roma waren im osmanischen Heer beschäftigt
    Von CrashBandicoot im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 23.08.2009, 00:31
  4. Der Fall des Kommunismus in Albanien -Albanien während im Kommunismus
    Von Karim-Benzema im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 29.03.2009, 16:58
  5. Waffenraub während der Unruhen in Albanien 1997
    Von Schiptar im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 20.03.2006, 02:09