BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Aleksander Moisiu

Erstellt von Albanesi, 24.02.2005, 20:16 Uhr · 12 Antworten · 1.852 Aufrufe

  1. #1

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    5.698

    Aleksander Moisiu

    http://de.wikipedia.org/wiki/Alexander_Moissi

    http://www.geocities.com/spiritofalbania/alexmoissi.htm

    Aleksander Moisiu auch Moisi bzw. Moissi (* 2. April 1879 in Durrës, † 22. März 1935 in Lugano) war ein albanischer Schauspieler. Moisiu wuchs in Durrës, Triest und Graz auf und kam als 20jähriger nach Wien, wo er sich mit Unterstützung von Josef Kainz der Schauspielkunst zuwandte. 1898 spielte Moisiu am Burgtheater. Engagements am Neuen Deutschen Theater in Prag (1901) und in Berlin (seit 1904) waren Stationen seiner steilen Karriere. In der deutschen Hauptstadt wurde Moisiu in das Ensemble von Max Reinhardt aufgenommen, mit dem er 1911 auf Tourneé nach St. Peterburg ging. Dort wurde Moisiu für seine Interpretation des Ödipus gefeiert. An diesen Erfolg schlossen sich zahlreiche weitere Gastspielreisen durch ganz Europa und Nordamerika an.

    Moisius Repertoire umfasste das ganze Spektrum des europäischen Theaters von der antiken griechischen Tragödie bis zum Modernismus des 20. Jahrhunderts. Besonders bekannt wurden seine Interpretationen von Hamlet, Ödipus und Faust. Er spielte aber auch Hauptrollen in den Uraufführungen der Stücke Strindbergs und Hofmannsthals. 1920 verkörperte er als erster bei den Salzburger Festspielen die Titelrolle im "Jedermann". Moisiu wurde nicht zuletzt wegen seiner schönen Stimme und seinem für den Zuschauer immer fühlbaren emotionalen Engagement geschätzt. Er galt in der Zwischenkriegszeit als einer der größten deutschsprachigen Schauspieler.

    Zwischen 1910 und 1935 wirkte der Schauspieler an 10 Filmproduktionen, sieben davon Stummfilme, mit. 1934 erhielt Moisiu auf eigene Anfrage hin einen albanischen Pass, den er sich womöglich besorgte, weil er seine Zukunft im nationalsozialistischen Deutschland bedroht sah. Er starb aber im folgenden Jahr in der Schweiz, ohne das Land seiner Geburt je wieder besucht zu haben.

    Nichts desto trotz wird Moisiu in Albanien bis heute als der bedeutendste Schauspieler dieses Landes verehrt. Die Schauspielschule in Tirana und das Theater von Durrës tragen seinen Namen. Sein 60. Todestag wurde 1995 mit einem Jahr der Schauspielkunst begangen. In Durrës existiert eine Aleksander Moisiu-Stiftung, die sich der Pflege seines Erbes widmet.

    [Bearbeiten]
    Filme
    "Das Schwarze Los", 1913
    "Die Augen des Ole Brandis", 1913
    "Kulissenzauber", 1915
    "Sein einziger Sohn", 1915
    "Pique Dame", 1918, mit Johanna Terwin
    "Der Ring der drei Wünsche", 1918
    "Erborgtes Glück", 1919, mit Käthe Dorsch
    "Der Junge Goethe", 1919, mit Käthe Dorsch
    "Zwischen Tod und Leben", 1919, mit Maria Zelenka
    "Figaros Hochzeit", 1920, Figaro, mit Hella Moja, Eduard von Winterstein, Vera Schwarz, Gertrude Welcker
    "Die Nacht der Königin Isabeau", 1920, mit Fritz Kortner,
    "Kean", 1921, Kean, mit Camilla Horn
    "Die Königsloge", 1929, Edmund Kean, mit Camilla Horn
    "Lorenzo de Medici", 1935



    [Bearbeiten]
    Literatur
    Moisi, Vangjel: Alexander Moissi. [deutschsprachige Biographie] Tirana 1980.












  2. #2

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    1.190
    "Calimero" ist ein kleines schwarzes Küken mit einer halben Eischale auf dem Kopf. Er lebt in Albanien und erlebt dort mit seinen Freunden lustige und interessante Abenteuer.

    Calimero's Karriere begann eigentlich als Werbestar für Waschmittel, bekam jedoch aufgrund seiner großen Beliebtheit bald seine eigene Sendung.

    "Calimero" wurde bekannt durch den Satz:"BAAAAAAHHHH, MICH MAG NIEMAND !!!!!!!"

