BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 28

Der albanische Samen

Erstellt von Albanesi2, 13.11.2005, 10:31 Uhr · 27 Antworten · 1.715 Aufrufe

  1. #1

    Registriert seit
    07.05.2005
    Beiträge
    4.214

    Re: Basileios II., der Bulgarentöter

    Zitat Zitat von Macedonian
    Ein großer Hellene der es den Slawo-Tataren richtig schön gegeben hat. In Griechenland ehrt man ihn sehr. Sehr viele Straßen in Griechenland (Vor allem in Nord-Griechenland) tragen seinen Namen.
    Wir waren auch so dumm gewesen..

    Wir holten die Vorfahren der Slawomakedoner aus Russland damit sie das Land bebauen und somit haben wir sie ins schöne Balkan gebracht ..denn in Sibirien wächst nichts.....sie verdanken uns denn Samen und die Blutspende..was in ihren Ader fliesst..sie verdanken uns die Schrift und denn orthodoxen Glauben ..also die Kultur ..denn Nationalnamen...somit das Existenzrecht.und der Dank ist ..das sie danach trachten uns auszulöschen..

  2. #2
    Avatar von lupo-de-mare

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.988

    Re: Basileios II., der Bulgarentöter

    Zitat Zitat von Albanesi2
    [.sie verdanken uns die Schrift und denn orthodoxen Glauben ..also die Kultur ..denn Nationalnamen...somit das Existenzrecht.und der Dank ist ..das sie danach trachten uns auszulöschen..
    Junge, Junge! Eure Schrift gibt es erst seit 1880! Wer will Euch auslöschen?? Leidest Du am Wochenende Verfolgungs Syndrom? :idea:

  3. #3

    Registriert seit
    07.05.2005
    Beiträge
    4.214

    Re: Basileios II., der Bulgarentöter

    Zitat Zitat von lupo-de-mare
    Junge, Junge! Eure Schrift gibt es erst seit 1880! Wer will Euch auslöschen?? Leidest Du am Wochenende Verfolgungs Syndrom? :idea:

    Ja natürlich ...nicht die Slawen wurden vom Balkan beeinflusst ...sondern die Slawen brachten den orthodoxen Glauben ins Balkan...nicht wahr?

    Sogar die Serben haben die Albaner das schreiben beigebracht ..

    Wolltest du damit sagen ...da du ja so ein Intelligenzbolzen du bist..kannst du mir auch sage wer die Leute waren , die das kyrillische Alphabet geschaffen haben.

  4. #4
    Avatar von lupo-de-mare

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.988

    Re: Basileios II., der Bulgarentöter

    Zitat Zitat von Albanesi2
    Zitat Zitat von lupo-de-mare
    Junge, Junge! Eure Schrift gibt es erst seit 1880! Wer will Euch auslöschen?? Leidest Du am Wochenende Verfolgungs Syndrom? :idea:

    Ja natürlich ...nicht die Slawen wurden vom Balkan beeinflusst ...sondern die Slawen brachten den orthodoxen Glauben ins Balkan...nicht wahr?

    Sogar die Serben haben die Albaner das schreiben beigebracht ..

    Wolltest du damit sagen ...da du ja so ein Intelligenzbolzen du bist..kannst du mir auch sage wer die Leute waren , die das kyrillische Alphabet geschaffen haben.
    Bevor Du hier Müll abladest, erkundige Dich erst einmal über die Fakten.

    Erst 1972 wurde die Albanische Schrift, entgültig geregelt und bedarf einer erneuten Überholung. Die Grammatik wurde von Slawischen Sprachen überwiegend übernommen.:!:

    Erst ab 1908, wurde die Albanische Schrift übernommen!

    Die Albanische Sprache

    Albanische Sprache aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
    http://de.wikipedia.org/wiki/Albanische_Sprache
    Albanisch - auf albanisch Shqip - ist eine indogermanische Sprache. Sie bildet einen eigenständigen Zweig innerhalb der indogermanischen Sprachfamilie. Sprachwissenschaftler halten es für möglich, dass das Albanische sich aus dem Idiom der alten Illyrer entwickelt hat, die in der Antike den westlichen Balkan bevölkert haben. Eindeutige Belege dafür lassen sich nur schwer beibringen, da das Illyrische nur in sehr wenigen Sprachzeugnissen (vor allem Personen- und Ortsnamen) überliefert ist. Aber auch eine Zuwanderung der Vorfahren der albanischen Volksgruppen in das heute Siedlungsgebiet kann nicht ausgeschlossen werden.

