BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 2 von 10 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 98

Der albanische Nationalismus im Kosovo

Erstellt von Befehl223, 28.03.2007, 15:19 Uhr · 97 Antworten · 5.726 Aufrufe

  1. #11

    Registriert seit
    09.09.2005
    Beiträge
    1.620
    http://de.wikipedia.org/wiki/Matthias_K%C3%BCntzel

    Nun, dieser Auszug bietet wohl nicht viel Angriffsfläche…

  2. #12

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.391
    also doch jungewelt!

  3. #13

    Registriert seit
    09.09.2005
    Beiträge
    1.620
    Zitat Zitat von drenicaku
    also doch jungewelt!
    Nein, sondern FAZ, die Welt und New York Times. Sicherlich ist Deinen trüben Augen auch entgangen, dass dieser Herr Politikwissenschaftler ist.

  4. #14
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.086
    Zitat Zitat von Befehl223
    Zitat Zitat von drenicaku
    also doch jungewelt!
    Nein, sondern FAZ, die Welt und New York Times. Sicherlich ist Deinen trüben Augen auch entgangen, dass dieser Herr Politikwissenschaftler ist.
    ein uni-abschluss ist deswegen kein freipass um deswegen gegen andere zu hetzen??' :idea:

    hier ein beispiel eines uni-absolventen aus serbien.....


    Die Pläne dafür sind sehr alt. Milosevic erfand sie nicht, sondern setzt sie lediglich in die Tat um. Le Monde hat ein Dokument von 1937 ausgegraben, das sich wie eine frühe Gebrauchsanweisung für die gegenwärtige Politik Serbiens gegenüber den Kosovo-Albanern liest (s. Kasten). Es stammt von Vaso Cubrilovic, der 1914 von den Österreichern wegen Beteiligung an dem Attentat in Sarajewo zu vierzehn Jahren Gefängnis verurteilt worden war und nach seiner Befreiung bei Kriegsende zum Philosophieprofessor an der Belgrader Universität avancierte. Da eine langsame serbische Kolonisation des Kosovo nichts gebracht habe, bleibe nur die gewaltsame Vertreibung der Albaner. Das war kein Augenblickseinfall. 1944 wandte sich derselbe Verfasser erneut mit einem Memorandum an Tito und legte ihm nahe: "Es ist nicht so sehr ihre Zahl, die unsere Minoritäten gefährlich macht, als vielmehr deren geographische Stellung und deren Verbindungen zu den Völkern, zu denen sie gehören und die unsere Nachbarn sind. Allein die ethnische Reinheit kann den Frieden und den Fortschritt in einem demokratischen und föderalen Jugoslawien sichern" (Le Monde, 22.4.99).
    ich glaube der "gute" herr befasst sich hauptsächlich mit dem islamismus woher das kommt kann nur geahnt werden.... :?: :idea:

    evtl. das schlechte gewissen wegen seinen vorfahren gegenüber der juden-verfolgung. :idea: :idea:

  5. #15

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.391

  6. #16

    Registriert seit
    09.09.2005
    Beiträge
    1.620
    Zitat Zitat von skenderbegi
    Zitat Zitat von Befehl223
    Zitat Zitat von drenicaku
    also doch jungewelt!
    Nein, sondern FAZ, die Welt und New York Times. Sicherlich ist Deinen trüben Augen auch entgangen, dass dieser Herr Politikwissenschaftler ist.
    ein uni-abschluss ist deswegen kein freipass um deswegen gegen andere zu hetzen??' :idea:

    hier ein beispiel eines uni-absolventen aus serbien.....


    Die Pläne dafür sind sehr alt. Milosevic erfand sie nicht, sondern setzt sie lediglich in die Tat um. Le Monde hat ein Dokument von 1937 ausgegraben, das sich wie eine frühe Gebrauchsanweisung für die gegenwärtige Politik Serbiens gegenüber den Kosovo-Albanern liest (s. Kasten). Es stammt von Vaso Cubrilovic, der 1914 von den Österreichern wegen Beteiligung an dem Attentat in Sarajewo zu vierzehn Jahren Gefängnis verurteilt worden war und nach seiner Befreiung bei Kriegsende zum Philosophieprofessor an der Belgrader Universität avancierte. Da eine langsame serbische Kolonisation des Kosovo nichts gebracht habe, bleibe nur die gewaltsame Vertreibung der Albaner. Das war kein Augenblickseinfall. 1944 wandte sich derselbe Verfasser erneut mit einem Memorandum an Tito und legte ihm nahe: "Es ist nicht so sehr ihre Zahl, die unsere Minoritäten gefährlich macht, als vielmehr deren geographische Stellung und deren Verbindungen zu den Völkern, zu denen sie gehören und die unsere Nachbarn sind. Allein die ethnische Reinheit kann den Frieden und den Fortschritt in einem demokratischen und föderalen Jugoslawien sichern" (Le Monde, 22.4.99).
    ich glaube der "gute" herr befasst sich hauptsächlich mit dem islamismus woher das kommt kann nur geahnt werden.... :?: :idea:

    evtl. das schlechte gewissen wegen seinen vorfahren gegenüber der juden-verfolgung. :idea: :idea:
    Politikwissenschaftler = Hetzer?

