BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 12 von 13 ErsteErste ... 28910111213 LetzteLetzte
Ergebnis 111 bis 120 von 121

Albanische (Arnavitische) Kultur und Menschen in Hellas

Erstellt von Albanesi2, 03.12.2005, 21:09 Uhr · 120 Antworten · 12.272 Aufrufe

  1. #111

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    5.698
    Zitat Zitat von port80

    also er ist rein hellenisch würde ich mal sagen..

    den erstens ist er in Epirus (hellas) geboaren und zweites sind ARVANITEN keine albaner sondern griechen die nahe der albanische grenze wohnen.

    Ich weis ,ich weis....ihr habt so wenig berühmtheiten das ihr schon versucht mit unsere helden provit zu schlagen.

    Fazit:
    es spiegelt euer armut in alle hinsichten , vor allem in sache Kultur
    Was redest du jetzt für ein Blödsinn , Arvaniten sind albanischer Abstammung und somit das gleiche wie ein Albaner aus Albanien , Kosova oder aus Mazedonien oder sonst wo

    Der Unterschied liegt darin , dass diese Arvaniten , Albaner orthoeoxen Glaubens sind die seit Jahunderten in Griechenland leben und griechische Staatsbürger sind


    Du hast selbst ein Text darüber veröffentlicht:

    Die albanischsprachigen Bevölkerungsteile in Griechenland sind nach Geschichte, Sprache und Bewusstsein keine einheitliche Gruppe. Insofern ist ihre auf griechisch übliche Bezeichnung als "Arvaniten" irreführend. Die internationale Wissenschaft bezeichnet als "Arvaniten" deshalb nur die Angehörigen der Nachfahren von Zuwanderern aus dem südalbanischen Bereich. Die erste und hauptsächliche Einwanderungswelle fand auf Einladung der örtlichen Herrscher ab dem 13. und dann v.a. im 14. und bis in das 15. Jahrhundert statt.

    Seit damals siedeln die Arvaniten in etwa 300 Orten in Südgriechenland. So in Böotien, im östlich daran angrenzenden Attika (dem Umland von Athen), auf einigen Ägäisinseln (u.a. Euböa, Hydra) und auf der Peloponnes. Als Eigenbezeichnung verwenden sie teils ein früher gesamtalbanisches Ethnonym, arbërorë. Die Sprache heißt dann entsprechend arbërisht. Der Großteil hat inzwischen aber auch im eigenen Sprachgebrauch die griechischen Bezeichnungen (arvanitika für die Sprache) übernommen. Die Zahl der Arvaniten wird nach den Kriterien von Sprachgebrauch oder Bewusstsein heute oft auf 150.000 - 200.000 geschätzt. Allerdings ist das Arvanitische nicht nur stark mundartlich gegliedert, sondern seine Sprecher sind inzwischen alle zweisprachig, mit starker Tendenz zu griechischer Einsprachigkeit in der jüngeren Generation.

    Zu der sprachlichen Assimilation trägt bei, dass die Kultur der Arvaniten fast rein dörflich geprägt ist. Wie die griechische Gesellschaft insgesamt orientieren sie sich jedoch stark am urbanen, "nicht-arvanitisch"-griechischen Muster. Verstädterung, Migration und soziale Mobilität haben daher regelmäßig Sprachwechsel und in der Folge auch eine Veränderung der Identität zur Folge. Sogar bewusste Arvaniten sehen sich sowohl als Griechen als auch als Arvaniten, d. h. eine politisierbare ethnische Identität gibt es nicht. Die griechischnationale Seite propagiert, dass man zugleich griechisch und arvanitisch sein kann. Die nie erfolgte Förderung von arvanitischer Sprache und Kultur und die jahrzehntelange, auf allen Ebenen der staatlichen Institutionen sowie vielfach auch in der griechisch-orthodoxen Kirche (der die Arvaniten angehören) betriebene Verdrängung und Prestigeminderung der Minderheitensprache zeigt, dass die Vereinbarkeit im Grunde nur solange akzeptiert wird, wie das noch vorhandene Arvanitische als Übergangsstadium zur völligen Angleichung an die griechischsprachige Umwelt verstanden werden kann. Dies und die albanerfeindliche Stimmung im Griechenland der 1990er Jahre hat dazu geführt, dass arvanitische Vereinigungen sich an der Idee des "Albanertums" orientiert haben. Die Vereinigungen waren Ende der 1970er Jahre gegründet worden.

  2. #112
    pqrs
    @Albanesi und port:

    Am besten kann man es so ausdrücken: Es sind Griechen mit albanischen Wurzeln.

