BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 11 von 30 ErsteErste ... 78910111213141521 ... LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 110 von 294

Albanische feldherren/krieger!!

Erstellt von rockafellA, 20.09.2009, 12:49 Uhr · 293 Antworten · 59.064 Aufrufe

  1. #101
    Avatar von Balkanpower

    Registriert seit
    24.12.2007
    Beiträge
    1.929
    Zitat Zitat von Serbian Eagle Beitrag anzeigen
    Diese ganzen Helden hier, meint ihr sie würden stolz auf euch SEIN WENN SIE WÜSSTEN IHR SEID MOSLEMS GEWORDEN.

    Gegen die haben sie doch gerade gekämpft. Sie würden euch bekämpfen wollen und ihr verehrt sie.
    VERRÜCKTE WELT
    Oh Mann fängt die scheiße wider an!
    Und trotzdem wärst du unser feind heute noch!!!
    Du bist und bleibst ein shka!
    Erstick doch in deinem beschränktes Denken!

  2. #102
    Arvanitis
    Zitat Zitat von Adrian Beitrag anzeigen
    ja genau

    wieviele wäre es egientlich denn gewesen ??

    ??
    so um die 300000-400000 wahrscheinlich


    Zitat Zitat von Adrian Beitrag anzeigen
    in griechenland leben über 700.000 albaner was sagst du dazu ??
    es sind knapp 500000 verteilt auf ganz Griechenland. Was soll ich dazu sagen?

  3. #103
    Arvanitis
    Zitat Zitat von DerKleineEnver Beitrag anzeigen
    was soll heissen nocht nicht assimliert wurden? Die geniessen Autonomie und Schulen in der eigenen Sprache. Pfff..
    Offiziell ja. Die Assimilation geschah großteil zu Zeiten des Kommunismus aufgrund verschiedener Faktoren...

    1944 wurde Albanien von der faschistischen Fremdherrschaft befreit und eine kommunistische Diktatur unter Enver Hoxha errichtet. Die Vorkriegsgrenzen wurden wiederhergestellt. Im Jahr 1965 wurden allen Orthodoxen Kirchen gescholssen und die Reliegionsausübung verboten. Albanien wurde als der erste atheistische Staat der Welt proklamiert. Der gebrauch der Muttersprache waren der Angehörigen lediglich im Bereich ausgewiesener Minterheitengebiete (in dem Gjirokastra, Saranda gebiet) gestattet. Im Ausbildungssektor, von den 1946 existierten 79 elementarschulen der Griechischen minderheit, wurden daher die meisten in laufe der Jahre geschlossen. Für die ersten vier Jahren der Elementarschule war die Unterrichtsprache im Griechisch sowohl im Albanisch, doch waren die griechischen Schulbücher nur übersetzungen der albanischen Lehrmittel, damit war minderheitseigene Geshichte, Geographie und Kultur als unterichtsstoffaus geklammert geblieben. Ab der 5. Klasse sowie in allen wieterführenden Bildungseinrichtungen war Albanish die einzige Unterichtssprache. Den freien Gebrauch der griechishen Sprache behinderte schließlich auch der fehlende Kontakt zum Griechenland, da die albanisch-griechische Grenze hermetisch geschlossen waren

  4. #104

    Registriert seit
    12.09.2009
    Beiträge
    298
    Zitat Zitat von Balkanpower Beitrag anzeigen
    Oh Mann fängt die scheiße wider an!
    Und trotzdem wärst du unser feind heute noch!!!
    Du bist und bleibst ein shka!
    Erstick doch in deinem beschränktes Denken!

    heute wären wir serben villeicht oder griechen

  5. #105
    Avatar von illyrian_eagle

    Registriert seit
    05.10.2005
    Beiträge
    6.793
    Zitat Zitat von AulOn Beitrag anzeigen
    Idriz Seferi (1847 - 1927)

    Idriz Seferi war ein Führer der albanischen nationalen Bewegung und Freiheitskämpfer. Schon im jungen Alter wehrte er sich gegen die kulturelle und wirtschaftliche Unterdrückung durch die Osmanen.

    Wie Isa Boletini war er einer der wichtigsten Führer der albanischen Aufstände im Jahr 1910 in Kosovo. Seferi war dabei an der Befreiung der Städte Ferizaj, Skopje, Kumanovo, Presheva und Gjilan von osmanischen Truppen beteiligt. Bei den Kämpfen in der Schlucht von Kaçanik vom 23. bis 29. April 1910 führte er 5000 albanische Kämpfer an, die dort ein fast 20.000 Mann starkes Heer der Osmanen aufhielten, das die Aufstände am Schluß aber doch beenden konnte.

    Die Aufständen gegen die Jungtürkenregierung im Frühjahr 1912, bei denen auch Boletini und Bajram Curri beteiligt waren, wurden in der stark umkämpften Umgebung von Ferizaj von Seferi geleitet. Ab Oktober 1912 – während des Ersten Balkankriegs – kämpfte er mit Tausenden albanischen Soldaten gegen Serben bei Bujanovac, Kumanovo, Llapi und Gollaku. Er gilt als einer der Führer der albanischen Aufstände von 1916, als Kosovo während des Ersten Weltkriegs von bulgarischen Truppen besetzt war.

    Idriz Seferi starb friedlich in seinem Bett.



