BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 4 von 10 ErsteErste 12345678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 98

Der albanische Nationalismus im Kosovo

Erstellt von Befehl223, 28.03.2007, 15:19 Uhr · 97 Antworten · 5.740 Aufrufe

  1. #31

    Registriert seit
    09.09.2005
    Beiträge
    1.620
    Zitat Zitat von drenicaku
    quelle?

    4. Dr. Branko Gavela: Prehistorijska arheologija (Prehistoric archeology), third edition, Naucna knjiga, Belgrade 1979

    und deine nächste quelle?



    am ende steht zivela velika srbija.....
    Gott, Du bist sicherlich der SCHLAUSTE und GEBILDETSTE in Deiner Familie, nicht wahr!? Hast Du überhaupt einen Schulabschluss, Du arbeitsloser Fleißbandarbeiter?!

    Noch mal der Tipp von mir: Wer lesen kann ist klar im Vorteil, Du Legastheniker!

  2. #32

    Registriert seit
    09.09.2005
    Beiträge
    1.620
    Zitat Zitat von skenderbegi
    Zitat Zitat von drenicaku
    quelle?

    4. Dr. Branko Gavela: Prehistorijska arheologija (Prehistoric archeology), third edition, Naucna knjiga, Belgrade 1979

    und deine nächste quelle?



    am ende steht zivela velika srbija.....
    ach lassen wir ihn doch .....
    ich meine schau mal wer sich an dieser diskussion beteiligt ??? :?:
    praktisch niemand und warum weil aus dem einfachen grund ,dass so wie es geschildert wird keiner glaubt und auch nicht zu glauben ist.
    überleg doch mal dieser berichtet das 182 professoren aus albanien in prishtina gelehrt haben... :?:
    soll das ein indiz oder welches motiv steckt dahinter? :?: :idea:
    in zürich ist ein drittel der professoren aus dem ausland.... :idea: :idea:

    wie gesagt es gibt ausser diesen künztel text keine auch nur ansatzweise belegte fakten die der serbsichen vision recht geben würden......

    aber wir kennen ,dass das war bei milos auch so da wurden den milos leuten stöcke verteilt in kosova um nachher sagen zu können die albaner hätten auf die serben eingeschlagen... :idea:

    im buch von SVEN MONNESLAND
    LAND OHNE WIEDERKEHR zulesen oder im film der tod von jugoslawien wird es auch angesprochen...


    bei allem respekt befehl223 aber das eis auf dem du dich befindest ist mehr als dünn....
    und mit dem heutigen tag und der sonne mache mir sorgen das du elend ertrinken könntest......

    ich bestreite es nicht ,dass es auch bei uns albanern nationalismus gibt aber in der grösse wie du ihn gerne hättest existiert dieser nicht....

    wir albaner wurden stehts von serben vertrieben und verfolgt und nicht umgekehrt das werden dir alle menschen die sich ansatzweise mit geschichte und kultur beschäftigen bestätigen....[U]
    Ja, es beteiligen sich nur zwei Dorftrottel, nichts anderes war auch zu erwarten. Diese Passagen gelten genau solchen Freizeitdemagogen, wie euch, weil ihr nicht selbstständig denken könnt.
    Deswegen bleibt euch ja auch nur die Möglichkeit des copy + paste, denn fundierte Texte und Berichte überfordern euren kleingeistigen Horizont.

    Was fixierst Du Dich denn so auf die Professoren? Man benötigt nicht viel Intelligenz, um zu verstehen, dass das als Einleitung diente. Nun, aber dennoch wundert es mich nicht, dass Du dies NICHT verstehst!

    Auch Dir der Rat: Wer lesen kann ist klar im Vorteil. Diese Ausschnitte sind aus diversen Zeitungen hervorgegangen: FAZ, Die Welt, New York Times, usw.

    Aber natürlich, Milosevic hat Stöcke verteilt! Selbst in den 60er und 80er Jahren hat er das gemacht. Eigentlich war Milosevic auch TITO, man hat es aber nur nicht beweisen können!