  3. #113

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    5.698
    Zitat Zitat von riza
    @Albanesi und port:

    Am besten kann man es so ausdrücken: Es sind Griechen mit albanischen Wurzeln.
    Dass behaupten deutsche , französische , englische , ect ect Historiker auch

    Außer die Griechen selbst

  4. #114
    Avatar von radeon

    Registriert seit
    20.01.2005
    Beiträge
    488
    Zitat Zitat von Albanesi
    Zitat Zitat von riza
    @Albanesi und port:

    Am besten kann man es so ausdrücken: Es sind Griechen mit albanischen Wurzeln.
    Dass behaupten deutsche , französische , englische , ect ect Historiker auch

    Außer die Griechen selbst

    ich habe nichts dagegen, dass diese leute albanische wurzeln haben. Sie sind heute griechen und das ist das einzige was für mich zählt..

  5. #115

    Registriert seit
    24.04.2006
    Beiträge
    769
    Zitat Zitat von radeon
    ich habe nichts dagegen, dass diese leute albanische wurzeln haben. Sie sind heute griechen und das ist das einzige was für mich zählt..
    Du bist 3/4 Arumone nicht?

  6. #116

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    5.698
    Zitat Zitat von port80
    Hier sogar wie wir die hellenische flagge in euerem Rathaus in Korice heissen..



    Greek soldiers at the town hall of Korytsa, after the Greek army took the town
    na..... merkst du was????
    also komme mir nicht damit wenn du konstrucktiv und kultiviert diskutieren willst, der wie du siehst ziehst du den kürzeren.
    Es hätte auch einen albanisch-wlachischen Staat unter Segen Rumäniens gegeben.............diese Idee hatte der rumänische Fürst Albert Ghika


    --
    http://www.alb-net.com/misc-pages/et...stribution.gif

    (Hier in der Karte siehst du wo Griechenland lag , es hat Thessalien , Makedonien Epirus , gestohlen...es hat auch so wie du es mit diesen Bild beweist auch den neugegründeten Albanien gedroht)

    ---

    Vadar -Ägais -Pirin-Makedonien , Albanien , Sandzak , Kosova , Preshevo , Thessalien , Epirus wäre unter albanisch-aromunischer Dominanz nur die Serben , Bulgaren und Griechen (Unter Segen Russlands) wollten das Erbe des restlichen osmanischen Reiche antreten , was sie nie wahren und auch nie sein werden

  7. #117
    Avatar von radeon

    Registriert seit
    20.01.2005
    Beiträge
    488
    Zitat Zitat von Tigri
    Zitat Zitat von radeon
    ich habe nichts dagegen, dass diese leute albanische wurzeln haben. Sie sind heute griechen und das ist das einzige was für mich zählt..
    Du bist 3/4 Arumone nicht?
    ja... wie ihr euch alles merkt. 8O

  8. #118
    Avatar von illyrian_eagle

    Registriert seit
    05.10.2005
    Beiträge
    6.793
    also er ist rein hellenisch würde ich mal sagen..

    den erstens ist er in Epirus (hellas) geboaren und zweites sind ARVANITEN keine albaner sondern griechen die nahe der albanische grenze wohnen.

    Ich weis ,ich weis....ihr habt so wenig berühmtheiten das ihr schon versucht mit unsere helden provit zu schlagen.

    Fazit:
    es spiegelt euer armut in alle hinsichten , vor allem in sache Kultur

    Ja und dieser comment spiegelt all deine Dummheit und Unwissendheit kleiner pempas träger............................

  9. #119
    Avatar von port80

    Registriert seit
    30.06.2005
    Beiträge
    1.331
    Zitat Zitat von Albanesi
    Zitat Zitat von port80

    also er ist rein hellenisch würde ich mal sagen..

    den erstens ist er in Epirus (hellas) geboaren und zweites sind ARVANITEN keine albaner sondern griechen die nahe der albanische grenze wohnen.

    Ich weis ,ich weis....ihr habt so wenig berühmtheiten das ihr schon versucht mit unsere helden provit zu schlagen.

    Fazit:
    es spiegelt euer armut in alle hinsichten , vor allem in sache Kultur
    Was redest du jetzt für ein Blödsinn , Arvaniten sind albanischer Abstammung und somit das gleiche wie ein Albaner aus Albanien , Kosova oder aus Mazedonien
    IN GRIEHENLAND werden arvaniten die jenigen bezeichnet die zwar auch albanischstamment sind und somit um die albanische grenze wohnen.
    arvaniten sind keine Ethnische albaner, das sind eher leute die damals sich dem albanertum abgewand haben und sich durch ihr vorgeschichte eher als griechen fühlten.
    So gesehen ist albanien auch keine reine ethnische gruppe sondern ein gemisch aus viele zigen bzw. Hirtenstämme.

