BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 24 von 29 ErsteErste ... 14202122232425262728 ... LetzteLetzte
Ergebnis 231 bis 240 von 288

Das albanische Element im modernen Griechenland

Erstellt von mk1krv1, 22.06.2012, 15:08 Uhr · 287 Antworten · 20.910 Aufrufe

  1. #231
    Avatar von artemi

    Registriert seit
    29.01.2011
    Beiträge
    9.636
    Zitat Zitat von economicos Beitrag anzeigen
    Jaja, wir sind alle Aliens und ihr alle antike Hellenen.
    hast wieder einmal nix verstanden.

  2. #232
    economicos
    Zitat Zitat von jopδαn Beitrag anzeigen
    hast wieder einmal nix verstanden.
    Wie soll man etwas verstehen, was man nicht gelesen hat. Ich hab nicht so viel Zeit die Quelle von dem Threadsteller durchzulesen.
    Ich habe lediglich eine Kommentar zum Beitrag vom User Palaiologos geschrieben.

  3. #233
    Avatar von Macedonian

    Registriert seit
    24.05.2005
    Beiträge
    5.739
    Zitat Zitat von jopδαn Beitrag anzeigen
    ...
    ich nenn euch trotzdem nicht albaner/vlachen/zigeuner/afrikaner so wie manch anderer... ihr seid halt (wieder) griechen.
    Einfache Frage:
    Was für eine Abstammung sind eurer Meinung nach die Menschen in den teilweise-absolut griechisch dargestellten Gebieten?

    Der griechische Sprachraum um 1910 (Der griechische Sprachraum hier in teilweise-absolut grauen Gebieten)

    Quelle: ''After W.R. Shepherd, Historical Atlas, 7th ed., with modifications''

    Ethnographische Karte (Der griechische Siedlungsraum hier in teilweise-absolut hellblauen Gebieten):

    Quelle: Volkerkarte der Balkanhalbinsel. Konstantinopel und das Marmarameer. (Richard Andree. Herausgegeben von der Geographischen Anstalt von Velhagen & Klasing in Leipzig. 1881)

    Ethnographische Karte (Der griechische Siedlungsraum hier in teilweise-absolut hellblauen Gebieten):

    Quelle: The Ethnological Map by Sax 1877

    Anmerkung: Die Vlachophonen im Pindos-Gebirge und die Albanophonen in Attika, Süd-Euböa und Nord-Ost-Peloponnes sind eindeutig nicht als griechischstämmig abgebilet sondern als Romanen und Albanesen.







    Macedonian

  4. #234
    Avatar von Poliorketes

    Registriert seit
    30.12.2012
    Beiträge
    6.375
    Zitat Zitat von jopδαn Beitrag anzeigen
    hellenic zB. interessiert sich aber nicht für "rassenscheisse", genauso wenig wie die meisten von euch. daher gar nicht schlimm, wenn man seinen kopf in die jüngere gr. geschichte reinsteckt und sehr interessante sachen findet. ethno-kulturell gesehen ist bei euch griechen viel umgewälzt worden. aber wie soll man auch seit 2000 v. chr. bis 2000 n. chr. sprache/kultur/traditionen ununterbrochen von generation zu generation weiterpflegen ohne unterbrechungen. wären die arvaniten & vlachen (die natürlich fleissig selber assimiliert haben) keine orthodoxen gewesen, au weija. wie schon gesagt, jeder hat seine "fehler" in der geschichte. ein aussehenstehender müsste ja denken es streiten sich slavo-bulgaren mit arvanitovlachen um irgendein antikes erbe.

    ich nenn euch trotzdem nicht albaner/vlachen/zigeuner/afrikaner so wie manch anderer... ihr seid halt (wieder) griechen.

    Ich verstehe echt nicht was ihr euch aus diesem Theart erhoft???
    Was heißt denn (wieder) Griechen die Griechische Sprache wurde nie aufgehört zu sprechen, sie hat sich im lauf der zeit natürlich morphologisch verändert wie jede andere Sprache der Welt auch aber es ist nun mal Wissenschaftlich belegt das das Griechische aus dem altgriechischen entstanden ist und und nicht aus dem vlachischen albanischen oder zigeunischen wir haben es direkt übernommen und nicht erst wieder elernen müssen wie z.b. die Israeliten die bei der Gründung des staates Israels eine bereits tote Sprache das nicht mehr gesprochen wurde (Hebraische) wieder erlernt haben ???