    Natürlich, alles was ins albanische Schemata passt…entspricht der Wahrheit! Oder, was nicht passt, wird passend gemacht. Eine Frage an Dich, kleiner stumpfsinniger Freund: Wie kann es sein, dass die Zahl der Albaner im Kosovo stetig anwuchs, wenn sie doch permanent vertrieben wurden? Wenn man die Geschichte genauer betrachtet, und ich meine jetzt nicht die albanische Märchengeschichte, dann zieht sich der rote Faden der Vertreibung durchweg über die Serben, und nicht etwa über die Albaner.

  3. #33
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.090
    Zitat Zitat von Befehl223
    Zitat Zitat von skenderbegi
    Zitat Zitat von drenicaku
    quelle?

    4. Dr. Branko Gavela: Prehistorijska arheologija (Prehistoric archeology), third edition, Naucna knjiga, Belgrade 1979

    und deine nächste quelle?



    am ende steht zivela velika srbija.....
    ach lassen wir ihn doch .....
    ich meine schau mal wer sich an dieser diskussion beteiligt ??? :?:
    praktisch niemand und warum weil aus dem einfachen grund ,dass so wie es geschildert wird keiner glaubt und auch nicht zu glauben ist.
    überleg doch mal dieser berichtet das 182 professoren aus albanien in prishtina gelehrt haben... :?:
    soll das ein indiz oder welches motiv steckt dahinter? :?: :idea:
    in zürich ist ein drittel der professoren aus dem ausland.... :idea: :idea:

    wie gesagt es gibt ausser diesen künztel text keine auch nur ansatzweise belegte fakten die der serbsichen vision recht geben würden......

    aber wir kennen ,dass das war bei milos auch so da wurden den milos leuten stöcke verteilt in kosova um nachher sagen zu können die albaner hätten auf die serben eingeschlagen... :idea:

    im buch von SVEN MONNESLAND
    LAND OHNE WIEDERKEHR zulesen oder im film der tod von jugoslawien wird es auch angesprochen...


    bei allem respekt befehl223 aber das eis auf dem du dich befindest ist mehr als dünn....
    und mit dem heutigen tag und der sonne mache mir sorgen das du elend ertrinken könntest......

    ich bestreite es nicht ,dass es auch bei uns albanern nationalismus gibt aber in der grösse wie du ihn gerne hättest existiert dieser nicht....

    wir albaner wurden stehts von serben vertrieben und verfolgt und nicht umgekehrt das werden dir alle menschen die sich ansatzweise mit geschichte und kultur beschäftigen bestätigen....[u]
    Ja, es beteiligen sich nur zwei Dorftrottel, nichts anderes war auch zu erwarten. Diese Passagen gelten genau solchen Freizeitdemagogen, wie euch, weil ihr nicht selbstständig denken könnt.
    Deswegen bleibt euch ja auch nur die Möglichkeit des copy + paste, denn fundierte Texte und Berichte überfordern euren kleingeistigen Horizont.

    Was fixierst Du Dich denn so auf die Professoren? Man benötigt nicht viel Intelligenz, um zu verstehen, dass das als Einleitung diente. Nun, aber dennoch wundert es mich nicht, dass Du dies NICHT verstehst!

    Auch Dir der Rat: Wer lesen kann ist klar im Vorteil. Diese Ausschnitte sind aus diversen Zeitungen hervorgegangen: FAZ, Die Welt, New York Times, usw.

    Aber natürlich, Milosevic hat Stöcke verteilt! Selbst in den 60er und 80er Jahren hat er das gemacht. Eigentlich war Milosevic auch TITO, man hat es aber nur nicht beweisen können!

    Natürlich, alles was ins albanische Schemata passt…entspricht der Wahrheit! Oder, was nicht passt, wird passend gemacht. Eine Frage an Dich, kleiner stumpfsinniger Freund: Wie kann es sein, dass die Zahl der Albaner im Kosovo stetig anwuchs, wenn sie doch permanent vertrieben wurden? Wenn man die Geschichte genauer betrachtet, und ich meine jetzt nicht die albanische Märchengeschichte, dann zieht sich der rote Faden der Vertreibung durchweg über die Serben, und nicht etwa über die Albaner.
    du wirst in deiner opfer-rolle noch ertrinken und nichts davon mitbekommen....

    wie gesagt im vergleich zu anderen sind immerhin 2 user daraufeingegangen auf deine propaganda.

    doch anscheindend ist dir entgangen das nicht mal deine landesleute geschweige denn die "neutralen" user auf deine ;
    " such die haare in der suppe ." eingehen.... :idea: :?: 8O 8O


    am besten starte doch eine umfrage.....
    die wird sicher so erflgreich sein wie die unterstriftensammlung gegen die unabhängigkeits kosovas.... :P



    http://www.balkanforum.at/modules.ph...wtopic&t=15233

  4. #34
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.090
    hier noch von einer intelektuellen serbin....