    Die albanische Sprache wird in Albanien, mehrheitlich im Kosovo, in einigen Teilen Serbiens und Montenegros und in Mazedonien gesprochen. Auch in Süditalien (ca. 90.000 Sprecher) und in Griechenland gibt es alteingesessene albanischsprachige Minderheiten.

    Insgesamt sprechen weltweit ca. 7 Mio. Menschen albanisch, davon ca. 3 Mio. in Albanien selbst, ca. 3 Mio. auf dem Gebiet des ehemaligen Jugoslawien und mehr als eine Million Emigranten in aller Welt.

    Es existieren zwei verschiedene Dialektgruppen: das Gegische und das Toskische. Die moderne albanische Schriftsprache wurde in der Mitte des 20. Jahrhunderts auf der Grundlage toskischer Dialekte entwickelt.

    Seit 1908 :!: :!: wird ausschließlich das lateinische Alphabet verwendet. Davor :!: wurde Albanisch auch in griechischer und arabischer Schrift geschrieben.

    Die Grammatik des Albanischen weist in der Struktur Ähnlichkeiten vor allem mit dem Rumänischen, Bulgarischen, Mazedonischen, aber auch mit der serbischen Form des Serbokroatischen :!: (siehe auch Sprachbund-Theorie).

    http://beqiraj.com/kosova/de/albanis...ache/index.asp :!:

    Und die Quelle ist sogar Original Albanisch :!: Vielleicht solltest Du Dir mal etwas Allgemeinbildung :!: beibringen, bevor Du jeden Blödsinn hier bringst.

  5. #5

    Registriert seit
    07.05.2005
    Beiträge
    4.214

    Re: Basileios II., der Bulgarentöter

    Zitat Zitat von lupo-de-mare

    Bevor Du hier Müll abladest, erkundige Dich erst einmal über die Fakten.

    Erst 1972 wurde die Albanische Schrift, entgültig geregelt und bedarf einer erneuten Überholung. Die Grammatik wurde von Slawischen Sprachen überwiegend übernommen.:!:

    Erst ab 1908, wurde die Albanische Schrift übernommen!

    Die Albanische Sprache

    Albanische Sprache aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
    http://de.wikipedia.org/wiki/Albanische_Sprache
    Albanisch - auf albanisch Shqip - ist eine indogermanische Sprache. Sie bildet einen eigenständigen Zweig innerhalb der indogermanischen Sprachfamilie. Sprachwissenschaftler halten es für möglich, dass das Albanische sich aus dem Idiom der alten Illyrer entwickelt hat, die in der Antike den westlichen Balkan bevölkert haben. Eindeutige Belege dafür lassen sich nur schwer beibringen, da das Illyrische nur in sehr wenigen Sprachzeugnissen (vor allem Personen- und Ortsnamen) überliefert ist. Aber auch eine Zuwanderung der Vorfahren der albanischen Volksgruppen in das heute Siedlungsgebiet kann nicht ausgeschlossen werden.

    Die albanische Sprache wird in Albanien, mehrheitlich im Kosovo, in einigen Teilen Serbiens und Montenegros und in Mazedonien gesprochen. Auch in Süditalien (ca. 90.000 Sprecher) und in Griechenland gibt es alteingesessene albanischsprachige Minderheiten.

    Insgesamt sprechen weltweit ca. 7 Mio. Menschen albanisch, davon ca. 3 Mio. in Albanien selbst, ca. 3 Mio. auf dem Gebiet des ehemaligen Jugoslawien und mehr als eine Million Emigranten in aller Welt.

    Es existieren zwei verschiedene Dialektgruppen: das Gegische und das Toskische. Die moderne albanische Schriftsprache wurde in der Mitte des 20. Jahrhunderts auf der Grundlage toskischer Dialekte entwickelt.

    Seit 1908 :!: :!: wird ausschließlich das lateinische Alphabet verwendet. Davor :!: wurde Albanisch auch in griechischer und arabischer Schrift geschrieben.