    Du wiederholst Dich. Und dieses angeblich „ausgegrabene Dokument“ beweist oder dokumentiert rein gar nichts. Im Gegenteil, die albanische Bevölkerungszahl wuchs stetig an und das nicht zuletzt durch Infiltration. Eine Vertreibung der Albaner hat in den 30er Jahren nicht stattgefunden. Auch unter Tito gab es keine Vertreibung der Albaner. Also, wo bleiben die Fakten die diese (angebliche) Vertreibung untermauern würden?

    Die entsprechenden Zeilen die Herr Küntzel in seinem Buch zitiert sind aus renommierten Zeitungen entnommen worden, also sind diese flachen Versuche ihn zu diskreditieren – erfolglos!

    Was Du glaubst ist hier nicht von Relevanz. Des Weiteren geht es in dem Buch nicht um Islamismus, deswegen ist auch dieser Versuch ihn zu diskreditieren – erfolglos!

    Und wenn nun Herr Küntzel selber Jude wäre, welche Ausrede würde dann von Dir folgen?

  7. #17

    Registriert seit
    09.09.2005
    Beiträge
    1.620
    Zitat Zitat von drenicaku
    Tja, nur das ändert nichts an den Tatsachen der 60er und 80er Jahre.
    Schon mal darüber nachgedacht mit wem die Albaner im I.Balkankrieg paktierten? Die Albaner massakrierten auch, und das noch vor 1912.
    Des Weiteren sei zu erwähnen: Damals wurde Krieg geführt, dies war in den 60er und 80er Jahren nicht der Fall.

  8. #18
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.086
    Zitat Zitat von Befehl223
    Zitat Zitat von skenderbegi
    Zitat Zitat von Befehl223
    Zitat Zitat von drenicaku
    also doch jungewelt!
    Nein, sondern FAZ, die Welt und New York Times. Sicherlich ist Deinen trüben Augen auch entgangen, dass dieser Herr Politikwissenschaftler ist.
    ein uni-abschluss ist deswegen kein freipass um deswegen gegen andere zu hetzen??' :idea:

    hier ein beispiel eines uni-absolventen aus serbien.....


    Die Pläne dafür sind sehr alt. Milosevic erfand sie nicht, sondern setzt sie lediglich in die Tat um. Le Monde hat ein Dokument von 1937 ausgegraben, das sich wie eine frühe Gebrauchsanweisung für die gegenwärtige Politik Serbiens gegenüber den Kosovo-Albanern liest (s. Kasten). Es stammt von Vaso Cubrilovic, der 1914 von den Österreichern wegen Beteiligung an dem Attentat in Sarajewo zu vierzehn Jahren Gefängnis verurteilt worden war und nach seiner Befreiung bei Kriegsende zum Philosophieprofessor an der Belgrader Universität avancierte. Da eine langsame serbische Kolonisation des Kosovo nichts gebracht habe, bleibe nur die gewaltsame Vertreibung der Albaner. Das war kein Augenblickseinfall. 1944 wandte sich derselbe Verfasser erneut mit einem Memorandum an Tito und legte ihm nahe: "Es ist nicht so sehr ihre Zahl, die unsere Minoritäten gefährlich macht, als vielmehr deren geographische Stellung und deren Verbindungen zu den Völkern, zu denen sie gehören und die unsere Nachbarn sind. Allein die ethnische Reinheit kann den Frieden und den Fortschritt in einem demokratischen und föderalen Jugoslawien sichern" (Le Monde, 22.4.99).
    ich glaube der "gute" herr befasst sich hauptsächlich mit dem islamismus woher das kommt kann nur geahnt werden.... :?: :idea:

    evtl. das schlechte gewissen wegen seinen vorfahren gegenüber der juden-verfolgung. :idea: :idea:
    Politikwissenschaftler = Hetzer?

    also du solltest wenn schon zitierst dies richtig machen ....
    hier mein zitat;

    ein uni-abschluss ist deswegen kein freipass um deswegen gegen andere zu hetzen??' :idea:
    Du wiederholst Dich. Und dieses angeblich „ausgegrabene Dokument“ beweist oder dokumentiert rein gar nichts. Im Gegenteil, die albanische Bevölkerungszahl wuchs stetig an und das nicht zuletzt durch Infiltration. Eine Vertreibung der Albaner hat in den 30er Jahren nicht stattgefunden. Auch unter Tito gab es keine Vertreibung der Albaner. Also, wo bleiben die Fakten die diese (angebliche) Vertreibung untermauern würden?