    Du kannst uns garnicht afrikaner Zigeuner albaner nennen weil wir nun mal keine Afrikanische Zigeinische oder albanische sprache sprechen!
    Wenn du was über die Griechische Sprache lernen willst warum holst du dir kein neues fachliches Buch über Neu bzw. altgriechisch es gibt sehr viele davon, kannst du dir in Amazon bestellen, warum müst ihr immer aus irgentwelchen büchern zitieren die irgentwelche Thesen aufstellen die soweiso die allgemeine wissenschaft ablehnt??????


    Was du mit dem satz und ich zitiere "ethno-kulturell gesehen ist bei euch griechen viel umgewälzt worden." meinst erschlicht sich mir auch nicht?? Warscheinlich müsten wir um in deinen augen Griechen zu sein den Polytheismus wieder aufnehmen und das Orakel in Delphi befragen ob wir krieg gegen die Türken anfangen sollen oder nicht

  5. #235
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.754
    Zitat Zitat von Palaiologos XI Beitrag anzeigen
    Ich verstehe echt nicht was ihr euch aus diesem Theart erhoft???
    Was heißt denn (wieder) Griechen die Griechische Sprache wurde nie aufgehört zu sprechen, sie hat sich im lauf der zeit natürlich morphologisch verändert wie jede andere Sprache der Welt auch aber es ist nun mal Wissenschaftlich belegt das das Griechische aus dem altgriechischen entstanden ist und und nicht aus dem vlachischen albanischen oder zigeunischen wir haben es direkt übernommen und nicht erst wieder elernen müssen wie z.b. die Israeliten die bei der Gründung des staates Israels eine bereits tote Sprache das nicht mehr gesprochen wurde (Hebraische) wieder erlernt haben ???

    Du kannst uns garnicht afrikaner Zigeuner albaner nennen weil wir nun mal keine Afrikanische Zigeinische oder albanische sprache sprechen!
    Wenn du was über die Griechische Sprache lernen willst warum holst du dir kein neues fachliches Buch über Neu bzw. altgriechisch es gibt sehr viele davon, kannst du dir in Amazon bestellen, warum müst ihr immer aus irgentwelchen büchern zitieren die irgentwelche Thesen aufstellen die soweiso die allgemeine wissenschaft ablehnt??????


    Was du mit dem satz und ich zitiere "ethno-kulturell gesehen ist bei euch griechen viel umgewälzt worden." meinst erschlicht sich mir auch nicht?? Warscheinlich müsten wir um in deinen augen Griechen zu sein den Polytheismus wieder aufnehmen und das Orakel in Delphi befragen ob wir krieg gegen die Türken anfangen sollen oder nicht

    Uns interessiert aber das "dreckige Volks-griechisch" das mit Albanismen, Slawismen und Turzismen kontaminiert war

  6. #236
    Avatar von Poliorketes

    Registriert seit
    30.12.2012
    Beiträge
    6.375
    Zitat Zitat von jopδαn Beitrag anzeigen
    hellenic zB. interessiert sich aber nicht für "rassenscheisse", genauso wenig wie die meisten von euch. daher gar nicht schlimm, wenn man seinen kopf in die jüngere gr. geschichte reinsteckt und sehr interessante sachen findet. ethno-kulturell gesehen ist bei euch griechen viel umgewälzt worden. aber wie soll man auch seit 2000 v. chr. bis 2000 n. chr. sprache/kultur/traditionen ununterbrochen von generation zu generation weiterpflegen ohne unterbrechungen. wären die arvaniten & vlachen (die natürlich fleissig selber assimiliert haben) keine orthodoxen gewesen, au weija. wie schon gesagt, jeder hat seine "fehler" in der geschichte. ein aussehenstehender müsste ja denken es streiten sich slavo-bulgaren mit arvanitovlachen um irgendein antikes erbe.

    ich nenn euch trotzdem nicht albaner/vlachen/zigeuner/afrikaner so wie manch anderer... ihr seid halt (wieder) griechen.
    Bei der Griechischen sprache ist es so eindeutig das sie direkt aus dem altgriechischen stammt eindeutiger geht es gar nicht mehr.
    Kauf dir einfach ne Bibel in alt und in Neugriechisch und vergleiche die texte.

    hier ich helfe dir sogar.
    Ein zietat aus dem altgriechischen original der Bibel:
    ἐὰν ἁμάρτῃ ὁ ἀδελφός σου ἐπιτίμησον αὐτῷ, καὶ ἐὰν μετανοήσῃ ἄφες αὐτῷ

    Und jetzt in neugriechisch:
    εαν αμαρτήσει ο αδελφός σου, επιτίμησέ τον, και εαν μετανοήσει, άφησέ του.





