BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 5 von 8 ErsteErste 12345678 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 78

albanische enzyklopädie

Erstellt von phαηtom, 30.12.2009, 17:33 Uhr · 77 Antworten · 3.793 Aufrufe

  1. #41
    All Eyez on Me
    Zitat Zitat von Opala Beitrag anzeigen
    ja

    ja klar mit 19

    Zitat Zitat von Opala Beitrag anzeigen
    wayneeee....

    nee das nicht

  2. #42
    Avatar von Sazan

    Registriert seit
    27.05.2009
    Beiträge
    13.046
    Zitat Zitat von Opala Beitrag anzeigen
    ja

  3. #43
    Opala
    ok ich bin schlecht im lügen

  4. #44
    Avatar von Arbanasi

    Registriert seit
    14.10.2009
    Beiträge
    6.534
    Obwohl seine mutter i-was Illyrisches in sich hatte (somit auch der kleine Alex)^^ sehe ich ihn als Mazedonier/Makedonier... und neeeeeein, nix Grieche

  5. #45
    Avatar von sonja1612c

    Registriert seit
    02.12.2008
    Beiträge
    1.639
    Zitat Zitat von TheAlbull Beitrag anzeigen
    Also bei dem was du geschrieben kann man dir recht geben oda auch ned, des sei mal dahingestellt, wer was für ne Nationalität hatte von vor über tausenden von Jahren, das is so ne Sache für sich und muss man ned glauben!! Da kann ich dir recht geben!!

    Aber das mit der Sprache, das meine Liebe muss ich dir wie sehr sehr viele auch , STIMMT NICHT!!!

    Und das bestätigen mind.90% der Sprachwissenschaftlern Lunguisten aus der ganzen Welt, das unsere Sprache die einzige ist die keiner anderen ähneltE.

    Heut ist die Sprache verfremdet durch alle möglichen Einfluss, aber die "Grundsprache" ist und bleibt EINMALIG!!!
    Wir haben einen eigenen Sprachzweig und hat nix mit den anderen zu tun!!
    Quelle: Wikipedia

    Albanische Sprache

    aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie


    Wechseln zu: Navigation, Suche
    Albanisch (Shqip)Gesprochen in
    Albanien, Kosovo, Mazedonien, Montenegro, Serbien, Kroatien, der Türkei und Rumänien außerdem in Italien und Griechenland und als Einwanderersprache in West- und Mitteleuropa sowie Nordamerika und AustralienSprecher6-7 MillionenLinguistische
    Klassifikation
    Offizieller StatusAmtssprache von Albanien
    Kosovo
    Mazedonien
    MontenegroSprachcodesISO 639-1:sq
    ISO 639-2B) alb(T) sqiISO 639-3:sqi (Makrosprache)
    Enthaltene Einzelsprachen:
    Das Albanische (albanisch Gjuha Shqipe /ˈɟuha ˈʃcipɛ/) bildet einen eigenen Zweig innerhalb der indogermanischen Sprachfamilie.
    Es existieren zwei große Dialektgruppen: im Norden die Gegische, im Süden die Toskische, die sich weiter in zum Teil sehr unterschiedliche lokale Dialekte untergliedern. Die moderne albanische Schriftsprache wurde in der Mitte des 20. Jahrhunderts auf der Grundlage toskischer Dialekte entwickelt. 1972 kam dieser Prozess auf einem Kongress in Tirana zum Abschluss. Seit einigen Jahren mehren sich die Stimmen insbesondere aus dem Kosovo, verstärkt gegische Varianten in der Sprachpolitik zu berücksichtigen.
    Der Wortschatz enthält überaus viele Lehnwörter aus dem Lateinischen, einige aus dem Altgriechischen; später kamen Entlehnungen aus dem Bulgarischen, Italienischen, Französischen und dem Türkischen hinzu.