    Die Grammatik des Albanischen weist in der Struktur Ähnlichkeiten vor allem mit dem Rumänischen, Bulgarischen, Mazedonischen, aber auch mit der serbischen Form des Serbokroatischen :!: (siehe auch Sprachbund-Theorie).

    http://beqiraj.com/kosova/de/albanis...ache/index.asp :!:

    Und die Quelle ist sogar Original Albanisch :!: Vielleicht solltest Du Dir mal etwas Allgemeinbildung :!: beibringen, bevor Du jeden Blödsinn hier bringst.


    Lupo-de-mare ich bitte dich....

    Ich will dich jetzt nicht unterschätzen ....aber

    Ich denke weit drüber , was du nicht mal in deiner Phantasie dir vorstellen kannst ...

    Nicht die albanische Sprache besitzt serbische Lehnswörter ..sondern umgekehrt ..die serbische Sprache hat zahlreiche albanische Lehnswörter.

    Die das Wort Sonntag z.B


    Sonntag auf serbisch übersetzt...nämlich das Wort "Nedelja" oder Nedela....

    Aber welche Bezeichnung hat diese Wort?

    Also mit Sonne hat es bestimmt nicht zutun ..Sonne auf serbisch übersetzt , nämlich es heisst ...Sunce

    Also hat Nedela das auf serbisch Sonntag heisst ..keine Bedeutung dann hätte es auch so ähnlich wie Sunce=Sonne klingen können ..somit wurde dieses Wort von einer anderen Sprache übernommen...

    Es ist von der albanischen Sprache übernommen , denn Sonntag heisst auf albanisch = Diell , auch Sonne heisst auf albanisch= Dielli

    Und auf albanisch heisst Sonntag = E Della , Montag heisst auf albanisch = E Hena ..Hena bedeutet auch der Mond auf albanisch...E Marta = Dienstag....Marta ist auch albanische Wort für Mars..E Mirkur = Mittwoch ...Mirkur ist albanisches Wort für Merkur usw....

    http://de.wikipedia.org/wiki/Sonntag

    Die Bezeichnung Tag des Herrn lebt heute noch in vielen romanischen Sprachen als Bezeichnung des Sonntags fort: franz. Dimanche, ital. Domenica, spa. Domingo leiten sich von dies domini, der lateinischen Übersetzung des griechischen Kyriake heméra, ab.


    Liess mal hier...alle europäischen Sprachen ist der siebte Tag der Woche Sonntag...für die einst Römer war es der Tag des Herren..und bei denn Slawen bedeutet Sonntag garnichts...

    http://de.wikipedia.org/wiki/Samstag

    Samstag ist aufjedenfall jüdischer Herkunft , oder als wichtiger jüdischer Tag hergeleitet von Sabath aber wurde auch von denn christlichen Kulturen entnommen , so der Freitag , wichtiger Tag für die Muslime ist .....das Wort Sonntag ist ein weiterer Beweis das die Serben sich mit denn Albanern vermischt haben , nämlcih als Untertanen der Albaner....


    Ach ja hier noch die Beweise für die Wochentage und deren albanische Bedeutungen

    Albanisch E Hame = Mond , Montag

    http://de.wikipedia.org/wiki/Montag

    Der Name ist eine Lehnübersetzung aus dem Lateinischen dies lunae ("Tag der Mondgöttin Luna").

    http://de.wikipedia.org/wiki/Dienstag

    Albanisch E Marta = Mars , Diensttag

    Das Zeichen für den Dienstag ist ♂, welches unter anderem für den Mann und den Planeten Mars steht. Für die letztgenannte Herleitung spricht auch folgende Tatsache

    http://de.wikipedia.org/wiki/Mittwoch

    Albanisch E Mirkur = Merkur , Mittwoch

    Im Englischen deutet die Bezeichnung Wednesday auf Wotan, die germanische Entsprechung des Merkurs (lat. dies Mercurii); letztere lebt weiter in franz. mercredi und ital. mercoledi.

    usw , usw , usw bis sonntag

  6. #6
    Avatar von lupo-de-mare

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.988
    Wenn Du meinst!