    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Uns interessiert aber das "dreckige Volks-griechisch" das mit Albanismen, Slawismen und Turzismen kontaminiert war

    http://de.wikipedia.org/wiki/Neugriechische_Sprache
    "Im Grundwortschatz des Neugriechischen ist die ununterbrochene Kontinuität in der Sprachgeschichte seit dem Altgriechischen deutlich erkennbar, der weitaus größte Teil des neugriechischen Vokabulars stammt etymologisch direkt aus dem Altgriechischen. Auch die Ähnlichkeiten auf
    morphologischer Ebene sind stärker ausgeprägt, als man es in der vergleichbaren Entwicklung vom Lateinischen zum Französischen oder Spanischen vorfinden kann. Zahlreiche elementare Wörter wie ánthropos άνθρωπος ‚Mensch‘, thálassa θάλασσα ‚Meer‘, theós θεός ‚Gott‘, ouranós ουρανός ‚Himmel‘ oder fílos φίλος ‚Freund‘ sind seit Jahrtausenden nahezu unverändert Bestandteil der griechischen Sprache. Andere Wörter haben einen mehr oder weniger großen Bedeutungswandel erfahren, so pedévo παιδεύω, altgr. ‚erziehen‘ → neugr. ‚quälen‘, períptero περίπτερο, altgr. ‚das [mit umlaufenden Säulen] umflügelte‘, περίπτερος ‚Säulentempel‘ → neugr. ‚Kiosk‘, manche auch durch den Kontext des Christentums (ángelos άγγελος, altgr. ‚Bote‘ → neugr. ‚Engel‘)."


    Lehnwörter hat jede sprache übernommen du uninteligenter Troll.
    Und mass dir nicht noch ein mal an meine Sprache als dreckig zu bezeichnen, dreckig ist höchstens dein ungewaschener Körper!



  7. #237
    Avatar von Kalampakiotis

    Registriert seit
    04.05.2012
    Beiträge
    4.961
    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Uns interessiert aber das "dreckige Volks-griechisch" das mit Albanismen, Slawismen und Turzismen kontaminiert war
    Nenne mit ein paar Beispiele für Slawismen und Albanismen. Wird ja nicht so schwer sein, da unsere Sprache damit kontaminiert ist.

  8. #238
    Avatar von Godzilla

    Registriert seit
    02.04.2011
    Beiträge
    12.029
    Zitat Zitat von Palaiologos XI Beitrag anzeigen
    Bei der Griechischen sprache ist es so eindeutig das sie direkt aus dem altgriechischen stammt eindeutiger geht es gar nicht mehr.
    Kauf dir einfach ne Bibel in alt und in Neugriechisch und vergleiche die texte.

    hier ich helfe dir sogar.
    Ein zietat aus dem altgriechischen original der Bibel:
    ἐὰν ἁμάρτῃ ὁ ἀδελφός σου ἐπιτίμησον αὐτῷ, καὶ ἐὰν μετανοήσῃ ἄφες αὐτῷ

    Und jetzt in neugriechisch:
    εαν αμαρτήσει ο αδελφός σου, επιτίμησέ τον, και εαν μετανοήσει, άφησέ του.





    - - - Aktualisiert - - -



    Neugriechische Sprache
    "Im Grundwortschatz des Neugriechischen ist die ununterbrochene Kontinuität in der Sprachgeschichte seit dem Altgriechischen deutlich erkennbar, der weitaus größte Teil des neugriechischen Vokabulars stammt etymologisch direkt aus dem Altgriechischen. Auch die Ähnlichkeiten auf
    morphologischer Ebene sind stärker ausgeprägt, als man es in der vergleichbaren Entwicklung vom Lateinischen zum Französischen oder Spanischen vorfinden kann. Zahlreiche elementare Wörter wie ánthropos άνθρωπος ‚Mensch‘, thálassa θάλασσα ‚Meer‘, theós θεός ‚Gott‘, ouranós ουρανός ‚Himmel‘ oder fílos φίλος ‚Freund‘ sind seit Jahrtausenden nahezu unverändert Bestandteil der griechischen Sprache. Andere Wörter haben einen mehr oder weniger großen Bedeutungswandel erfahren, so pedévo παιδεύω, altgr. ‚erziehen‘ → neugr. ‚quälen‘, períptero περίπτερο, altgr. ‚das [mit umlaufenden Säulen] umflügelte‘, περίπτερος ‚Säulentempel‘ → neugr. ‚Kiosk‘, manche auch durch den Kontext des Christentums (ángelos άγγελος, altgr. ‚Bote‘ → neugr. ‚Engel‘)."