    "Das Jugoslawische": Das ist die Natürlichkeit und selbstverständliche Toleranz, die Deutsche und andere Abkömmlinge zwangsweise homogenisierter Nationalstaaten hier so fasziniert - das Gegenstück zu der repressiven Einheit, die noch 1990 in Deutschland wieder einen Staat geschaffen hat. Man kann es sich leicht machen und einwenden, dass ja das "neue Europa" nur eingegriffen hat in einen blutigen Zerfallskrieg, den das tolerante Jugoslawien allein aus sich heraus hervorgebracht hat - in einem verständnislosen internationalen Umfeld zwar, aber doch mit eigener Brutalität, eigenem Hass und einer eigenen Dynamik der Ausgrenzung. Man darf sich ruhig auch wundern, warum in dem Essay zum Kosovo-Krieg die Albaner, die ja gewiss keine Engel waren und die man nicht verherrlichen muss, mit keinem Wort vorkommen. Bei allem falschen Pathos: Gestorben und vertrieben worden sind die Albaner ja wirklich. Es ist wohl kein Zufall, dass niemand unter den großen Intellektuellen in Jugoslawien selbst den Gegensatz zwischen dem "neuen" und dem "jugoslawischen" Europa so bewertet oder nur so gesehen hat wie Becejac -

    http://www.freitag.de/2007/13/07131401.php


    :idea: :idea: :idea: :idea:

    schöne serbische geschichte........ :? :? :?

    aber das sieht natürlich nur so aus als würde man alles verdrehen ,leugnen & abschreitten wollen bezw. nicht wahrhaben ..... :idea: :idea: :idea:

  5. #35

    Registriert seit
    09.09.2005
    Beiträge
    1.620
    Zitat Zitat von skenderbegi
    Zitat Zitat von Befehl223
    Zitat Zitat von skenderbegi
    Zitat Zitat von drenicaku
    quelle?

    4. Dr. Branko Gavela: Prehistorijska arheologija (Prehistoric archeology), third edition, Naucna knjiga, Belgrade 1979

    und deine nächste quelle?



    am ende steht zivela velika srbija.....
    ach lassen wir ihn doch .....
    ich meine schau mal wer sich an dieser diskussion beteiligt ??? :?:
    praktisch niemand und warum weil aus dem einfachen grund ,dass so wie es geschildert wird keiner glaubt und auch nicht zu glauben ist.
    überleg doch mal dieser berichtet das 182 professoren aus albanien in prishtina gelehrt haben... :?:
    soll das ein indiz oder welches motiv steckt dahinter? :?: :idea:
    in zürich ist ein drittel der professoren aus dem ausland.... :idea: :idea:

    wie gesagt es gibt ausser diesen künztel text keine auch nur ansatzweise belegte fakten die der serbsichen vision recht geben würden......

    aber wir kennen ,dass das war bei milos auch so da wurden den milos leuten stöcke verteilt in kosova um nachher sagen zu können die albaner hätten auf die serben eingeschlagen... :idea:

    im buch von SVEN MONNESLAND
    LAND OHNE WIEDERKEHR zulesen oder im film der tod von jugoslawien wird es auch angesprochen...


    bei allem respekt befehl223 aber das eis auf dem du dich befindest ist mehr als dünn....
    und mit dem heutigen tag und der sonne mache mir sorgen das du elend ertrinken könntest......

    ich bestreite es nicht ,dass es auch bei uns albanern nationalismus gibt aber in der grösse wie du ihn gerne hättest existiert dieser nicht....

    wir albaner wurden stehts von serben vertrieben und verfolgt und nicht umgekehrt das werden dir alle menschen die sich ansatzweise mit geschichte und kultur beschäftigen bestätigen....[u]
    Ja, es beteiligen sich nur zwei Dorftrottel, nichts anderes war auch zu erwarten. Diese Passagen gelten genau solchen Freizeitdemagogen, wie euch, weil ihr nicht selbstständig denken könnt.
    Deswegen bleibt euch ja auch nur die Möglichkeit des copy + paste, denn fundierte Texte und Berichte überfordern euren kleingeistigen Horizont.

