BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 33 von 44 ErsteErste ... 2329303132333435363743 ... LetzteLetzte
Ergebnis 321 bis 330 von 433

Albanische Sprache hat 5000 Jahre alte Wurzeln

Erstellt von Jean Gardi, 02.09.2012, 20:36 Uhr · 432 Antworten · 28.192 Aufrufe

  1. #321
    Avatar von TuAF

    Registriert seit
    10.02.2009
    Beiträge
    9.234
    turkisch/osmanische woerte im albanischen...


    Türkçe/ Arnavutça
    bakır/bakër
    kalay/kallaj
    çakal/çakall
    çekiç/çekiç
    kaymak/kajmak
    çadır/çadëre
    kafes/kafaz
    para/para
    pamuk/pambuku
    vişne/vishje
    maymun/majmun
    katran/katran
    kira/qira
    yastık/jastëk
    kılıf/këllëf
    inat/inat
    dayak/dajak
    sandık/sënduk
    hasır/hasër
    dolap/dollap
    çorap/çorap
    perde/perde
    lamba /lambë
    portakal/portokall

  2. #322

    Registriert seit
    20.01.2008
    Beiträge
    9.280
    Außer dem Dönerbudenbesitzer kenne ich keinen Türken der nicht gepöbelt hat, wenn ich jemanden kennenlernen durfte der nicht unverschämt war stellte sich heraus er ist Iraner/Afghane etc..

  3. #323
    Avatar von Aligatori

    Registriert seit
    02.11.2014
    Beiträge
    1.963
    Zitat Zitat von NovaKula Beitrag anzeigen
    Atentie! Sticla poate avea margini ascutite.
    Fa asamblarea pe o suprafata plana.

    Hat noch paar "accents" oder so bei paar a's und t's.
    Ist jetzt wie ne kleine Gebrauchsanleitung für nen Bilderrahmen.

    Vielleicht versteht du es ja.

    Rumänisch wurde Mitte des 19. Jahrhunderts voll romanisiert denke ich.
    Davor wohl eher bulgarischer Einfluss.
    Albanisch und Rumänisch teilen einige balkanromanische Begriffe aber im Albanischen ist das Balkanromanische zu gering und auch der Sprache angepasst (z.B. schreiben - lateinisch: scriebere, rumänisch: scrie albanisch:shkruaj) sodass ein Verständigen unmöglich ist. Man kann ab und zu mal ein paar einzelne Wörter verstehen wenn man rumänisch hört aber das wars.



    Albanisch und Rumänisch teilen sich aber auch weitere Wörter die nicht lateinischer Herkunft sondern thrakisch sind:

    Dakisches Substrat des Rumänischen[Bearbeiten]

    Die Rumänen sehen sich als direkte Nachfahren der Daker. Daher vermuten die Anhänger der dako-romanischen Kontinuitätstheorie, dass im modernen Rumänisch mindestens 160 lexikale Vererbungen aus dem dakischen Thrakisch, der Sprache der von den Römern unterworfenen Daker, bestehen. Die entsprechenden Wörter, z. B. balaur (Drache) oder brânză (Käse), werden als das dakische Substrat des rumänischen Wortschatzes angesehen. Zirka 90 dieser Begriffe findet man auch in der albanischen Sprache.


  4. #324
    Avatar von NovaKula

    Registriert seit
    24.10.2013
    Beiträge
    9.106
    Zitat Zitat von TuAF Beitrag anzeigen
    turkisch/osmanische woerte im albanischen...