    King kong

    Noch heute träumt der Osmane von ihm

  6. #106
    Avatar von illyrian_eagle

    Registriert seit
    05.10.2005
    Beiträge
    6.793
    Zitat Zitat von Arvanitis Beitrag anzeigen
    Griechischer Himariot

    Zachos Milios

    From Wikipedia, the free encyclopedia


    Jump to: navigation, search
    Zachos Milios1805 – 1860
    Place of birth HimaraPlace of death AthensAllegiance GreeceService/branchGreek ArmyYears of service1824-1860RankColonelBattles/warsGreek War of IndependenceZachos Milios (Greek: Ζάχος Μήλιος 1805-1860) was a Greek revolutionary of the Greek War of Independence (1821-1830) and officer of the Greek army. He was the brother of the distinguished General and politician Michail Spyromilios. Milios was born in Himara, in modern south coast Albania (Northern Epirus).

    [edit] Greek War of Independence

    For more details on this topic, see Greek War of Independence.
    At 1824, under the leadership of his brother Michail, he together with several armed Himariotes descent to southern Greece in order to join the Revolution. There they fought against the Ottoman troops of Omer Vryonis, under the orders of Alexandros Mavrokordatos. At 1825, together with his brother, as well as Notis Botsaris and Dimos Riniassas participated in several conflicts in Aetolia region (Makrynoros, Kasteli Anatolikou). The same year they joined the besiegers in Mesollonghi. Zachos also participated in the following exodus. Later he fought under the leadership of Georgios Karaiskakis.
    Milios supported the political party of Alexandros Mavrokordatos and joined the Pro-Russian party. During Kapodistrias' rule (1828-1832) he became captain of the 2nd light infantry battalion.

    [edit] After Independence

    When Otto became King of Greece (1832), he remained in the army serving as a frontier guard. He was considered a very loyal officer and became a vivid supporter of the Megali Idea (like most of the Greek officers born outside Greece's border in that period).
    Zachos Milios reached the rank of Colonel. He was distinguished by his bravery on the battlefield (he was seriously wounded four times).
    Bitte mach dich nicht lächerlich.

    Mit diesem Bild zeigst du nur, dass die "griechen" albaniens nichts anderes als orthodoxe Albaner sind......

  7. #107

    Registriert seit
    12.09.2009
    Beiträge
    298

    Sulejman Vokshi (Lokaj) (* 1815 in Gjakova; † 1890) war einer der Gründer und Führer der 1878 gegründeten Liga von Prizren und oberster Befehlshaber der albanischen Streitkräfte.

    Herkunft und Jugend [Bearbeiten]

    Seine Familie Stamm aus einem Dorf namens Voksh, Kreis Deqani. Er wurde als Sohn von Ali Lokaj geboren und wuchs in Gjakova auf. Dort machte er auch seine Schule.

    Leben und Wirken [Bearbeiten]

    Gemeinsam mit Abdyl Frashëri und Pashko Vasa schuf er das ethnisch vereinte Albanien. Dieses Territorium umfasste Albanien, das Kosovo, Teile Serbiens (Toplica, Nish, Sandschak und Presevo-Tal), Montenegros (Ulçin, Podgorica, Rozhajë, Plav), Mazedoniens (Tetova, Shkup, Struga, Gostivar, Ohër, Manastir und Kumanova) und Griechenlands (Epirus). Alle diese Gebiete waren in der Herrschaft der Türken zu vier Vilayets (Shkodra, Üsküp/Shkup, Manastir und Janina) geteilt und verwaltet. Er war nach Skanderbeg einer der herausragendsten militärischen Führer Albaniens.


    wie konntet ihr behinderten ihn vergessen

  8. #108
    Arvanitis
    Zitat Zitat von illyrian_eagle Beitrag anzeigen
    Bitte mach dich nicht lächerlich.

    Mit diesem Bild zeigst du nur, dass die "griechen" albaniens nichts anderes als orthodoxe Albaner sind......
    Die Quellen sagen leider etwas anderes.
    Aber als albanische Protorasse habt ihr natürlich das Recht Minderheiten zu leugnen und über die Identität eines jeden Menschen zu bestimmen. Also wirst du bestimmt irgendwie, irgendwo Recht haben.

  9. #109

    Registriert seit
    12.09.2009
    Beiträge
    298
    Zitat Zitat von Arvanitis Beitrag anzeigen
    Die Quellen sagen leider etwas anderes.
    Aber als albanische Protorasse habt ihr natürlich das Recht Minderheiten zu leugnen und über die Identität eines jeden Menschen zu bestimmen. Also wirst du bestimmt irgendwie, irgendwo Recht haben.

    knie nieder du wertloses stück scheiße

  10. #110
    Avatar von illyrian_eagle

    Registriert seit
    05.10.2005
    Beiträge
    6.793
    Zitat Zitat von Arvanitis Beitrag anzeigen
    Die Quellen sagen leider etwas anderes.
    Aber als albanische Protorasse habt ihr natürlich das Recht Minderheiten zu leugnen und über die Identität eines jeden Menschen zu bestimmen. Also wirst du bestimmt irgendwie, irgendwo Recht haben.
    Dann schau mal mit wen er zusammen Kämpfte.....

    Allein schon identitäten zu leugnen.....

    Soweit ich es sehe waren es alle samt Arvaniten.
    Das arvanite auf Griechisch albaner heist brauch ihr dir depp nicht zu wiederholen.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 2293
    Letzter Beitrag: 23.05.2016, 13:13
  2. Der Krieger.........
    Von Legija im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 18.01.2011, 15:10
  3. Amerikas heilige Krieger
    Von DZEKO im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 141
    Letzter Beitrag: 12.04.2010, 18:21
  4. Krieger des lichts
    Von HeadLiner im Forum Musik
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 16.01.2010, 00:06
  5. Wie alt waren Antike Krieger
    Von Mazedonier/Makedonier im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 19.01.2009, 16:30