    [center:a6b06e26ff][/center:a6b06e26ff]

  3. #3
    Avatar von pravoslavac

    Registriert seit
    16.07.2004
    Beiträge
    1.791
    Zitat Zitat von Partibrejker
    "Calimero" ist ein kleines schwarzes Küken mit einer halben Eischale auf dem Kopf. Er lebt in Albanien und erlebt dort mit seinen Freunden lustige und interessante Abenteuer.

    Calimero's Karriere begann eigentlich als Werbestar für Waschmittel, bekam jedoch aufgrund seiner großen Beliebtheit bald seine eigene Sendung.

    "Calimero" wurde bekannt durch den Satz:"BAAAAAAHHHH, MICH MAG NIEMAND !!!!!!!"

    [center:47127af8ac][/center:47127af8ac]
    ich wusste doch das mich dieser calimero an diesen mosiuoi erinnert

  4. #4
    Avatar von lupo-de-mare

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.988
    Moisiu ist auch der Name von derzeitigen Staats Präsidenten von Albanien.

    Er ist die letzte Bastion, gegen das Organisierte Verbrechen, welche längst Minister Posten erkauft hat.


    siehe CIA Fact Buch.

  5. #5

    Registriert seit
    18.07.2004
    Beiträge
    9.182
    Was hat dieser Schauspieler mit Politik zu tun?

  6. #6
    Avatar von lupo-de-mare

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.988

    Aleksander Moisiu einer der berühmtesten Albaner

    Dem berühmten Albanischen Künstler - Schauspieler Aleksander Moisiu wurde jetzt in Wien ein Denkmal gebaut, wobei der Staatspräsident Alfred Moisiu bei der Einweihung in Wien dabei war.

    Moisiu der eine Deutsche Frau und einen Deutschen Grossvater hatte, gilt als bedeutungsvollster Schauspieler in Albanien


    Moisiu unveils A. Moisiu’s statue 9.10.2005

    http://sot.com.al/index.php?option=c...id=10710&lang=

    Aleksander Moisiu
    aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

    Alexander Moissi auch Aleksander bzw. Alessandro - Moisiu bzw. Moisi (Taufname Alessandro Moissi) (* 2. April 1879 in Triest; † 22. März 1935 in Wien) war ein albanischer Schauspieler.
    Alexander Moissi, 1906
    vergrößern
    Alexander Moissi, 1906

    Moissi wuchs in Triest und Durrës auf und kam als 19jähriger nach Wien, wo er sich mit Unterstützung von Josef Kainz der Schauspielkunst zuwandte. 1898 begann er seine Karriere als Komparse am Burgtheater. Engagements am Neuen Deutschen Theater in Prag (1901) und am Deutschen Theater in Berlin (seit 1904 bzw. 1905) waren Stationen seiner steilen Karriere. In der deutschen Hauptstadt wurde Moissi in das Ensemble von Max Reinhardt aufgenommen, mit dem er 1911 auf Tourneé nach St. Petersburg ging. Dort wurde Moissi für seine Interpretation des Ödipus gefeiert. An diesen Erfolg schlossen sich zahlreiche weitere Gastspielreisen durch ganz Europa und Nordamerika an.

    Moissis Repertoire umfasste das ganze Spektrum der europäischen Theaterliteratur von der antiken griechischen Tragödie bis zur Moderne. Besonders bekannt wurden seine Interpretationen von Hamlet, Ödipus, Jedermann und Fedja aus Leo Tolstois Lebendem Leichnam. Er spielte aber auch Hauptrollen in den Uraufführungen der Stücke Hauptmanns (Der weiße Heiland), Wedekinds (Frühlings Erwachen) und Hofmannsthals (Jedermann). 1920 verkörperte er als erster bei den Salzburger Festspielen die Titelrolle im "Jedermann". Moissi wurde nicht zuletzt wegen seiner schönen Stimme und seinem für den Zuschauer immer fühlbaren emotionalen Engagement geschätzt. Er galt vor allem in den Jahren vor dem Ausbruch des Ersten Weltkrieges als einer der größten deutschsprachigen Schauspieler, in der Zwischenkriegszeit wurde er immer mehr zum Starschauspieler, der sich zunehmend auf Tournee befand. In Berlin trat er nur noch als Gast auf. Sein Schauspielstil galt hier als antiquiert, und konnte sich nicht mehr mit Entwicklungen wie Expressionismus oder dem politischen Theater Brechts und Piscators messen.

    Zwischen 1910 und 1935 wirkte der Schauspieler an 10 Filmproduktionen, acht davon Stummfilme, mit. 1935 beantragte Moissi kurz vor seinem Tod sowohl die italienische wie auch die albanische Staatsbürgerschaft. Albanien verweigerte den Paß, Italien erkannte Moissi, der damals schon auf dem Sterbebett lag, als Bürger an. Er starb am 22. März 1935 in Wien. Er ist auf dem Friedhof von Morcote begraben.