    Türkçe/ Arnavutça
    bakır/bakër
    kalay/kallaj
    çakal/çakall
    çekiç/çekiç
    kaymak/kajmak
    çadır/çadëre
    kafes/kafaz
    para/para
    pamuk/pambuku
    vişne/vishje
    maymun/majmun
    katran/katran
    kira/qira
    yastık/jastëk
    kılıf/këllëf
    inat/inat
    dayak/dajak
    sandık/sënduk
    hasır/hasër
    dolap/dollap
    çorap/çorap
    perde/perde
    lamba /lambë
    portakal/portokall
    Meiste bestimmt persisch oder arabischer Ursprung

  5. #325
    Avatar von papodidi

    Registriert seit
    30.12.2011
    Beiträge
    13.512
    Zitat Zitat von der skythe Beitrag anzeigen
    Ihr stammt alle von den Türken,eure DNA ist mit den Menschen der Altai Region zu 99% identisch.
    Das ist wie mit dem Eisbär der sich über die Jahrtausende gefangen vom Eis zum Eisbärli verwandelt hat.
    Ich hoffe ihr seit mir nicht bös
    Iss ja ne dolle Erkenntnis, zumal alle Menschen dieses Planeten zu 99,9 % gleiches genetisches Erbgut haben, egal welcher Hautfarbe. Demnach wäre ich also auch ein Türke, iss ok, Alter, krieg ich Rabatt beim Dönermann...
    Also an den Genen kann man die Herkunft eines Volkes/Stammes leider nicht erkennen, wohl aber an ihrer Sprache durch die historisch-vergleichende Sprachwissenschaft!

  6. #326
    Avatar von Aligatori

    Registriert seit
    02.11.2014
    Beiträge
    1.963
    Zitat Zitat von TuAF Beitrag anzeigen
    turkisch/osmanische woerte im albanischen...


    Türkçe/ Arnavutça
    bakır/bakër
    kalay/kallaj
    çakal/çakall
    çekiç/çekiç
    kaymak/kajmak
    çadır/çadëre
    kafes/kafaz
    para/para
    pamuk/pambuku
    vişne/vishje
    maymun/majmun
    katran/katran
    kira/qira
    yastık/jastëk
    kılıf/këllëf
    inat/inat
    dayak/dajak
    sandık/sënduk
    hasır/hasër
    dolap/dollap
    çorap/çorap
    perde/perde
    lamba /lambë
    portakal/portokall

    Viele dieser Begriffe sind eigentlich nicht türkisch sondern persisch oder arabisch (perde, portokalli, kafaz) aber sie sind durch die Osmanen in die albanische Sprache gelangt.

  7. #327
    Avatar von der skythe

    Registriert seit
    23.03.2013
    Beiträge
    3.935
    Zitat Zitat von papodidi Beitrag anzeigen
    Iss ja ne dolle Erkenntnis, zumal alle Menschen dieses Planeten zu 99,9 % gleiches genetisches Erbgut haben, egal welcher Hautfarbe. Demnach wäre ich also auch ein Türke, iss ok, Alter, krieg ich Rabatt beim Dönermann...
    Also an den Genen kann man die Herkunft eines Volkes/Stammes leider nicht erkennen, wohl aber an ihrer Sprache durch die historisch-vergleichende Sprachwissenschaft!
    Oh man Papa,komm doch nicht gleich so kalt wie die Region in der ihr lebt.
    Ich sprach von der Eiszeit,und vor allem der Zeit danach.
    Welche Sprache ihr Deutschen mit den Neanderthalern entwickelt habt ist doch irrelevant

  8. #328
    Mudi
    Zitat Zitat von NovaKula Beitrag anzeigen
    Meiste bestimmt persisch oder arabischer Ursprung
    Ich geh nachher vielleicht näher darauf ein, aber ein Beispiel. TuAF denkt, dass das türkische Wort Portakal für Orange wirklich türkisch sei, dabei sagen auch wir Albaner Portokall weil:

    Die aus den gleichen Elternarten entstandene Bitterorange wird wegen ihrer gänzlich unterschiedlichen Verwendung von den süßen Orangen unterschieden. Während die Bitterorange spätestens im 11. Jahrhundert nach Italien gekommen ist, wurde die süße Variante erst im 15. Jahrhundert nach Europa eingeführt, wo sie zunächst fast ausschließlich in Portugal angebaut wurde. Heute ist die süße Orange die am häufigsten angebaute Zitrusfrucht der Welt.