  7. #7

    Registriert seit
    11.11.2005
    Beiträge
    2.766

    Re: Basileios II., der Bulgarentöter

    Zitat Zitat von Albanesi2
    Zitat Zitat von Macedonian
    Ein großer Hellene der es den Slawo-Tataren richtig schön gegeben hat. In Griechenland ehrt man ihn sehr. Sehr viele Straßen in Griechenland (Vor allem in Nord-Griechenland) tragen seinen Namen.
    Wir waren auch so dumm gewesen..

    Wir holten die Vorfahren der Slawomakedoner aus Russland damit sie das Land bebauen und somit haben wir sie ins schöne Balkan gebracht ..denn in Sibirien wächst nichts.....sie verdanken uns denn Samen und die Blutspende..was in ihren Ader fliesst..sie verdanken uns die Schrift und denn orthodoxen Glauben ..also die Kultur ..denn Nationalnamen...somit das Existenzrecht.und der Dank ist ..das sie danach trachten uns auszulöschen..

    Ihr seit doch einfach die ärmsten Kreaturen die auf dem Balkan rumlaufen.Zurück geblieben,ohne Ehre und einfach ein Bergvolk das von den Slawen und Türken gelehrt werden musste.
    Ihr seit einfach zurück geblieben.

  8. #8
    Avatar von Macedonian

    Registriert seit
    24.05.2005
    Beiträge
    5.739

    Re: Basileios II., der Bulgarentöter

    Zitat Zitat von Makedonec_Skopje
    ...den Slawen und Türken gelehrt werden musste.
    Ihr seit einfach zurück geblieben.
    Inwiefern?

  9. #9
    jugo-jebe-dugo

    Re: Basileios II., der Bulgarentöter

    Zitat Zitat von Albanesi2
    Lupo-de-mare ich bitte dich....

    Ich will dich jetzt nicht unterschätzen ....aber

    Ich denke weit drüber , was du nicht mal in deiner Phantasie dir vorstellen kannst ...

    Nicht die albanische Sprache besitzt serbische Lehnswörter ..sondern umgekehrt ..die serbische Sprache hat zahlreiche albanische Lehnswörter.
    Lupo hat recht,ihr habt viele slawische Wörter von uns übernommen und nicht umgekehrt.

    zB tri(drei) heißt auf albanisch auch tri. tri ist ein orginal slawisches Wort das auch bei Russen,Polen,Tschechen ect benutzt wird.

    piciklo(Fahrrad) habt ihr auch von uns übernommen

    weiter mit nedelja,pasulj(Bohnensuppe) und viele andere Wörter.

  10. #10

    Registriert seit
    07.05.2005
    Beiträge
    4.214
    Hej Leute was sollen diese Ausdrücke..ihr Slawen selbser habt in der Zeit davor im 6.Jahundert ..am Randgebiete des Zivilisation herumgegammelt...in der Zeit als ihr denn Balkan betrat und danach gewisser Zeit fingt ihr an gegen die Autochtonen um denn Balkan streitig zu machen...ich denke mir es war so abgelaufen ..der Balkan war in der Zeit wo es heftigste Kämpfe zwischen Basileios denn Griechen und Samuel denn Bulgaren ..Menschenleer geworden..

    Dann erst sind die Albaner erst wirklich und richtig in Erscheinung getreten....und breiteten sich wieder aus

    Die Kastriotis z.B von dem Skanderbeg stammt herrschten und das ist bewiesen und nachweisbar als Feudalherren ..die Region um Prizren und einen Teil der hohen Gebierge von Westmakedonien ...die Residenzstdt war Diber....ja sie regierten Teile von denn heutigen Kosovo und Westmakedonuiens..und ich glaube kaum das diese Herren über serbisches Volk oder bulgarisches Volk geherrscht haben...eher waren es orthodoxe Albaner.

    In denn hohen Scharrgebierge in Westmakeodniens nahe der albanischen Grenze..als Verbündete der Bulgaren vielleicht ..denn sonst hätten die dieses Gebiet nicht betreten dürfen..Skanderbeg war aufjedenfall Halbbulgare oder seine Mutter war eine ortodoxe Albanerin ..Serbin wohl kaum ....

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Albanische Sprache
    Von Spartaner im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 72
    Letzter Beitrag: 02.06.2009, 18:29
  2. albanische urgebiete
    Von Hamëz Jashari im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.03.2009, 23:21
  3. Das Albanische
    Von Syndikata im Forum Rakija
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.11.2007, 19:55