    Moissi wird heute vor allem in Albanien als der bedeutendste Schauspieler dieses Landes verehrt, obwohl er es seit seiner Jugend nicht mehr besucht hatte. Die Schauspielschule in Tirana und das Theater von Durrës tragen seinen Namen. Sein 60. Todestag wurde 1995 mit einem Jahr der Schauspielkunst begangen. In Durrës existiert eine Aleksander Moisiu-Stiftung, die sich der Pflege seines Erbes widmet.

    Seine Frau Maria Moissi war Wienerin. Der Großvater mütterlicherseits, Konrad von Molo, ist in Wien geboren. Dieser produzierte unter anderem "Ludwig II." mit O. W. Fischer und mit Billy Wilder "1, 2, 3". Aleksander Moisiu ist der Urgroßvater des bekannten deutschen Schauspielers Gedeon Burkhard.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Aleksander_Moisiu
    Aleksander Moisiu

    (1879-1935)

    Famous Albanian Actor




    Acting is something that is very much of its place and time. The actors of yesteryear, if remembered at all, would seem quaint or overblown to us, and the French style of acting (for example) is always very different from the English or the German. In the early years of the 20th century one of the most famous actors was an Albanian: Aleksander Moisiu (sometimes known as Alexander Moissi).





    Moisiu was born in Durrës, of an Albanian father from Kavajë in Central Albania, and an Arbëresh mother (Arbëresh are the Albanians in South Italy). After a childhood in Durrës (Northern Albania), Trieste and Graz, the twenty-year-old Aleksander finally settled with his mother and two sisters in Vienna. It was there, with the encouragement and support of Austrian actor Josef Kainz (1858-1910), that Moisiu's career as one of great European stage actors of the early years of the twentieth century began. The following years took him to Prague and then to Berlin, where he became a protégé of Max Reinhardt (1873-1943).

    Moisiu followed the Reinhardt Ensemble to Russia in 1911 and was acclaimed in St. Petersburg by critic and dramatist Anatoliy Lunacharsky (1875-1933) for his interpretation of Œdipus.


    Travelling all over Europe and the Americas, his most famous rôle was Fedya in Tolstoi's Buried Alive (or The Living Corpse) - performed 1400 times by him, and seen by more than one and a half million people.


    http://www.geocities.com/spiritofalbania/alexmoissi.htm

  7. #7

    Registriert seit
    07.05.2005
    Beiträge
    4.214
    Glaub kaum das der jetzige Staatspräsident Alfred Moisiu mit den ehemaligen Schauspieler Alexander Moisiu verwandt sei..

  8. #8
    Avatar von lupo-de-mare

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.988
    Zitat Zitat von Albanesi2
    Glaub kaum das der jetzige Staatspräsident Alfred Moisiu mit den ehemaligen Schauspieler Alexander Moisiu verwandt sei..
    Alfred Moisiu kommt aus einer berühmten Albanischen Militär Familie. Ich glaube auch nicht, das er mit dem Schauspieler direkt verwandt ist.

  9. #9

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    5.698
    Zitat Zitat von lupo-de-mare

    Alfred Moisiu kommt aus einer berühmten Albanischen Militär Familie. Ich glaube auch nicht, das er mit dem Schauspieler direkt verwandt ist.
    http://www.hagalil.com/archiv/2006/06/ramaj.htm

    Es gab und gibt noch berühmte Personen jüdischer Abstammung, welche die albanische Kultur und Politik präg(t)en: so z. B. der berühmte Schauspieler des Burgtheaters zu Wien und Mitbegründer der Salzburger Festspiele, Alexander Moissi (Aleksandër Moisiu; 1879-1935); oder auch der heutige Präsident der Republik Albanien, Alfred Moisiu (geb. 1929), stammt aus der gleiche Familie, das heißt, auch er ist jüdischer Abstammung, was der Öffentlichkeit bislang kaum bekannt ist. Der bekannte deutsche Schauspieler in der Kriminalfilmserie "Kommissar Rex", Gideon Burkhard (geb. 1969), ist ein Urenkel von Alexander Moissi, und demnach auch jüdisch-albanischer Abstammung.

  10. #10

    Registriert seit
    15.01.2006
    Beiträge
    12.080
    tjaa wird sind halt kingz 8)

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Aleksander Dorin und seine Cetnikpropaganda
    Von CoolinBan im Forum Politik
    Antworten: 97
    Letzter Beitrag: 30.08.2017, 15:10
  2. Aleksander Ristic wird 65...........
    Von Metkovic im Forum Sport
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 30.06.2009, 20:22
  3. Aleksander Jevtić, ein Held.
    Von Grasdackel im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.03.2009, 21:40
  4. Stipcevic Aleksander?
    Von Revolut im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 06.11.2006, 19:16
  5. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 03.11.2005, 17:43