    Was fixierst Du Dich denn so auf die Professoren? Man benötigt nicht viel Intelligenz, um zu verstehen, dass das als Einleitung diente. Nun, aber dennoch wundert es mich nicht, dass Du dies NICHT verstehst!

    Auch Dir der Rat: Wer lesen kann ist klar im Vorteil. Diese Ausschnitte sind aus diversen Zeitungen hervorgegangen: FAZ, Die Welt, New York Times, usw.

    Aber natürlich, Milosevic hat Stöcke verteilt! Selbst in den 60er und 80er Jahren hat er das gemacht. Eigentlich war Milosevic auch TITO, man hat es aber nur nicht beweisen können!

    Natürlich, alles was ins albanische Schemata passt…entspricht der Wahrheit! Oder, was nicht passt, wird passend gemacht. Eine Frage an Dich, kleiner stumpfsinniger Freund: Wie kann es sein, dass die Zahl der Albaner im Kosovo stetig anwuchs, wenn sie doch permanent vertrieben wurden? Wenn man die Geschichte genauer betrachtet, und ich meine jetzt nicht die albanische Märchengeschichte, dann zieht sich der rote Faden der Vertreibung durchweg über die Serben, und nicht etwa über die Albaner.
    du wirst in deiner opfer-rolle noch ertrinken und nichts davon mitbekommen....

    wie gesagt im vergleich zu anderen sind immerhin 2 user daraufeingegangen auf deine propaganda.

    doch anscheindend ist dir entgangen das nicht mal deine landesleute geschweige denn die "neutralen" user auf deine ;
    " such die haare in der suppe ." eingehen.... :idea: :?: 8O 8O


    am besten starte doch eine umfrage.....
    die wird sicher so erflgreich sein wie die unterstriftensammlung gegen die unabhängigkeits kosovas.... :P



    http://www.balkanforum.at/modules.ph...wtopic&t=15233
    Welche Opferrolle? Ich weise nur daraufhin, dass die Albaner selbst VOR einem Milosevic schon Unruhestifter, Vergewaltiger und Mörder waren. Dies ist auch für jeden ersichtlich. Das Problem der Albaner ist, sie kennen Geschichte erst seit 1999. Dies ist auch nicht verwunderlich, denn ihr seid (hier) alles Kinder, und habt es einfach nicht besser gelernt.

    Wie oder warum sollten Serben oder „neutrale“ (was sind neutrale User?) User auf diese Fakten eingehen? Es dient doch schließlich zur Aufklärung der unwissenden und ignoranten Albanerschar hier im Forum.

  6. #36

    Registriert seit
    09.09.2005
    Beiträge
    1.620
    Zitat Zitat von skenderbegi
    hier noch von einer intelektuellen serbin....

    "Das Jugoslawische": Das ist die Natürlichkeit und selbstverständliche Toleranz, die Deutsche und andere Abkömmlinge zwangsweise homogenisierter Nationalstaaten hier so fasziniert - das Gegenstück zu der repressiven Einheit, die noch 1990 in Deutschland wieder einen Staat geschaffen hat. Man kann es sich leicht machen und einwenden, dass ja das "neue Europa" nur eingegriffen hat in einen blutigen Zerfallskrieg, den das tolerante Jugoslawien allein aus sich heraus hervorgebracht hat - in einem verständnislosen internationalen Umfeld zwar, aber doch mit eigener Brutalität, eigenem Hass und einer eigenen Dynamik der Ausgrenzung. Man darf sich ruhig auch wundern, warum in dem Essay zum Kosovo-Krieg die Albaner, die ja gewiss keine Engel waren und die man nicht verherrlichen muss, mit keinem Wort vorkommen. Bei allem falschen Pathos: Gestorben und vertrieben worden sind die Albaner ja wirklich. Es ist wohl kein Zufall, dass niemand unter den großen Intellektuellen in Jugoslawien selbst den Gegensatz zwischen dem "neuen" und dem "jugoslawischen" Europa so bewertet oder nur so gesehen hat wie Becejac -

    http://www.freitag.de/2007/13/07131401.php


    :idea: :idea: :idea: :idea:

    schöne serbische geschichte........ :? :? :?