    In Hellas giltet das wort ARVANIT,KUTZOVLAHOS usw als übeste beleidigung. so werden um dir ein beispiel zu geben menschen die das lesen und schreiben nicht gelernt haben als ARVANITEN UND KUTZOVLACHEN bezeichnet.
    Genauso wird das schimpfwort arvanit bei menschen verwendet die laut schreien und nicht normal reden können.
    Somit nehmen diese menschen keine grosse rolle in der hellenische geselschaft ein da sie als ungebildete und unkultivierte menschen gelten.

    Ich sage es dir deswegen das du mal genau weist was in Hellas so für nr karte gegen diese bezeichnungen gespielt wird, somit ist deine/euere These, das Hellas durch arvaniten geschaft worden ist einfach als ein guter witz zu bezeichnen bei dem ganz Hellas sich kaputtlachen würde.

    Ich will niemmanden beleidigen...ich rede hier von tatsachen....wenn hellenen das wort Arvanit oder Koutzovlachos hören, so fangen sie an sich kaputt zu lachen....
    es ist so...das kannst du mir 10000000000000000000% glauben

  10. #120
    Avatar von port80

    Registriert seit
    30.06.2005
    Beiträge
    1.331
    Zitat Zitat von Albanesi
    Zitat Zitat von port80
    Hier sogar wie wir die hellenische flagge in euerem Rathaus in Korice heissen..



    Greek soldiers at the town hall of Korytsa, after the Greek army took the town
    na..... merkst du was????
    also komme mir nicht damit wenn du konstrucktiv und kultiviert diskutieren willst, der wie du siehst ziehst du den kürzeren.
    Es hätte auch einen albanisch-wlachischen Staat unter Segen Rumäniens gegeben.............diese Idee hatte der rumänische Fürst Albert Ghika


    --
    http://www.alb-net.com/misc-pages/et...stribution.gif

    (Hier in der Karte siehst du wo Griechenland lag , es hat Thessalien , Makedonien Epirus , gestohlen...es hat auch so wie du es mit diesen Bild beweist auch den neugegründeten Albanien gedroht)

    ---

    Vadar -Ägais -Pirin-Makedonien , Albanien , Sandzak , Kosova , Preshevo , Thessalien , Epirus wäre unter albanisch-aromunischer Dominanz nur die Serben , Bulgaren und Griechen (Unter Segen Russlands) wollten das Erbe des restlichen osmanischen Reiche antreten , was sie nie wahren und auch nie sein werden
    ich glaube du verstehst die geschichte nicht....

    thessalienen, makedonien waren auch hellenen und haben auch hellenisch gesprochen.... genau so wie TROJA... die waren auch hellenen.
    Was du auf der karte siehst ist athen die damals vereinigte hellas schuffen und sich immer mehr griechische völker anschlossen.

    Du musst die geschichte verstehen , wenn du nur auf die karte schaust heisst es lange nicht das du bescheit weist.
    Die karte zeigt eine momentaufnahme des damaligen standes, bei dem "ÜBRIGENS IN DER ZEIT ES WEIT UND BREIT NOCH NICHTMAL EIN ALBANER AUF DER WELT GAB"

    euere geschichte ist neu... ihr könnt es nunmal mit der geschichte nicht aufnehmen bzw. behaupten ihr hättet hellas erschaffen...sicher geht das auch in träume und so, aber hier sind wir ja in der realität.
    Ich verstehe eueren drang nach ruhm..... aber wenn man den nunmal nicht hat sollte man ihn auch nicht von andere Völker klauen.

    PS: nur ein tipp von mir:
    "wenn du solche karte nächstesmal siehst so studiere auch ihre geschichte bitte, so kannst du wenigsten einige peinlichkeiten dir ersparen

Ähnliche Themen

  1. Die albanische Kultur
    Von Crane im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 276
    Letzter Beitrag: 17.02.2009, 19:27
  2. Das älteste Albanische Kultur Gut, was je gefunden wurde
    Von lupo-de-mare im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 26.06.2006, 22:44
  3. Arnavitische Musik
    Von Albanesi2 im Forum Musik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 01.05.2006, 23:31
  4. Kultur gibt es auch in Albanien , 1.Ein Hauch von Hellas
    Von Albanesi im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.07.2005, 18:29
  5. 6.11. München: 20:00 Uhr Albanische Kultur
    Von lupo-de-mare im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 06.11.2004, 20:18