    Lehnwörter hat jede sprache übernommen du uninteligenter Troll.
    Und mass dir nicht noch ein mal an meine Sprache als dreckig zu bezeichnen, dreckig ist höchstens dein ungewaschener Körper!






    Lass die Neider neidisch sein! Wir haben eine uralte, wunderschöne Sprache... Und immerhin eine "eigene" Sprache.

    Dass man wirklich jedes schöne Element Griechenlands verunglimpen muss, zeigt doch wie neidisch und hasserfüllt einige hier sind. Deren Griechenkomplex sollten wir als Kompliment ansehen...

  9. #239
    Avatar von Hellenic-Pride

    Registriert seit
    08.05.2008
    Beiträge
    8.537
    Da sind sie wieder, die kleinen Lattenheinriche die Dank ihres Griechenkomplexes nicht ruhig schlafen können. Bei manchen Slawen FYROMs scheint wohl Geschichte wiedergeben aus Copy & Paste zu bestehen, wie man das an Hand des Threaderstellers sehen kann. Griechen müssen wahrlich schon ein Bestandteil eures Alltags oder Lebens sein, so oft hetzt ihr gegen sie.

  10. #240
    Avatar von artemi

    Registriert seit
    29.01.2011
    Beiträge
    9.636
    Zitat Zitat von Palaiologos XI Beitrag anzeigen
    Ich verstehe echt nicht was ihr euch aus diesem Theart erhoft???
    Was heißt denn (wieder) Griechen die Griechische Sprache wurde nie aufgehört zu sprechen, sie hat sich im lauf der zeit natürlich morphologisch verändert wie jede andere Sprache der Welt auch aber es ist nun mal Wissenschaftlich belegt das das Griechische aus dem altgriechischen entstanden ist und und nicht aus dem vlachischen albanischen oder zigeunischen wir haben es direkt übernommen und nicht erst wieder elernen müssen wie z.b. die Israeliten die bei der Gründung des staates Israels eine bereits tote Sprache das nicht mehr gesprochen wurde (Hebraische) wieder erlernt haben ???

    Du kannst uns garnicht afrikaner Zigeuner albaner nennen weil wir nun mal keine Afrikanische Zigeinische oder albanische sprache sprechen!
    Wenn du was über die Griechische Sprache lernen willst warum holst du dir kein neues fachliches Buch über Neu bzw. altgriechisch es gibt sehr viele davon, kannst du dir in Amazon bestellen, warum müst ihr immer aus irgentwelchen büchern zitieren die irgentwelche Thesen aufstellen die soweiso die allgemeine wissenschaft ablehnt??????


    Was du mit dem satz und ich zitiere "ethno-kulturell gesehen ist bei euch griechen viel umgewälzt worden." meinst erschlicht sich mir auch nicht?? Warscheinlich müsten wir um in deinen augen Griechen zu sein den Polytheismus wieder aufnehmen und das Orakel in Delphi befragen ob wir krieg gegen die Türken anfangen sollen oder nicht
    zum teil ist es doch mein fehler, mich nie gut genug auszurücken. in der regel werf ich einige fetzen hin, und erwarte mir, dass es so verstanden wird, wie ich es gerne verstanden haben möchte. auf was du dich da beziehst - das war in der form nicht nicht angespielt. ich meinte eher ein kollektives, griechisches bewusstsein. natürlich kann ich das auch etwas "profesioneller" beschreiben. wird auch folgen. das vorlaute, griechische maul sollte wieder gestopft werden.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Macedonian Beitrag anzeigen
    Einfache Frage:
    Was für eine Abstammung sind eurer Meinung nach die Menschen in den teilweise-absolut griechisch dargestellten Gebieten?

    Der griechische Sprachraum um 1910 (Der griechische Sprachraum hier in teilweise-absolut grauen Gebieten)

    Macedonian
    karten um das 20/19te jhdt. herum bringen absolut gar nichts, um dir eine antwort darauf zu geben.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 22.06.2012, 17:04
  2. Antworten: 56
    Letzter Beitrag: 19.02.2011, 12:41
  3. Albanische Prostituierten in Griechenland
    Von SexyGrieche im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 15.05.2009, 12:34