    Geschichte [Bearbeiten]
    Die albanische Sprache entstand im Lauf des Mittelalters in Teilen des heutigen albanischen Siedlungsgebietes, vermutlich in den Gebirgsregionen zwischen den Flüssen Drin im Norden und Nordosten und Shkumbin im Süden. Von Albanern als Bevölkerungsgruppe und Sprechern dieser Sprache berichten byzantinische Schriftsteller, z. B. Anna Komnena, erstmals im 11. Jahrhundert. In den folgenden drei Jahrhunderten breiteten sich die Albaner vor allem nach Süden und Osten aber auch zur Adriaküste hin aus. Mit diesen Wanderungen verbreitete sich ihre Sprache, die noch keine einheitliche Schriftform hatte, in Epirus, Teilen Griechenlands, Mazedoniens und des Kosovos aus. Im 14. Jahrhundert sind albanisch besiedelte Landstriche in Thessalien und sogar in Attika bezeugt. Im heutigen Albanien assimilierte sich die vorhandene slawische Bevölkerung langsam an die Albaner und übernahm deren Sprache. Dieser Prozess dauerte bis ins 20. Jahrhundert hinein an.

  6. #46
    Opala
    Zitat Zitat von Arbanasi Beitrag anzeigen
    Obwohl seine mutter i-was Illyrisches in sich hatte (somit auch der kleine Alex)^^ sehe ich ihn als Mazedonier
    ich sehe ihn auch als Makedonier.

  7. #47

    Registriert seit
    19.09.2008
    Beiträge
    16.600
    ich denk dass Mazedonien sollte sich mehr sorgen über die eigene Enzyklopädie als über die Albaner-Enzyklopädie.

    Hetze-Artikel

  8. #48

    Registriert seit
    23.02.2009
    Beiträge
    6.967

    Blinzeln

    Zitat Zitat von Aurora Beitrag anzeigen
    Mir ist das relativ egal... aber man sagt ja dass seine Mutter Albanerin gewesen sein soll

    Mutterland, nicht Vaterland?

    Die Mutter kann auch eine Schwarz-Afrkanerin sein....das tut nichts zur Sache..er war ein Sohn mächtiger Makedonischer Weltherrscher und Eroberer...

    In der Antike wie auch heute nehmen Prinzen und Könige absichtlich Frauen vom Feind zur Frau, interessenhalber....um Länder zu stabilisieren...

    Männer bestimmen die Kultur und geben die Gene weiter und nicht Frauen.

    Die Makedonier selbst haben sich schon in der Antike in der Massenhochzeit von Susa Persischer Frauen geheiratet....die Frauen spielten in solchen Kriegergesellschafften nie eine grosse Rolle....man nahm die, die hüpsch war....

  9. #49
    Opala
    Zitat Zitat von ooops Beitrag anzeigen
    ich denk dass Mazedonien sollte sich mehr sorgen über die eigene Enzyklopädie als über die Albaner-Enzyklopädie.

    Hetze-Artikel
    hat Mazedonien die Enzyklopädie die sie über die Albaner geschrieben haben nicht zurückgezogen?

  10. #50
    Opala
    Zitat Zitat von Dallas Beitrag anzeigen
    Mutterland, nicht Vaterland?

    Die Mutter kann auch eine Schwarz-Afrkanerin sein....das tut nichts zur Sache..er war ein Sohn mächtiger Makedonischer Weltherrscher und Eroberer...

    In der Antike wie auch heute nehmen Prinzen und Könige absichtlich Frauen vom Feind zur Frau, interessenhalber....um Länder zu stabilisieren...

    Männer bestimmen die Kultur und geben die Gene weiter und nicht Frauen.

    Die Makedonier selbst haben sich schon in der Antike in der Massenhochzeit von Susa Persischer Frauen geheiratet....die Frauen spielten in solchen Kriegergesellschafften nie eine grosse Rolle....man nahm die, die hüpsch war....
    The King is back

Ähnliche Themen

  1. Nach Protesten: Mazedonien ändert Enzyklopädie ORF.at
    Von Dardania im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 26.09.2009, 19:54
  2. Enzyklopädie: Albaner-Partei will klagen
    Von Robert im Forum Politik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 21.09.2009, 14:27
  3. Balkan Enzyklopädie
    Von Beograd im Forum Rakija
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 21.07.2008, 22:42
  4. Das Albanische
    Von Syndikata im Forum Rakija
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.11.2007, 19:55
  5. Enzyklopädie - Waffen des 2.Weltkrieges
    Von Dinarski-Vuk im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.11.2007, 12:45