    Allein die ethnische Reinheit kann den Frieden und den Fortschritt in einem demokratischen und föderalen Jugoslawien sichern" (Le Monde, 22.4.99).
    wie uneinsichtig ein mensch nur sein kann bist du der beste beweis....
    es würde wohl keinem historiker schwer fallen und internationalen beobachtern auf die lange leidensgeschichte der albaner zu berichten die durch serbische politik seit 1878 statt gefunden hat....
    gehe einfach zum thread die verfolgung der albaner seit 1912 da berichten sogar rumänische ärzte davon....

    Die entsprechenden Zeilen die Herr Küntzel in seinem Buch zitiert sind aus renommierten Zeitungen entnommen worden, also sind diese flachen Versuche ihn zu diskreditieren – erfolglos!

    Was Du glaubst ist hier nicht von Relevanz. Des Weiteren geht es in dem Buch nicht um Islamismus, deswegen ist auch dieser Versuch ihn zu diskreditieren – erfolglos!

    apropos relevant im vergleich zu den vertreibungen der albaner durch die serben sind die berichte deines küntzel mehr vermutungen als beweise dahinter... :idea:
    Und wenn nun Herr Küntzel selber Jude wäre, welche Ausrede würde dann von Dir folgen?
    und sollte er jude sein hat dieser evtl. erst recht was gegen den islam :?: :idea: :?:
    im übrigen hast die karte gesehen von den vertreibungen von 1912-1914... :?:
    natürlich nicht die ganze welt lügt doch wenn diese die zahlen veröffentlichen :idea:
    hier noch paar details zu vaso cubrilovic

    Natürlich war Vaso Cubrilovic auch ehrenwertes Mitglied jener serbischen Akademie der Wissenschaften und Künste, die diese Konstante serbischer Politik Ende der achtziger Jahre wieder offiziös gemacht hat und zum Stichwortgeber Milovics wurde. Man muß wissen, was mit Frieden und Fortschritt gemeint ist, wenn in der serbischen Propaganda von ihnen die Rede ist. Dies nur als kleiner Hinweis für jene, die in den Vertreibungen eine Reaktion auf die NATO-Intervention sehen wollen (vgl. auch den Artikel von Dunja Melcic in diesem Heft). Es handelt sich bei ihnen um ein langgehegtes Projekt. In diesen Wochen wird es als "Operation Hufeisen" nicht auf dem Papier, sondern in der Realität ausgeführt (etwa taz, 20.4.98). Wieder einmal hat Milosevic die Verlängerung der Verhandlungsfrist von Rambouillet nur genutzt, um die letzten Vorbereitungen für seine Aggression zu treffen.

    http://www.z-g-v.de/aktuelles/?id=58

  9. #19
    Avatar von Schiptar

    Registriert seit
    30.04.2005
    Beiträge
    14.116
    Skenderbegi, ich würde deine Beiträge viel öfter lesen, wenn du sie in optischer Hinsicht ein bißchen leserlicher gestalten würdest...

  10. #20

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.391
    Zitat Zitat von Befehl223
    Zitat Zitat von drenicaku
    Tja, nur das ändert nichts an den Tatsachen der 60er und 80er Jahre.
    Schon mal darüber nachgedacht mit wem die Albaner im I.Balkankrieg paktierten? Die Albaner massakrierten auch, und das noch vor 1912.
    Des Weiteren sei zu erwähnen: Damals wurde Krieg geführt, dies war in den 60er und 80er Jahren nicht der Fall.
    quelle?

    völkermord und vertreibung ist nicht zu rechtfertigen.

    oder kann man sagen, die vertreibung und ermordung der kosovo-serben ist jetzt zu rechtfertigen, weil kosova den krieg gewonnen hat?


Seite 2 von 10 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Nackt in der Moschee: Nationalismus im Kosovo
    Von TigerS im Forum Politik
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 03.07.2010, 14:48
  2. Die Wiege des albanischen Nationalismus ist der Kosovo
    Von FREEAGLE im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 07.11.2007, 22:46
  3. Albanische Versammlung in Fier für Kosovo
    Von Albanesi im Forum Politik
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 03.11.2007, 18:19
  4. Kosovo-(albanische) Mafia-Videoclips
    Von Balkan im Forum Rakija
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.12.2006, 15:37
  5. Albanische Bombenleger im Kosovo
    Von Jabulon im Forum Politik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.09.2006, 14:47