    aber das sieht natürlich nur so aus als würde man alles verdrehen ,leugnen & abschreitten wollen bezw. nicht wahrhaben ..... :idea: :idea: :idea:
    Tja, zu dumm nur, dass das aber rein gar nichts mit den Verhältnissen der 60er und 80er Jahre zu tun hat. Womit sollte also dieser Absatz etwas von dem, was Herr Küntzel schreibt, entkräften?

    Und zur oberen Passage noch mal: Kennst Du den Begriff „Ironie“? Les einfach den ganzen Absatz und versuch den Kontext zu verstehen. Vielleicht dauert es bei Dir etwas länger, aber es ist selbst für Dich machbar.

  7. #37

    Registriert seit
    30.03.2007
    Beiträge
    179
    Zitat Zitat von "Befehl223"

    [url
    http://www.balkanforum.at/modules.php?name=Forums&file=viewtopic&t=15233[/url]
    Welche Opferrolle? Ich weise nur daraufhin, dass die Albaner selbst VOR einem Milosevic schon Unruhestifter, Vergewaltiger und Mörder waren. Dies ist auch für jeden ersichtlich. Das Problem der Albaner ist, sie kennen Geschichte erst seit 1999. Dies ist auch nicht verwunderlich, denn ihr seid (hier) alles Kinder, und habt es einfach nicht besser gelernt.

    Wie oder warum sollten Serben oder „neutrale“ (was sind neutrale User?) User auf diese Fakten eingehen? Es dient doch schließlich zur Aufklärung der unwissenden und ignoranten Albanerschar hier im Forum.[/quote]

    Also das mit Unruhestifter, Vergewaltiger und Mörder ist mir sehr neu. Und dein Argument die Albaner würden die Geschichte erst seit 99 kennen, stimmt nicht. Ich habe alle Unruhen dort unten mit erlebt. Was ich auch miterlebt habe ist das mein Vater von der serbischen Polizei regelmäßig verprügelt wurde, weil er auf FRIEDLICHEN Demonstration mitgewirkt hatte.

    Wir haben damals gegen das serbische Regiem und die massive Gewalt die gegen uns Albaner angewendet wurde protestiert. Die einzigen die damals umgekommen sind, sind Albaner die von serbischen Polizisten verprügelt worden waren.

    Das war eine friedliche Demonstration. Wir haben Schilder in die Luft gehoben und gegen das Regiem und die brutale legi & exekutive Staatsgewalt protestiert.

    Jetzt sag du mir, wer die Mörder sind. Wenn du als Serbe Leute die für ihre Rechte demonstrieren als Unruhestifter siehst, dann scheint irgendetwas mit dir nicht zu stimmen.

  8. #38

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.391
    eine seite, die NUR über die Wahrheit schreibt, ist folgende

    http://www.kosovo.net/

    BITTE keine anderen Quellen bringen.


  9. #39

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.391
    hier einige bücher international anerkannter historiker die belgrad anerkennt.

    alles andere ist falsch, zB die Darstellung der Geschichte durch Noel Malcolm.....

    http://www.kosovo.net/default3.html

    und sehr sehr viele Quellen haben ihre infos aus der hauptstadt serbiens, was die geschichte kosovas angeht.

  10. #40

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.391

Seite 4 von 10 ErsteErste 12345678 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Nackt in der Moschee: Nationalismus im Kosovo
    Von TigerS im Forum Politik
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 03.07.2010, 14:48
  2. Die Wiege des albanischen Nationalismus ist der Kosovo
    Von FREEAGLE im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 07.11.2007, 22:46
  3. Albanische Versammlung in Fier für Kosovo
    Von Albanesi im Forum Politik
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 03.11.2007, 18:19
  4. Kosovo-(albanische) Mafia-Videoclips
    Von Balkan im Forum Rakija
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.12.2006, 15:37
  5. Albanische Bombenleger im Kosovo
    Von Jabulon im Forum Politik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.09.2006, 14:47