  9. #329
    Avatar von Aligatori

    Registriert seit
    02.11.2014
    Beiträge
    1.963
    Zitat Zitat von Aligatori Beitrag anzeigen
    Albanisch und Rumänisch teilen einige balkanromanische Begriffe aber im Albanischen ist das Balkanromanische zu gering und auch der Sprache angepasst (z.B. schreiben - lateinisch: scriebere, rumänisch: scrie albanisch:shkruaj) sodass ein Verständigen unmöglich ist. Man kann ab und zu mal ein paar einzelne Wörter verstehen wenn man rumänisch hört aber das wars.



    Albanisch und Rumänisch teilen sich aber auch weitere Wörter die nicht lateinischer Herkunft sondern thrakisch sind:

    Dakisches Substrat des Rumänischen[Bearbeiten]

    Die Rumänen sehen sich als direkte Nachfahren der Daker. Daher vermuten die Anhänger der dako-romanischen Kontinuitätstheorie, dass im modernen Rumänisch mindestens 160 lexikale Vererbungen aus dem dakischen Thrakisch, der Sprache der von den Römern unterworfenen Daker, bestehen. Die entsprechenden Wörter, z. B. balaur (Drache) oder brânză (Käse), werden als das dakische Substrat des rumänischen Wortschatzes angesehen. Zirka 90 dieser Begriffe findet man auch in der albanischen Sprache.







    Auch interessant


    Dacian language[edit]


    The Dacian language was an Indo-European language spoken by the ancient Dacians, mostly north of the Danube river but also in Moesia and other regions south of the Danube. It may have been the first language to influence the Latin spoken in Dacia, but little is known about it. Dacian is usually considered to have been a northern branch of the Thracian language, and, like Thracian, Dacian was a satem language. About 300 words found only in Romanian or with a cognate in the Albanian language may be inherited from Dacian (for example: barză "stork", balaur "dragon", mal"shore", brânză "cheese").[citation needed] Some of these possibly Dacian words are related to pastoral life (for example, brânză "cheese"). Some linguists and historians have asserted that Albanians are Dacians who were not Romanized and migrated southward.[81]
    A different view is that these non-Latin words with Albanian cognates are not necessarily Dacian, but rather were brought into the territory that is modern Romania by Romance-speaking shepherds migrating north from Albania, Serbia, and northern Greece who became the Romanian people.[82]

    https://en.wikipedia.org/wiki/Romanian_language

  10. #330
    Avatar von Lorne Malvo

    Registriert seit
    25.06.2011
    Beiträge
    5.976
    Zitat Zitat von MUDI Beitrag anzeigen
    Es stimmt schon, dass Illyrien oder Illyrer den Albanern am Arsch vorbeigehen. Dass aber seit Generationen von unseren Vorfahren "Iliret" erzählt wird, ist keine Modeerscheinung.
    Von solchen Erzählungen habe ich noch nie etwas gehört. Abgesehen davon ist es ziemlich unwahrscheinlich, dass Illyrer ihre Eigenbezeichnung war.

Ähnliche Themen

  1. 1500 Jahre alte Bibel
    Von Barbaros im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 25.02.2012, 09:05
  2. Albanische Sprache
    Von Albion im Forum Kosovo
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 20.05.2011, 08:42
  3. Albanische Sprache
    Von Spartaner im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 72
    Letzter Beitrag: 02.06.2009, 18:29
  4. 500 Jahre alte Weltkarte gibt Rätsel auf
    Von Yutaka im Forum Naturwissenschaft
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 05.03.2008, 15:18
  5. 29 000 Jahre alte Siedlung in Serbien entdeckt
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 14.09.2005, 16:30